+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 15 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 150

Thema: "Denn für Affen ist hier kein Raum"

  1. #1
    Mitgl SaunaClub St.Pauli Benutzerbild von dr.debil
    Registriert seit
    11.05.2004
    Ort
    um die ecke
    Beiträge
    186

    Standard "Denn für Affen ist hier kein Raum"

    Sie nennen sich Hassgesang, Endlösung oder Blutrausch. Ihre Songs - meist im Metal- oder Hardcore-Sound - heißen "Weltherrschaft", "Asylbetrüger" oder "Skinhead für immer". Dem Bundesverfassungsschutz zufolge ist diese Skinhead-Musik ein wesentlicher identitätsstiftender Faktor der rechtsextremen Subkultur. Für viele Jugendliche bilde die Musik einen Anreiz zum Einstieg in die Szene, heißt es im neuen Verfassungsschutzbericht. Und die Zahl der Nazi-Bands und Skinhead-Konzerte steigt.

    Als Beispiel für die menschenverachtende Ideologie zitiert der Bericht der Verfassungsschützer aus dem Lied "Volk steh auf" der Band Rassenhass: "Jeder Neger ist dann zu Haus in Afrika oder hängt an einem Baum und Europa ist dann wieder weiß, denn für Affen ist hier kein Raum." Aber das Stück richtet sich nicht nur gegen Afrikaner, es ist ein Rundumschlag gegen Christen, Juden und das bestehende System in der Bundesrepublik - unter anderem mit der Ankündigung, das Bundeskanzleramt in Brand zu stecken.

    Gegen mehrere Nazi-Musikgruppen leiteten die Strafverfolgungsbehörden im vergangenen Jahr Verfahren ein. So fanden Durchsuchungen bei Mitgliedern der Bands Oidoxie, Race War, Skalinger, Weisse Wölfe und Stahlgewitter statt. Im vergangenen Dezember verurteilte das Kammergericht Berlin erstmals Mitglieder einer Neonazi-Band wegen Mitgliedschaft in einer kriminelle Vereinigung. Drei Mitglieder der Band Landser erhielten Gefängnisstrafen, Bandleader Michael R. musste als Rädelsführer für drei Jahre und vier Monate hinter Gitter.

    Doch Skinhead-Musik erfreut sich trotzdem wachsender Beliebtheit. Der Verfassungsschutz zählte 95 Bands, die bei Konzerten auftraten oder Tonträger veröffentlichten, fünf mehr als im Vorjahr. Bundesweit 119 Skinhead-Konzerte gab es 2003, sieben mehr als im Vorjahr. 22 Veranstaltungen konnten bereits vor Beginn verhindert werden, 17 weitere löste die Polizei auf - auch hier stiegen die Zahlen.

    Die Konzerte der Skinhead-Bands haben nach Einschätzung des Verfassungsschutzes für die ansonsten zersplitterte Szene eine besondere Bedeutung: "Diese Veranstaltungen sind die eigentlichen Treffpunkte der Szene. Bei den Besuchen erzeugen sie ein Gefühl der Gemeinschaft und Stärke. Als nicht alltägliche und nicht jedermann zugängliche Veranstaltungen üben sie auf Jugendliche einen besonderen Reiz aus", heißt es im Verfassungsschutzbericht.

    Organisiert werden die Konzerte meist konspirativ. Bis kurz vor Beginn sind meist nur wenige Szeneangehörige über den Ort des Konzerts informiert, auch die Verpächter der Veranstaltungsorte werden bei Anmietung häufig getäuscht.

    Skinhead-Musik ist nicht im allgemeinen Handel erhältlich, es hat sich ein eigenes Vertriebsnetz gebildet. Konsumenten können die Musik bei über 50 bundesweiten aktiven Versandhändlern beziehen. Darüber hinaus wird die Musik in Szenetreffpunkten und bei Konzerten über mobile Händler verkauft. Für den Vertrieb der Musik spielt aber vor allem das Internet eine große Rolle. Mit der Eingabe des Namens einer Nazi-Band in einer Suchmaschine landet man in der Regel sofort bei einem entsprechenden Vertrieb - häufig im Ausland und damit weitgehend sicher vor dem Zugriff der deutschen Behörden.

    Wem die Parolen im Heavy-Metal-Sound zu laut sind, der wird mit Folk-Musik von rechtsextremen Liedermachern bedient. Vermeintlich harmlos klingt der CD-Titel von Annett "Eine Mutter klagt an..." Bei der Formation Gaskammer ist der Name dagegen eindeutig.

    2003 traten den Verfassungsschützern zufolge 18 verschiedene Musiker dieser Art bei Musikveranstaltungen auf. Bekanntester Protagonist der rechtsextremen Liedermacher ist der Frank Rennicke aus der Nähe von Stuttgart, der sich selbst als "Nationalen Barden" bezeichnet und wegen Volksverhetzung verurteilt ist - sein Verteidiger vor Gericht war übrigens das Ex-RAF-Mitglied Horst Mahler.

    Im Visier der Strafverfolger stand Rennickes "Heimatvertrieben-Lied" mit zahlreichen Text-Passagen im Stile wie etwa "Fremdvölker vernichten deutsche Natur ... Fremde Völker raus, endlich wieder Herr im eigenen Haus". Die CD "An Deutschland" mit dem Song ist im Internet leicht erhältlich - etwa bei einem amerikanischen Versand.

    [AP]

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

    (Neo)Nazi Bands - Was sagt ihr dazu? ZUr Musik, zu den Texten? Wer distanziert sich ausdrücklich von den rassistischen Texten, findet die Musik trotzdem gut? Warum? Wen interessiert der Inhalt nicht, hauptsache die Musik ist gut?
    ...Hass ist deine Attitüde, ständig kocht dein Blut...
    ...Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe,
    Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit...
    Du mußt deinen Selbsthass nicht auf andere projizieren...
    ...Arschloch! Arschloch! Arschloch!...

    Der gesunde Menschenverstand ist nur die Summe aller Vorurteile,
    die einem in der Kindheit eingebleut worden sind.

    "Toleranz ist ein Zeichen von Dummheit oder Schwäche"Kaiser, am 22.06.2004, 22:03

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    19

    Standard

    Blanker Unsinn.

    diese Skinhead-Musik ein wesentlicher identitätsstiftender Faktor der rechtsextremen Subkultur.
    Das ist Quatsch ,schn weil Skinheads gar nicht politisch sind.

    Leute die sich mit solch primitiver Musik zudröhnen und sonst nichts drauf haben sind politisch doch gar nicht ernstzunehmen ...also was soll die Aufregung?

  3. #3
    SelbsternannterShitboxMOD Benutzerbild von WladimirLenin
    Registriert seit
    08.08.2003
    Ort
    Deutschland/VR Polen
    Beiträge
    3.652

    Standard

    Landser wurd schon als eine kriminelle Organisation anerkannt und verurteilt. Jetzt werden die anderen Nazi-Bands auch dran glauben müssen!
    "Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten –, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit."
    George Orwell, 1984

  4. #4
    Mitgl SaunaClub St.Pauli Benutzerbild von dr.debil
    Registriert seit
    11.05.2004
    Ort
    um die ecke
    Beiträge
    186

    Standard

    Zitat Zitat von STZ
    Blanker Unsinn.



    Das ist Quatsch ,schn weil Skinheads gar nicht politisch sind.

    Leute die sich mit solch primitiver Musik zudröhnen und sonst nichts drauf haben sind politisch doch gar nicht ernstzunehmen ...also was soll die Aufregung?
    naja, willst du leugnen, dass diejenigen (und dies sind schon EINIGE), die diese musik hören und kaufen, gar kein bisschen politisch sind? ich gehe davon aus, dass die musik ihre gedanken/meinungen zB bezüglich ausländern deutlich beeinflusst, so wie alle anderen medien, die menschen beeinflussen und ihnen entweder versuchen, eine meinung aufzudrängen bzw ihnen hilfen, sich eine eigene meinung zu bilden.

    das mit den skinheads stimmt, die sind kaum poltisch motiviert.
    die in dem bericht fälschlicherweise als skinheads bezeichneten leute sind wohl boneheads/rechtsradikale skins. ein fehler, den die medien nur allzuoft machen...
    ...Hass ist deine Attitüde, ständig kocht dein Blut...
    ...Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe,
    Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit...
    Du mußt deinen Selbsthass nicht auf andere projizieren...
    ...Arschloch! Arschloch! Arschloch!...

    Der gesunde Menschenverstand ist nur die Summe aller Vorurteile,
    die einem in der Kindheit eingebleut worden sind.

    "Toleranz ist ein Zeichen von Dummheit oder Schwäche"Kaiser, am 22.06.2004, 22:03

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.09.2003
    Ort
    Hessen, Frankfurt
    Beiträge
    754

    Standard

    *resignierender Seufzer* Wieder ein "Expertenbericht" von Leuten ohne die geringste Ahnung...

    Zitat Zitat von dr.debil
    Sie nennen sich Hassgesang, Endlösung oder Blutrausch. Ihre Songs - meist im Metal- oder Hardcore-Sound - heißen "Weltherrschaft", "Asylbetrüger" oder "Skinhead für immer".
    Es handelt sich hier um eine "eigene" Musikrichtung, den sogenannten Hatecore. Für viele dieser Bands spielen Motive wie 'Hass' oder 'Rache' eine große Rolle. Gerade die derbsten Texte ("Jude, ab, ab in den Ofen" - "Macht und Ehre", Liedtitel hab' ich vergessen) werden vielfach von VSlern geschrieben. Was auch noch viel mit hineinspielt: Für manche Hinterwäldlerband, die zu schlecht ist, um am freien Markt bestehen zu können und nach ein paar Gläsern Bier dann doch ein gelalltes "Heil Hitler!" zustande bringen, ergibt sich hier einfach eine Möglichkeit, Geld zu machen. Denn man kann sagen, was man will: Selbst der größte Unfug wird gekauft, wenn "eindeutige Symbole" auf der Vorderseite und die Stumpfsinnigkeit der Parolen kennt keine Grenzen, es wird mitgegröhlt. Das gilt wohlgemerkt für Pseudo-Rechte Glatzen, die sich durch solche Musik ach so verbunden fühlen mit Deutschland.

    Dem Bundesverfassungsschutz zufolge
    (Kleine Anmerkung: Eine sehr gute Quelle! Hier weiß man darüber besser bescheid als irgendwo im rechten Lager selbst!)

    ist diese Skinhead-Musik ein wesentlicher identitätsstiftender Faktor der rechtsextremen Subkultur. Für viele Jugendliche bilde die Musik einen Anreiz zum Einstieg in die Szene, heißt es im neuen Verfassungsschutzbericht. Und die Zahl der Nazi-Bands und Skinhead-Konzerte steigt.
    Na, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Diese Musik ließ mich damals wissen, daß ich nicht der Einzige war, dem Deutschland etwas bedeutete (daß ich heute weiß, daß die Bandmitglieder, die ich gerade meinte, nur ein paar Suffköppe sind, ist eine andere Geschichte...)

    Die Konzerte der Skinhead-Bands haben nach Einschätzung des Verfassungsschutzes für die ansonsten zersplitterte Szene eine besondere Bedeutung: "Diese Veranstaltungen sind die eigentlichen Treffpunkte der Szene. Bei den Besuchen erzeugen sie ein Gefühl der Gemeinschaft und Stärke. Als nicht alltägliche und nicht jedermann zugängliche Veranstaltungen üben sie auf Jugendliche einen besonderen Reiz aus", heißt es im Verfassungsschutzbericht.
    Hier tappt man aber zum Glück noch weit im Dunkeln. :rolleyes:

    Bekanntester Protagonist der rechtsextremen Liedermacher ist der Frank Rennicke aus der Nähe von Stuttgart, der sich selbst als "Nationalen Barden" bezeichnet und wegen Volksverhetzung verurteilt ist - sein Verteidiger vor Gericht war übrigens das Ex-RAF-Mitglied Horst Mahler.
    Wer diesen Prozess verfolgt hat, wurde wiedereinmal Zeuge der teilbaren Gerechtigkeit in diesem Staat...

    Im Visier der Strafverfolger stand Rennickes "Heimatvertrieben-Lied" mit zahlreichen Text-Passagen im Stile wie etwa "Fremdvölker vernichten deutsche Natur ... Fremde Völker raus, endlich wieder Herr im eigenen Haus". Die CD "An Deutschland" mit dem Song ist im Internet leicht erhältlich - etwa bei einem amerikanischen Versand.
    Gaaaanz schlecht zugehört oder schlecht abgeschrieben. Es wird Zeit für die Wahrheit. Ich werde hier einmal den Text dies Liedes abtippen.

    (?)= unverständliches Wort

    Zitat Zitat von Das Lied der Heimatvertriebenen
    Die junge Frau begrub ihr kleines Kind
    Eines von den vielen die verhungert sind
    Am Fluchtweg aus dem Heimatland
    Wer sah' dieses Leid dort am Straßenrand?
    Der Mann kam aus dem Kriege heim
    Mit einem Bein nur hinkte er hinein
    Möge der Schmerz auch bitter sein -
    Ich laß dich niemals mehr allein!
    Im Kinderwagen den voran sie trieb
    War all ihr Gut das ihnen blieb
    Ein Mädchen zart und nicht geraubt
    Der letzte Trost an den sie glaubt
    An den sie glaubt...

    Ein Wagen der Besatzungsmacht
    Vorüber rollt, ein Soldat der lacht
    Macht es ihm Freude diese Not
    Wirft in den Staub herab ein Brot
    Die Flüchtlinge sind gar so schwach
    Doch die Frau denkt an diese Schmach
    Aufheben will es schnell der Mann -
    Das Gnadenbrot nimm es nicht an!

    :as hat sich wahrlich zugetragen,
    Solche Frauen gab's in bösen Tagen
    Und ist es heute auch nicht bekannt
    Vertrieben vom Sudetenland::
    Vom Sudetenland

    Und heute, über vierzig Jahre danach raubt man deutschen Menschen erneut ihren von Gott gegebenen Lebensraum. Heute vertreibt man nicht mit Gewalt. Heute schickt man millionen von Fremdvölkern in unser Land. Man zerstört unsere Umwelt und sorgt für eine Veränderung unseres Volkes in Aussehen und Charakter. Man vernichtet die Natur, läßt Leben im Mutterleib zerstückeln und benutzt das Deutsche Volk als Handlanger für fremde Interessen. Ohne unser Volk zu fragen. Man plant: Auch dieses ist ein Raub unserer anvertrauten Heimat. Anders. Aber ebenso gründlich.

    Es gehen die Fremden in den Dörfern umher
    Und tun so als wär's unsere Heimat nicht mehr
    Wir stehen am Wege und lauschen dem (?):
    Fremdling, das Wort (?)
    Wir haben nicht Hof mehr, noch Haus, noch Feld
    Der Fremde hat's erworben mit schmählichem Geld
    Schwer klirrt sein Tritt in uns'erm Raum
    Dumpf lastet am Volke ein banger Traum!

    Es zittern die Seelen in leidvoller Not:
    Der Fremde ist Herrscher und hart sein Gebot
    Die Äcker und Wiesen, die Flüsse, der Wald
    Verloren ist alles kommt Hilfe nicht bald
    Hilfe nicht bald...

    So hört doch das Flehen, hört unseren Ruf
    Uns hat's der Herr gegeben, der hier uns erschuf
    Zum Himmel erheben wir betend die Händer:
    So mach doch der Knechtschaft endlich ein Ende!
    Wie ist die Welt doch so weit und so groß
    Lasset uns doch das bischen Heimat noch bloß
    Es hat ein jeder Mensch auf dieser Welt
    Ein Recht auf seiner Väter Haus, seiner Väter Feld

    Nehmt eure Russenpanzer, euer Mafiageld
    Und laßt uns zufrieden um alles in der Welt
    Nehmt eure scheiß Bomben und Staatsformen heim
    Und laßt uns mit unseren Sorgen allein

    Packt eure Snackbars und Kolchosen ein
    Laßt uns wieder Deutsche in Deutschland sein

    ...im eig'nen Haus...
    Soweit die zensierte Fassung. Im Original ist das Ende: "Amis, Russen, Fremdvölker raus - endlich wieder Herr im eigenen Haus!"

    Jetzt muß man bedenken, was das heißen sollte. Als Herr Rennicke dieses Lied schrieb, richtete es sich gegen die Besatzer, die er aufforderte, Deutschland zu verlassen ("endlich wieder Herr im eigenen Haus!"). Diese Information wird den Leser solcher Artikel natürlich vorenthalten. Nun wird aber Herr Rennicke für ein Lied, welches er vor über 15 Jahren (!!) geschrieben hat, verurteilt.

    Blick nach links: Es gibt eine Gruppe, die sich "Slime" nennt. Eines ihrer Lieder enthält die Textpassage: "Deutschland muß sterben, damit wir leben können!" und sie setzen auch noch im Bezug auf unser Land nach: "Wir bringen dich zu Fall!". Solche eindeutig staatsfeindlichen Äußerungen landeten ebenfalls vor Gericht. Es darf uns nicht wundern: Freispruch. Begründung? "Künstlerfreiheit". Halten wir fest: Linke dürfen den Tod wünschen, wem sie wollen, das ist Künstelrfreiheit. Wenn ein Rechter Selbstbestimmung für sein Volk fordert, ist das Volksverhetzend.

    Die Rechtsradikale Musikgruppe "Landser" (Ja, die es oben laut dem Artikel getroffen hat) haben ein Lied, in dem sie sinngemäß umsetzen: Täglich passieren so viele Unfälle - "und dieser Michel Friedman ist immernoch am Leben!" Das Gericht stellte hier eine "Aufforderung zum Mord an Herrn Friedman fest".

    Die Hip-Hop-Bands "Aphaltliteraten" (Rechtschreibfehler? Fehlt da vielleicht ein 's'?) und "IcklackSquad" schrieben zur Bundestagswahl ein... "Lied" mit dem Titel "Rettet Deutschland". Hier der Text:

    "Ey, Edmund, du bist nur neidisch und willst wie Gerhard in' Reichstag
    Wärst gern' Chef und machst aus Deutschland einen bayrischen Freistaat
    Statt Euro gibt's Reichsmark, statt Wind und Wasser Atomkraft
    Und Asylanten sterben am Stromschlag in der Isolationshaft
    Denn: Wenn du Kanzler wirst, dann ist alles verpfuscht
    Du bist zu weit weg vom Schuß, wie George W. Bush
    Selbstbezogen wie Sharon und was dein Drecksverein will
    Besteht doch nur als Law und Order wie bei Beckstein und Schill
    Je nachdem woher der Wind weht ändert sich deine Ansicht
    Schwing deine blau-weißen Reden lieber weiter am Stammtisch

    Und deshalb mein Rat: Kein Kreuz für Stoiber im September
    Sonst wird Deutschland dunkel kalt, so wie die Tage im Dezember

    Ich bin korrupte Parteien und dieses Hundeleben leid
    Und werd' zum Staatsfeind Nr.1 nur durch 'ne Stunde Redezeit
    Seit der schwarze Fürst regiert, stürzt das Land in Dunkelheit
    Und Kummer und Leid verbreiten sich bundesweit
    Da hilft kein Hungerstreik als Mittel des Widerstands
    Wenn im (?) der Hochfinanz der münchner Biedermann
    Er kehrt zurück zu alten Werten wir zur Kernenergie
    Während in Abschiebeknästen Menschen im (?) erliegen
    Mit seinen blau-weißen Fahnen hetzt er den (?) im Gasthaus
    Und tourt durch Breitengrande voll trunkenem Machtrausch
    Berlin ist nicht Passau doch er will ganz hoch hinaus
    Aber Hochmut kommt vor dem Fall - wie bei Franz Josef Strauß

    Ab jetzt (?) (?), kreuzigt Heuchler
    Rettet Deutschland, kein Kreuz für Stoiber

    [bayrischer Dialekt]Ja, meine Damen und Herren, liebe Bayern, was soll ich sagen, wir haben ihn hier nach seinem wunderbaren Wahlsieg, in der Nibelungenhalle zu Passau! Herzlich willkommen; begrüßen sie mit mir den neuen Bundeskanzler Edmund Stoiber, meine Damen und Herren, geben sie einen Applaus, einen warmen, der neue Bundeskanzler Edmund Stoiber, meine Damen und Herren![/bayrisch]

    Schon seit frühster Kindheit hatte ich vor diesen Staat zu erobern
    Meine politischen Gegner liegen geschlagen am Boden
    Zum Klang von Wagner'schen Opern säubere ich die Nation
    Meine Damen und Herren, ab jetzt gilt deutsche Tradition!
    Ein starkes Volk und stolze Rasse unter schwarz-rot-goldner Flagge
    Nationalstolzdebatten führ'n nur Punks und linke Ratten
    In Sachen Strafvollzug bin ich hart wie Zement
    Und in Zukunft werden Demos von Soldaten gesprengt
    Ich bin kein Jean-Marie Le Pen, bin nich' Nazi-latent
    Und ein paar braune Jungs wie Beckstein setz' ich ins Parlament
    Zuerst werden ausländische schwule Dealer geschnappt
    Und die schieben wir ab - in den miesesten Knast!
    Für Bankraub sieben Jahre haft - ich bin da eher wie Ronald Schill
    Weil ich für solch' Gesindel gleich die Todesstrafe will
    Und was bitte heißt Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Ehen
    Das heißt den Teufel anbeten und wird's in Deutschland nicht geben
    Ab jetzt ... [man hört Menschen schreien und Schüsse; Szenenwechsel]

    Ruhe im Gerichtssaal, Ruhe im Gerichtssaal! Der Angeklagte hat das Wort!
    Ja, Herr Richter, es ist wahr, ich habe ihn erschossen,
    Doch weiß jeder hier im Saal, ich hab' mich für das Richtige entschlossen,
    In den letzten Wochen ist der Typ verrückt geworden,
    Und wir wissen Beide, jemand musste ihn ermorden!

    Jemand mußte ihn stoppen, er sprach wie Adolf von Nationalstolz
    Er war total davon besessen, daß das Deutsche Volk ihm folgen soll
    Führen wollte er's zur Welt(?) und sprach zu oft von durchrasster Gesellschaft
    Er (?) und lachte über unsre Kampfansage und so war mein Attentat die Antwort auf die Kanzlerfrage!
    Man vertage jetzt die Sitzung in Anbetracht dieser Handgranate
    Und der ganze Saal legt sich auf den Boden, verdammt nochmal!
    (?) der Angeklagte soll jetzt freigelassen werden
    Das Volk hat kein Problem damit als Märtyrer zu sterben! [Detonation]"

    Das Lied wurde geprüft und als unbedenklich eingestuft. Halten wir fest: Wenn ich sagen: "So viele Unfälle passieren täglich - aber [insert your favorite jew here] ist noch immer am Leben!", dann ist das ein Aufruf zum Mord.

    Bietet jemand als Lösung auf die "Kanzlerfrage" den Mord eines konservativen Kandidaten an, dann ist das völlig in Ordnung. Armes Deutschland.

    Diese Spielchen könnte man seitenlang weiter auflisten, hätte man die Motivation dazu.


    Wegweiser

  6. #6
    mlptrainer
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von dr.debil
    naja, willst du leugnen, dass diejenigen (und dies sind schon EINIGE), die diese musik hören und kaufen, gar kein bisschen politisch sind?
    Wie findest Du denn den geistigen Schund unserer Migrantenfraktion?

    Beispiel: Sido, türkischer Ghetto-Hip-Hop aus Berlin
    "Mein Block"

    ----------------------
    Du
    in deinem Einfamilien Haus lachst mich aus,
    weil du denkst, du hast alles was du brauchst.
    Doch
    im MV scheint mir die Sonne aussem Arsch.
    In meinem Block weiß es jeder, wir sind Stars.
    Hier
    krieg ich alles, ich muss hier nicht mal weg,
    hier hab ich Drogen, Freunde und Sex.
    Die Bullen
    könn komm doch jeder weiß bescheid,
    aber keiner hat was gesehen, also könn sie wieder gehen.
    Ok,
    ich muss gestehen hier ist es dreckig wie ne Nutte,
    doch ich weiß das wird schon wieder mit’n bisschen
    Spucke.
    Mein schöner weißer Plattenbau wird langsam grau,
    drauf geschissen ich werd auch
    alt und Grau im MV.

    2x
    Meine Stadt, mein Bezirk, mein Viertel, meine Gegend, meine Straße,
    mein Zuhause, mein Block.
    Meine Gedanken, mein Herz, mein Leben, meine Welt, reicht vom ersten
    bis zum sechzehnten Stock.

    Der Typ aussem ersten war früher mal Rausschmeißer,
    seitdem
    er aussem Knast ist, ist er unser Hausmeister.
    Er ist oft bei der Nutte aussem zweiten,
    jetzt
    verkauft sie Fotos von ihm beim Arschausweiten.
    Der Fetischist aussem fünften kauft sie gerne.
    Er
    sagt Rosetten sehen aus wie kleine Sterne.
    Obwohl die von dem Schwulen aussem elften immer aussieht
    als
    wenn man den Schwanz gerade frisch rauszieht.
    Und davon sing ich dir ein Lied du kannst es kaufen,
    wie
    die Sekte Fans aussem neunten die immer drauf sind.
    Genauso wie der Junkie aussem vierten,
    der
    zum Frühstück erst mal zehn Bier trinkt.
    Dann geht er hoch in den siebten zum Ticker,
    er bezahlt
    für zehn Teile, doch statt Grass kriegt er nen ficker.
    Damals war der Drogenstock noch der Zehnte,
    der
    aussem siebenten ist der, der überlebte.

    2x
    Meine Stadt, mein Bezirk, mein Viertel, meine
    Gegend, meine Straße, mein Zuhause, mein Block.
    Meine Gedanken, mein Herz, mein Leben, meine
    Welt, reicht vom ersten bis zum sechzehnten Stock.

    Hier kriegst du alles, im zwölften bei Malle
    kriegst du Falschgeld
    Und ’n Bootleg von Eißfeld.
    Ein Stock höher hat son Kerl sein Studio,
    er
    rappt und macht Tracks auf die Beats von Coolio.
    Ganz zur Freude der Hausfrau darüber,
    die sagt
    Männer ficken auch nicht mehr wie früher,
    deshalb trifft man sie oft im fünfzehnten Stock,
    bei
    der Hardcore Lesbe mit dem Kopf unter ihrem Rock.
    Wenn ich ficken will, fahr ich runter in den dritten,
    aber
    die Braut Fick ich nur zwischen die Titten,
    denn der Pornostock befindet sich im achten,
    hier
    könnt ich jeden Tag wo anders übernachten.
    Im sechzehnten Stock riecht der Flur voll streng,
    aus
    der Wohnung wo son Kerl schon seit drei Wochen hängt.
    Ich häng im sechsten rum, in meim Stock,
    mit
    meinem übergeilen Nachbarn in meim Block.

    2x
    Meine Stadt, mein Bezirk, mein Viertel, meine
    Gegend, meine Straße, mein Zuhause, mein Block.
    Meine Gedanken, mein Herz, mein Leben, meine
    Welt, reicht vom ersten bis zum sechzehnten Stock.

    F-U-H-R-M-A-N, so nenn mich meine Homes
    Mama
    nennt mich Sven.
    Komm in mein Viertel Pack dein Stock aus und Hau mich,
    dann fick das MV dich,
    wir scheißen auf Blaulicht.
    L-O zum K zum U,
    in meinem Block gibt es Drogen genug.
    Für meinen
    Nachbarn mach ich jederzeit ein Kopf klar
    Stani ich hab immer gutes out da.
    Morgens getroffen
    an der Holzburg um acht,
    dort haben wir schon manchmal Tage und Nächte verbracht.
    An Schule
    wurde nicht gedacht, wir haben viel lieber gelenzt,
    dicke Bongs geraucht und den Unterricht
    geschwänzt.

    Hey Sido, wer ist denn Blumentopf?
    Wer ist denn Hecklah & Coch?
    Ey du machst
    jetzt dein Track hier bei unserm Block.
    Jeeaaaaaaaaaa.

    2x
    Meine Stadt, mein Bezirk, mein
    Viertel, meine Gegend, meine Straße, mein Zuhause, mein Block.
    Meine Gedanken, mein Herz, mein
    Leben, meine Welt, reicht vom ersten bis zum sechzehnten Stock.


    Jetzt könnt ihr euch entscheiden.
    Wer
    hat den geilsten Block in Deutschland Alter.
    Beathovens Remix, Sido, Aggro Berlin.
    Loku Fuhrman
    und Bend
    Und die ganze Welt brennt.
    Aggro Berlin

  7. #7
    Anti-Faschist Benutzerbild von Konfuzius_sagt
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Freier Weltbürger
    Beiträge
    619

    Standard

    die ganze hip hoper scheiße is genau so n dreck, wie der nazimüll, nur werden keine leute diskriminiert! das is der wesentliche unterschied! musik können beide nicht machen!
    Antifaschismus läßt sich nicht verbieten!

    Gegen rassistische und faschistische Übergriffe! - Gegen jeden rechten Konsens!

  8. #8
    mike
    Gast

    Standard

    Es ist der Sache nicht dienlich gleich alles abzuschmettern und von HIP HOP- oder NAZI-Scheiße zu reden.
    Es sollte lieber die Frage gestellt werden wo das Problem in unserem Land liegt, daß sich junge Menschen mit solch Texten auseinander setzen.
    Wenn unser Staat so schön währe, wie es manche glauben machen möchten, würde es solch Liedgut nicht geben.
    Es ist erschreckend, daß es heute wieder solch ein Liedgut gibt. Perspektiv- und Zukunftlosigkeit sind die Dichter solcher Texte. Das beweist, daß der Staat durch seine Schulen und Lehrkörper nicht mehr an die jungen Leute ran kommt und das diese das System durchschauen. Darum ist es auch nicht verwunderlich, daß man dieses i.d.R. auch nur in unterpreviligierten Schichten findet.

  9. #9
    Freidenker Benutzerbild von Schwartzer Rab
    Registriert seit
    09.04.2004
    Ort
    Churfürstenthum Mayntz
    Beiträge
    405

    Standard

    @Dr.Debil und @Konfuzius_sagt

    Schaut bitte mal in euren PN-Ordner.


    http://www.arcor.de/palb/alben/66/75...3132356138.jpg

    "Die Sklaverei läßt sich bedeutend steigern, indem man ihr den Anschein der Freiheit gewährt."
    (Ernst Jünger)


  10. #10
    mlptrainer
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Konfuzius_sagt
    die ganze hip hoper scheiße is genau so n dreck, wie der nazimüll, nur werden keine leute diskriminiert! das is der wesentliche unterschied! musik können beide nicht machen!
    Quatsch, hier findet genauso Diskriminierung statt.

    Ist Motherfucker und der inflationäre Gebrauch dieser Wörter etwa humaner, als "Türken raus" zu schreien?

    Für mich ist beides nicht ganz astrein, Stumpfsinn, nicht besser als der Müll, der uns tagtäglich in MTV und im Radio offeriert wird.

    --
    Echte Kultur finde ich vielleicht noch, wenn ich Konfuzius lese oder Heine, aber wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge große Schatten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben