+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 122

Thema: Gründung einer neuen nationalen Partei

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Patriot80
    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    17

    Standard Gründung einer neuen nationalen Partei

    Mal eine Frage an alle Forenmitglieder, um die Resonanz zu testen.
    Was haltet ihr von der Idee, eine neue Partei zu gründen, die sowohl demokratische als auch nationale Ziele und Interessen verfolgt und deren Programm die breite Masse unseres Volkes anspricht?
    Mir ist bewusst, dass wir bereits national orientierte Parteien in Deutschland haben (REP, DVU, NPD, CDU?,...) aber keine einzige, die als Massenpartei fungieren könnte, zum einen durch ihren schlechten Ruf wie NPD, DVU, REP, die nur wenige wählen da sie kaum öffentlich auftreten und die die sich als NPD-Anhänger, DVU-Wähler, etc "outen" halt diese Klischee-Glatzen-Nazis sind, die der deutsche Spießbürger in seinem Kollektivschuld-Wahn nicht wählt.
    Daher wäre es eine sinnvolle Idee (so sehe ich es) eine neue Partei zu gründen, die endlich unsere deutschen Brüder und Schwestern aus ihrem Schlaf aufweckt, die breite Masse anspricht, im öffentlichen Leben präsent ist, mit den anderen nationalen Kräften zusammen arbeitet und die es uns Deutschen endlich wieder ermöglicht, stolz auf unser Vaterland zu sein und Politik zum Wohle der Deutschen und nicht der Einwanderer und Islamisten zu machen.
    Würde mich sehr interessieren was ihr davon haltet.
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Für das deutsche Vaterland

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    12.079

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    Das würde eine weitere Zersplitterung mit sich bringen.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Patriot80
    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    17

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    Zitat Zitat von erwin r analyst Beitrag anzeigen
    Das würde eine weitere Zersplitterung mit sich bringen.
    Nun, ich denke, dass die nationalen Kräfte in Deutschland nich mehr wesentlich mehr zerschlagen werden können und der Verfall der Parteien die für Deutschland stehen zu Splitterparteien ist wohl schon so gut wie abgeschlossen.
    Daher denke ich ist es ander Zeit alle nationalen Kräfte in einer groß organisierten Massenpartei zu bündeln.
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Das ZUGRUNDEGEHENDE Land
    Gast

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    ich glaube,dass ist was viele deutsche sich wünschen,eine partei die sich mehr für "uns" einsätz und nicht so´nen schlechten ruf hat wie die NPD...würde die sich für uns einsätzen und deine oben genannten punkte durchführen würde(besonders,dass das man sich nicht mehr für patriotismus schämen muss)hätte die diese partei meine stimme auf jedenfall sicher:cool2:

  5. #5
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    Zitat Zitat von Patriot80 Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an alle Forenmitglieder, um die Resonanz zu testen.
    Was haltet ihr von der Idee, eine neue Partei zu gründen, die sowohl demokratische als auch nationale Ziele und Interessen verfolgt und deren Programm die breite Masse unseres Volkes anspricht?
    Mir ist bewusst, dass wir bereits national orientierte Parteien in Deutschland haben (REP, DVU, NPD, CDU?,...) aber keine einzige, die als Massenpartei fungieren könnte, zum einen durch ihren schlechten Ruf wie NPD, DVU, REP, die nur wenige wählen da sie kaum öffentlich auftreten und die die sich als NPD-Anhänger, DVU-Wähler, etc "outen" halt diese Klischee-Glatzen-Nazis sind, die der deutsche Spießbürger in seinem Kollektivschuld-Wahn nicht wählt.
    Daher wäre es eine sinnvolle Idee (so sehe ich es) eine neue Partei zu gründen, die endlich unsere deutschen Brüder und Schwestern aus ihrem Schlaf aufweckt, die breite Masse anspricht, im öffentlichen Leben präsent ist, mit den anderen nationalen Kräften zusammen arbeitet und die es uns Deutschen endlich wieder ermöglicht, stolz auf unser Vaterland zu sein und Politik zum Wohle der Deutschen und nicht der Einwanderer und Islamisten zu machen.
    Würde mich sehr interessieren was ihr davon haltet.
    Dieser "schlechte Ruf" wird von der Systempresse produziert. Du kannst soviele nationale Parteien gründen wie du willst. Die Systempresse wird alles tun was nötig ist, um Rufmord zu betreiben.

    Daher zäunst du das Pferd von der falschen Seite auf.
    Siegen heißt Leben

  6. #6
    Liegnitz
    Gast

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    Zitat Zitat von Patriot80 Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an alle Forenmitglieder, um die Resonanz zu testen.
    Was haltet ihr von der Idee, eine neue Partei zu gründen, die sowohl demokratische als auch nationale Ziele und Interessen verfolgt und deren Programm die breite Masse unseres Volkes anspricht?
    Mir ist bewusst, dass wir bereits national orientierte Parteien in Deutschland haben (REP, DVU, NPD, CDU?,...) aber keine einzige, die als Massenpartei fungieren könnte, zum einen durch ihren schlechten Ruf wie NPD, DVU, REP, die nur wenige wählen da sie kaum öffentlich auftreten und die die sich als NPD-Anhänger, DVU-Wähler, etc "outen" halt diese Klischee-Glatzen-Nazis sind, die der deutsche Spießbürger in seinem Kollektivschuld-Wahn nicht wählt.
    Daher wäre es eine sinnvolle Idee (so sehe ich es) eine neue Partei zu gründen, die endlich unsere deutschen Brüder und Schwestern aus ihrem Schlaf aufweckt, die breite Masse anspricht, im öffentlichen Leben präsent ist, mit den anderen nationalen Kräften zusammen arbeitet und die es uns Deutschen endlich wieder ermöglicht, stolz auf unser Vaterland zu sein und Politik zum Wohle der Deutschen und nicht der Einwanderer und Islamisten zu machen.
    Würde mich sehr interessieren was ihr davon haltet.
    Nur wenn die NPD verboten werden sollte, sollte eine Neue für dieses Auffangbecken gegründet werden , nicht vorher.
    Das spaltet nur noch mehr und bringt Stimmenverluste und somit Schwäche.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Patriot80
    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    17

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    Zitat Zitat von Kaiser Beitrag anzeigen
    Dieser "schlechte Ruf" wird von der Systempresse produziert. Du kannst soviele nationale Parteien gründen wie du willst. Die Systempresse wird alles tun was nötig ist, um Rufmord zu betreiben.

    Daher zäunst du das Pferd von der falschen Seite auf.
    Da magst du Recht haben, aber man kann der NPD nicht eigene Versäumnisse absprechen, was Erscheinungsbild (wenn sie denn mal öffentlich auftritt) und Mitglieder/Anhänger und deren Auftreten angeht.
    Wenn sich eine Partei seriös und volksnah präsentiert, und ich meine damit immer und überall öffentlich präsent ist, sozusagen eine Partei "zum anfassen", kann sich die "Systempresse" noch so sehr das Maul zerreißen, denn damit schadet sie sich dann nur selbst, da das Volk die Wahrheit aus eigener Erfahrung kennt.
    Natürlich hat die "Systempresse" mit Parteien wie der NPD, die man so gut wie gar nicht öffentlich sieht, und wenn... na lassen wir das, leichtes Spiel.
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Für das deutsche Vaterland

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Patriot80
    Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    17

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    Zitat Zitat von Liegnitz Beitrag anzeigen
    Nur wenn die NPD verboten werden sollte, sollte eine Neue für dieses Auffangbecken gegründet werden , nicht vorher.
    Das spaltet nur noch mehr und bringt Stimmenverluste und somit Schwäche.
    Nun, die Stimmenquoten der NPd sind ja jetzt auch nicht grad der Renner.
    Daher sollte man überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, die angeschlagene NPD in die neue Partei zu integrieren und deren paar Wähler gleich mitzunehmen.
    Denn noch schlimmer kann es für die NPD und die anderen nationalen Kräfte wohl nur schwerlich kommen
    Einigkeit und Recht und Freiheit
    Für das deutsche Vaterland

  9. #9
    Liegnitz
    Gast

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    Zitat Zitat von Patriot80 Beitrag anzeigen
    Nun, die Stimmenquoten der NPd sind ja jetzt auch nicht grad der Renner.
    Daher sollte man überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, die angeschlagene NPD in die neue Partei zu integrieren und deren paar Wähler gleich mitzunehmen.
    Denn noch schlimmer kann es für die NPD und die anderen nationalen Kräfte wohl nur schwerlich kommen
    Da wird die NPD ganz besimmt nicht mitspielen.
    Und bevor man das Programm einer Neuen nicht kennt, würde da bestimmt keiner eintreten und woanders austreten.

  10. #10
    ...
    Registriert seit
    09.07.2006
    Beiträge
    1.370

    Standard AW: Gründung einer neuen nationalen Partei

    Erscheinungsbild
    Ich weiß ja nicht wo du als zugegen bist, aber NPD Leute sehen für mich ganz normal aus:






+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gründung einer Anti-Islam Partei in Dänemark
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 10:57
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 14:46
  3. Gründung einer neuen Rechts-Partei?
    Von ospreu im Forum Deutschland
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 31.12.2004, 17:12
  4. Gründung einer neuen Partei ?!?
    Von wsdv im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.08.2004, 23:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben