User in diesem Thread gebannt : schinum


+ Auf Thema antworten
Seite 1500 von 1503 ErsteErste ... 500 1000 1400 1450 1490 1496 1497 1498 1499 1500 1501 1502 1503 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 14.991 bis 15.000 von 15027

Thema: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

  1. #14991
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    2.384

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es bei vielen Menschen diesen oder jenen nostalgischen Blick zurück in die DDR, bei dem Irrsinn der uns heute als Demokratie verschachert wird ist das auch verstänlich, aber in letzter Konsequenz kenne auch ich keinen Menschen, der das Rad der Zeit in Richtung des ehemals real existierenden Sozialismus zurückdrehen möchte.
    Zurückdrehen bestimmt nicht, aber das gemeinschaftliche Denken der Nachbarn/Mitbürger war damals besser.
    Jetzt ist sich jeder selbst der nächste. Das hat mit der Politik/Medien u.s.w. zu tun.
    Der Staat will das gemeinschaftliche zerstören und ist da voll am wirken, MIT VOLLEM ERFOLG !
    P.S. Der deutsche Michel will es so, auch wenn er es anders sieht !!!

  2. #14992
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.739

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Also in meiner Quelle ist das Artikel 9: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und Papier ist geduldig. Dass die Partei- und staatlichen Organe in alle Lebensbereiche eingriffen, willst Du aber sicherlich nicht leugnen?!



    Beim Larry fehlte da noch was....



    ...und anders formuliert ist es auch:


    Zu Mord- oder Gewaltanwendung aufzurufen, wurde eigentlich von allen Strafgesetzbuechern geahndet (Nicht nur gegen "demokratische Politiker"). Wobei das durchaus unterschiedlich gehandhabt werden kann. Mit der "Boykotthetze" war das so eine Sache. Das war quasi die Blankovollmacht alle missliebigen politischen Aeusserungen zu verfolgen. Mit dem Nachstehenden klingt es dann auch an den BRD-Volksverhetzungsparagrafen an. Der bekanntlich auch noch ein paar Eigenheiten hat. "Handlungen, die sich gegen die Gleichberechtigungen richten"das erinnert doch stark an das "Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz" von 2006, man wird halt zur zweiten DDR, auch wenn das bislang nur Zivilsachen sind.

    Kann sein, da es mehrere Varianten gibt, da geändert:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #14993
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.739

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Eben, ich denke das hat weniger mit einer guten, alten DDR zu tun, sondern mit der heutigen BRD und wie die sich entwickelt.

    Dass es einige Deutsche gibt, die sich einen Gouvernantenstaat wuenschen ist auch klar.

    Und wahrscheinlich auch mit dem fehlenden Wissen der EX-DDR-Bürger wie es in der BRD VOR 1989 war.

  4. #14994
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Das Volk ist der Staat und der Staat DDR hat nicht in alle Lebensbereiche der Buerger eingegriffen.

    " Jeder Buerger der Deutschen Demokratischen Republik hat das Recht, den Grundsaetzen dieser Verfassung gemaess, seine Meinung frei und oeffentlich zu aeussern. Dieses Recht wird durch kein Dienst- oder Arbeitsverhaeltnis beschraenkt. Niemand darf benachteiligt werden, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht. "

    (Verfassung der DDR, Artikel 27)
    Doch, natürlich. Die DDR hatte mit Abstand im Ostblock das größte Spitzel- und Denunziationssystem eingerichtet. Zu dem von dir genannten Artikel
    muss man sagen, das es auch in der Volksrepublik China unter Mao Phasen gab wo angeregt wurde, das die einfachen Menschen ihre wahre Meinung in
    aller Öffentlichkeit sagen dürfen. Das hatte aber nur den Zweck besser fest zu stellen, wer konform zum System war und wer nicht.
    Nichtkonforme haben danach schnell Ärger mit dem Geheimdienst bekommen.
    Der Artikel den du hier zitiert hast bezieht wie er sagt sich auf die Grundsätze gemäß der Verfassung. Das heißt also im Klartext, das
    nur Sozialisten und Kommunisten "ihre" Meinung frei und öffentlich äußern durften. Das sind so die Feinheiten, die in so einem Text
    gern vergessen werden...
    Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert.

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  5. #14995
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.410

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Doch, natürlich. Die DDR hatte mit Abstand im Ostblock das größte Spitzel- und Denunziationssystem eingerichtet. Zu dem von dir genannten Artikel
    muss man sagen, das es auch in der Volksrepublik China unter Mao Phasen gab wo angeregt wurde, das die einfachen Menschen ihre wahre Meinung in
    aller Öffentlichkeit sagen dürfen. Das hatte aber nur den Zweck besser fest zu stellen, wer konform zum System war und wer nicht.
    Nichtkonforme haben danach schnell Ärger mit dem Geheimdienst bekommen.
    Der Artikel den du hier zitiert hast bezieht wie er sagt sich auf die Grundsätze gemäß der Verfassung. Das heißt also im Klartext, das
    nur Sozialisten und Kommunisten "ihre" Meinung frei und öffentlich äußern durften. Das sind so die Feinheiten, die in so einem Text
    gern vergessen werden...
    Es gibt einen erheblichen Unterschied zwischen Meinungsaeusserungen und von
    kontrarevolutionaeren Subjekten aufgestellte unwahre Tatsachenbehauptungen.
    Meinungsaeusserungen sind subjektiv, interpretierbar und daher frei. Unwahre
    Tatsachenbehauptungen sind beweisbare Luegen und nicht nur in sozialistischen
    Laendern sondern auch in kapitalistischen Laendern mit Strafe sanktioniert.

    Fuer eine Meinungsaeusserung ist noch kein Dissident vor Gericht oder im Gulag
    gelandet sondern fuer verlogene Tatsachenbehauptungen die das Poetential
    hatten den Staat und somit das Volk erheblichen zu schaedigen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  6. #14996
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    178

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Es gibt einen erheblichen Unterschied zwischen Meinungsaeusserungen und von
    kontrarevolutionaeren Subjekten aufgestellte unwahre Tatsachenbehauptungen.
    Meinungsaeusserungen sind subjektiv, interpretierbar und daher frei. Unwahre
    Tatsachenbehauptungen sind beweisbare Luegen und nicht nur in sozialistischen
    Laendern sondern auch in kapitalistischen Laendern mit Strafe sanktioniert.

    Fuer eine Meinungsaeusserung ist noch kein Dissident vor Gericht oder im Gulag
    gelandet sondern fuer verlogene Tatsachenbehauptungen die das Poetential
    hatten den Staat und somit das Volk erheblichen zu schaedigen.
    Glaubst Du eigentlich selber diesen Unsinn den Du schreibst ? Oder ist das seitenweise Parodie ?
    kreuzer

  7. #14997
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.869

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Ich war schon ein paar Jahre in Bayern, da kam meine Mutter auf die Idee, mir eine Stange Alte Juwel zu schicken. Das war zu DDR Zeiten meine Lieblingssorte. Ich habe nicht mal 5 Zigaretten geraucht und den Rest verschenkt.
    So ähnlich habe ich mir als Gelegenheitsraucher (alle halbe Jahr eine Schachtel, die dann max 2 Tage hielt) das Rauchen abgewöhnt. Hab mir vor über 10 Jahren von einem Kollegen an der Uni eine Kabinett würzig geschnorrt. Das war die letzte Zigarette, die ich rauchte. Und wenn mir heute nach Rauchen ist, kommt mir sofort der Geschmack des Sargnagels wieder hoch und ich nehme Abstand.

  8. #14998
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Südost
    Beiträge
    20.270

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    So ähnlich habe ich mir als Gelegenheitsraucher (alle halbe Jahr eine Schachtel, die dann max 2 Tage hielt) das Rauchen abgewöhnt. Hab mir vor über 10 Jahren von einem Kollegen an der Uni eine Kabinett würzig geschnorrt. Das war die letzte Zigarette, die ich rauchte. Und wenn mir heute nach Rauchen ist, kommt mir sofort der Geschmack des Sargnagels wieder hoch und ich nehme Abstand.
    Dabei war die Cabinet zu DDR Zeiten die beliebteste Zigarette.Nicht zu vergleichen mit der Cabinet würzig von heute.
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  9. #14999
    Klimanazzi Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.404

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Dabei war die Cabinet zu DDR Zeiten die beliebteste Zigarette.Nicht zu vergleichen mit der Cabinet würzig von heute.
    Stange Karo 80 Mark, hat für einen Monat gereicht.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  10. #15000
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    3.090

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Und wahrscheinlich auch mit dem fehlenden Wissen der EX-DDR-Bürger wie es in der BRD VOR 1989 war.
    Die Frage ist nur, wünscht sich die Masse wirklich eine DDR zurück.
    Zwar gibt es Leute, die zumindest einige Vorzüge der ehemaligen DDR nennen, welche es gab, allerdings hätte ich mir vielmehr gewünscht, wenn tatsächlich die Vorteile beider deutscher Staaten in einen neuen und vereinten Deutschen Staat eingeflossen wären, dem bun einmal nicht geschah.

    Hinzu kommt noch eines, Du schreibst, “wie die Bundesrepublik vor `89 war...“ nun, hier eine berechtigte Frage, lagen da faktisch nicht eher die Vorzüge darin begraben, da klar war, daß im militärischen Streitfall große Lasten auf Deutschland gekommen wären, was gelinde ausgedrückt ist und man daher soetwas wie “Brot uns Spiele“ pflegte, sowie sich auch im Westen ein Stück weit das Deutschtum pflegte?
    Sprich dies Zugeständnisse waren, da man die Deutschen einfach benötigte, was allerdings mit wegfall des Warschauer Paktes obsolet wurde, daher ab den neunzigern in Etappen eine solche zerstörerische Politik betrieben wurde, welche in den politischen Wahnsinn von heute gipfelt?

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 20:13
  2. Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 09:24
  3. 60% der Wähler leben vom Staat - wieviele Jahre bleiben Deutschland bis zum Kollaps?
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 16:42
  4. Leute, - wollt ihr wirklich 60 Jahre alt werden?
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 17:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 172

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

brd

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ddr

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

geldforderung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

gleichberechtigung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

leben

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben