+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Moby Dick schlägt zurück!

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    22.12.2006
    Beiträge
    502

    Standard AW: Moby Dick schlägt zurück!

    Zitat Zitat von Skaramanga Beitrag anzeigen
    Es ist mir rätselhaft warum die Japaner dieses belastete, teilweise regelrecht verseuchte Fleisch (die inneren Organe eines Wals müssten regulär als Sondermüll entsorgt werden) als Delikatesse in Gourmetrestaurants servieren.
    der grossteil des walfleisches wird inzwischen zu hundefutter verarbeitet, weil immer mehr japaner auf walfleisch verzichten.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.996

    Standard AW: Moby Dick schlägt zurück!

    Zitat Zitat von faker Beitrag anzeigen
    der grossteil des walfleisches wird inzwischen zu hundefutter verarbeitet, weil immer mehr japaner auf walfleisch verzichten.
    Dazu kommt noch, daß es nicht besonders gut schmecken soll.

  3. #13
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.061

    Daumen hoch! AW: Moby Dick schlägt zurück!

    1993 war ich auf den Vesteralen Inseln in Nordnorwegen:Pilotwalbraten schmeckt!

  4. #14
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Moby Dick schlägt zurück!

    Zitat Zitat von Bernhard44 Beitrag anzeigen
    Veränderungen des Gleichgewichts und ein herausnehmen eines Glieds aus der Nahrungskette, hat immer Auswirkungen auf das jeweilige System!
    Ja, das ist richtig und mir durchaus bewusst (1. Semester Ökologie im Biologie-Leistungskurs. Danke, Frau Schneider!).
    Drum fragte ich ja ausdrücklich nach NACHTEILIGEN oder BEDROHLICHEN Wirkungen.

    Würde der Mensch ausgerottet, welche Auswirkung hätte es auf das Ökosystem Erde?
    Angesichts von Atomkraftwerken und hunderten biologischer, biochemischer und Pharmalaboratorien, die dann unbeaufsichtigt wären?
    Möglicherweise einen erheblich schädigenden Einfluss für viele Gebiete.

    mfg
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.880

    Standard AW: Moby Dick schlägt zurück!

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    Feuer auf japanischem Walfänger gelöscht - Gefahr bleibt

    Nach dem Brand eines japanischen Walfangschiffes in der Arktis ist die Gefahr einer Umweltkatastrophe noch nicht gebannt. Der neuseeländische Rundfunk berichtet, das Feuer auf dem Schiff sei inzwischen gelöscht. Jetzt würden die Schäden untersucht. Auf dem Schiff sei die Leiche eines vermissten Seemannes gefunden worden. Ein Greenpeace-Schiff hat am Morgen das Walfangboot erreicht und überprüft, ob Öl aus dem havarierten Schiff ausläuft. Hilfe wollten die Japaner nach eigenen Angaben aber nicht annehmen. Das Feuer auf dem Walfangschiff war aus bislang ungeklärter Ursache vor zwei Tagen ausgebrochen. Das mit Walfleisch beladene Boot liegt mit Schlagseite in einem Naturschutzgebiet. An Bord sind 1.000 Tonnen Benzin, Öl und Chemikalien.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hat "Greenpeace" recht? Sollte Walfang generell verboten und geächtet werden?
    Wer braucht Walfang ausser den Eingeborenen!

    Walfang Statistik:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Moby Dick schlägt zurück! Ganz genau!

    https://www.swr.de/swr2/literatur/SWR2-Forum-Moby-Dick-Ein-Wal-erklaert-die-Welt,swr2-forum-2019-07-31-100.html


    Moby Dick - Ein Wal erklärt die Welt





    Am 1. August 1819 wurde Herman Melville geboren. In verschiedenen Jobs war er wenig erfolgreich. Dann schrieb er mit 32 den Roman "Moby Dick", der heute zu den Klassikern der Weltliteratur zählt.

    Es diskutieren: Wolfgang Matz, Lektor beim Carl Hanser Verlag, München, Dr. Dennis Mischke, Literaturwissenschaftler, Universität Potsdam, PD Dr. Martina Pfeiler,Anglistin, Universität Bochum, Gesprächsleitung: Alexander Wasner



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Vor 200 Jahren wurde in New York Herman Melville geboren. Einer, der oft scheiterte - als Lehrer, als Landvermesser, in verschiedenen Gelegenheitsjobs. Dann ging er vier Jahre zur See und schrieb mit 32 Jahren einen Roman über einen weißen Wal und seinen Jäger, Kapitän Ahab. Zu Lebzeiten furchtbar schlecht verkauft und oft verrissen steht Melvilles "Moby Dick" heute auf einer Stufe mit Cervantes' Don Quichotte oder Goethes Faust - eine Fabel über Liebe und Hass, über Gier und Rachsucht und die Anziehungskraft der Katastrophe.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rußland schlägt zurück
    Von Stechlin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 11:53
  2. Das Imperium schlägt zurück !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.01.2006, 15:09
  3. Seid ihr dick?
    Von erdbeere im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 20:25
  4. Das Imperium schlägt zurück!
    Von mggelheimer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 13:19
  5. Deutsche dick wie nie
    Von Duck im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.04.2004, 08:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 17

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben