+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 60

Thema: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

  1. #1
    Mod - OUT OF ORDER Benutzerbild von basti
    Registriert seit
    26.04.2003
    Ort
    Zona Korruptia / Schilda
    Beiträge
    4.623

    Standard Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Protest gegen Neonazis und Autonome
    600 Menschen demonstrieren in Lübben gegen Extremismus


    EPD

    LÜBBEN. Unter dem Motto "Lübben bekennt Farbe gegen Extremismus" haben in der Spreewaldstadt am Sonnabend rund 600 Menschen friedlich gegen einen Neonaziaufmarsch und eine zeitgleich stattfindende Antifa-Demonstration protestiert. Zu der Veranstaltung auf dem Marktplatz der Stadt hatte ein Bündnis aus Stadtverwaltung, Parteien und der beiden Kirchen aufgerufen.
    [...]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    hervorragend, die mitte steht endlich gegen die asozialen und kriminellen elemente von links und rechts auf.
    bin gespannt wie die dummbatzen beider lager das in ihren "indy-medien" kommentieren.

    vielleicht gibt es ja bald einen extremismus der mitte, dann wird mit links und rechts endgültig aufgeräumt.

    Laßt kein faules Geschwätz aus eurem Mund gehen, sondern redet, was gut ist, was erbaut und was notwendig ist, damit es Segen bringe denen, die es hören.

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von basti Beitrag anzeigen
    hervorragend, die mitte steht endlich gegen die asozialen und kriminellen elemente von links und rechts auf.
    Da kannste mal sehen, wie verblödet die bumstoitsche Bevölkerung inzwischen ist. Demonstrieren gegen die extrem reaktionären Kräfte wie auch gegen deren Gegner. Verständlich, denn der Durchschnittsbumstoitsche hätte es gern für die Anderen nur ein wenig reaktionär und dabei für sich ein wenig fortschrittlich. Das ist, als wollte eine Frau ein bißchen schwanger sein. Wie aber eine Frau nur richtig schwanger werden kann, bekommen diese Dummköpfe durch ihr Handeln auch richtig reaktionäre Politik.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    374

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Jeder Mensch ist, sobald er eigenständig politisch denkt,
    entweder links oder rechts.
    (Das heißt ja nicht, dass sich die politische Einstellung im Laufe des
    Lebens nicht ändern könnte.)
    Das wollen die meisten Leute aber nicht wahrhaben und zählen
    sich daher selbst zur "Politischen Mitte".

    Diese ist aber eine Illusion, mit der diese Menschen anderen und
    sich selbst suggerieren wollen, sie würden keiner Ideologie anhängen
    und wären politisch unvoreingenommen.

    Ich glaube es war Goethe, der die Sache einmal ungefähr
    folgendermaßen einmal auf den Punkt brachte:" Ich kann versprechen,
    nach bestem Wissen und Gewissen zu urteilen.Ich kann aber nicht versprechen,
    unparteiisch zu sein. "


    In Ländern die politisch links orientiert sind, ist die "Mitte" daher
    auch eher links und in rechtsorientierten eher rechts.
    " Vae victis! "

    " Meinungen sind wie Nägel. Je mehr man auf sie einschlägt, desto tiefer dringen sie ein. "

    -Chinesisches Sprichwort

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    39.365

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Teutone Beitrag anzeigen
    Jeder Mensch ist, sobald er eigenständig politisch denkt,
    entweder links oder rechts.
    (Das heißt ja nicht, dass sich die politische Einstellung im Laufe des
    Lebens nicht ändern könnte.)
    Das wollen die meisten Leute aber nicht wahrhaben und zählen
    sich daher selbst zur "Politischen Mitte".

    Diese ist aber eine Illusion, mit der diese Menschen anderen und
    sich selbst suggerieren wollen, sie würden keiner Ideologie anhängen
    und wären politisch unvoreingenommen.

    Ich glaube es war Goethe, der die Sache einmal ungefähr
    folgendermaßen einmal auf den Punkt brachte:" Ich kann versprechen,
    nach bestem Wissen und Gewissen zu urteilen.Ich kann aber nicht versprechen,
    unparteiisch zu sein. "


    In Ländern die politisch links orientiert sind, ist die "Mitte" daher
    auch eher links und in rechtsorientierten eher rechts.

    Aber man kann seiner eigenen Ideologie folgen anstatt das nachzuplappern was andere sagen.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Aber man kann seiner eigenen Ideologie folgen anstatt das nachzuplappern was andere sagen.
    Man kann. Aber die Meisten meinen, sie hätten gar keine Ideologie und vertreten dabei die Ideologie ihrer Herren, die behaupten, auch keine zu haben.

    Was Gemeinhin "Mitte" genannt wird, ist reaktionär, weil es nicht konsequent progressiv ist. Wie die "Bloß-kein-Extremismus"-Dummköpfe.

    Was soll an extrem fortschrittlich oder extrem gut auszusetzen sein? Für diese Dödel wohl, daß es extrem ist.

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    39.365

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Schleifenträger Beitrag anzeigen
    Man kann. Aber die Meisten meinen, sie hätten gar keine Ideologie und vertreten dabei die Ideologie ihrer Herren, die behaupten, auch keine zu haben.

    Was Gemeinhin "Mitte" genannt wird, ist reaktionär, weil es nicht konsequent progressiv ist. Wie die "Bloß-kein-Extremismus"-Dummköpfe.

    Was soll an extrem fortschrittlich oder extrem gut auszusetzen sein? Für diese Dödel wohl, daß es extrem ist.
    Eine feste Definition der politischen "Mitte" gibt es nicht. Und nicht alles was nicht Progressiv ist Konservativ/Reaktionär. Eine Ideologie hatt jeder aber nicht jeder folgt einer, Viele Leute haben wie gesagt ihre eigene Ideologie.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2006
    Beiträge
    374

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Aber man kann seiner eigenen Ideologie folgen anstatt das nachzuplappern was andere sagen.
    Sicher, jeder Mensch hat eine individuelle politische
    Ausrichtung und Weltsicht.
    Mit "Ideologien" meinte ich das, was gemeinhin auch
    als solche definiert und bekannt sind, wie da wären:
    Sozialismus, Faschismus, Konservatismus, Liberalismus etc.

    Wenn man aber jede dieser persönlichen Ausrichtungen
    auch als Ideologie bezeichnet, gibt es demnach praktisch Milliarden
    von Ideologien.
    Aber das ist eben letztlich Definitionssache.
    " Vae victis! "

    " Meinungen sind wie Nägel. Je mehr man auf sie einschlägt, desto tiefer dringen sie ein. "

    -Chinesisches Sprichwort

  8. #8
    Dār al-Harb Benutzerbild von ochmensch
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Eastside
    Beiträge
    16.366

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Schleifenträger Beitrag anzeigen
    Man kann. Aber die Meisten meinen, sie hätten gar keine Ideologie und vertreten dabei die Ideologie ihrer Herren, die behaupten, auch keine zu haben.

    Was Gemeinhin "Mitte" genannt wird, ist reaktionär, weil es nicht konsequent progressiv ist. Wie die "Bloß-kein-Extremismus"-Dummköpfe.

    Was soll an extrem fortschrittlich oder extrem gut auszusetzen sein? Für diese Dödel wohl, daß es extrem ist.
    Das sehe ich ausnahmsweise mal ähnlich. Wenn extreme Umstände extremer Veränderungen bedürfen, kann man die, die diese befürworten nicht gleich als pauschal schlecht deklarieren.
    Extreme Veränderungen zu wollen ist also nicht das Problem. Die extremen Mittel, mit denen man sie erreichen will, sind es.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von ochmensch Beitrag anzeigen
    Die extremen Mittel, mit denen man sie erreichen will, sind es.
    Die Herrschenden setzen auch extreme Mittel ein, ihr reaktionäres System fortzusetzen. Mit Wattebällchen ist dem wohl kaum beizukommen.

  10. #10
    Dār al-Harb Benutzerbild von ochmensch
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Eastside
    Beiträge
    16.366

    Standard AW: Mitte gegen Links- und Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Schleifenträger Beitrag anzeigen
    Die Herrschenden setzen auch extreme Mittel ein, ihr reaktionäres System fortzusetzen. Mit Wattebällchen ist dem wohl kaum beizukommen.
    Diese Mittel sind aber nur indirekt extrem. Da geht es mehr darum, politische Meinungen zu lenken bzw. von bestimmten Dingen abzulenken. Solche Mittel hat natürlich nur der Machthaber.
    Falls du jetzt aber auf das vorübergehende Einsperren irgendwelcher Radaubrüder angespielt haben solltest... naja... kein Kommentar.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Große Reden
    Von Aufklärer im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 16:44
  2. Prodi Mitte Links Bündnis aus Sozialdemokraten Kommunisten Rot-Rot-Grüne
    Von timoeyr im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 20:22
  3. Links? rechts? Mitte? Was waere besser fuer Deutschland?
    Von aloute im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.02.2004, 23:34

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben