User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Stasi-Mann wird Erzbischof

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    In der Zukunft
    Beiträge
    17.225

    Standard Stasi-Mann wird Erzbischof

    aber nur in Polen.................

    überall wird die Personaldecke knapp, daher die ungewöhnlichen Mittel !



    Für die polnische Kirche ist es der größte Skandal seit dem Ende der Sowjetunion. Der neue Erzbischof von Warschau, Stanislaw Wielgus, hat öffentlich eingestanden, für den kommunistischen Geheimdienst Polens gearbeitet zu haben.

    Der christliche Genosse hatte dies bis zuletzt geleugnet.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    So langs kein Gestapo Mann ist, geht es noch. Da siehste mal, wie flexibel die Stasi ist.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    In der Zukunft
    Beiträge
    17.225

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    Die Kirche hat immer schon reibungslos mit allen Staatsformen zusammengarbeitet.

  4. #4
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.413

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    Zitat Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
    Die Kirche hat immer schon reibungslos mit allen Staatsformen zusammengarbeitet.
    Das ist natürlich eine gewohnt dämliche Lüge Walter Hofers.
    Ansonsten soll der Bischof zurücktreten.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    In der Zukunft
    Beiträge
    17.225

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich eine gewohnt dämliche Lüge Walter Hofers.
    Ansonsten soll der Bischof zurücktreten.
    Warum sollte er das ?

    Du hast dich von der Kirchengeschichte wohl befreien lassen. Stolpe hat auch mit der SED zusammengearbeitet und der Kulturkampf unter Bismarck oder der zwielichtige Pius XII z.Z. des Nationalsozialismus sagen dir nichts.

  6. #6
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.413

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    Zitat Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
    Warum sollte er das ?

    Du hast dich von der Kirchengeschichte wohl befreien lassen. Stolpe hat auch mit der SED zusammengearbeitet und der Kulturkampf unter Bismarck oder der zwielichtige Pius XII z.Z. des Nationalsozialismus sagen dir nichts.
    Kulturkampf? Bismarck? Ja ist denn die Katholische Kirche schuld, wenn sie von Bismarck bekämpft wird? Du redest wirr.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    2.523

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    Zitat Zitat von Walter Hofer Beitrag anzeigen
    ... oder der zwielichtige Pius XII z.Z. des Nationalsozialismus ...
    Zwielichtig? Pius XII? Erklär mal, was Du darunter verstehst.

    ... FRAGE: In ihren Schriften wünschen sie sich, dass eine neue jüdische Geschichtsschreibung hinsichtlich des "Falles Pius XII." aufkomme, wie meinen sie das?

    Dalin: Ich glaube, das es von jüdischer Seite Zeit ist, Hand anzulegen, um die Beziehungen Pius XII. zur Shoah zu rekonstruieren, indem man sich mehr an die Fakten hält, was Pius wirklich für die Juden getan hat. Daraus entstünden diametral entgegengesetzte Schlussfolgerungen hinsichtlich des Buches von Cornwell, das unglücklicherweise den Titel trägt: Der Papst Hitlers. Pius war nicht der Papst Hitlers, sondern der größte Unterstützer, den die Juden je hatten, und das, als sie es auch wirklich am meisten brauchten. Diese neue Geschichtsschreibung sollte auf dem Urteil basieren, das seine Zeitgenossen über seine Bemühungen abgaben.

    Der Pacelli-Papst war ein Gerechter der Nationen, dem man anerkennen muss, dass er Hunderttausende von Juden geschützt und gerettet hat. Es ist schwierig, sich vorzustellen, dass sich so viele jüdische Persönlichkeiten auf verschiedenen Kontinenten alle getäuscht haben, als sie voll des Lobes waren über das Verhalten des Papstes während des Krieges. Ihre Dankbarkeit Pius XII. gegenüber währte sehr lange und sie war genuin und tiefgehend.


    quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Anobsitar (06.01.2007 um 14:23 Uhr)

  8. #8
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    9.978

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    Was solls! Er hat es zugegeben und in Rumänien und unter den Nazis, war es genauso.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.09.2006
    Beiträge
    2.523

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Was solls! Er hat es zugegeben und in Rumänien und unter den Nazis, war es genauso.
    Was war in Rumänien unter welchen Nazis eigentlich genauso wie in Polen unter der Sowjetherrschaft? Irgndwie geht das allgemeine Geplapper oft schon gehörig auf den Nerv!

    Ich würde durchaus gerne wissen, worum es da eigentlich wirklich geht - denn ich habe nicht die geringste Vorstellung davon, was da in Polen jetzt wirklich passiert ist. Polen ist das Land der Märchen und Mythen und des Antisemitismus, des Deutschenhasses und der europäischen Herrschaftsansprüche - mehr weiß ich über dieses Land eigentlich nicht.

    Wenn da ein Priester Priester und andere Gläubige ausgespäht hat und an die Staatsmacht verraten hat, dann ist das natürlich ein tiefgehender Vertrauensbruch. Wie man so einen Vertrauensbruch kitten kann ist mir unvorstellbar. Bei Politikern mag sowas angehen - aber doch nicht bei einem Bischof. "Ich wasche meine Hände in Unschuld" ist kein Verhalten das eines Bischofs würdig ist.
    Geändert von Anobsitar (06.01.2007 um 17:27 Uhr)

  10. #10
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Stasi-Mann wird Erzbischof

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Was solls! Er hat es zugegeben und in Rumänien und unter den Nazis, war es genauso.
    war da ein Bischof bei der Gestapo, gibt es für die Aussage einen Quellennachweis?
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wenn Stasi die Stasi überprüft !
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 19:19
  2. Die Analyse des weiblichen Charakters
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 00:01
  3. So bestialisch erschoss die StaSi einen unschuldigen jungen Mann
    Von Kenshin-Himura im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 15:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben