+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von blumenau
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.051

    Standard Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    Es ist alles so einfach.

    Dies ist ein Schnippsel aus dem Internet, aufgefangen im Freigeist-forum, und das bringt es auf den Punkt, was hier abgeht:


    Zitat:

    Boa, die Seite ist ne Bombe!
    Ich habe sie direkt mal meinen Favoriten zugefügt.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    (Hier mal ein paar Ausschnitte)

    Warum werden wir arbeitslos?
    Darüber schweigt die Chaos-Truppe in Berlin!

    Grund allen Übels, ist die EU samt einer angeblich notwendigen Globalisierung (offener Welthandel). Was bringt uns die EU: Die EU hat 2004 alle Einfuhrzollgebühren ersatzlos gestrichen, damit die Großunternehmen z. B. in den neuen Mitgliedsländern zu Löhnen (z. T. von unter einem Euro) produzieren können um z.B. die fertigen Waren in Deutschland teuer verkaufen zu können. Immer mehr Großfirmen bereiten die Verlagerung von Produktionsstätten in die Ostländer vor. Da auch die Verlagerung der Produktionsbetriebe großzügig mit unseren Steuergeldern subventioniert wird und alle Investitionen im Ausland von der Steuer in Deutschland abgeschrieben werden können, verdienen die Firmen sich dabei noch zusätzlich eine goldene Nase.

    Das prekäre ist natürlich das schrittweise auch die Zulieferindustrie abwandern muss, um immer günstiger produzieren zu können, damit die Unternehmen noch zweistellige Milliardengewinne einfahren können. Zusätzlich erhalten die Firmen dann im Ausland oft noch EU-Fördermittel wenn sie dort ansiedeln! Dafür zahlt Deutschland u. a. jedes Jahr Beitragsgelder von über 23 Milliarden Euro an die EU.

    Stellen Sie sich vor, Sie können z. B. in Polen ein Haus bauen, die polnische Regierung verspricht Ihnen Steuerfreiheit bis 2017 und fördert Ihr Haus noch mit 100.000 Euro. Wer würde da wiederstehen?
    Zusätzlich können Sie die Ausgaben für Ihr Haus von der Steuer zu 100 % absetzen. Und wenn die Steuerfreiheit 2017 aufhört bauen Sie sich ein Haus in Rumänien oder Bulgarien, und das Haus in Polen verkaufen Sie zu höchstpreisen wieder. Wer könnte dieser Verfahrensweise wiederstehen? Und genauso läuft es in der EU-Wirtschaft!

    Dabei würde eine Wiedereinführung von Zollgebühren bei Warenimporte die Abwanderung von Arbeitsplätzen sofort stoppen. Und die Bundesregierung hätte ca. 120 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen, allein durch die Einführung von Zolleinfuhrgebühren und könne somit z. B. die Ökosteuer komplett streichen und die Mehrwertsteuer erheblich senken. Nun wissen Sie warum Sie früher oder später arbeitslos werden. Es gab schon seit über 100 Jahren einen Welthandel, allerdings war die Raffgier noch nie so groß wie heute. Es gibt keine Legitimation dafür das Unternehmen Milliarden Gewinne erzielen. Aber unsere Politiker halten zu den Wirtschaftsbossen zum Nachteil von über 400 Millionen EU-Bürgern. Nur deshalb wurde uns eine hirnlose EU aufgedrück und eine Volksabstimmung zum Verbleib in der EU ausgeschlossen, damit Ackermann und Co. fette Gewinne einfahren können.

    Ab 2011 kann zudem jeder Arbeitnehmer aus der EU in Deutschland arbeiten! Spätestens dann werden die letzten Bürger aufwachen, und begreifen, was unsere sogenannten "Volksvertreter" hier angerichtet haben. Aber auch hier hat die Bundesregierung bereits Vorsorge getroffen, so könnte man das zumindestens annehmen, denn die Bundesregierung kauft 60 Großraumtransportflugzeuge! Deutschland braucht keine 60 Großraumtransportflugzeuge, wozu denn auch?

    2,1 Mio. Ein-Euro-Jobber, ABM
    sind nicht arbeitslos lt. Statistik der BA!
    verdrängen Millionen beitragspflichtiger Arbeitsplätze, hinzu kommen jetzt noch die Ausländer die eine Arbeitsstelle nachweisen müssen, um in Deutschland bleiben zu können. Auch mit dem neuen Regierungsprogramm 50+ werden massiv reguläre Arbeitsplätze abgebaut, damit Bürger über 50 Jahren mit stark subventionierten Löhnen aus Steuergeldern eingestellt werden können. Täglich brechen in Deutschland tausende Arbeitsplätze weg und die Bundesregierung gaukelt den Bürgern einen Aufschwung vor, den es überhaupt nicht gibt. Rechnen Sie mur mal die 2,1 Ein-Euro-Jobber zu den vorgelegten Arbeitslosenstatistiken dazu und jeder wird erkennen, wie uns die Regierenden täuschen! Vgl. Sie, die Zahlen der BA, Seite 29, da ergeben die bereinigten Zahlen der BA schon über 1,6 Mio. Bürger die EEJ, AMB oder in der Qualifizierung stecken und nach der Statistik nicht zu den Arbeitslosen gehören.

    Der EU-Schwachsinn sowie die nicht notwendige Globalisierung wird Deutschland in den Ruin treiben. Werden wir bald nur noch Sklaven sein, die 10 Stunden täglich für einen Hungerlohn arbeiten, damit die Elite zweistellige Milliardengewinne einfahren kann?


    Gesegnete Weihnachten
    mit EUR 3.000 mehr im Monat!
    Alle sollen sich in Lohnverzicht üben, aber unsere Bonzen genehmigten sich stillschweigend 3.000,00 Euro mehr im Monat! Die Bundestagsdiäten wurden ab 01.10.2006 um 3.000,00 Euro erhöht. Zusätzlich werden noch ca. 900 Millionen an Weihnachtsgelder an Politiker und Beamte gezahlt. Alleinstehende Mütter mit Kindern im ALG II Bezug oder in den unteren Einkommensschichten bekommen nicht einen Cent. Millionen Kinder werden das Fest in völliger Armut verleben, weil sich unsere Regierenden die Taschen vollstopfen.


    92 Millionen für G 7 Treffen
    Der im Frühjahr nächsten Jahres in Heiligendamm stattfindende G8-Gipfel wird für Mecklenburg-Vorpommern einem Medienbericht zufolge drei Mal so teuer wie geplant.
    Geschätzte Gesamtkosten = 92 Millionen Euro
    Der Radiosender NDR 1 Radio MV berichtete am Freitag unter Berufung auf einen Brief von Finanzministerin Sigrid Keler an Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (beide SPD), das Land müsse für den Weltwirtschaftsgipfel 33,7 Millionen Euro zu zahlen. Der G8-Gipfel findet vom 6. bis zum 8. Juni 2007 in Mecklenburg-Vorpommern statt. So werden unsere Steuergelder schlichtweg verschleudert.

    Frechheit:
    205 Mio. für Bonzenflieger
    Wie das Handelsblatt berichtete will sich die Bundesregierung mal wieder neue Flugzeuge für die eigene Flugbereitschaft zulegen. Kinder in Deutschland nagen am Hungertuch und die Herren gönnen sich eigene neue Flieger!


    Angst bei Politikern?
    Haben unsere Regierenden schon Angst um ihre Posten? Wozu sonst soll die Bundeswehr innerhalb Deutschlands eingesetzt werden? Vielleicht um damit gewaltsam Demos und Aufstände der Bevölkerung niederzuschlagen? Oder um die Machtgier unserer Politiker zu schützen? Meldungen das Demos mit aller Härte zerschlagen werden, häufen sich derzeit.


    Horror in den eigenen vier Wänden!
    Über 11.000 Selbstmorde pro Jahr!
    Jedes Jahr begehen in Deutschland etwa 11.000 Menschen Selbstmord! Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit. Im Jahre 2005 sollen es sogar weit über 14.000 Suizide gegeben haben. Immer mehr Menschen kommen mit der gegenwärtigen Situation in Arbeitslosigkeit und Armut nicht mehr zurecht. Fehlende Perspektive ist oft Anlass zur Resignation. Nicht anders sind die ständig steigenden und erregenden Fälle von Familientragödien, bei denen der Täter Ehepartner und Kinder umbringt, bevor er sich selbst tötet. Lesen Sie die ganze Wahrheit... mehr


    Der Aufschwung ist da!?
    Allein Magdeburg hat 4.110 Hartz IV Empfänger mehr!
    Im Juni 2005 hatte Magdeburg 33.400 ALG II-Empfänger. Im Juni 2006 verzeichnet Magdeburg schon 37.510 Hartz IV-Empfänger. Eine Steigerung von 12 % zum Vorjahr. Quelle: Volksstimme 20.10.2006
    Ein toller Aufschwung! Kaum jemand weiß aber, dass die Verwaltung von Arbeitslosigkeit und die Schikane von Arbeitslosen teurer ist, als die Arbeitslosen selbst.


    EU-Bürger als Sklavenarbeiter
    Ein polnischer Arbeiter erzählt:
    "Wir werden wie Sklaven gehalten. Wir müssen täglich zwischen zehn und 15 Stunden schuften, für einen Stundenlohn von drei Euro. Für Überstunden oder Nachtarbeit sehen wir keinen Cent mehr." Lesen Sie beim ORF: [Links nur für registrierte Nutzer].


    Die Wunderwaffe einer verfehlten Politik:
    3 Jahre Zwangsarbeit
    für 1 Euro?

    Zum Abbau der hohen Arbeitslosigkeit fordert auch Aufbau-Ost-Minister Wolfgang Tiefensee den Ausbau niedrig bezahlter und gemeinnütziger Arbeitsangebote. Dazu sollen die 1-Euro-Jobs von sechs Monaten auf drei Jahre ausgedehnt werden, sagte der Minister in Berlin. Ein 1-Euro-Job kostet dem Steuerzahler heute schon bis zu 1.800,00 Euro im Monat, zusätzlich zu den Sätzen von Hartz IV von 345 Euro + Warmmiete, Krankenkassen- und Rentenbeiträge usw. Ein 1-Euro-Jobber erhält davon aber nur ca. 148.- im Monat. Wie hirnlos doch die Regierenden sind. Wie die unsere Steuergelder in den Sand setzen nur damit die Arbeitslosenstatistik einen Aufschwung verzeichnet und die Masse der Bürger nicht erfährt, das Deutschland bereits heute über 12 Millionen Arbeitslose hat. Denn 1-Euro-Jobber gelten in der Statistik nicht als arbeitslos.
    Ignoreliste:
    Amigo*Bernhard44*Das Ende*Der Gelehrte*Jodlerkönig*Klartext*Mark Mallokent*Meister Lampe*Prätorianer

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von blumenau
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.051

    Standard AW: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    Einer der interessantesten Sätze aus dem o.g. Posting ist folgender:


    Dabei würde eine Wiedereinführung von Zollgebühren bei Warenimporte die Abwanderung von Arbeitsplätzen sofort stoppen. Und die Bundesregierung hätte ca. 120 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen, allein durch die Einführung von Zolleinfuhrgebühren und könne somit z. B. die Ökosteuer komplett streichen und die Mehrwertsteuer erheblich senken.


    Vorangegangen war dieser:

    Die EU hat 2004 alle Einfuhrzollgebühren ersatzlos gestrichen, damit die Großunternehmen z. B. in den neuen Mitgliedsländern zu Löhnen (z. T. von unter einem Euro) produzieren können um z.B. die fertigen Waren in Deutschland teuer verkaufen zu können.

    Mein Kommentar:

    ERSATZLOS ja, GRUNDLOS nein!

    Da sieht man doch schon, wie die Sache geplant ist.

    Sklavenarbeit in der US-Negerkolonie BRD ist angesagt.

    Oder anders

    *KREIDE FRESS*

    -> Deutschland ist eines der reichsten Länder der Erde

    -> Im Vergleich zu anderen Ländern geht es uns noch zu gut

    -> Viel zu gut.

    -> Mit moderaten Lohnforderungen können wir das Land sanieren.

    "Wir" arbeiten dran.

    Ignoreliste:
    Amigo*Bernhard44*Das Ende*Der Gelehrte*Jodlerkönig*Klartext*Mark Mallokent*Meister Lampe*Prätorianer

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.587

    Standard AW: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    Zitat Zitat von blumenau Beitrag anzeigen
    Einer der interessantesten Sätze aus dem o.g. Posting ist folgender:


    Dabei würde eine Wiedereinführung von Zollgebühren bei Warenimporte die Abwanderung von Arbeitsplätzen sofort stoppen. Und die Bundesregierung hätte ca. 120 Milliarden Euro mehr Steuereinnahmen, allein durch die Einführung von Zolleinfuhrgebühren und könne somit z. B. die Ökosteuer komplett streichen und die Mehrwertsteuer erheblich senken.
    Naja, läßt man natürlich außer Acht, welchen wirtschaftlichen Schub die Abschaffung unzähliger Zölle diversen Volkswirtschaften brachte, alleine das Beispiel deutsches Reich vor und nach ca. 1871 spricht Bände, mag man sich das unter einfacheren Geistern so vorstellen können.

    Zolleinfuhrgebühren gibt es übrigens. Entspricht in etwa den Bearbeitungsgebühren bei der Einfuhranmeldung und sind eher marginal. Das was Deine Freunde meinen ist Einfuhrumsatzsteuer bzw. für bestimmte Warengruppen Einfuhrzoll.

    Zitat Zitat von blumenau


    Vorangegangen war dieser:

    Die EU hat 2004 alle Einfuhrzollgebühren ersatzlos gestrichen, damit die Großunternehmen z. B. in den neuen Mitgliedsländern zu Löhnen (z. T. von unter einem Euro) produzieren können um z.B. die fertigen Waren in Deutschland teuer verkaufen zu können.
    Das ist gelinde gesagt Quatsch. Es gab bereits vorher keine Zölle für innergemeinschaftliche Lieferungen, und diese Regelung betrifft lediglich die neuen Mitglieder. Allerdings sind die Waren deshalb keineswegs abgabenfrei.
    Ich empfehle sich diesbezüglich mit dem, in diesem Fall deutschen, Umsatzsteuergesetz zu beschäftigen. Warnung: In Bezug auf innergemeinschaftliche Lieferungen und Leistungen erfordert das u.U. den Gebrauch von Valium.

    Noch etwas. Der Einfuhrzoll (den ich vor 2 Tagen noch für eine Sendung aus den USA bezahlte) heißt korrekt Einfuhrumsatzsteuer und beträgt demzufolge derzeit generell 19% des Warenwerts. Je nach Abfertigungsort addieren sich zu diesem noch die Transportkosten vom Anlandungsort zu eben diesem.

    Einfuhrzölle werden nur auf Lieferungen von der EU festgelegter Waren aus Drittländern erhoben und als Sanktionsinstrument eingesetzt. (chinesische Schuhe z.B.)
    Gelegentlich ein zweischneidiges Schwert, das zumeist nur als Beruhigungspille fürs Volk (das davon eh kaum was mitbekommt) benutzt wird und die beabsichtigte Wirkung häufig völlig verfehlt.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  4. #4
    INFOKRIEGER Benutzerbild von scanners
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.811

    Standard AW: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    @ Don

    Nein Don, [Links nur für registrierte Nutzer] bringt es tatsächlich gut auf den Punkt.

    Bei dir ist das dann Natürlich wieder alles gelogen.

    Mir geht die Seite aber noch nicht weit genug.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das ist meine Lieblingsseite. Da gehts dann gleich richtig zur Sache !!!
    www.wahrheitskrieg.de

    -------------------------------------------------------------
    Ignor: PeterH, pV

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    Betriebslose werden politisch gewollt per Gesetz, institutionalisiert und mit öffentl. Mitteln zu Gunsten von Inhabern von Wertschöpfung abgeschottet.

    Das nennen die Täter sog. "Arbeitslosigkeit", was Feudalnaivlinge treuherzig nachplappern und womöglich sogar noch glauben ;-)

    Dazu richtet der ÖD den Sozialstaat als Waffe gegen die Grundrechte.
    So werden Korrelationseffizienz und Leistungsadäquanz rechtsräumlich
    unterbunden.

    Statt Inhabern Betriebslose haben wir uns die Naturgesetze immer dienstbarer zu machen.
    Es gibt unendlich viel zu tun, wozu für immer neue und hochwertigere Wertschöpfungspotenziale immer weiter zunehmende Rationalisierungseffizienz auf immer breiter gestreute Schultern zu verteilen ist.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    06.04.2006
    Beiträge
    5.144

    Standard AW: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    Deutschland hat über seine überhöhten EU-Beiträge etliche Schlangen an seinem Busen genährt. Die verhöhnen uns jetzt.


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Wenn wir endgültig fertig sind, wird uns keiner helfen. Unsere Kanzlerin denkt derweil darüber nach, wie sie den "europäischen Einigungsprozess" noch weiter fördern kann.

    Das heißt im Klartext wie wir noch mehr Kohle nach Brüssel abdrücken können.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    Drosselbart, noch immer sind die Deutschen der Deutschen erbittertster Feind gewesen.
    Und danach kommt erst mal gaaaanz lange gar nichts mehr ;-)
    Und dann kommen Zwangsarbeiter anderer Länder, die in D anfangs-umverteiltes Kapital mehren wie die Wilden.

  8. #8
    INFOKRIEGER Benutzerbild von scanners
    Registriert seit
    13.10.2004
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.811

    Standard AW: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    Zitat Zitat von Drosselbart Beitrag anzeigen
    Deutschland hat über seine überhöhten EU-Beiträge etliche Schlangen an seinem Busen genährt. Die verhöhnen uns jetzt.


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Wenn wir endgültig fertig sind, wird uns keiner helfen. Unsere Kanzlerin denkt derweil darüber nach, wie sie den "europäischen Einigungsprozess" noch weiter fördern kann.

    Das heißt im Klartext wie wir noch mehr Kohle nach Brüssel abdrücken können.

    Ich sehe den Spiegel Beitrag anders....

    Nicht die Spanier sind bald reicher wie wir....

    NEIN !!!

    Die Spanier werden nur langsamer ärmer !!!!
    www.wahrheitskrieg.de

    -------------------------------------------------------------
    Ignor: PeterH, pV

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Die ganze Misere in einem Posting GENIAL zusammengefaßt

    scanners, "die Spanier"?
    Deren Verteilungskrümmung wird immer stärker!
    Wie in D.

    Alles wäre anders und besser, wenn Wenige nicht zu Lasten Vieler immer mehr von den Vielen erwirtschaftet bekämen.
    Und zwar nur dann, wenn die Vielen die marktwirtschaftl. Doppelrolle von Anbietern und Nachfragern hätten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben