Umfrageergebnis anzeigen: Was haltet vom "Transhumanismus"?

Teilnehmer
44. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • der richtige Weg

    17 38,64%
  • unmoralisch und gefährlich

    25 56,82%
  • keine Meinung

    2 4,55%
+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 105

Thema: Transhumanismus

  1. #21
    Paluten Benutzerbild von Rocko
    Registriert seit
    14.03.2008
    Ort
    Erie/Pennsylvania/USA
    Beiträge
    7.269

    Standard AW: Was haltet vom "Transhumanismus"?

    Natuerlich muss der Mensch verbessert werden!
    Der Mensch hat dermassen viele unnoetige Eigenschaften, dass er zu oft irrational handelt!
    Free West Germany - Independence for the West German people!

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.752

    Standard AW: Was haltet vom "Transhumanismus"?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Jegliches elitäres, auf "Züchtung" und "Auswahl" gerichtetes Diskutieren, lässt sofort die Nazikeule bei unseren links-grünen Dumpfbacken tanzen.
    Eugenik wird ja ebenfalls vom "Transhumanismus" befürwortet.

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Ziel muss die Verschlankung der Menschheit auf 0,7Mrd. bis max. 1 Mrd. Menschen sein, um so Ressourcen zu sichern und den Öko-Kollaps hinaus zu zögern.
    Sollte diese Menschheit, die inzwischen moralisch/ethisch, weit hinter den technischen Errungenschaften zurückgeblieben ist; wo Gier, Bereicherung, Egoismus, Neid und Kulturkampf herrschen, noch die nächsten 50 Jahre überleben, könnte langsam das Zeitalter der Androiden anbrechen; unsere mittelfristig, bis fernen Nachkommen, die man dann wohl zum ersten Mal, als "echte" Menschen bezeichnen könnte.
    Damit befürwortest du aber den "Posthumanismus", denn Androide sehen ja nur so aus wie Menschen, sind aber keine.

    Wo bleiben bei dir die "verbesserten" Menschen?

  3. #23
    Re-Re-Educated Benutzerbild von derRevisor
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Gayrope
    Beiträge
    8.304

    Standard AW: Was haltet vom "Transhumanismus"?

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Eugenik wird ja ebenfalls vom "Transhumanismus" befürwortet.



    Damit befürwortest du aber den "Posthumanismus", denn Androide sehen ja nur so aus wie Menschen, sind aber keine.

    Wo bleiben bei dir die "verbesserten" Menschen?
    Was soll an Eugenik schlecht sein?

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.752

    Standard AW: Was haltet vom "Transhumanismus"?

    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Was soll an Eugenik schlecht sein?
    Das war keine Wertung von mir, Eugenik ist halt ein Bestandteil des "Transhumanismus".

    Wie stehst du zum "Transhumanismus"?

  5. #25
    Re-Re-Educated Benutzerbild von derRevisor
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Gayrope
    Beiträge
    8.304

    Standard AW: Was haltet vom "Transhumanismus"?

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Das war keine Wertung von mir, Eugenik ist halt ein Bestandteil des "Transhumanismus".

    Wie stehst du zum "Transhumanismus"?
    Klasse Standpunkt. Das sollte jedem halbwegs rational Denkenden einleuchten.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.752

    Standard AW: Was haltet vom "Transhumanismus"?

    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Klasse Standpunkt. Das sollte jedem halbwegs rational Denkenden einleuchten.
    Keine ethischen Bedenken?

  7. #27
    Re-Re-Educated Benutzerbild von derRevisor
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Gayrope
    Beiträge
    8.304

    Standard AW: Was haltet vom "Transhumanismus"?

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Keine ethischen Bedenken?
    Häh?

    Nachtrag:
    Ich habe schon immer gesagt, dass "intelligente" Maschinen der nächste logische Schritt der Evolution sind und den Menschen ablösen werden.

  8. #28
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.09.2011
    Beiträge
    11.059

    Standard AW: Was haltet ihr vom "Transhumanismus"?

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Der "Transhumanismus" sieht sich ja als eine Philosophie der Zukunft.

    Sein grundlegendes Ziel ist es die menschliche Evolution, mithilfe von Wissenschaft und Technik, zum Beispiel Gentechnik, zu steuern, um so den Menschen zu "verbessern".

    Am Ende dieses Weges könnte sogar eine körperlose Existenz ("Posthumanismus") stehen.

    Dabei kommen natürlich einige Fragen auf, z.B.:

    Ist eine "Verbesserung" des Menschen moralisch vertretbar, darf der Mensch "Gott spielen"?


    Ist der "Transhumanismus" die Zukunft?


    Für weitere Informationen kann man auch auf die Seite der deutschen Transhumanisten vorbeischauen: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wenn es einen Gott gibt,dann hat er uns die Fähigkeit gegeben Gottgleich zu denken,wie wir sehen.Und wenn wir diese Fähigkeit haben,warum sollen wir nicht versuchen Gottgleich zu sein ?

    Alles was den Menschen verbessern kann,sollten wir auch tun.Denn noch schlechter als jetzt ist wohl kaum möglich.In wie fern kann man das Gegenteil moralisch vertreten ?

  9. #29
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.179

    Standard AW: Was haltet ihr vom "Transhumanismus"?

    Es ist todsicher das wir unsere biologische Form verlassen werden.

    Wer möchte schon wenn erst mal die technischen Möglichkeiten da sind, seinen kostbaren Geist in diesem fragilen Gefäss aufbewahren?
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.759

    Standard AW: Was haltet ihr vom "Transhumanismus"?

    Posthumanismus ist mir zu Sci-Fi bzw. erscheint mir in mittleren Zeiträumen als nicht realistisch, völlig unabhängig davon ob sowas überhaupt wünschenswert wäre.

    Ich hatte zu einem ähnlichen Thema hierzuforum irgendwann mal einen Strang eröffnet.

    "Transhumanismus" hingegen findet schon heute statt, indem bestimmte Erbkrankheiten durch Blutuntersuchungen nicht weiter verbreitet werden (siehe z.B. [Links nur für registrierte Nutzer]).

    NB: die "deutsche" Wikipedia ist als Quelle zum Tay-Sachs Syndrom mal wieder völlig unbrauchbar, weil der ethnische Hintergrund der am häufigsten Betroffenen vornehm verschwiegen wird.

    Als erstes wird der Transhumanismus für breitere Schichten vermutlich dazu genutzt werden, um bestimmte Krankheiten wie Diabetes und Krebs aus dem Erbgut zu verdrängen. Diese Krankheiten verursachen nämlich enorme Kosten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 7

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

ethik

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

eugenik

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

evolution

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

transhumanismus

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

zukunft

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben