+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13
Zeige Ergebnis 121 bis 128 von 128

Thema: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

  1. #121
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Du meinst, es habe zwei verschiedene Fassungen des GGs gegeben? Eine, auf die sich Carlo Schmid in seiner Rede vom 08. September 1948 bezieht, und eine weitere, die den Alliierten am 08. Mai 1949 untergejubelt wurde?
    Am 08 Sep. 1948 gab es ueberhaupt kein GG - und Carlo Schmidt zeigte in seiner Rede eben staatsrechtliche Probleme, die mit Konstituierung des Parlamentarischen Rates zu loesen waren. Diese wurden im GG schliesslich geloesst.

  2. #122
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.477

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Tausendmal der gleiche Salat. Weißt du warum ich diese Diskussionen satt habe, weil es Leute wie dich gibt, die in einem Thread, auch wenn die selben Argumente schon in dem selben Thread und anderen Threads schon so oft ausdiskutiert wurden, wieder mit dem selben Kram kommen, weil sie zu faul zum lesen sind.
    Offensichtlich hast Du die Diskussion ja doch nicht satt. Ist aber Deine Angelegenheit.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    3. Die Rede von Carlo Schmidt ist Ausdruck seiner persönlichen Meinung und muß im Kontext zu den damaligen Verhältnissen gesehen werden. Sie ändert nichts daran, das das GG eine Verfassung ist (siehe vorher).
    Was von Dir kommt, ist erst recht nur der Ausdruck einer rein persönlichen Meinung. Gerade der damalige Kontext spricht dafür, daß Carlo Schmid recht hat, weil er von Anfang an dabei gewesen ist; im Gegensatz zu Dir und mir.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Die Frage ob das GG eine Verfassung ist oder nicht, stellt sich überhaupt nicht,...
    Der Strang hier und die Rede Schmids sollten Dich schnell vom Gegenteil überzeugen.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    .... denn das GG ist schon aufgrund der Definition des Verfassungsbegriffes eine Verfassung. Auch die Art des Zustandekommens hat keinen Einfluss auf den Status des Grundgesetzes als Verfassung.
    Wenn die Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft per definitionem eine demokratische, den Volkswillen respektierende Verfassung sein sollte, dann ja. Deine Definition ist jedoch nicht meine, und auch nicht die von Carlo Schmid.

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Es bleibt eine simple Frage: Bist du das ganze Staatsvolk, Brutus und kannst du mit Sicherheit sagen das das GG in wesentlichen Teilen den Grundüberzeugungen des deutschen Staatsfolkes widerspricht? Wenn ja, dann Belege dies an Hand des GG.
    Warum sollte ich zu Aussagen Stellung beziehen, die ich nie getan habe?

  3. #123
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.477

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

    Zitat Zitat von Rheinlaender Beitrag anzeigen
    Am 08 Sep. 1948 gab es ueberhaupt kein GG - und Carlo Schmidt zeigte in seiner Rede eben staatsrechtliche Probleme, die mit Konstituierung des Parlamentarischen Rates zu loesen waren. Diese wurden im GG schliesslich geloesst.
    Verstehe ich nicht. Die Probleme, die Carlo Schmid aufgezeigt hatte, waren:
    1. Besatzer im Land,
    2. Auferlegte Inhalte,
    3. GG den Besatzern zur Genehmigung vorzulegen,
    4. Völkerrechtswidrige Einmischung der Besatzer,
    5. Keine frei gewählte deutsche Nationalversammlung,
    6. GG nur die Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft

    Der Parlamentarische Rat kommt als Problem bei Schmid gar nicht vor. Wo hast Du das her?

    Auch staune ich Bauklötze wie die Probleme 1-6 mit ein paar Fetzen Papier gelöst worden sind?

  4. #124
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Der Parlamentarische Rat kommt als Problem bei Schmid gar nicht vor. Wo hast Du das her?
    Es geht darum, welche Rolle der Parlemtarische Rat spielt - es geht nur um diesen! Die rede wurde vor ihm gehalten und die ganzen fragestellungen haetten sich nicht ergeben, wenn dieser nicht einberufen worden waere.

    Zum Rest s.o.

  5. #125
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.477

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

    Zitat Zitat von Rheinlaender Beitrag anzeigen
    Es geht darum, welche Rolle der Parlemtarische Rat spielt - es geht nur um diesen! Die rede wurde vor ihm gehalten und die ganzen fragestellungen haetten sich nicht ergeben, wenn dieser nicht einberufen worden waere. Zum Rest s.o.
    Ach so, wenn der Parlamentarische Rat nicht einberufen worden wäre,
    hätte es die ganzen Fragestellungen nicht gegeben. Die hier, auf die sich Carlo Schmid bezieht:

    1. Besatzer im Land,
    2. Auferlegte Inhalte,
    3. GG den Besatzern zur Genehmigung vorzulegen,
    4. Völkerrechtswidrige Einmischung der Besatzer,
    5. Keine frei gewählte deutsche Nationalversammlung,
    6. GG nur die Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft

    Der Parlamentarische Rat muß ein Gremium mit überirdischen Möglichkeiten gewesen sein. Man wundert sich, daß die Herrschaften nicht trockenen Fußes über der Rhein gegangen und anschließend in den Himmel aufgefahren sind.

  6. #126
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

    Schon beantwortet:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #127
    CTGH
    Gast

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

    Die aktuell legitime Verfassung ist die Weimarer Reichsverfassung von 1919 nach dem Stand BEVOR Hitler an die Macht kam!

    Sie wurde bis zum 22.Mai 1949 von den Alliierten von den Nazi-Verfassungsänderungen befreit. Diese Verfassung gilt nun seit dem 18.7.1990 wieder da am 17.7.90 das GG FÜR die BRD de jure erloschen ist udn damit auch die BRD da diese ja ihre Hoheitsbefugnisse nur im Geltungsbereich des Grundgesetzes hatte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #128
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.12.2014
    Ort
    Bayern dort wo es am Schönsten ist....
    Beiträge
    515

    Standard AW: GRUNDGESETZ (GG) für die Bundesrepublik Deutschland

    JA....

    Da steht deutlichst: diese gelten - für unsere Bürger....also die Deutschen.

    An unsere Grundgesetze sollten wir immerwieder erinnert werden, die werden doch sowas von unterwandert & mißbraucht oder ausgelegt <<< nach Bedarf.

    Diese sind eindeutig....für Bürger dieses Landes. Uuuunnnd es mutet an: WER & WAS....FREMDE und DRITTE als solche bestimmt. Hier kommt bereits Willkür/ wie Vorteilnahme von Gruppen deutlich zum tragen.....welches gerade in diesem verboten geschrieben steht. Auch die unverhältnismäßigen Vorteilnahmen solcher, der Gleichbehandlungsgrundsatz....was hier ständig mit Füßen getreten wird.
    In diesem Land besteht nicht die Pflicht für ALLE gleichermaßen.....grundsätzlich >> beitragen zu müssen per gleicher Abgaben/ Steuerpflicht oder per gleicher Wirkungszeit/ Lebenszeit. In diesem Land besteht in keinster Weise eine Pflicht - Ausländer grundzusanieren oder deren Ansprüche hier wie woanders zu leisten/ zu entsprechen - schon gar nicht auf Dauer.
    WIR....hier - haben keine KINDERPFLICHT.....noch weniger die - für Kinder/ Rentner anderer Länder oder gar KOntinente aufzukommen....dies per Zwang oder deren Religionsanbeter.....weder hier noch dort.
    Siehe Weimarer Verfassung von 1919, Artikel 138....... somit gehört dies wieder ausgegraben.

+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schlechtester Kanzler der Bundesrepublik Deutschland?
    Von Motorsäge im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 18:05
  2. Planen die Altparteien die Auflösung der Bundesrepublik Deutschland?
    Von Stahlschmied im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 01:02
  3. Neuordnung der Bundesrepublik Deutschland
    Von Notstand im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 07:48
  4. Staatsaufbau Bundesrepublik Deutschland
    Von McBommels im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.04.2004, 13:26
  5. Bezeichnunge: Bundesrepublik Deutschland und BRD
    Von John Donne im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.03.2004, 16:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 6

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben