User in diesem Thread gebannt : grimreaper, juenger_fan, Swesda and ZwergenBowler


+ Auf Thema antworten
Seite 859 von 859 ErsteErste ... 359 759 809 849 855 856 857 858 859
Zeige Ergebnis 8.581 bis 8.584 von 8584

Thema: Waffenthread

  1. #8581
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.755

    Standard AW: Waffenthread

    Zitat Zitat von mick31 Beitrag anzeigen
    Ich kenne niemand der eine Savage AR hat, aber einen Jäger der einen Repetierer in .308 hat, und der ärgert sich das er sich keine Bergara gekauft hat.
    Sagte er, was das genau für ein Problem war?
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  2. #8582
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.814

    Standard AW: Waffenthread

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Sagte er, was das genau für ein Problem war?
    Entschuldigung Haenel die Savage sind gut.

    Auch die AR 15 besonders die MSR 10

    Einfach die Wertigkeit, der Schaft die Bettung alles ist bei der Bergara besser als bei der Haenel

    Habe Selber Savage 25 in .223 bis auf das elendigliche Plastikmagazin ein Traum auf 100 und 300m

    Wo ist Merkels Stasiakte?

  3. #8583
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.755

    Standard AW: Waffenthread

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    [...]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich hatte mich hier mal eingelesen, und das ist ja wirklich gruselig. Wo kommt denn die Schlagbolzensicherung auf einmal her? Ein normales AR-Gewehr hat sowas nicht. (Ganz zu Anfang der AR-Entwicklung wurden schwere Schlagbolzen verwendet, bei denen ein Slamfire unter ungünstigen Situation, wie einem Fall auf die Gewehrmündung theoretisch möglich war. Das wurde durch die Verwendung von leichten Schlagbolzen aus Titan vermieden, und ist schlicht kein Problem, besonders da der Schlagbolzen ausser bei der Schussabgabe nicht mit dem Hammer in Kontakt tritt.)

    Das HK416 hat auch so eine Sicherung, und ich frage mich so langsam, ob das eine Antwort auf eine ganz bestimmte Anforderung einer bestimmten Armee ist.

    Durch die Schlagbolzensicherung kann man die Standardsicherung des ARs nicht mehr gebrauchen, und auch die Dimensionen der Pins sind anders. Anders gesagt können ohne Nacharbeiten keine Standard-AR Komponenten im unteren Verschlussgehäuse verbaut werden.

    Da das Problem mit den brechenden Pins wiederholt auftritt, scheint es so zu sein, als hätte Haenel die Dimensionierung der Abzüge noch nicht im Griff. Warum beschafft man sich ein Standardgewehr, das ohne einen wirklichen Gewinn modifiziert wurde?
    Geändert von Haspelbein (15.10.2020 um 22:14 Uhr)
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  4. #8584
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.755

    Standard AW: Waffenthread

    Hier noch ein Nachtrag zum [Links nur für registrierte Nutzer] bei der Vergabe des Auftrags zum G36 Nachfolger:

    Entscheidend für die Eignungsprüfung könnte aber eine patentrechtliche Frage sein: Es geht um das Patent EP2018508 B1 von Heckler & Koch. Das Unternehmen hatte im Sommer Patentverletzungsklage gegen C.G. Haenel beim Landgericht Düsseldorf eingereicht. Fraglich ist nun, ob Haenel das Bundesamt rechtzeitig und umfassend genug über mögliche Streitigkeiten um Gewerbliche Schutzrechte hingewiesen hat. Dies wäre eine vergaberechtliche Pflicht, da eine mögliche Schutzrechtsstreitigkeit die Lieferfähigkeit einschränken könnte.

    Das Patent EP2018508 B1 schützt ein Waffenverschlusssystem. Zu den sechs im Patent genannten Erfindern gehört auch Robert Hirt. Der bekannte Waffenentwickler von Heckler & Koch arbeitet mittlerweile bei Caracal. Das Unternehmen heuerte ihn und andere Entwickler vor einigen Jahren an, um ein Sturmgewehr zu entwickeln. Caracal ist eine Tochter der Tawazun Holding aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, zu der über die Merkel-Gruppe auch C.G. Haenel gehört.
    Es sieht so aus als wären einige H&K Entwickler zu Caracal gewechselt, und hätten das Verschlusssystem (in diesem Fall die Umstellung des AR-15 auf einen Gaskolben) auf eine Weise implementiert, die das Patent von H&K verletzt. Es scheint also nicht um das Magazin zu gehen, wie eine andere Quelle zuvor berichtete.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 169

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben