+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 63 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 621

Thema: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

  1. #21
    Legendärer Antiker Vogel Benutzerbild von leuchtender Phönix
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Auf dem göttlichen Berg
    Beiträge
    8.853

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von Rheinlaender Beitrag anzeigen
    Das Reich Ottos I (des Grossen) umfasste weite Teile dessen was heute Norditalien ist und weite Teile dessen, was heute Ostfrankreich ist.

    Deutschland steht deshalb nicht so schlecht da, da es sich mit dieser Lage abgefunden hat und so seine Kraefte nicht damit verschiess, dass es Dinge wiedergewinnen wollte, die verlohren sind.
    Kurz gesagt war dieses deutsche Reich einfach nur ein willkürlich zusammengeklatschter Haufen von Gebieten, die außer dem Kaiser als Oberhaupt nicht viel gemeinsam hatten.

  2. #22
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von leuchtender Phönix Beitrag anzeigen
    Kurz gesagt war dieses deutsche Reich einfach nur ein willkürlich zusammengeklatschter Haufen von Gebieten, die außer dem Kaiser als Oberhaupt nicht viel gemeinsam hatten.
    Doch eine langsame Addaption des Roemischen Rechtes, eine Art Staatskirche (was spaeter zum Investiturstreit fuehrte) als Verwaltungsstruktur von den Stammesherzoegen unabhaenig.

    Das aenderte sich mit dem Ende der Stauferherrschaft.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von ulrich-paul
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Nordspanien/Süddeutschland
    Beiträge
    753

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    E. Niekisch in "Der sterbende Osten" (Widerstand, 1929) über städtischen und ländlichen Geist:


    Niekisch ahnte es schon, dass im schlimmen Fall der Osten Deutschlands fallengelassen wird.
    Nun, die Teilrückgabe hat den rasanten Aufschwung der BRD zumindest unterbrochen!
    Da ich Niekisch nicht kenne kann ich nur dein Zitat aufgreifen.
    Ich habe familiäre Wurzeln in Ostpreußen und Brandenburg und meine daher, dass Niekisch ja Deutschland aus seiner Zeit beurteilt hat.
    Angesichts der damaligen Reichsausdehnung scheinen mir die nunmehrigen "östlichen" Bundesländer doch eher in der Mitte gelegen zu haben.

    Der Aufschwung der "alten" BRD stockte sicher, aber ich persönlich halte das für einen sehr angemessenen Preis angesichts der Vereinigung unseres Volkes.
    Humor statt Zynismus - nur so erträgt man das Leben!
    salud, dinero y amor - spanischer Trinkspruch!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von ulrich-paul
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Nordspanien/Süddeutschland
    Beiträge
    753

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von leuchtender Phönix Beitrag anzeigen
    Kurz gesagt war dieses deutsche Reich einfach nur ein willkürlich zusammengeklatschter Haufen von Gebieten, die außer dem Kaiser als Oberhaupt nicht viel gemeinsam hatten.
    Ich hatte mit meinem ursprünglichen Beitrag leider etwas unpräzise nur auf das einstmalige Siedlungsgebiet unserer Vorfahren hinweisen wollen, die wir gemeinhin als Deutsche bezeichnen.
    So bleibt dann zugegebenermaßen auch meine Schlussfolgerung insoweit schwammig, als ja nicht wir heutigen Deutschen exakt in der Region unser Vorfahren leben, aber eben ungefähr.

    Erweitern wir das "Deutschtum" in diesem Sinne mal großzügig, so können wir feststellen, dass ja auch das Elsaß, Lothringen, Benelux, Österreich, die Schweiz und Südtirol halbwegs ungeschoren in der Gegenwart angekommen sind.
    Humor statt Zynismus - nur so erträgt man das Leben!
    salud, dinero y amor - spanischer Trinkspruch!

  5. #25
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    8.873

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von ulrich-paul Beitrag anzeigen
    Da ich Niekisch nicht kenne kann ich nur dein Zitat aufgreifen.
    Der Wiki - Beitrag zu Niekisch ist ganz akzeptabel, für eine groben Überblick.

    Niekisch war Antiwestler, Nationalbolschewist, nach 1945 Nationalneutralist.
    Er ging davon aus, dass die Stalin - Note vom 10. März 1952 ernst gemeint war, und der Seperatist, Westler und Katholik Adenauer den Osten verraten hätte.

    Zitat Zitat von ulrich-paul Beitrag anzeigen
    Ich habe familiäre Wurzeln in Ostpreußen und Brandenburg und meine daher, dass Niekisch ja Deutschland aus seiner Zeit beurteilt hat.
    Angesichts der damaligen Reichsausdehnung scheinen mir die nunmehrigen "östlichen" Bundesländer doch eher in der Mitte gelegen zu haben.
    Nun, der alte Adenauer hatte ja auch gemeint, hinter Magdeburg beginne Sibirien.
    Der preussische Sozialist Niekisch verstand wohl unter "Osten" den eher den protestantischen Teil" des antirömischen"Deutschlands.

    Zitat Zitat von ulrich-paul Beitrag anzeigen
    Der Aufschwung der "alten" BRD stockte sicher, aber ich persönlich halte das für einen sehr angemessenen Preis angesichts der Vereinigung unseres Volkes.
    Tja, wenn nun die Stalin - Note ernstgemeint gewesen wäre ...
    Dann hätte der rheinische Katholik Adenauer "den Aufschwung" des mehrheitlich katholischen Westens mit dem Verrat des mehrheitlich protestantischen Osten bezahlt.

    Nun, der Artikel im Widerstand (1929) hiess: "Der sterbende Osten. Das Gift der Zivilisation".
    Geändert von mabac (06.06.2008 um 04:30 Uhr)

  6. #26
    in memoriam Benutzerbild von Rheinlaender
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    London - UK
    Beiträge
    14.696

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Nun, der alte Adenauer hatte ja auch gemeint, hinter Magdeburg beginne Sibirien.
    Ich dachte immer gleich hinter Koeln-Deutz. :cool2:

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Tja, wenn nun die Stalin - Note ernstgemeint gewesen wäre ...
    Dann hätte der rheinische Katholik Adenauer "den Aufschwung" des mehrheitlich katholischen Westens mit dem Verrat des mehrheitlich protestantischen Osten bezahlt.
    Es ging nicht um "Aufschwung" primaer - Adenauer sah in der unbedingten Westbindung Deutschlands die Korrektur einer Fehlentwicklung, die im 19. Jahrundert begann und 1945 zur Katastrophe fuehrte. Er hielt es fuer den europaeischen Frieden, den er als erstes dt. Interesse sah, fuer notwendig Deutschland fest und dauerhaft an den Westen zu binden und dafuer jedes andere andere dt. Staatsziel gurndsaetzlich hinten anzustellen.

  7. #27
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    8.873

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von Rheinlaender Beitrag anzeigen
    Es ging nicht um "Aufschwung" primaer - Adenauer sah in der unbedingten Westbindung Deutschlands die Korrektur einer Fehlentwicklung, die im 19. Jahrundert begann und 1945 zur Katastrophe fuehrte. Er hielt es fuer den europaeischen Frieden, den er als erstes dt. Interesse sah, fuer notwendig Deutschland fest und dauerhaft an den Westen zu binden und dafuer jedes andere andere dt. Staatsziel gurndsaetzlich hinten anzustellen.
    Im selben Jahr wie Niekischs Artikel im "Widerstand" erschien, äusserte sich Kurt Tucholsky zum rheinischen Separatismus:

    Das Rheinland stand damals, geschlossen wie ein Mann, zu dem, der besser zahlte.
    "Für Josef Matthes", Weltbühne, 13.08. 1929

    1949 wurde der Traum des alten Separatisten Adenauer wahr, die Republik Gross - Rheinland mit der Hauptstadt Bonn (warum eigentlich nicht Köln? ) wurde gegründet.
    Geändert von mabac (06.06.2008 um 15:27 Uhr)

  8. #28
    Dissident Benutzerbild von wittgenstein
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Geistiges Exil
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    In der Tat!

    Heiliger Strohsack, werter Julius Evola, sind Sie emigriert?

    MfG

    mabac

    Werter mabac,

    freue mich sehr, Sie hier zu treffen...

    Zunächst ist es eine "Teilemigration", wenn die Scheiben klirren, vielleicht sogar eine "Vollemigration."

    Mal sehen...


    Gruß!

    (j...) wittgenstein

  9. #29
    Dissident Benutzerbild von wittgenstein
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Geistiges Exil
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    wer ist wir, oder handelt es sich hier um den "Majestic Plural"?

    Ich denke mal, alle user, wenn es nicht vermessen klingt

  10. #30
    Dissident Benutzerbild von wittgenstein
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Geistiges Exil
    Beiträge
    1.163

    Standard AW: Geschichtszitate/daten posten und diskutieren

    Elim;2164261"Gegen den deutschen Soldaten hätten wir den Krieg nie gewinnen können, denn er war unseren Soldaten weit überlegen. Aber da uns die unfaßbare Gnade zuteil wurde, die geheimsten Pläne des Feindes mitzulesen, wußten wir, daß wir den Krieg gewinnen werden." Winston Churchill (Quelle: Deutsche Militärzeitschrift, Dezember 1998)
    Zumindest eine Seitenangabe fehlt hier. Besser wäre es, mitzuteilen, wann und wo Churchill das geäußert haben soll, vielleicht auch den englischen Titel/Protokoll, damit andere user das Zitat weiterverwenden können. Danke!

    Der USA-Kriegsminister Forrestal in seinem Tagebuch am 27. Dezember 1945: „Ich habe heute mit Joe Kennedy (USA-Botschafter in London) Golf gespielt. Ich befragte ihn über seine Unterredungen mit Roosevelt und Neville Chamberlain von 1938 an. Er sagte, Chamberlains Überzeugung 1938 sei gewesen, daß Großbritannien nichts in der Hand habe, um zu fechten, und daß es deshalb nicht wagen könne, gegen Hitler in den Krieg zu gehen ... Weder Franzosen noch Engländer würden Polen zum Kriegsgrund gemacht haben, wenn sie nicht unablässig von Washington angestachelt worden wären ... Chamberlain, sagt Kennedy, habe festgestellt, Amerika und die Juden hätten England in den Krieg gezwungen" (The Forrestal Diaries, New York 1951, S. 121 f.)
    Da die Diaries auf englisch erschienen sein dürften : Haben Sie selber übersetzt oder gibt es den Text in deutschem Titel ? Wann wo erschienen ? Seite ?

    Am 12.1.1952 ließ der Rabbiner Emanuel Rabinovich verlauten: "Unser Ziel seit 3000 Jahren ist endlich in Reichweite gerückt. Unsere Rasse wird ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten anti-deutsche Gefühle in Amerika, welche zum II. Weltkrieg führten. Unser Endziel ist die Entfachung des III. Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Welt beherrschen." ("Verdammter Antisemitismus", Harold Cecil Robinson, siehe oben, S. 121)
    Auch dies ist kein "sauberes " Zitieren.. Verlag ? Jahr ? Erscheinungsort? Das Zitat ist dermaßen brisant, daß ich um Verständnis für das Nachfragen bitte..

    Gruß!

    wittgenstein

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie läßt sich in diesem Unterforum noch vernüftig diskutieren?
    Von John Donne im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 14:04
  2. Metal und alles was darüber zu diskutieren gibt
    Von Efna im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.02.2007, 15:39
  3. Situation der Lutherischen Kirchen bei Kaliningrad in Russland diskutieren
    Von Mikhail im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 18:17
  4. Die Niederlande diskutieren über eine verfehlte Ausländerpolitik
    Von Werter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 18:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 149

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben