+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

  1. #1
    Österreich Benutzerbild von sporting
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    3.474

    Standard Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    "Völkermord", "Bombe", "Terrorismus" - wer solche Begriffe bei Suchmaschinen wie etwa Google eingibt, soll künftig überwacht werden. Eine entsprechende Regelung plant laut einem Zeitungsbericht die EU-Kommission. Die FDP findet das "verrückt".
    Im Kampf gegen den internationalen Terrorismus will die EU-Kommission nach Informationen der „Bild-Zeitung“ künftig die Internet-Suche überwachen. Wer mittels einer Suchmaschine nach „gefährlichen Wörtern“ wie „Bombe“, „Völkermord“ oder „Terrorismus“ forsche, solle überwacht werden. Das berichtete die Zeitung unter Berufung auf den deutschen EU-Abgeordneten Alexander Alvaro (FDP).
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ja und als nächstes kommt ... wer gegen die regierung schimpft wird hingerichtet.
    Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren.
    (Paul Valéry)

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von esperan
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    9.872

    Standard AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    Zitat Zitat von sporting Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ja und als nächstes kommt ... wer gegen die regierung schimpft wird hingerichtet.
    Darf ich hier ins Forum noch Bombe reinschreiben ?( oder werde ich ab jetzt überwacht???
    Unsere Demokratie ist die schlechteste Staatsform - doch es gibt keine bessere ...

  3. #3
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.165

    Standard AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    ich habe Sexbombe eingegeben, und Bombenwetter, wenn alle das eingeben haben die Illuminaten / Erleuchteten/Freimaurerlakaien viel zu tun.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  4. #4
    Österreich Benutzerbild von sporting
    Registriert seit
    15.08.2006
    Beiträge
    3.474

    Standard AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    wir könnten uns alle einen spass erlauben ... ich werde mal sämtliche suchmaschinen "bemühen"

    frage ... werden in der brd schon wieder leute für die stasi rekrutiert?
    Geändert von sporting (27.09.2007 um 07:36 Uhr)
    Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren.
    (Paul Valéry)

  5. #5
    GOTT MIT UNS Benutzerbild von McDuff
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Im tiefen Süden
    Beiträge
    11.556

    Standard AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    Mal sehen wann die Gulags wieder eröffnet werden. Der Terrorismus ist Wegbereiter einer totalitären, eurokratischen Diktatur.
    Die staatliche Souveränität und die Demokratie bleiben dabei ebenso auf der Strecke wie die Meinungsfreiheit,
    "Bund der Kaisertreuen"

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    Eine Schwachsinnsidee, die vom Parlament wieder gekippt würde. Das würde die Informationsfreiheit unzumutbar einschränken.

  7. #7
    ... Benutzerbild von George Rico
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Irrelevant
    Beiträge
    8.274

    Augenzwinkern AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    Das ist doch hochgradig idiotisch. Ich glaube nicht, dass dieser Vorschlag wirklich durchgesetzt wird. Es zeigt aber, was die Sesselfurzer und Überwachungsfetischisten der EU/ BRD wirklich durchziehen würden, wenn sie denn nur könnten.

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    Zitat Zitat von George Rico Beitrag anzeigen
    Das ist doch hochgradig idiotisch. Ich glaube nicht, dass dieser Vorschlag wirklich durchgesetzt wird. Es zeigt aber, was die Sesselfurzer und Überwachungsfetischisten der EU/ BRD wirklich durchziehen würden, wenn sie denn nur könnten.
    Man hätte obendrein das Problem, dass die Datenmenge wieder zu groß würde. Jeder Zeitgenosse, der nach Informationen über den Völkermord in Darfur, in Ruanda oder in Jugoslawien sucht, würde ins Überwachungsraster fallen. Jeder Mensch, der nach Infos über Terrorismus sucht, würde gefilzt. Das wären vermutlich zig Millionen Leute. Nö, unmachbar.

  9. #9
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27.079

    AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    Zitat Zitat von sporting Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ja und als nächstes kommt ... wer gegen die regierung schimpft wird hingerichtet.


    BOMBE[Links nur für registrierte Nutzer]


    SEX Bombe
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    E:
    Geändert von Eridani (28.09.2007 um 18:51 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  10. #10
    Hup holland hup! Benutzerbild von Biskra
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.416

    Standard AW: Wer "Bombe" eingibt, soll überwacht werden

    Zitat Zitat von Adora Beitrag anzeigen
    Man hätte obendrein das Problem, dass die Datenmenge wieder zu groß würde. Jeder Zeitgenosse, der nach Informationen über den Völkermord in Darfur, in Ruanda oder in Jugoslawien sucht, würde ins Überwachungsraster fallen. Jeder Mensch, der nach Infos über Terrorismus sucht, würde gefilzt. Das wären vermutlich zig Millionen Leute. Nö, unmachbar.
    Das ist ohne weiteres machbar. Sollten die staatlichen Mittel nicht ausreichen um eine entsprechende Rechnerkapazität aufzubauen, werden eben wieder die ISP oder die Suchmaschinenbetreiber bemüht werden, vermutlich erstere. Die entsprechende Technik gibts bestimmt schon bei Google zu kaufen.

    Godwin's Law: As an online discussion grows longer, the probability of a comparison involving Nazis or Hitler approaches one.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Soll das bestehende "bürgerlich-kapitalistische" System abgeschafft werden?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 15.06.2007, 20:29
  2. Gesinnungs"diktatur" soll weiter verschärft werden
    Von Heinrich_Kraemer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 13:38
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 16:46
  4. Bombe: Das Deutsche CIA-"Opfer" doch ein Terrorist !!!
    Von Jolly Joker im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 18:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben