+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von nethead
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Suedost-Asien
    Beiträge
    4.722

    Standard Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Hallo,

    habt ihr ne Idee wieso "die Medien" so vehement gegen Wulff schiessen nur weil er die Sperrminorität von 20% gegen Porsche und den EU Hansel verteidigt?

    Als erster hat heute so ne "Linksbazille" vom "Morgenmagazin" (ich schaue es echt so gut wie garnicht mehr) versucht den "kritischen Journalisten" raushängen zu lassen und Wulff einen Strick aus seiner Haltung zu drehen, was Wulff aber souverän abgeschmettert hat.

    Dann sehe ich [Links nur für registrierte Nutzer] und auch der Spiegel, bekannt für deutsche "Qualitätsjournalistik", tönt [Links nur für registrierte Nutzer].

    Man könnte meinen die deutsche Presse sähe gerne den kleinen Rest von staatlicher Einflussnahme und auch den Rest von Arbeitsplätzen in Deutschland gerne flöten gehen. Wieso wird von vielen Seiten so vehement auf den Mann "geschossen"?!
    Geändert von nethead (12.09.2008 um 11:25 Uhr)
    "A totalitarian society not only does not tolerate a freedom of opinion, but it cultivates by all means in its power a "received opinion," which all have to parrot, not only without checking it, but often without any understanding of what it means. " - David Cole

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Der Staat hat da ganz raus zu gehn. Was Inhaber mit ihrem Eigentum anstellen und wen sie für dessen Management wie auch immer bedenken, hat niemanden sonst was anzugehn.
    Eigentum Anderer hat tabu zu sein. Wer mit Inhabern Verträge eingeht, muß das eben berücksichtigen.
    Und es darf kein Gesetz, keine Institution und keine öffentl. Mittel geben, womit man zum sog. "Arbeitnehmer" deklariert wird.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von nethead
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Suedost-Asien
    Beiträge
    4.722

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    @verfolgter

    Du vergisst das VW ein Sonderfall ist. VW ist nicht Privat gegründet worden sondern wurde von der "Deutschen Arbeiterfront" erbaut und durch diese und den Bürger finanziert.

    Desweiteren würde ein Wegfall dieser Sonderregelung sehr wahrscheinlich wieder ein Verlust von Arbeitsplätzen bedeuten und da kann niemand ein Interesse haben der das Allgemeinwohl im Blick hat.
    "A totalitarian society not only does not tolerate a freedom of opinion, but it cultivates by all means in its power a "received opinion," which all have to parrot, not only without checking it, but often without any understanding of what it means. " - David Cole

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Das Eigentum der VW-Inhaber ist alleine deren Sache, der Staat hat da nix verloren. Wer dieses Eigentum als Nichteigner bewirtschaftet, hat sich eben vertraglich geeignet zu arrangieren.
    Es darf kein Gesetz geben, das sog. "Arbeitnehmer" deklariert, das einen für die Er- und Bewirtschaftung des Eigentums und der Kredite Anderer zuständig erklärt. Auch keine das bezweckenden Institutionen und öffentl. Mittel darf es geben.
    Zudem dürfen keine öffentl. Mittel in Privatvermögen gepumpt werden.
    Die Arbeitsgesetzgebung muß also weg, wiss. flankierte aktive Wertschöpfungspolitik für die vollwertige Marktteilnahme betriebsloser Anbieter muß her.
    Weil eben der Rechtsraum den Nutzen des gesamten Souveräns zu bezwecken hat, der damit in seiner Erwerbsphase Subjekt, also Zweck und somit Gegenstand seiner Wertschöpfung ist.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  5. #5
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    56.700

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Zitat Zitat von nethead Beitrag anzeigen
    @verfolgter

    Du vergisst das VW ein Sonderfall ist. VW ist nicht Privat gegründet worden sondern wurde von der "Deutschen Arbeiterfront" erbaut und durch diese und den Bürger finanziert.

    Desweiteren würde ein Wegfall dieser Sonderregelung sehr wahrscheinlich wieder ein Verlust von Arbeitsplätzen bedeuten und da kann niemand ein Interesse haben der das Allgemeinwohl im Blick hat.
    Die Gewerkschaften haben auch schon Besitzansprüche gestellt weil VW mit dem konfiszierten Geld der im 3.Reich verbotenen Gewerkschaften aufgebaut wurde.

    Hat zumindest vorher ein Radiosprecher auf SWR3 gesagt.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Niemand darf per Gesetz zum Gegenstand sog. "Gewerkschaften" erklärt werden.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von nethead
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Suedost-Asien
    Beiträge
    4.722

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Die Gewerkschaften haben auch schon Besitzansprüche gestellt weil VW mit dem konfiszierten Geld der im 3.Reich verbotenen Gewerkschaften aufgebaut wurde.

    Hat zumindest vorher ein Radiosprecher auf SWR3 gesagt.
    Laut Wikipedia ist das sachlich Richtig.
    "A totalitarian society not only does not tolerate a freedom of opinion, but it cultivates by all means in its power a "received opinion," which all have to parrot, not only without checking it, but often without any understanding of what it means. " - David Cole

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von nethead
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Suedost-Asien
    Beiträge
    4.722

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    Niemand darf per Gesetz zum Gegenstand sog. "Gewerkschaften" erklärt werden.
    Daher kam aber das Gründungskapital.
    "A totalitarian society not only does not tolerate a freedom of opinion, but it cultivates by all means in its power a "received opinion," which all have to parrot, not only without checking it, but often without any understanding of what it means. " - David Cole

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Das Kernproblem: es darf kein Gesetz geben, das sog. "Arbeitnehmer" deklariert. Derartige Gesetze sind Zwangsarbeit, Enteignung, Lehnswesen und Berufsverbot.
    Wir benötigen einen postmarxistischen Rechtsraum, also vollwertige Marktteilnahme betriebsloser Anbieter.
    Bis dahin haben wir politische Verfolgung.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Kann mir wer erklären wieso "die Medien" wg. "VW" so gegen Wulf schiessen?

    Zitat Zitat von nethead Beitrag anzeigen
    Daher kam aber das Gründungskapital.
    Dann sind die Gewerkschaften dort Miteigner. Und es darf kein Gesetz geben, das sog. "Arbeitnehmer" deklariert.
    Es spielt gar keine Rolle, wer VW eignet, dieses Privateigentum hat tabu sein zu können.
    Wer damit Verträge eingeht, hat das zu berücksichtigen.
    Betriebslose Anbieter benötigen vollwertige Marktteilnahme.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kann man noch auf "Deutschland" bauen! Oder sind längst alle "Terraner"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 04:15
  2. "Grüne Nassgurken" und "Nazikeulenschwinger" verlieren gegen Ulfkotte!
    Von bernhard44 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 20:49
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.02.2008, 20:14
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:28
  5. Menschenrechte in dem Utopiestaat "Palästina" Todesurteile gegen 15 "Kollaborateure"
    Von Baruch Goldstein im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 23:36

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben