+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

  1. #1
    bernhard44
    Gast

    Standard Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen.


    Deutsche Unternehmen gewinnen in den meisten Branchen Weltmarktanteile dazu – anders als Globalisierungskritiker glauben machen wollen. Das zeigt die hohe Zahl der Weltmarktführer. Wer dazugehört – und mit welchen Strategien die Unternehmen von der Öffnung der internationalen Märkte profitieren.

    Rational ist bei der Rational AG auf den ersten Blick nur der Name. Denn das, was die Großküchengeräte des Unternehmens aus dem bayrischen Landsberg am Lech können, grenzt für den Laien ein wenig an Zauberei. Ob gefüllte Ente, Krustenbraten, Spareribs, Hähnchen, Forelle, Brokkoli oder Spiegelei: Das Self Cooking Center, wie der Ofen von Rational neudeutsch heißt, gart alles vollautomatisch auf den Punkt. Die Bayern stellen Edelstahlschränke her, die backen, braten, grillen, dämpfen, dünsten, blanchieren und pochieren können..................

    Wie viele deutsche Weltmeister es tatsächlich gibt, das herauszufinden hat sich Bernd Venohr, Professor für Strategisches Management an der Fachhochschule für Wirtschaft in Berlin, zur Lebensaufgabe gemacht.

    In jahrelanger Arbeit hat er in seiner Datenbank weltweit führende Unternehmen zusammengetragen: kleine und große, börsennotierte und familiengeführte, Maschinenbauer und Logistiker, Hersteller von mobilen Toilettenanlagen, Panzern, Glockenspielen und Gefäßprothesen. Allein bei Unternehmen ab 50 Millionen Euro Jahresumsatz zählt Venohr rund 1300 deutsche Weltmarktführer.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    Betriebslose erwirtschaften dort Rendite, immer mehr im Ausland.
    Leider kommt das den Profiterwirtschaftern rel. zu den Profiten immer weniger zu Gute. Betriebslose benötigen also Betriebe, die ihre eigene Profitmaximierung bezwecken und dazu investiv vernetzbar sind.
    Es ist ja das Grauen: trotz und wegen gewaltiger Renditen gehen die Kapitalerwirtschafter immer leerer aus. Niemand darf per Gesetz dazu vorgesehen werden.
    Florierende Unternehmen nützen nix, wenn der Profit per "Arbeitsvertrag" enteignet und per Lehnswesen umverteilungs-erzwungen wird, wenn man damit zum Kostenfaktor seiner Wertschöpfung marginalisiert, auf minderwertige Teilleistungen reduziert und als Kanonenfutter gegen andere Kostenfaktoren gehetzt wird.
    Das Kapital hat bei Jenen zu landen, die es erwirtschaften und damit wieder ausgeben. Das ist Marktwirtschaft.
    Leider entfernt der sozialstaatliche Marxismus seine Opfer immer weiter davon.

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1.772

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen ...und fast keiner spürts.

    Ach Bernie. Was laberst'n wieder für'n Scheiß, Mann.

    Aber es ist gut, daß du das Thema ansprichst, denn ich habe gestern oder vorgestern in irgendwelchen Nachrichten erfahren, daß die Wirtschaftserwartungen bez. Deutschland schon zum dritten oder vierten Mal in Folge unter den Erwartungen lagen. Man befürchtet, daß das kleine, angebliche Konjunkturzwischenhoch schon wieder am absäufen ist. Und damit brachte man auch den Umstand in Verbindung, daß gerade der Binnenmarkt ja nicht richtig in Fahrt komme und es mit dem großen "Kaufrausch" der Bürger wohl doch nicht so weit her ist.

    Nun, alles, was ich prophezeihte, ist wahr: Dieser Scheinaufschwung basierte einzig und allein auf dem Verzicht und den Opfern des Volkes. Die ausufernden Gefälle und die nach wie vor angeschlagene Massenkaufkraft belegen dies. Doch genau das ist es auch, was jedem Kapitalismus früher oder später zum Verhängnis wird und was diesen Pseudo-Aufschwung stoppen wird.

    Wenn die Wirtschaft nicht läuft, dann jammern sie: "Verzichtet, damit es uns besser geht"; wenn sie läuft, dann jammern die Rekordabzocker: "Verzichtet, damit es uns nicht wieder schlechter geht". :hihi: Es ist so armselig mit dieser Wirtschaftsmafia. Wer dieses Pack nicht bald durchschaut und die Perspektivenlosigkeit für die klare Masse des Volkes in diesem System sieht, dem ist wohl noch nicht genug in den Arsch getreten worden- aber kommt gewiß noch.

    Den Aufschwung spürt keiner, weil er sich nur in den Taschen einer reichen MInderheit und ihrer Wirtschaftsmafia bemerkbar macht. Doch was soll dem Volk dieser Mist bringen? Dann lieber eine scheinbar bzw. zunächst etwas schwächere Wirtschaft und dafür eine größere Teilhabe des Volkes an ihr bzw. eine bessere Lebensqualität für die Massen.

  4. #4
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Redwing
    Wenn die Wirtschaft nicht läuft, dann jammern sie: "Verzichtet, damit es uns besser geht"; wenn sie läuft, dann jammern die Rekordabzocker: "Verzichtet, damit es uns nicht wieder schlechter geht".
    Man könnte es sogar verknappen: "Verzichtet, damit auf keinen Fall wir mal verzichten müssen!"

  5. #5
    Tragödie Benutzerbild von Pandulf
    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    2.247

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    Sicherlich hat Deutschland viele Top-Unternehmen und wir sind Exportweltmeister. Nur wie kann es sein, daß trotz kontinuierlich steigender Absatzzahlen die Nettolöhne auf ein 20-Jahres Tief gesunken sind? Gleichzeitig werden um uns herum alle reicher. Da ist was faul!
    Pulver ist schwarz
    Blut ist rot
    Golden flackert die Flamme

  6. #6
    The box. You opened it. Benutzerbild von Schaschlik
    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5.781

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Pandulf Beitrag anzeigen
    Sicherlich hat Deutschland viele Top-Unternehmen und wir sind Exportweltmeister. Nur wie kann es sein, daß trotz kontinuierlich steigender Absatzzahlen die Nettolöhne auf ein 20-Jahres Tief gesunken sind? Gleichzeitig werden um uns herum alle reicher. Da ist was faul!
    Weil wir verzichten?
    Ich mag schizophren sein, aber wenigstens habe ich einander.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Mauser98K
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    13.737

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Pandulf Beitrag anzeigen
    Sicherlich hat Deutschland viele Top-Unternehmen und wir sind Exportweltmeister. Nur wie kann es sein, daß trotz kontinuierlich steigender Absatzzahlen die Nettolöhne auf ein 20-Jahres Tief gesunken sind? Gleichzeitig werden um uns herum alle reicher. Da ist was faul!
    Diese Frage stelle ich mir auch.

  8. #8
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    weil es im Zeitalter der "Globalisierung" (Finanzkonzentration) keine oder kaum noch Werte wie Soziale Verantwortung und gesamtgesellschaftliche Interessen gibt!
    Das einstig hochgelobte Prinzip "Corporate Identity" wurde ersetzt durch "Shareholder Value" um jeden Preis!

  9. #9
    Ein Volk verblödet Benutzerbild von Der Gerechte
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    3.295

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    Zitat Zitat von Bernhard44 Beitrag anzeigen
    Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen.


    Deutsche Unternehmen gewinnen in den meisten Branchen Weltmarktanteile dazu .....
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ja, auf Kosten der Arbeiter, deren Reallöhne immer weiter sinkenX(
    Deutschland schafft sich ab.

  10. #10
    FDP-Verfolger Benutzerbild von LieblingderGötter
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Da wo das Gras wächst
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: Wir sind Weltmeister - Deutsche Unternehmen

    Deutschland:

    Exportweltmeister der ARBEITSPLÄTZE!!!!
    Mehr Staat wagen-Für eine massive Ausweitung des öffentlichen Dienstes kämpfen um damit kaufkräftige Marktteilnehmer zu bezwecken.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sind Deutsche zu ernst?
    Von Stuttgart25 im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 16:51
  2. Leserbrief an Türkin Sibel Kekilli: "Deutsche Faschisten, Deutsche sind Schuld...
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 07:38
  3. Die Deutschen Sind Weltmeister!!!
    Von sporting im Forum Sportschau
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 11:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben