User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: Ein schöner Text über Toleranz...

  1. #11
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.456

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Zitat Zitat von Quo vadis Beitrag anzeigen
    Ich sehe du verstehst exakt worauf ich hinaus will.Poppers "Toleranzedikt" kann demzufolde z.b. überhaupt Aufruf sein den Staastapperat und EU-Auswuchs zu stürzen, da beides vom System clever mit dem selber definierten Toleranzbegriff verbacken wurde ("Europa, resp. EU, als Verwaltungsorgan der toleranten Völkerverständung"), ("Die Bundesregierung als Granat für tolerantes, multikulturelles Zusammenleben und Toleranz der Religionen usw.)
    Es lohnt sich, gute Texte wirklich genau zu lesen und streng beim Wort zu nehmen!

    Dieses System und der ganze westliche Staatenblock lebt auf allen Seinsebenen mit, durch und von der Lüge wie früher die kirchliche Welt von den Glaubensdogmen. Die Lügen des Systems müssen wir entlarven, dann haben wir ihm den Boden unter den Füßen weggezogen, und es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis es ganz gewaltig auf die Schnauze fällt.

  2. #12
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.386

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Übrigens kann man diese Thematik nur rein über den Gesellschaftsbegriff angehen, oder gar nicht.Gesellschaft ist das Volk, das in einem Staatsgebiet lebt---Gesellschaft, vor allem eine Multiethnische, ist wie ein Ameisenhaufen, ständig verändert sich was.Toleranz heißt etwas zunächst nicht konform, mehrheitsfähig erscheinendem, eine Plattform zu bieten und gegen Widerströmungen vorzugehen, sie als "intolerant" zu brandmarken.Indem man dies tut, begünstigt dies die Entwicklung des "tolerierten" Parts, weil er sozusagen unter "Toleranzschutz" steht.Dieser Part wird Laufe der Zeit immer mehr zum Teil der dann etablierten Staatsräson--kommt einem doch bekannt vor wenn man die Homos tanzen sieht, Kommunisten die Internationale schmettern hört und in die Gesichter der Ölaugen blickt, nichtwahr...
    Geändert von Quo vadis (24.05.2008 um 10:17 Uhr)
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  3. #13
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.386

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Es lohnt sich, gute Texte wirklich genau zu lesen und streng beim Wort zu nehmen!

    Dieses System und der ganze westliche Staatenblock lebt auf allen Seinsebenen mit, durch und von der Lüge wie früher die kirchliche Welt von den Glaubensdogmen. Die Lügen des Systems müssen wir entlarven, dann haben wir ihm den Boden unter den Füßen weggezogen, und es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis es ganz gewaltig auf die Schnauze fällt.
    Aufklärung in dem Fall ist als intolerant unerwünscht.Wenn man den rasanten Verfall des Konservatismus in den letzten gut 20 Jahren erklären soll, kann man dies über den gelebten Toleranzbegriff in der Bundesrepublik und der Verflechtung des ehemals nur tolerierten Minderparts mit der Staatsräson machen.....
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  4. #14
    I am proud to be a Kafir Benutzerbild von Felixhenn
    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    16.219

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Poppers Plädoyer führt in der Konsequenz dazu, die gesamte Staatsmacht in der BRD und auf EU-Ebene mitsamt ihrem Funktionärsapparat zu stürzen, anschließend den Islam zur demokratiefeindlichen Religion zu erklären und die moslemischen Zuwanderer im größten Stil in ihre Herkunftsländer zu deportieren.

    Das wäre Volksauftsand und Revolution!

    Den Islam - wie im Prinzip jede der drei monotheistischen Weltreligionen - als unerträgliche Ausgeburt der Intoleranz zu bezeichnen, mag mit Müh und Not akzeptiert werden.

    Schwerer wird es, den Staat selbst als Verkörperung einer im Grunde unerträglichen Intoleranz zu erkennen. Wann hätte je ein Staat Leute eingknastet, die keiner Fliege etwas zu Leide getan haben, nur ein wenig abweichende Auffassungen zur Zeitgeschichte vertreten. Wenn ich nicht irre, hat das nicht einmal Adolf Hitler gemacht.

    Ich glaube, Poppers Schriften recht gut zu kennen und stimme ihm wie so oft ausdrücklich zu. Die Schwierigkeit ist halt, zu bestimmen, ab wann bestimmte Formen der Intoleranz ein Fall für den Staatsanwalt sein sollen.
    Ich finde, jeder der einem anderen oder einer Gemeinschaft seinen Willen aufdrängen möchte, muss als intolerant angesehen und geächtet werden. Das gilt natürlich auch analog für Gruppen die anderen ihren Willen aufdrängen möchten.
    Einstein: "Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind."- Fallersleben: "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt..."

    Mitglied der AfD

  5. #15
    I am proud to be a Kafir Benutzerbild von Felixhenn
    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    16.219

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Zitat Zitat von Quo vadis Beitrag anzeigen
    Siehe Beitrag oben von mir---der Toleranzbegriff als Solcher existiert nicht, sondern nur Politströmungen die diesen jeweils nach ihrem Gusto definieren.......
    Selbstverständlich existiert der Toleranzbegriff. Und wir müssen lernen, Toleranz nicht nur zu geben sondern auch zu fordern. Jede weitere Beschneidung muss genau analysiert und diskutiert werden. Für mich ist Toleranz ein maßgeblicher Grundpfeiler unserer Freiheit. Oder existiert auch keine Freiheit mehr?
    Einstein: "Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind."- Fallersleben: "Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt..."

    Mitglied der AfD

  6. #16
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.386

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Zitat Zitat von Felixhenn Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich existiert der Toleranzbegriff. Und wir müssen lernen, Toleranz nicht nur zu geben sondern auch zu fordern. Jede weitere Beschneidung muss genau analysiert und diskutiert werden. Für mich ist Toleranz ein maßgeblicher Grundpfeiler unserer Freiheit. Oder existiert auch keine Freiheit mehr?
    Nehmen wir mal den Begriff "Volksverhetzung", das deutsche Volk setzt sich nach brd Sprech aktuell aus vielen Ethnien zusammen--verhetzend richtet sich nach dem Toleranzbegriff also gegen zunächst eine Minderethnie, weil man sie mutmaßlich nicht toleriert.Verhetzen kann man aber auch die Hauptethnie, weil man dieser mutmaßlich den politisch festgelegten Toleranzbegriff madig machen, bzw. ausreden will......Wie man an den letzten komischen Urteilen gesehen hat "Deutsche vergasen" "Deutschland verrecke", fällt die Hauptethnie selber aber nicht in den schützenswerten Toleranzbereich.....
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  7. #17
    Blitzkrieg witchcraft Benutzerbild von Koslowski
    Registriert seit
    19.12.2006
    Ort
    Festung am Rhein
    Beiträge
    4.750

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Toleranz ist der direkte Weg in den Untergang. Von daher sollen die Christenlämmer und "aufgeklärten" Liberalen weiterhin schön tolerant bleiben.
    Beilalter, Schwertalter, wo Schilde krachen,
    Windzeit, Wolfszeit, eh die Welt zerstürzt.

    Der Seherin Weissagung, 46

  8. #18
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.386

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Zitat Zitat von Felixhenn Beitrag anzeigen
    Ich finde, jeder der einem anderen oder einer Gemeinschaft seinen Willen aufdrängen möchte, muss als intolerant angesehen und geächtet werden. Das gilt natürlich auch analog für Gruppen die anderen ihren Willen aufdrängen möchten.
    Was für ein nichtssagender Satz von dir.So kann man "wie schütze ich eine Demokratur/Eurokratur" natürlich auch umschreiben.....Junge--was ist "der Wille, seinen Willen"?--es geht um Machtpolitik, nichts anderes.......
    Die Verfechter einer multiethnischen/kulturellen Gesellschaft wollen national denkenden Menschen permanent ihren Willen aufdrücken und sie ächten.........Ich frage dich jetzt mal ganz konkret--willst du die Gesellschaft deutschnational, oder multikulturell/kriminell International, nicht von Wirtschaftsbeziehungen her, sondern von der Zusammensetzung?
    Geändert von Quo vadis (24.05.2008 um 10:45 Uhr)
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

  9. #19
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    natürlich ist Toleranz keine feste Grösse und wird von jeder Gesellschaftsform anders definiert und angewandt! Toleranz ist ein Bestandteil des Zusammenlebens! Wie weit diese geht, muss ständig neu nivelliert und angepasst werden. Bis zu einem gewissen Grade garantiert sie uns das reibungsarme miteinander, ohne sich ständig in irgendwelchen Konflikten aufzureiben. Anderseits ist eine grenzenlose Toleranz oder eine Toleranz die zur Ideologie erhoben wird existenzbedrohend und das nicht nur für das Individuum!
    Demzufolge ist eine Toleranz um jeden Preis, die ja von nicht wenigen als humanistisches Ideal angesehen wird, der Grundstein zur Anarchie und dem Auflösen der gesellschaftlichen Strukturen bis hin zu deren Vernichtung! Deswegen sollten Grenzmarken der Toleranz gesetzt werden, einige Dinge sind einfach nicht verhandelbar. Und diese gilt es auch selbstbewusst zu vertreten und zu verteidigen
    Geändert von bernhard44 (24.05.2008 um 11:42 Uhr)

  10. #20
    Lügenpressegegner Benutzerbild von Quo vadis
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    46.386

    Standard AW: Ein schöner Text über Toleranz...

    Zitat Zitat von Bernhard44 Beitrag anzeigen
    natürlich ist Toleranz keine feste Grösse und wird von jeder Gesellschaftsform anders definiert und angewandt! Toleranz ist ein Bestandteil des Zusammenlebens! Wie weit diese geht, muss ständig neu nivelliert und angepasst werden. Bis zu einem gewissen Grade garantiert sie uns das reibungsarme miteinander, ohne sich ständig in irgendwelchen Konflikten aufzureiben. Anderseits ist eine grenzenlose Toleranz oder eine Toleranz die zur Ideologie erhoben wird existenzbedrohend und das nicht nur für das Individuum!
    Demzufolge ist eine Toleranz um jeden Preis, die ja von nicht wenigen als humanistisches Ideal angesehen wird, der Grundstein zur Anarchie und dem Auflösen der gesellschaftlichen Strukturen bis hin zu deren Vernichtung! Deswegen sollten Grenzmarken der Toleranz gesetzt werden, einige Dinge sind einfach nicht verhandelbar. Und diese gilt es auch selbstbewusst zu vertreten und zu verteidigen !
    Gesetze sind ein Teil des Zusammenlebens, wie sonderbar die in Anbetracht bestimmter Punkte wie Mihigru, politische Gesinnung etc.pp. angewendet werden, muß ich dir nicht extra erklären, da du diesbezüglich voll auf dem Laufenden bist.Toleranz ist lediglich die Nettiquette, hinter der sich der herrschende Parteienapperat versteckt, ein pervertierter Toleranzbegriff also, der sich einen Teufel um die Realität an der Basis schert.
    Wenn du als Normalbürger z.b. ganz speziell Türken, Libanesen, Moslems Allgemein usw. ablehnst, hast du keinerlei Chance diesen "Willen", innerhalb des Brd Toleranzbegriffes durchzusetzen.Deshalb muß ich auch die vielen Neoliberalen oder "demokratischen Rechten" herb enttäuschen---diese Leute werden ihren Siegeszug in Europa dank degenerierter Toleranzjünger bis zum bitteren Ende durchsetzen, d.h. bis sie selber politisch und Mehrheitlich in der Position sitzen den neuen "Toleranzbegriff" nach ihrem Gusto zu prägen, dann ist es aber zu spät......
    Geändert von bernhard44 (24.05.2008 um 11:41 Uhr)
    "Um zu lernen, wer über dich herrscht, finde einfach heraus, wen du nicht kritisieren darfst."Voltaire (1694-1778

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anekdote von der Senkung der Arbeitsmoral- Bitte eure Kommentare zum Text
    Von Stuttgart25 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 14:06
  2. linker text zur diskussion
    Von Breiti05 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 04.06.2006, 15:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 16

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben