+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: USA und Ausländer

  1. #1
    Foren-Veteran Benutzerbild von Thomas I
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Südwesten von Deutschland
    Beiträge
    457

    Standard

    "Hallo und ein herzliches Willkommen in den USA! Bevor sie unser Land betreten hätten wir nur gerne Ihre Reisedokumente, Fingerabdrücke, ein Foto und einen Irisscan. Dies geschieht zu Ihrer eigenen Sicherheit. Vielen Dank."

    So oder so ähnlich wird man bald an sämtlichen Grenzen, See- und Flughäfen in den Vereinigten Staaten begrüßt. Ab dem 1. Januar 2004 wird von jedem Einreisenden ein hübsches kleines Bild gemacht und er darf seine Fingerabdrücke in einem kleinen Katalog hinterlassen, in ein paar Monaten soll dann auch ein Irisscan folgen. Die Hinterlassenschaften werden dann mit einer Datenbank abgeglichen und wenn der Einreisewillige ein böser Mensch ist, geht's mit dem nächsten Flieger zurück - oder in den Flughafenknast (wahlweise auch Hafengefängnis oder Grenzhäuser).

    Begründet werden die Aktionen, wie könnte es anders sein, mit dem 11. September 2001. Der Vize-Chef des Ministeriums für Heimatschutz, Asa Hutchinson, will zusätzlich 1700 Sicherheitsagenten zur Verstärkung der Grenzkontrollen eingestellen, um eine eine "quasi unfehlbare" Kontrolle ermöglichen.

    Kritiker wie Bürgerrechtler und Menschenrechtsorganisationen werfen der US-Regierung schon länger vor, mit den verschärften Personenkontrollen Menschenrechtsverletzungen zu begehen. Hutchinson hält dagegen, dass mit den neuen Kontrollen zwei Attentäter des 11. September erkannt worden wären. Außerdem werde "in 99,9 Prozent der Fälle (...) dem Besucher ein schöner Tag gewünscht werden und er kann seinen Weg fortsetzen". Die Verschärfungen würden nämlich nur Visa-Touristen betreffen.

    Einen tollen Namen hat man sich für das neueSicherheitssystem auch schon ausgedacht: "US V.I.S.I.T."! Und das bedeutet sogar etwas: United States Visitor Information and Immigrant Status Indication Technology. (Quelle: Giga.de]

    Mit in das Bild passt da auch dass über ein dubioses Privatunternehmen die Daten der Bürger von Mexiko, Kolumbien und anderer Lateinamerikanischer Staaten in die Hände der USA gelangt sind.
    Die oben genannten Datenbanen dürften also gut gefüllt sein.

  2. #2
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Oh, toll. Das lässt mich irgendwelche Reisepläne in die USA nach 2004 noch mal schwer überdenken.
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  3. #3
    Foren-Veteran Benutzerbild von Thomas I
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Südwesten von Deutschland
    Beiträge
    457

    Standard

    Original von Siran
    Oh, toll. Das lässt mich irgendwelche Reisepläne in die USA nach 2004 noch mal schwer überdenken.
    Jo

    ein finnischer Bekannter von mir wurde neulich 48h inhaftiert und dann wieder zurückgeschickt weil er beim letzten Aufenthalt 1998 angeblich 24 Stunden zu lang im Land war!

  4. #4
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Original von Thomas I
    Jo

    ein finnischer Bekannter von mir wurde neulich 48h inhaftiert und dann wieder zurückgeschickt weil er beim letzten Aufenthalt 1998 angeblich 24 Stunden zu lang im Land war!
    Hm, *überleg* doch, ich glaube, ich bin die zweimal innerhalb der festgesetzten Zeit wieder ausgereist. Aber trotzdem, schöne Aussichten.
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  5. #5
    Foren-Veteran Benutzerbild von Thomas I
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Südwesten von Deutschland
    Beiträge
    457

    Standard

    Original von Siran
    Original von Thomas I
    Jo

    ein finnischer Bekannter von mir wurde neulich 48h inhaftiert und dann wieder zurückgeschickt weil er beim letzten Aufenthalt 1998 angeblich 24 Stunden zu lang im Land war!
    Hm, *überleg* doch, ich glaube, ich bin die zweimal innerhalb der festgesetzten Zeit wieder ausgereist. Aber trotzdem, schöne Aussichten.
    Er meint er wäre nicht zu lange dagewesen in 1998.

  6. #6
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Original von Thomas I
    ein finnischer Bekannter von mir wurde neulich 48h inhaftiert und dann wieder zurückgeschickt weil er beim letzten Aufenthalt 1998 angeblich 24 Stunden zu lang im Land war!
    Tja, da haben wir es wieder! Immer diese kriminellen Ausländer! :rolleyes:
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  7. #7
    Oberforstrat und Realist Benutzerbild von Falkenau
    Registriert seit
    02.05.2003
    Beiträge
    233

    Standard

    Original von Thomas I
    "Hallo und ein herzliches Willkommen in den USA! Bevor sie unser Land betreten hätten wir nur gerne Ihre Reisedokumente, Fingerabdrücke, ein Foto und einen Irisscan. Dies geschieht zu Ihrer eigenen Sicherheit. Vielen Dank."

    So oder so ähnlich wird man bald an sämtlichen Grenzen, See- und Flughäfen in den Vereinigten Staaten begrüßt. Ab dem 1. Januar 2004 wird von jedem Einreisenden ein hübsches kleines Bild gemacht und er darf seine Fingerabdrücke in einem kleinen Katalog hinterlassen, in ein paar Monaten soll dann auch ein Irisscan folgen. Die Hinterlassenschaften werden dann mit einer Datenbank abgeglichen und wenn der Einreisewillige ein böser Mensch ist, geht's mit dem nächsten Flieger zurück - oder in den Flughafenknast (wahlweise auch Hafengefängnis oder Grenzhäuser).

    Begründet werden die Aktionen, wie könnte es anders sein, mit dem 11. September 2001. Der Vize-Chef des Ministeriums für Heimatschutz, Asa Hutchinson, will zusätzlich 1700 Sicherheitsagenten zur Verstärkung der Grenzkontrollen eingestellen, um eine eine "quasi unfehlbare" Kontrolle ermöglichen.

    Kritiker wie Bürgerrechtler und Menschenrechtsorganisationen werfen der US-Regierung schon länger vor, mit den verschärften Personenkontrollen Menschenrechtsverletzungen zu begehen. Hutchinson hält dagegen, dass mit den neuen Kontrollen zwei Attentäter des 11. September erkannt worden wären. Außerdem werde "in 99,9 Prozent der Fälle (...) dem Besucher ein schöner Tag gewünscht werden und er kann seinen Weg fortsetzen". Die Verschärfungen würden nämlich nur Visa-Touristen betreffen.

    Einen tollen Namen hat man sich für das neueSicherheitssystem auch schon ausgedacht: "US V.I.S.I.T."! Und das bedeutet sogar etwas: United States Visitor Information and Immigrant Status Indication Technology. (Quelle: Giga.de]

    Mit in das Bild passt da auch dass über ein dubioses Privatunternehmen die Daten der Bürger von Mexiko, Kolumbien und anderer Lateinamerikanischer Staaten in die Hände der USA gelangt sind.
    Die oben genannten Datenbanen dürften also gut gefüllt sein.
    Ich weiß nicht, wo da das Problem sein soll. Solange mir da niemand im Genitalbereich rumfummelt o. ä. ist mir das eigentlich herzlich egal. Wäre ich Kanzler von Deutschland, hätte ich diese Methoden hier schon lange eingeführt. Anderswo haben die Leute massenhaft Krankheiten, Hunger, Fehlgeburten usw. und die regen sich auf, dass man einen Fingerabdruck von ihnen haben will... Luxusprobleme! :rolleyes:

  8. #8
    Foren-Veteran Benutzerbild von Thomas I
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Südwesten von Deutschland
    Beiträge
    457

    Standard

    Original von Falkenau

    Ich weiß nicht, wo da das Problem sein soll. Solange mir da niemand im Genitalbereich rumfummelt o. ä. ist mir das eigentlich herzlich egal. Wäre ich Kanzler von Deutschland, hätte ich diese Methoden hier schon lange eingeführt. Anderswo haben die Leute massenhaft Krankheiten, Hunger, Fehlgeburten usw. und die regen sich auf, dass man einen Fingerabdruck von ihnen haben will... Luxusprobleme! :rolleyes:
    Luxusproblem?
    Wenn Leute die von Frankfurt nach Lateinamerika fliegen beim Umsteigen im Transferbereich von US-Flughäfen verhaftet werden weil ihre Berichterstattung nicht US-freundlich ist etc. - dann ist das wohl ein allgemeines Problem.

  9. #9
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Original von Thomas I
    Wenn Leute die von Frankfurt nach Lateinamerika fliegen beim Umsteigen im Transferbereich von US-Flughäfen verhaftet werden weil ihre Berichterstattung nicht US-freundlich ist etc. - dann ist das wohl ein allgemeines Problem.
    Nein, dann ist das ausgesprochen moralisch flexibel und somit schlau von den Amis!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  10. #10

    Standard

    Original von Alphadeutscher
    Nein, dann ist das ausgesprochen moralisch flexibel und somit schlau von den Amis!
    [] Du weisst was ein Paradoxon ist.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schöner foltern in den USA
    Von Gärtner im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 193
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 16:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben