User in diesem Thread gebannt : schinum


+ Auf Thema antworten
Seite 1506 von 1508 ErsteErste ... 506 1006 1406 1456 1496 1502 1503 1504 1505 1506 1507 1508 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 15.051 bis 15.060 von 15071

Thema: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

  1. #15051
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Die Demokratie Bringer haben nur Krieg, Diebstahl, Betrug und nun noch den Corona Betrug gebracht, auch den Westlichen Müll braucht man nicht in den Super Märkten. Der Westen hat nur Elend gebracht, Niemand kann sich noch eine Wohnung leisten, Jobs sind schwer zufinden. Reise Freiheit mit allen Geschlechts Krankheuten der Welt halt jetzt als Fortschritt
    Ja mit der Corina ist der Abschluß bisher erreicht. Unsere Demokratiebringer nach der Wende haben Ihren gesicherten Ruhestand, Kohle ohne Ende !
    Der " Normale " Bürger , ob Ost oder West ist der Verlierer !

  2. #15052
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    2.247

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Hinterfrager Beitrag anzeigen
    Ist in diesem Bundiland nicht anders !!

    Kann man derzeit nicht miteinander vergleichen.

    Die BRD existiert noch.....

    Die DDR ging unter weil
    die Volkswirtschaft auf Dauer nicht Das erwirtschaftete
    was "der Staat" (in diesem Falle das Politbüro) verbrauchen wollte.
    Heisst, die wirtschaftliche Organisation passte nicht zu den finanziellen Ansprüchen
    und eine Änderung bei einer der beiden Punkte,
    geschweige dann bei Beiden, um Leistungsfähigkeit und Anspruch in Einklang zu bringen,
    war nicht vorgesehen.


    Damit kann man zwar versuchen sich die EX-DDR schön zu reden,
    nur ändert dies nichts am Tatbestand.


    Bei der BRD, weil noch existent,
    kann man sich zwar auch alles schön reden,
    ABER,
    man kann auch noch den jeweiligen Tatbestand abändern,
    was ja auch schon passiert ist,
    denn
    im speziellen Fall (Defizit) wurde ja schon die Neuverschuldung gestoppt
    und die Verschuldungsrate gesenkt.

  3. #15053
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    35.890

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Wurden die Grenzen des Deutschen Reiches ab 1933 als profaschistischer Schutzwall bezeichnet?
    Antirassismus ist Tyrannei und hoch gefährliche Volksverhetzung.

    "Der EU -Sozialismus funktioniert solange bis den Deutschen das Geld ausgeht"

  4. #15054
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.801

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Wir werden es bald alle hautnah wieder er- und durchleben.

    Nur werden alle länger als 4 Jahrzehnte darunter leiden müssen.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  5. #15055
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    22.824

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Berlin-Mitte 1971

    Das ist der am besten dokumentierte Fluchtversuch

    Bernd Sievert glaubte, der Schießbefehl sei aufgehoben. Ein Irrtum. Und er hoffte, eine Flucht am Fuße des Springer-Verlages würde die DDR-Grenzer zögern lassen zu schießen. Noch ein Irrtum.


    Bernd Sievert liegt am 5. September 1971 gegen 13.20 Uhr niedergeschossen auf dem Todesstreifen.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild


    Nach kurzer Zeit nähern sich dem Schwerverletzten langsam zwei DDR-Grenzer.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild




    Einer nimmt ihn unter den Achseln und schleift ihn weg, der andere sichert mit der Kalschnikow im Anschlag.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild


    Eine Erstversorgung gibt es zunächst nicht.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild


    Unsanft wird der verletzte Sievert durch die Panzersperren geschleift.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild


    Erst am Postturm versorgt ein Zugführer seine Wunden und lässt ihn dann mit einem Trabant ins Krankenhaus der Volkspolizei bringen.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  6. #15056
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    5.811

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Berlin-Mitte 1971

    Das ist der am besten dokumentierte Fluchtversuch


    Bernd Sievert glaubte, der Schießbefehl sei aufgehoben. Ein Irrtum. Und er hoffte, eine Flucht am Fuße des Springer-Verlages würde die DDR-Grenzer zögern lassen zu schießen. Noch ein Irrtum.


    Bernd Sievert liegt am 5. September 1971 gegen 13.20 Uhr niedergeschossen auf dem Todesstreifen.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild


    Nach kurzer Zeit nähern sich dem Schwerverletzten langsam zwei DDR-Grenzer.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild




    Einer nimmt ihn unter den Achseln und schleift ihn weg, der andere sichert mit der Kalschnikow im Anschlag.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild


    Eine Erstversorgung gibt es zunächst nicht.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild


    Unsanft wird der verletzte Sievert durch die Panzersperren geschleift.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild


    Erst am Postturm versorgt ein Zugführer seine Wunden und lässt ihn dann mit einem Trabant ins Krankenhaus der Volkspolizei bringen.
    Quelle: ullstein bild/ullstein bild

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und es gibt in diesem Forum immer noch genug Leute, die diesem Drecksstaat was Gutes abgewinnen wollen...und heute Afdler sind.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  7. #15057
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.374

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Und es gibt in diesem Forum immer noch genug Leute, die diesem Drecksstaat was Gutes abgewinnen wollen...und heute Afdler sind.
    Fuer den Fall Bernd Sievert gilt:

    " Ignorantia legis non excusat "

    (" Dummheit bzw. Unwissenheit schuetzen nicht vor Strafe! ")
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #15058
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    5.811

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Fuer den Fall Bernd Sievert gilt:

    " Ignorantia legis non excusat "

    (" Dummheit bzw. Unwissenheit schuetzen nicht vor Strafe! ")
    Eben...Dummheit der DDR-Führung schützt vor Strafe nicht...also Exekution der DDR als Staat.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  9. #15059
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    3.095

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Und es gibt in diesem Forum immer noch genug Leute, die diesem Drecksstaat was Gutes abgewinnen wollen...und heute Afdler sind.
    Die subtile Existensvernichtung in der BRD macht einem aber mindestens genauso viel Angst. Wenn man denken kann...

    Dein relativierendes Gesülze und Entschuldigen für das derzeitige System macht einen manchmal echt irre...
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  10. #15060
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    5.811

    Standard AW: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Die subtile Existensvernichtung in der BRD macht einem aber mindestens genauso viel Angst. Wenn man denken kann...
    Deutschland geht nicht unter...auch wenn sich antideutsche Linke das wünschen oder rechte "Patrioten" das Chaos herbeisehnen, damit man dann "aufräumen" könne.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 19:13
  2. Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 08:24
  3. 60% der Wähler leben vom Staat - wieviele Jahre bleiben Deutschland bis zum Kollaps?
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:42
  4. Leute, - wollt ihr wirklich 60 Jahre alt werden?
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 16:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 178

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

brd

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ddr

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

geldforderung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

gleichberechtigung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

leben

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben