+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 85

Thema: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Preuße
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    MultiKultopia und Absurdistan
    Beiträge
    10.158

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    Zitat Zitat von Stadtknecht Beitrag anzeigen
    Mal sehen, was jetzt passiert in Österreich.

    Mit einem Wahlergebnis von knapp 30% können die etablierten Parteien die Rechtsparteien nicht mehr einfach ignorieren.
    Werden sie aber, glaub mir.

  2. #12
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.195

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    Zitat Zitat von Stadtknecht Beitrag anzeigen
    Mal sehen, was jetzt passiert in Österreich.

    Mit einem Wahlergebnis von knapp 30% können die etablierten Parteien die Rechtsparteien nicht mehr einfach ignorieren.
    Was soll großartig passieren. Es wird eine Neuauflage der alten großen Koalition aus SPÖ und ÖVP geben und um die FPÖ und Haiders Partei ein sogenannter "cordon sanitaire" gelegt. Schmuddelkinder auf gut Deutsch.

    Nur wird ein solches Verhalten nur ein Erstarken dieser beiden Parteien zur Folge haben. Dummheit auf Raten.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Cash!
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    8.662

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    Auf der einen seite ist das Erstarken der rechten Parteien in Österreich nur zu begrüßen. Die große Koalitionen und die Grünen haben seit Jahren abgewirtschaftet.

    Auf der anderen Seite können auch FPÖ und BZÖ nicht meinem Ideal einer Nationalliberalen Partei entsprechen.

  4. #14
    in memoriam Benutzerbild von Dexter
    Registriert seit
    07.07.2008
    Ort
    In deinem Kopf
    Beiträge
    2.565

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nicht mal so abwegig. Ich kann mich noch an die Geschichte mit Kurt Waldheim erinnern. ( der hieß doch Waldheim, oder? )
    Ja, der hieß Waldheim. Da war Österreich aber noch lange nicht in der EU und er erhielt in den USA Einreiseverbot auf Grund seiner dubiosen Nazivergangenheit und nicht seiner dubiosen FPÖ Vergangenheit, obwohl wieder in der FPÖ es gar nicht so unüblich sein soll eine dubiose Nazivergangenheit zu haben.

    Wichtiger waren dabei die EU Sanktionen als die FPÖVP Regierung angetreten ist, um sich als Bald auch selbst wieder aufzulösen, was auch als der große Bruch der EU Stimmung in Österreich angesehen werden kann.

  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    6.537

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    Heil Strache. Wie es zu erwarten war hat der Rechte Block endlich mehr Zustimmung. Rechtsruck wir kommen.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    23.976

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    PNP heute

    KOMMENTAR
    Bittere Wahrheit

    Von Norbert Mappes-Niediek

    So viele Stimmen wie gestern in Österreich hat in Europa seit 1945 keine rechtsradikale Gruppierung mehr bekommen. 29 Prozent sind es, wenn man die Stimmen der beiden verfeindeten Rechtsparteien addiert. Damit liegen sie nur knapp hinter der SPÖ. Die Erklärung ist schnell bei der Hand: Es waren die zänkischen, kompromissunfähigen Sozial- und Christdemokraten, die gestern in Österreich die Rechten so stark gemacht haben. Aber das ist bestenfalls ein Teil der Wahrheit. Es waren schließlich die Rechten selbst, die die kläglich gescheiterte Große Koalition überhaupt erst gestiftet haben. SPÖ und ÖVP haben vor zwei Jahren nicht aus Sympathie zu einander gefunden. Vielmehr waren andere Konstellationen gar nicht möglich - es sei denn, man wollte mit Parteien koalieren, die Österreichs Städte von „kriminellen Ausländern“ und Bettlern „säubern“ wollen oder einen hetzenden Ex-Wehrsportler aus dem Neonazi-Milieu zum Vorsitzenden wählen. Wer das Phänomen begreifen will, muss zu einer bitteren Schlussfolgerung kommen: Nicht die Schwäche der Demokraten ist das Problem, sondern die Stärke der Rechten. Deren Wähler wissen, was sie wollen: Österreichs Reichtum gerechter verteilen - und niemanden von außen daran teilhaben lassen. Man sehnt sich nach den Siebziger-, nicht nach den Dreißigerjahren. Man will wieder die „Insel der Seligen“ sein, die Papst Paul VI. damals in Österreich zu finden glaubte: einen harmonischen Nationalstaat mit viel sozialer Kontrolle und „Wärme“ und gern auch mit vielen „Fremden“, sofern diese nach drei Wochen wieder abreisen.

  7. #17
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.504

    Standard

    "Die beiden rechtspopulistischen Parteien FPÖ und Jörg Haiders BZÖ kamen gemeinsam auf fast 30 Prozent der Stimmen."
    Naja, die Österreicher...
    "Es heißt immer, daß man mit dem Älterwerden konservativer wird; aber
    ich für meinen Teil fühle mich in vielerlei Hinsicht immer revolutionärer."


    G.K. Chesterton

  8. #18
    Dār al-Harb Benutzerbild von ochmensch
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Eastside
    Beiträge
    16.346

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    Zitat Zitat von eintiroler Beitrag anzeigen
    Heil Strache. Wie es zu erwarten war hat der Rechte Block endlich mehr Zustimmung. Rechtsruck wir kommen.
    Wenn Süd-Tirol erst wieder angeschlossen ist, wird mit euren Stimmen der erste FPÖ-Kanzler gewählt!

  9. #19
    Querfront Benutzerbild von giggi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Schwarzes Land
    Beiträge
    4.324

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    PNP heute



    Rechtsradikal, der dehnbarste Begriff, den es im Sprachgebrauch gibt.
    “Ein Staat, d.h. die politische Einheit eines Volkes
    ist einer Rechtfertigung, Rechtmäßigkeit, Legitimität usw. so wenig fähig, wie in der Sphäre des Privatrechts der einzelne lebende Mensch seine Existenz normativ begründen müsste oder könnte“
    -Carl Schmitt-

  10. #20
    Querfront Benutzerbild von giggi
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    Schwarzes Land
    Beiträge
    4.324

    Standard AW: Rechte Parteien Gewinner der Wahlen in Ö!

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    Naja, die Österreicher...
    Ja, die Österreicher verweisen ihre Henker in die Schranken.Man kann sie nur beglückwünschen.
    “Ein Staat, d.h. die politische Einheit eines Volkes
    ist einer Rechtfertigung, Rechtmäßigkeit, Legitimität usw. so wenig fähig, wie in der Sphäre des Privatrechts der einzelne lebende Mensch seine Existenz normativ begründen müsste oder könnte“
    -Carl Schmitt-

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben