+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 94

Thema: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 8 - 15

  1. #31
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von papageno Beitrag anzeigen
    ### gelöschter Beitrag ###
    papageno, lass dein Off Topic Gelabbere! Der Kosovokrieg ist ein anderes Thema und hat mit dem Wehrdienst an sich nichts zu tun. Wenn du darüber diskutieren willst mach dafür einen eigenen Thread auf. Hör auf rum zu spammen und künstliche Bezüge aufzubauen.
    Aber damit du dich wenigstens nicht umsonst geschrieben hast:
    Es gibt nur zwei Möglichkeiten wie der von dir erwähnte Sohn ums Leben gekommen sein kann, da nur zwei Flugzeugmuster der Bundeswehr dort im Einsatz gewesen sind.

    1. Ihm ist der Recce-Pod eines Aufklärungstornados auf den Kopf gefallen und das wäre nichts weiter als Zufall und unsägliches Pech.

    2. Er war Personal einer Radar- oder Flugabwehrstellung, die von einem ECR-Tornado bekämpft wurde, was bedeutet er war Soldat oder Milizionär und es ist als Berufsrisiko zu verbuchen. Hätte eben seine Mutter dafür sorgen müssen das er nicht Soldat oder Milizionär geworden wäre.


    In diesem Thread geht es nicht um den Kosovokrieg und wenn du umbedingt den Kosovokrieg in einer Grundgesetzdiskussion reinbringen willst, dann tu es da wo es themenmässig passen würde, nämlich in einen Thread über Artikel 26 GG.
    Ansonsten dürftest du bemerkt haben, das dein themenfremder Beitrag hier mir vollkommen am Arsch vorbei geht.

  2. #32
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    sollte man nicht generell die Allgemeine Wehrpflicht abschaffen und die Wehrpflichtigen durch Berufssoldaten ersetzen?
    Ist eine Wehrpflicht überhaupt noch effektiv und zeitgemäss?
    Zwangsvervpflichtungen nur bei Mobilmachung im Kriegs/Angriffsfall?

  3. #33
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von Bernhard44 Beitrag anzeigen
    sollte man nicht generell die Allgemeine Wehrpflicht abschaffen und die Wehrpflichtigen durch Berufssoldaten ersetzen?
    Ist eine Wehrpflicht überhaupt noch effektiv und zeitgemäss?
    Zwangsvervpflichtungen nur bei Mobilmachung im Kriegs/Angriffsfall?
    Ob die Wehrpflicht noch zeitgemäß ist, ist eine schwierige Frage. Man könnte sie durchaus als sinnvollen Bestandteil der Landesverteidigung sehen, auch wenn diese heutzutage durch die veränderte Bedrohungslage in den Hintergrund getreten ist.
    Für das Konzept des "Staatsbürgers in Uniform" und dessen Verständnis ist die Wehrpflicht dienlich.

    Betrachtet man sich das Ganze vom Gesichtspunkt der Effektivität, so ist die Antwort vollkommen klar, das der Wehrdienst in seine jetzigen Form abgeschafft werden sollte. Aus meiner Sicht kann man bei einer Wehrdienstzeit von 9 Monaten keinen Wehrpflichtigen effektiv und sinnvoll einsetzen. Dabei lege ich meine Erfahrungen während meiner 4 jährigen Dienstzeit bei der Luftwaffe Ende der achtziger Anfang der neunziger Jahre zugrunde. In diese Zeit viel die Verkürzung des Wehrdienstes von 15 auf 12 Monate.

    Bei der Wehrdienstdauer von 15 Monaten kamen die Wehrpflichtigen nach der 3 monatigen Grundausbildung ins Geschwader und man hat sie dann 6 Monate in der endgültigen Verwendung ausgebildet und konnte sie dann nach Abzug des Urlaubs, des Wachdienstes und sonstiger Freitage 3 bis 4 Monate vollwertig und sinnvoll einsetzen. Bei der Wehrdiensdauer von 12 Monaten reduzierte sich diese Einsatzzeit auf 3 Wochen bis maximal 1,5 Monaten.

    Bei der jetzigen Wehrdienstdauer von 9 Monaten ist die vollwertige Verwendung eines Wehrpflichtigen als Flugbetriebsspezialist nicht mehr möglich, wenn Wehrpflichtige überhaupt noch in dieser Verwendung eingesetzt werden.
    Das gilt für viele Verwendungen innerhalb der Bundeswehr und was dann übrig bleibt ist nicht gerade motivationsfördernd für einen Wehrpflichtigen.

    Gerade Motivation ist aber ein wichtiger Faktor um auch einen Sinn in den tiefen Einschnitt im Leben, der der Wehrdienst nun mal ist, zu sehen.

  4. #34
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von papageno Beitrag anzeigen
    Ich habe den Wehrdienst abgelehnt, nicht wegen dem Grundgesetz allein, dann da steht auch was von Verbot von Führen von Angriffskriegen, einen Ersatzdienst habe ich nicht geleistet, weil ich der Meinung war , dass ich damit die Opfer die die NatoTerrorNacht in Belgrad erlebn mussten, verspotten würde.

    Der Angriffskrieg deutscher Soldaten gegenüber Serbien und Belgrad war ein imperilalistischer und Babaraischer Akt, und aus diesem Grund habe ich Strafanzeige gegen die Bundesregierung gestellt und leider hat sich die Staatsanwaltschaft nie dazu geäußert, zudem hat Deutschland eingehend auch gegen das 2+4 Abkommen verstossen.

    Noch Fragen, was nützt ein Grundgesetz wenn es mit Füssen getreten wird.
    Die übliche billige Nummer, wenn man vom Staat alles und jedes fordert, aber selbst nichts dazu beitragen will. Dass andere für dich im Notfall den Kopf hinhalten müssen, scheint dich wenig zu stören.
    Leuten wie dir sollte der Staat jede Art von Ünterstützung und Zahlung verweigern.

  5. #35
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von Bernhard44 Beitrag anzeigen
    sollte man nicht generell die Allgemeine Wehrpflicht abschaffen und die Wehrpflichtigen durch Berufssoldaten ersetzen?
    Ist eine Wehrpflicht überhaupt noch effektiv und zeitgemäss?
    Zwangsvervpflichtungen nur bei Mobilmachung im Kriegs/Angriffsfall?
    Die Wehrpflicht verankert die Bundeswehr viel stärker in der Gesellschaft als eine Berufsarmee. Im Fall einer Mobilmachung ist es sinnlos, Leute einzuziehen, um sie im crashkurs zu Soldaten zu machen.
    Die derzeitige Lösung scheint mir ein guter Kompromiss zu sein.

  6. #36
    Hup holland hup! Benutzerbild von Biskra
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.416

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von Bernhard44 Beitrag anzeigen
    sollte man nicht generell die Allgemeine Wehrpflicht abschaffen und die Wehrpflichtigen durch Berufssoldaten ersetzen?
    Ist eine Wehrpflicht überhaupt noch effektiv und zeitgemäss?
    Zwangsvervpflichtungen nur bei Mobilmachung im Kriegs/Angriffsfall?
    Ja. Nein. Ja.

    Das größte Problem dabei besteht darin, daß der Gesundheitssektor, insbesondere die freien Träger sich dann teilweise richtig neu orientieren müssen. Ich denke aus diesen Erwägungen heraus hat auch noch keine Partei es ernsthaft in Erwägung gezogen die Wehrpflicht abzuschaffen.

    Godwin's Law: As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.

  7. #37
    Hup holland hup! Benutzerbild von Biskra
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.416

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Die Wehrpflicht verankert die Bundeswehr viel stärker in der Gesellschaft als eine Berufsarmee. Im Fall einer Mobilmachung ist es sinnlos, Leute einzuziehen, um sie im crashkurs zu Soldaten zu machen.
    Die derzeitige Lösung scheint mir ein guter Kompromiss zu sein.
    Wird doch in den USA auch so gehandhabt. Man müsste die Wehrpflicht ja nicht abschaffen sondern nur aussetzen.

    Godwin's Law: As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.

  8. #38
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    1.304

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Die übliche billige Nummer, wenn man vom Staat alles und jedes fordert, aber selbst nichts dazu beitragen will. Dass andere für dich im Notfall den Kopf hinhalten müssen, scheint dich wenig zu stören.
    Leuten wie dir sollte der Staat jede Art von Ünterstützung und Zahlung verweigern.
    ja ich soll einen Staat unterstüzten der in meinen Namen das Land Serbien angegriffen hat ??? sag mal überegst du überhaupt bevor du Müll von dir gibst ?

    Der Angriff gegen Serbien verstiess gegen das Grundgesetz sowie die UN Resolutionen und dem 2+4 Abkommen, soll ich dir nochwas genaures dazu schicken ??? Ich meine dann wirst du verstehen warum hier ziviler Ungehorsam gerechtfertigt ist.

  9. #39
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von papageno Beitrag anzeigen
    ja ich soll einen Staat unterstüzten der in meinen Namen das Land Serbien angegriffen hat ??? sag mal überegst du überhaupt bevor du Müll von dir gibst ?

    Der Angriff gegen Serbien verstiess gegen das Grundgesetz sowie die UN Resolutionen und dem 2+4 Abkommen, soll ich dir nochwas genaures dazu schicken ??? Ich meine dann wirst du verstehen warum hier ziviler Ungehorsam gerechtfertigt ist.
    Das ist nur deine Interpretation, du scheinst schlauer zu sein als die Mehrheit des Bundestags.
    Der Einsatz wurde mehrheitlich vom Bundestag beschlossen, sogar mit 2/3 Mehrheit. Wenn du meinst, es sei jedem Bürger überlassen, sich über die Entscheidungen unserer Parlamente hinwegzusetzen, dann bist du für ein politisches Amt völlig ungeeignet.
    Wir können auch gleich damit beginnen, dass jeder nur mehr dann Steuern bezahlt, wenn er mit der Verwendung einverstanden ist.
    Man kennt das, alle Rechte eines Bürgers in Anspruch nehmen aber bei den Pflichten wird genau selektiert.
    Verstösse gegen unsere Verfassung werden vom Bundesverfassungsgericht festgestellt, nicht von politischen Sektierern.

  10. #40
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) Artikel 12a

    Zitat Zitat von papageno Beitrag anzeigen
    ja ich soll einen Staat unterstüzten der in meinen Namen das Land Serbien angegriffen hat ??? sag mal überegst du überhaupt bevor du Müll von dir gibst ?

    Der Angriff gegen Serbien verstiess gegen das Grundgesetz sowie die UN Resolutionen und dem 2+4 Abkommen, soll ich dir nochwas genaures dazu schicken ??? Ich meine dann wirst du verstehen warum hier ziviler Ungehorsam gerechtfertigt ist.
    Papageno, auch wenn dies eine Antwort auf klartext Beitrag ist, es ist und bleibt Off Topic und wäre nur in einer Diskussion um Artikel 26 GG, § 80 StGB oder den entsprechenden erwähnten Vertragswerken angebracht.
    Beweise doch endlich mal ein wenig Diskussionskultur und diskutiere das Thema Kosovo in einem dazu passenden Thread. Eine ähnliche Bitte richte ich auch an Klartext, denn mit der Art und Weise, die ihr an den Tag legt untergräbt ihr die Intention, die Bernhard44 mit der Erstellung diese Threads hatte.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 4 - 7
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 10.12.2019, 13:49
  2. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 1
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 19.12.2018, 15:36
  3. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 2
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.03.2018, 16:25
  4. GRUNDGESETZ (GG) Artikel 16 - 19
    Von bernhard44 im Forum Grundgesetz der BRD
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 22:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben