User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 25 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 247

Thema: Die vier Arten der Koranauslegung...

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von sparty2
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Direkt neben dem Zentrum der Macht...
    Beiträge
    1.827

    Die vier Arten der Koranauslegung...

    Hier im Forum werden immer wieder bestimmte Koransuren als Beleg für dies oder das herangezogen. Dabei fällt auf das die Suren oft recht unterschiedlich interpretiert werden und oft Streit über die "richtige" Form der Interpetation entsteht.
    Dazu möchte ich aus einem Aufsatz von Dr. Ömer Özsoy von der Universität Ankara zitieren, der die vier Arten der Koranauslegung demonstriert:
    (...)
    Zur Konkretisierung der vier unterschiedlichen Herangehensweisen an den Koran sollen ihre Interpretationen zu Sure 4: 34 erwähnt werden. Die ursprüngliche Bedeutung des Verses lautet bei Paret:

    Die Männer stehen über den Frauen, weil Gott sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Fauen?) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Fauen sind (Gott) demütig ergeben und geben acht auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist, weil Gott (darauf) acht gibt (d.h. weil Gott darum besorgt ist, dass es nicht in Öffentlichkeit kommt). Und wenn ihr fürchtet, dass (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Gott ist erhaben und groß.

    Die säkularistischen Modernisten verstehen den Vers entsprechend seiner ursprünglichen Bedeutung und sind nicht nur der Meinung, dass die koranischen Aussagen über Frauen in der Vergangenheit stehen geblieben sind und deshalb kein Bezugspunkt mehr sein können. Sie behaupten auch, dass der Koran die Modernisierung behindert.

    Die konservativen Traditionalisten verstehen den Vers auch entsprechend seiner ursprünglichen Bedeutung und meinen, dass der Inhalt immer noch genauso gültig sei. Dass die Männer über den Frauen stehen und sie eventuell schlagen dürfen, sei dann ein übergeschichtliches Prinzip. Wenn wir das unangenehm finden, dann ist es deshalb, weil unser Denken und Leben dem Islam entfremdet ist. Aus diesem Grund müssen wir unser Denken und die Außenwelt so umformen, dass wir diese Aussagen wörtlich anwenden können.

    Die eklektischen Reformisten sind mit der ursprünglichen Bedeutung nicht zufrieden, weil sie mit der modernen Vorstellungen von Beziehungen zwischen Mann und Frau nicht in Einklang gebracht werden kann. Da sie koranische Aussagen für übergeschichtlich halten, können sie es nicht zur Kenntnis nehmen, dass im Koran etwas vorkommen könnte, das modernen Werten und Überzeugungen widerspricht. Daher fühlen sie sich dazu gezwungen, dem Vers eine der Moderne entsprechende Bedeutung zu geben. Ihrer Suche verdanken wir die folgenden modernen Versionen des Verses: Statt “die Männer stehen über den Frauen”: Die Männer beaufsichtigen die Frauen; Die Männer sind Beschützer der Frauen; Die Männer passen auf die Frauen auf usw. Statt „und schlagt sie!“: Entfernt sie; verlasst sie; lasst sie ziehen; schickt sie anderswohin; habt mit ihnen Geschlechtsverkehr usw.

    Die islamischen Modernisten verstehen den Vers auch entsprechend seiner ursprünglichen Bedeutung und meinen, dass dieser Vers in seinen geschichtlichen Kontext zurückzuführen und als eine Anrede für die Araber des 7. Jahrhunderts zu betrachten ist. Denn in der Literatur wird überliefert, dass der Offenbarung die folgendes Ereignis zu Grunde lag: Eine Frau, die zu den Aristokraten angehörte, kam mit ihrem Vater zum Propheten und beklagte sich darüber, von ihrem Mann geschlagen zu werden. Daraufhin empfahl ihr der Prophet, dass sie zurückschlagen soll (At-Tabari). Diese Überlieferungen kann man vielleicht anzweifeln, doch ist es eine Tatsache gewesen, dass es auch bei den Arabern üblich war, Frauen zu schlagen. In diesem Vers handelt sich vielmehr darum, dass Männern, die ihre Frauen bei einer Auseinandersetzung zum Schlagen greifen, menschlichere Maßnahmen empfohlen werden als das Schlagen, wie Mahnung und Meiden.

    Dass man diesen historischen Kontext des Verses übersieht, führt zu Missverständnissen, als ob der Koran allen verheirateten Männern befiehlt, ihre Frauen zu schlagen, was nicht stimmt. Dieses Verständnis führt dann selbstverständlich entweder dazu, sowohl die geschichtliche Wahrheit als auch die ursprüngliche Bedeutung des Verses zu verfälschen, oder dazu, die Führung des Korans abzulehnen.
    (...)
    (Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer])

    sparty2

  2. #2
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    @sparty2

    Ich möchte dir mal eine wohltuende Sachlichkeit bescheinigen, die deine Beiträge merklich, auch qualitativ, von so manchen eifrigen "Islamverfechtern" und "Islampropagandisten" hier abheben!

  3. #3
    Oberfrangge
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    9.558

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    Zitat Zitat von sparty2 Beitrag anzeigen
    Hier im Forum werden immer wieder bestimmte Koransuren als Beleg für dies oder das herangezogen. Dabei fällt auf das die Suren oft recht unterschiedlich interpretiert werden und oft Streit über die "richtige" Form der Interpetation entsteht.
    Dazu möchte ich aus einem Aufsatz von Dr. Ömer Özsoy von der Universität Ankara zitieren, der die vier Arten der Koranauslegung demonstriert:

    (Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer])

    sparty2
    Wie kann es sein, dass das


    "UNERSCHAFFNES, EWIGES WORT GOTTES" interpretiert werden kann !!!!

    Also entschuldige bitte.

    Hat Djibril nicht deutlich gesprochen?
    Hat der "Prophet" nicht richtig zugehört?
    War der "Prophet" vielleicht schon ein bisschen senil?
    Oder sind alte arabischen Märchen durchgebrochen?

    Immer diese stereotypen Antworten:

    Du interpretierst nicht richtig!
    Du hast eine falsche Übersetzung!
    Das musst du so sehen!

    und und und und.

    Du, wir haben Augen im Kopf und können lesen
    und
    wir haben unsere 7. Sinne zusammen und können verstehen was wir lesen.

    Es ist nicht wie in den Koranschulen, wo Kindern was eingebläut wird, ohne dass DIE im geringsten verstehen, worum es überhaupt geht.

    Aber OHNE DIESE GEHIRNWÄSCHE ist dieser Koran auch nicht zu verstehen.
    Geändert von Wahabiten Fan (14.11.2006 um 21:35 Uhr)

  4. #4
    Oberfrangge
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    9.558

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    Zitat Zitat von Bernhard44 Beitrag anzeigen
    @sparty2

    Ich möchte dir mal eine wohltuende Sachlichkeit bescheinigen, die deine Beiträge merklich, auch qualitativ, von so manchen eifrigen "Islamverfechtern" und "Islampropagandisten" hier abheben!
    Das ändert aber Nicht´s an der Sache!

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von sparty2
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Direkt neben dem Zentrum der Macht...
    Beiträge
    1.827

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    Zitat Zitat von Wahabiten Fan Beitrag anzeigen
    Wie kann es sein, dass das


    "UNERSCHAFFNES, EWIGES WORT GOTTES" interpretiert werden kann !!!!

    Also entschuldige bitte.

    Hat Djibril nicht deutlich gesprochen?
    Hat der "Prophet" nicht richtig zugehört?
    War der "Prophet" vielleicht schon ein bisschen senil?
    Oder sind alte arabischen Märchen durchgebrochen?

    Immer diese steretypen Antworten:

    Du interpretierst nicht richtig!
    Du hast eine falsche Übersetzung!
    Das musst du so sehen!

    und und und und.
    Demnach gehörst Du zu den "konservativen Traditionalisten". Daher vermutlich auch Dein Name... :]
    Ich frage mich nur warum Du den anderen so vehement ihre Koraninterpretation absprichst?

    sparty2

  6. #6
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    Zitat Zitat von Wahabiten Fan Beitrag anzeigen
    Das ändert aber Nicht´s an der Sache!
    hab ich auch nicht behauptet!

  7. #7
    Oberfrangge
    Registriert seit
    27.10.2006
    Beiträge
    9.558

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    Zitat Zitat von sparty2 Beitrag anzeigen
    Demnach gehörst Du zu den "konservativen Traditionalisten". Daher vermutlich auch Dein Name... :]
    Ich frage mich nur warum Du den anderen so vehement ihre Koraninterpretation absprichst?

    sparty2
    Du bist gewaltig im Irrtum!

    Ich bin von fast 10 Jahren Aufenthalt bei den "Rechtgläubigen" und davon über 4 Jahre im Lande des "Propheten" so geprägt, dass ich zum "Wahabiten FAN" geworden bin.

    Und vor Allem! Diese Toleranz! Diese Friedfertigkeit! Ich bin heute noch überwältigt!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von sparty2
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Direkt neben dem Zentrum der Macht...
    Beiträge
    1.827

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    Zitat Zitat von Wahabiten Fan Beitrag anzeigen
    Du bist gewaltig im Irrtum!

    Ich bin von fast 10 Jahren Aufenthalt bei den "Rechtgläubigen" und davon über 4 Jahre im Lande des "Propheten" so geprägt, dass ich zum "Wahabiten FAN" geworden bin.

    Und vor Allem! Diese Toleranz! Diese Friedfertigkeit! Ich bin heute noch überwältigt!
    Schön Dein Sarkassmus... :cool2:

    Aber zurück zum Thema. Warum liegen die islamischen Modernisten mit ihrer Meinung falsch? Warum favorisierst Du die konservative Deutung des Koran so sehr und sprichst den anderen die Rechtmässigkeit ihrer Auslegung ab? ?(

    Ömer Özsöy ist einer der wichtigsten Refomtheologen der Türkei (neben Mehmet Pacaci und Adil Ciftci und Ilhami Güler) und seine wissenschftlichen Arbeiten haben in der Türkei einiges Gewicht, zumal der Präsident der türkischen Religonsbehörde (Diyanet), der Reformtheologe Ali Bardakoglu, die Anpassung des Islam an die Moderne zunehmend in den Mittelpunkt der Arbeit des Diyanet stellt.
    Es geht hier also nicht nur um theoretisches Blabla sondern diese Arbeiten haben sehr konkrete Auswirkungen auf den Islam in der Türkei, zumal die Dekane der anderen 23 theologischen Fakultäten des Landes nahezu ausnahmslos ebenfalls Absolventen der gleichen Fakultät in Ankara sind sind. ([Links nur für registrierte Nutzer])

    sparty2

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von sparty2
    Registriert seit
    15.01.2004
    Ort
    Direkt neben dem Zentrum der Macht...
    Beiträge
    1.827

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    Zitat Zitat von Bernhard44 Beitrag anzeigen
    Ich möchte dir mal eine wohltuende Sachlichkeit bescheinigen, die deine Beiträge merklich, auch qualitativ, von so manchen eifrigen "Islamverfechtern" und "Islampropagandisten" hier abheben!
    Es ist nur schade, dass die erhoffte Diskussion nicht wirklich in Gang kommt. Scheinbar muss das Niveau hier im Forum sehr viel teifer sein um einen Strang "interessant" zu machen...

    sparty2

  10. #10
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Die vier Arten der Koranauslegung...

    Sind diese vier Hauptströmungen eigenständige "Schulen"? Gibt es eine dominierende "Schule" und gibt es Bestrebungen einer modernen einheitlichen Auslegung?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neonazigruppe als Terroristen
    Von Touchdown im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 00:42
  2. SCHWEDEN - Vier Atomkraftwerke nach schwerem Störfall abgeschaltet
    Von SAMURAI im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 19:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben