+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 64 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 633

Thema: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

  1. #11
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.02.2008
    Beiträge
    194

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    "Gegen den deutschen Soldaten hätten wir den Krieg nie gewinnen können, denn er war unseren Soldaten weit überlegen. Aber da uns die unfaßbare Gnade zuteil wurde, die geheimsten Pläne des Feindes mitzulesen, wußten wir, daß wir den Krieg gewinnen werden." Winston Churchill (Quelle: Deutsche Militärzeitschrift, Dezember 1998)



    Der USA-Kriegsminister Forrestal in seinem Tagebuch am 27. Dezember 1945: „Ich habe heute mit Joe Kennedy (USA-Botschafter in London) Golf gespielt. Ich befragte ihn über seine Unterredungen mit Roosevelt und Neville Chamberlain von 1938 an. Er sagte, Chamberlains Überzeugung 1938 sei gewesen, daß Großbritannien nichts in der Hand habe, um zu fechten, und daß es deshalb nicht wagen könne, gegen Hitler in den Krieg zu gehen ... Weder Franzosen noch Engländer würden Polen zum Kriegsgrund gemacht haben, wenn sie nicht unablässig von Washington angestachelt worden wären ... Chamberlain, sagt Kennedy, habe festgestellt, Amerika und die Juden hätten England in den Krieg gezwungen" (The Forrestal Diaries, New York 1951, S. 121 f.)



    Am 12.1.1952 ließ der Rabbiner Emanuel Rabinovich verlauten: "Unser Ziel seit 3000 Jahren ist endlich in Reichweite gerückt. Unsere Rasse wird ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten anti-deutsche Gefühle in Amerika, welche zum II. Weltkrieg führten. Unser Endziel ist die Entfachung des III. Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Welt beherrschen." ("Verdammter Antisemitismus", Harold Cecil Robinson, siehe oben, S. 121).

  2. #12
    die Morgenröte Benutzerbild von Hemera
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    932

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Vieles haben die geleistet, die vor uns gewesen sind, aber sie haben es nicht zu Ende geleistet.

    Seneca
    Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht...dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt...Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann...es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht erstickt. [Voltaire]

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von ulrich-paul
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Nordspanien/Süddeutschland
    Beiträge
    753

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    In der Tat!

    Heiliger Strohsack, werter Julius Evola, sind Sie emigriert?

    MfG

    mabac
    Wurde auch höchste Zeit!
    Daher: Herzlich willkommen, Julius aka Wittgenstein!
    Humor statt Zynismus - nur so erträgt man das Leben!
    salud, dinero y amor - spanischer Trinkspruch!

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von ulrich-paul
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Nordspanien/Süddeutschland
    Beiträge
    753

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von Elim Beitrag anzeigen
    "Gegen den deutschen Soldaten hätten wir den Krieg nie gewinnen können, denn er war unseren Soldaten weit überlegen. Aber da uns die unfaßbare Gnade zuteil wurde, die geheimsten Pläne des Feindes mitzulesen, wußten wir, daß wir den Krieg gewinnen werden." Winston Churchill (Quelle: Deutsche Militärzeitschrift, Dezember 1998)
    Wer ist denn "wir"?
    Großbritannien verlor sein Weltreich und steht schon seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts schlechter da als Deutschland.
    Deutschland hat in etwa dasselbe Territorium wie zur Zeit von Otto dem Großen.
    Das ist zwar nicht bemerkenswert aber immerhin sind wir noch recht kraftvoll vorhanden.
    Humor statt Zynismus - nur so erträgt man das Leben!
    salud, dinero y amor - spanischer Trinkspruch!

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von ulrich-paul
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Nordspanien/Süddeutschland
    Beiträge
    753

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von wittgenstein Beitrag anzeigen
    "Jeder Versuch, die Geschichte in Besitz zu nehmen, stößt auf die entsprechende Reaktion. Die Vergangenheit ist viel zu kostbar, als daß man sie den religiösen Ideologen überlassen sollte."

    ( Romano, Sergio, "Brief an einen jüdischen Freund", Landtverlag, Berlin 1997, S. 160 )
    ...und ebenso wenig irgendwelchen Historikern, die nur selektiv wahrnehmen (wollen/dürfen) und dem vorgegebenen Zeitgeist folgen.
    Humor statt Zynismus - nur so erträgt man das Leben!
    salud, dinero y amor - spanischer Trinkspruch!

  6. #16
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von ulrich-paul Beitrag anzeigen
    Deutschland hat in etwa dasselbe Territorium wie zur Zeit von Otto dem Großen.
    Nee - Mailand fehlt!

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von ulrich-paul
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Nordspanien/Süddeutschland
    Beiträge
    753

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von Rheinlaender Beitrag anzeigen
    Nee - Mailand fehlt!
    Inter-Mailand?

    Wollte das auch nur als Vergleich bringen, nämlich dass wir uns trotz extrem widriger geopolitischer Lage halbwegs behauptet haben und so schlecht ja nicht dastehen.
    Humor statt Zynismus - nur so erträgt man das Leben!
    salud, dinero y amor - spanischer Trinkspruch!

  8. #18
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von ulrich-paul Beitrag anzeigen
    Inter-Mailand?

    Wollte das auch nur als Vergleich bringen, nämlich dass wir uns trotz extrem widriger geopolitischer Lage halbwegs behauptet haben und so schlecht ja nicht dastehen.
    Das Reich Ottos I (des Grossen) umfasste weite Teile dessen was heute Norditalien ist und weite Teile dessen, was heute Ostfrankreich ist.

    Deutschland steht deshalb nicht so schlecht da, da es sich mit dieser Lage abgefunden hat und so seine Kraefte nicht damit verschiess, dass es Dinge wiedergewinnen wollte, die verlohren sind.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von ulrich-paul
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Nordspanien/Süddeutschland
    Beiträge
    753

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von Rheinlaender Beitrag anzeigen
    Das Reich Ottos I (des Grossen) umfasste weite Teile dessen was heute Norditalien ist und weite Teile dessen, was heute Ostfrankreich ist.

    Deutschland steht deshalb nicht so schlecht da, da es sich mit dieser Lage abgefunden hat und so seine Kraefte nicht damit verschiess, dass es Dinge wiedergewinnen wollte, die verlohren sind.
    So betrachtet kann man es aus der Rückschau nur begrüßen, dass die Kolonien schon nach dem 1.WK weg waren - unabhängig von der Rechtslage.
    Denken wir nur an Frankreich und GB:
    Wieviel Kraft haben die aufgewendet, um ihre Kolonien zu erhalten - vergeblich!
    Das hat die enorm zurückgeworfen, während wir als West-BRD einen rasanten Aufschwung nahmen und jedenfalls potenziell die stärkste Macht Europas sind.
    Humor statt Zynismus - nur so erträgt man das Leben!
    salud, dinero y amor - spanischer Trinkspruch!

  10. #20
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.303

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von ulrich-paul Beitrag anzeigen
    So betrachtet kann man es aus der Rückschau nur begrüßen, dass die Kolonien schon nach dem 1.WK weg waren - unabhängig von der Rechtslage.
    Denken wir nur an Frankreich und GB:
    Wieviel Kraft haben die aufgewendet, um ihre Kolonien zu erhalten - vergeblich!
    Das hat die enorm zurückgeworfen, während wir als West-BRD einen rasanten Aufschwung nahmen und jedenfalls potenziell die stärkste Macht Europas sind.
    E. Niekisch in "Der sterbende Osten" (Widerstand, 1929) über städtischen und ländlichen Geist:
    Deutschland als Reich der Mitte, hatte an beiden Geisteshaltungen teil; sein Westen stand im Bann der städtischen westlerischen Zivilisation, jenseits der Elbe begann die "Barbarei", begann "Ostelbien".
    Niekisch ahnte es schon, dass im schlimmen Fall der Osten Deutschlands fallengelassen wird.
    Nun, die Teilrückgabe hat den rasanten Aufschwung der BRD zumindest unterbrochen!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie läßt sich in diesem Unterforum noch vernüftig diskutieren?
    Von John Donne im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 14:04
  2. Metal und alles was darüber zu diskutieren gibt
    Von Efna im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.02.2007, 15:39
  3. Situation der Lutherischen Kirchen bei Kaliningrad in Russland diskutieren
    Von Mikhail im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 18:17
  4. Die Niederlande diskutieren über eine verfehlte Ausländerpolitik
    Von Werter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 18:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 62

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben