+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 74

Thema: Die USA und der Versailler Vertrag

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von NimmerSatt
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    322

    Standard Die USA und der Versailler Vertrag

    Eine Lücke in meinem Geschichtswissen.

    Ich habe mal gehört, daß die USA den Versailler Vertrag nicht unterschrieben hat, sondern einen seperaten Friedensvertrag, ob dies war ist und welche Gründe hierfür vorliegen ist mir jedoch unbekannt.

    Wer etwas weiß wird hiermit gebeten es zu schreiben.

  2. #2
    a.D. Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.504

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Die USA waren zwar als einer der Sieger des Ersten Weltkrieges an der Pariser Konferenz beteiligt, haben aber tatsächlich den Vertrag von Versailles (übrigens nur einer der Pariser Vorortverträge) nie unterzeichnet.

    Das hatte seinen Grund vor allem im Völkerbund, der in diesem Vertrag gegründet wurde, was zum einen die mittlerweile stark isolationistische Strömung in Amerika nicht mehr mittragen wollte (die USA wurden folglich auch nie Mitglied des Völkerbundes). Außerdem hatte Päsident Woodrow Wilson, Verfechter der Völkerbundidee, einfach den US-Senat übergangen, der deshalb beleidigt war und nicht zustimmte.

    Amerika schloß einen eigenen Friedensvertrag mit Deutschland.
    Omnis mundi creatura
    Quasi liber et pictura
    Nobis est et speculum

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von NimmerSatt Beitrag anzeigen
    Eine Lücke in meinem Geschichtswissen.

    Ich habe mal gehört, daß die USA den Versailler Vertrag nicht unterschrieben hat, sondern einen seperaten Friedensvertrag, ob dies war ist und welche Gründe hierfür vorliegen ist mir jedoch unbekannt.

    Wer etwas weiß wird hiermit gebeten es zu schreiben.
    So nicht ganz richtig. Der Versailler Vertrag war ein Vertrag zwischen dem Deutschen Reich und der Entente (nur Frankreich und Großbritanien). Die USA, mit der Entente assoziierte Macht, unterschrieb zwar den Vertrag, ratifizierte in aber nie.

  4. #4
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    Die USA waren zwar als einer der Sieger des Ersten Weltkrieges an der Pariser Konferenz beteiligt, haben aber tatsächlich den Vertrag von Versailles (übrigens nur einer der Pariser Vorortverträge) nie unterzeichnet.

    Das hatte seinen Grund vor allem im Völkerbund, der in diesem Vertrag gegründet wurde, was zum einen die mittlerweile stark isolationistische Strömung in Amerika nicht mehr mittragen wollte (die USA wurden folglich auch nie Mitglied des Völkerbundes). Außerdem hatte Päsident Woodrow Wilson, Verfechter der Völkerbundidee, einfach den US-Senat übergangen, der deshalb beleidigt war und nicht zustimmte.

    Amerika schloß einen eigenen Friedensvertrag mit Deutschland.
    Primär lehnte die USA den Versailler Vertrag ab, weil sie darin die Wurzel für den nächsten Krieg sah.
    Siegen heißt Leben

  5. #5
    a.D. Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.504

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Kaiser Beitrag anzeigen
    Primär lehnte die USA den Versailler Vertrag ab, weil sie darin die Wurzel für den nächsten Krieg sah.
    Soviel Weitsicht traust du der damaligen US-Politik zu? Ich glaube, die hatten nach dem dreckigen Krieg (Schützengräben, Giftgas) fürs erste einfach die Schnauze voll von überseeischen Abenteuern. Überdies ist der Isolationismus in den USA eine regelmäßig an die Oberfläche gelangende Strömung.
    Omnis mundi creatura
    Quasi liber et pictura
    Nobis est et speculum

  6. #6
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    Soviel Weitsicht traust du der damaligen US-Politik zu? Ich glaube, die hatten nach dem dreckigen Krieg (Schützengräben, Giftgas) fürs erste einfach die Schnauze voll von überseeischen Abenteuern. Überdies ist der Isolationismus in den USA eine regelmäßig an die Oberfläche gelangende Strömung.
    US-Senator Borah zu Clemenceau 1919 während der "Verhandlungen" zum Versailler Vertrag:

    "Aber ihr Vertrag bedeutet nicht Frieden. Wenn wir die Zukunft anhand der Vergangenheit beurteilen, bedeutet er Krieg."

    Was glaubst du, warum auf einmal diese isolationistische Meinung dominant wurde? Warum die USA darauf verzichtet hatte sich die deutschen Pazifik-Kolonien und dicke Reparationen einzustreichen? Warum die USA überhaupt einen Sonderfrieden mit dem Deutschen Reich unterzeichnetet und in der Nachkriegszeit im Gegensatz zur Entente versuchte Deutschland mit Krediten zu unterstützen?
    Siegen heißt Leben

  7. #7
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Kaiser Beitrag anzeigen
    US-Senator Borah zu Clemenceau 1919 während der "Verhandlungen" zum Versailler Vertrag:

    "Aber ihr Vertrag bedeutet nicht Frieden. Wenn wir die Zukunft anhand der Vergangenheit beurteilen, bedeutet er Krieg."

    Was glaubst du, warum auf einmal diese isolationistische Meinung dominant wurde? Warum die USA darauf verzichtet hatte sich die deutschen Pazifik-Kolonien und dicke Reparationen einzustreichen? Warum die USA überhaupt einen Sonderfrieden mit dem Deutschen Reich unterzeichnetet und in der Nachkriegszeit im Gegensatz zur Entente versuchte Deutschland mit Krediten zu unterstützen?
    Erkläre es uns etwas näher.

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  8. #8
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Erkläre es uns etwas näher.

    MfG

    Rikimer
    Das tue ich, wenn ich sicher bin, dass die Erklärung nicht im Internet-Nirwana verschwindet.
    Siegen heißt Leben

  9. #9
    Patriotischer Kritiker
    Registriert seit
    10.09.2004
    Beiträge
    3.183

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Staatssekretär Lansing aus der Versailler US-Delegation kommentiert den Vertrag in einer Aktennotiz vom 8.Mai 1919 wie folgt:
    „Der Eindruck, den der Friedensvertrag macht, ist enttäuschend. Er weckt Bedauern und Niedergeschlagenheit. Die Friedensbedingungen erscheinen unsagbar hart und demütigend, während viele von ihnen mir unerfüllbar erscheinen. Es mag Jahre dauern, bis diese unterdrückten Völker imstande sind, ihr Joch abzuschütteln, aber so gewiss wie die Nacht auf den Tag folgt, wird die Zeit kommen, da sie den versuch wagen. Wir haben einen Friedensvertrag, aber er wird keinen dauernden Frieden bringen, weil er auf dem Treibsand des Eigennutzes begründet ist.“[Baumfalk, Seite 121]

    William Bullit, Diplomat und Mitglied der amerikanischen Delegation in Versailles, bittet seinen Präsidenten schriftlich um Abberufung von der Konferenz. In seinem Brief vom 17.Mai 1919 heißt es:
    Die ungerechten Beschlüsse der Versailler Konferenz über Shantung, Tirol, Thrazien, Ungarn, Ostpreußen, Danzig, das Saarland und die Aufgabe des Prinzips der Freiheit der Meere machen neue Konflikte sicher. … Daher halte ich es für meine Pflicht der eigenen Regierung und dem eigenen Volk gegenüber zu raten, diesen ungerechten Vertrag weder zu unterschreiben noch zu ratifizieren.“ [Bernhardt, Seite 40]

    Die Vereinigten Staaten von Nordamerika verweigern dem Diktat konsequenter Weise ihre Unterschrift und schließen 1921 einen eigenen Friedensvertrag mit Deutschland.

  10. #10
    Hardcore Benutzerbild von Streupflicht
    Registriert seit
    01.12.2006
    Ort
    Enola Gay II
    Beiträge
    198

    Standard AW: Die USA und der Versailler Vertrag

    Zitat Zitat von Kaiser Beitrag anzeigen
    "Aber ihr Vertrag bedeutet nicht Frieden. Wenn wir die Zukunft anhand der Vergangenheit beurteilen, bedeutet er Krieg."
    Geschickte Taktik, Kaiser. Nur, der Satz ist so im Internet nirgends zu finden. Ausser auf einer DeutscheKriegsgeschichte(n)-Seite. Kannst du noch andere Quellen liefern?
    Wer keine Haftpflicht hat, der steht in der Streupflicht!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schäuble plant Vertrag mit Muslimen
    Von Lao-tse im Forum Deutschland
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 21:39
  2. Versailler "Vertrag"
    Von Salazar im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 10:27
  3. Der Vertrag von Versailles war zu lasch!
    Von Roberto Blanko im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 13:01
  4. Regierung kündigt Vertrag mit Toll-Collect
    Von Nachrichten im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.02.2004, 13:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben