+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 89

Thema: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

  1. #21
    Deutsche Gemeinde Benutzerbild von schmooch
    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    905

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Der Amtseid entspricht somit der Qualität eines Ehrenwortes?! Ehrenfrauen/Männer fühlen sich dem Ehrenwort verpflichtet (siehe ABK Dr. Kohl) Hallodris versuchen damit lediglich ihre Ziele zu erreichen. Dreht man ihnen den Rücken - wieder alles vergessen.
    Mein Vorschlag:
    Mohammedanern künftig statt Nahrungsmittel und sonstiger Rettungaktionen nur noch den KORAN abwerfen! Möge ALLAH ihnen das Fehlende herabsenden!

  2. #22
    Deutsche Gemeinde Benutzerbild von schmooch
    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    905

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Zitat Zitat von Natascha Beitrag anzeigen
    Artikel 21 GG

    (1) Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Ihre Gründung ist frei. Ihre innere Ordnung muß demokratischen Grundsätzen entsprechen. Sie müssen über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel sowie über ihr Vermögen öffentlich Rechenschaft geben.
    Schon klar! Kohl ist ja auch nur ein Bsp. für den Wert eines "Ehrenwortes" unter "Ehrenmännern", daß er sich und seine Partei damit in Schwierigkeiten gebracht hat, ist eine andere Sache. Aber Kohls Wort war - wenigstens damals - etwas Wert!
    Mein Vorschlag:
    Mohammedanern künftig statt Nahrungsmittel und sonstiger Rettungaktionen nur noch den KORAN abwerfen! Möge ALLAH ihnen das Fehlende herabsenden!

  3. #23
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    20.048

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen

    "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe."

    Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden. (Art. 56 Satz 2 GG)
    Das war schon ein besonderer Moment, das "So wahr mir Gott helfe" habe ich allerdings weggelassen (bin selbst ein tatkräftiger Mensch).


    Freiheit oder AfD!

    "Die verwirrende Zahl von immer neuen Verschwörungstheorien wird von einigen Verschwörungstheoretikern wie Mathias Broeckers als Indiz für eine absichtsvolle Verwirrung der Öffentlichkeit und damit wiederum für eine Verschwörung gedeutet"

  4. #24
    Skooby
    Gast

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Spielchen um Macht, Geld, Posten.
    "Ich schwöre...."! was schert mich was ich gestern geschworen habe, so erscheint die Arbeit mancher Politiker.
    Ohne zurechenbare Verantwortg. für Handeln oder Untätigsein unserer Berufspolitiker kommt etwas Vernünftiges nicht zustande. Warum auch sollten sich Politiker Widerstände aufhalsen! Im Gegenteil, sie tun alles um unangreifbar zu sein. Heißt: ohne diese Zurechenbarkeit leidet auch die polit. Reformierbarkeit dieser parlam. Demokratie. Im Parlament herrscht andauerndes politisches Gerangel zwi. den polit Kräften, nur zum Schein und Medienbeherrscht. Das polit Kartell setzt sich einfach über eidesstattl. Erklärungen hinweg u schwächt zugl. die Kontrollmöglichk durch die Öffentlichkeit, es erfaßt die ges Struktur der pol Willensbildung.
    Auch unsere sogen. bürgerliche Mitbestimmung im Wahlrecht läuft (teilweise eigenverschuldet) somit leer.
    fr.Gr.Sk.....

  5. #25
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    7.939

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Art. 146
    Muss man hier alles 9999999999999999999mal wiederholen bzw. ist die Dyslexie-Rate in Deutschland höher als die Statistik es sagt.
    Artikel 146 GG betrifft einzig und allein die Gültigkeitsdauer und die Bedingungen damit das GG seine Gütltigkeit verliert, da steht nichts von Verpflichtung und hat auch nie gestanden und schon gar nicht lässt sich mit Art. 146 GG eine Verpflichtung begründen noch ableiten.
    Endschuldige bitte quer, aber wenn du forderst, das die Artikel erfüllt werden, wie sie im Grundgesetz zu lesen stehen, dann musst du selber sie richtig lesen.
    Das Gottesgnadentum feudaler Herrscher der Vergangenheit ist auch 9999999999999999999 + x mal behauptet worden, die Wahrheit hat die Gebetsmühlendreher trotzdem eingeholt. Und das, obwohl sie viele Jahrhunderte lang nicht nur mit grossmäuligen Sprüchen (Dyslexie), sondern mit brutaler Gewalt ihre Gebetsmühlen betrieben haben.

    Die Wahrheit zu Artikel 146 GG ist hier zu lesen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ####
    Geändert von harlekina (21.02.2009 um 05:41 Uhr)

  6. #26
    Arschkratzer? Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Transkekistan
    Beiträge
    53.732

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Schlechtes Beispiel, da es eine Behauptung über eine empirische Wirklichkeit vergleicht mit einer Behauptung zur Richtigkeit einer Deutung.


    PS: Als Neunutzer bitte nicht gleich unhöflich werden.
    Losung für die 26. Kalenderwoche: You're spiritually probably already dead and might as well formalize the process. (Slavros)

  7. #27
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    7.939

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Schlechtes Beispiel, da es eine Behauptung über eine empirische Wirklichkeit vergleicht mit einer Behauptung zur Richtigkeit einer Deutung.


    PS: Als Neunutzer bitte nicht gleich unhöflich werden.
    Ich bin keine Hofschranze des Establishments, mithin für Ihre Vorstellungen von Höflichkeit nicht ansatzweise zugänglich.
    Geändert von GG146 (21.02.2009 um 10:09 Uhr)

  8. #28
    Arschkratzer? Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Transkekistan
    Beiträge
    53.732

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Gelöscht hamses aber trotzdem!
    Geändert von -jmw- (21.02.2009 um 09:00 Uhr)
    Losung für die 26. Kalenderwoche: You're spiritually probably already dead and might as well formalize the process. (Slavros)

  9. #29
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.164

    Standard AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Zitat Zitat von kritiker_34 Beitrag anzeigen

    Die Kosten für die neuen BL´s sind nur Teil dieser Situation.
    Wie wär's, wenn du dich nur gängiger Abkürzungen bedienen würdest?

    "BL" ist jedenfalls keine. Oder steht sie etwa für "Blattlaus"?

    Dein Deppenapostroph zusammen mit dem falschen Plural-S ("Bundesländers" ?) macht den Kohl erst richtig fett.
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  10. #30
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    7.939

    Kool AW: Der Amtseid nach Artikel 56 des deutschen GG

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Gelöscht hamses aber trotzdem!

    Dann nehme ich zur Kenntnis, dass es einem hier anerkannten Grad von Hirnnutzung entspricht, andere User der Dyslexie zu verdächtigen.

    Falls jemand das hier nicht lesen kann, möge er mir eine PN mit seiner Telefonnummer schicken:

    Das Grundgesetz von 1949 war teilweise aus den aussenpolitischen Sachzwängen jener Zeit politisch legitimiert, der Artikel 146 GG in Verbindung mit der ursprünglichen Fassung der Präambel sowie der bewussten Wahl der Überschrift "Grundgesetz" statt "Verfassung" ist deshalb als Rechtsanspruch des deutschen Volkssouveräns auf eine demokratische Nachlegitimierung des unter dem Vorbehalt einer eingeschränkten äusseren Souveränität formulierten Grundgesetzes zu lesen.

    Wenn man seine Rechte allerdings nicht geltend macht, werden sie einem vorenthalten, das gilt auch für Volkssouveräne.

    Die Deutschen lassen sich seit 1990 gefallen, dass die teilweise aus der Zeit der eingeschränkten äusseren Souveränität stammende Legitimation des Grundgesetzes zur weiteren Einschränkung der inneren Souveränität des deutschen Volkes gegenüber der eigenen politischen Klasse von dieser im eigenen Interesse und gegen das Interesse des Volkssouveräns benutzt wird.

    Ein Volkssouverän ist aber der Hausherr, wenn er dem Dienstpersonal fahrlässig Blankovollmachten erteilt und es nicht kontrolliert, muss er dennoch die Rechnungen bezahlen.

    Das Bezahlen hat schon angefangen, insgesamt wird es sehr teuer werden.

+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausreiseverbot von Deutschen nach Prag
    Von Sterntaler im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 27.03.2007, 16:22
  2. Briten offenbaren Folterungen an deutschen Kommunisten kurz nach dem 2. WK
    Von WladimirLenin im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 18:12
  3. Suche nach einer deutschen Identität
    Von HeilsbringeR im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.07.2004, 00:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 3

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

amtseid

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

grundgesetz

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben