User in diesem Thread gebannt : schinum


+ Auf Thema antworten
Seite 1512 von 1531 ErsteErste ... 512 1012 1412 1462 1502 1508 1509 1510 1511 1512 1513 1514 1515 1516 1522 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 15.111 bis 15.120 von 15308

Thema: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

  1. #15111
    Lasse mich nicht impfen! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    10.449

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Im Westen war es auch nicht anders. Nur ab 1989 kamen da plötzlich kommunistische Horden nach Deutschland und wollten diesen Staat zerstören.
    Sie brachten dann im Gepäck diese Stasi Plunze Erika, die dann die Wessis zur Kanzlette gewählt haben.
    Das habe ich bis heute nicht verstanden.

  2. #15112
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    93.449

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Silencer Beitrag anzeigen
    Sie brachten dann im Gepäck diese Stasi Plunze Erika, die dann die Wessis zur Kanzlette gewählt haben.
    Das habe ich bis heute nicht verstanden.
    Das "Mädel" (aus dem Hause Honecker) war schließlich die "Ziehtochter" von Helmut Kohl (CDU) !
    Nur wenige haben damals schon ahnen können, wer, bzw. was sich hinter diesem "Mädel" verbirgt...
    .
    .
    .

    Und selbst heute wollen das die meisten immer noch nicht wahrhaben...
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  3. #15113
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Südost
    Beiträge
    22.314

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Im Westen war es auch nicht anders. Nur ab 1989 kamen da plötzlich kommunistische Horden nach Deutschland und wollten diesen Staat zerstören.
    Erzähl hier keine Märchen.

    Arbeitspflicht bestand in der BRD nie und Sozialhilfe gab es auch schon immer. Ausländer gab es in der BRD schon seit Ende der 1950 er Jahre und gutes nachbarschaftliches Verhältnis auch in der BRD ? Man sieht es in der ehm. DDR, wie alles jetzt anonym ist und keiner groß mehr die Nachbarn kennt.
    Alles schön übernommen vom Westen.
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  4. #15114
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    61.354

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Ich füge einmal den ersten Baustein ein.

    In der DDR gab nichts dem BAföG vergleichbares, da es weder Schul- noch Studiengebühren gab.
    Im Gegenteil;
    "Viele Studenten erhielten ein staatliches Stipendium. 1962 waren es etwa 80 Prozent der Direktstudenten, ab 1981 bekamen alle Hochschulstudenten ein elternunabhängiges, einheitliches Grundstipendium von etwa 190 Mark. Hinzu kam eine Berlinzulage von 15 Mark."
    mdr

    Studenten, die nicht aus der Stadt kamen, in der sich die Hochschule befand, wohnten meist mietfrei in Studentenwohnheimen.
    Nebenjobs für Studenten, waren nicht besonders üblich.
    Nicht zu vergessen das Programm "Studieren mit Kind".
    Daher war die Kinderzahl bei Akademikerfrauen auch viel höher als im freien Westen, wo sich v.a. die Ungebildeten und Dummen vermehren.

    Ich selbst bin im Studentenwohnheim aufgewachsen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #15115
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    18.641

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Erzähl hier keine Märchen.

    Arbeitspflicht bestand in der BRD nie und Sozialhilfe gab es auch schon immer. Ausländer gab es in der BRD schon seit Ende der 1950 er Jahre und gutes nachbarschaftliches Verhältnis auch in der BRD ? Man sieht es in der ehm. DDR, wie alles jetzt anonym ist und keiner groß mehr die Nachbarn kennt.
    Wer nicht gearbeitet hat, war der Asi. Ich denke, daß man früher schon eine Hemmschwelle hatte, zum Arbeitsamt zu gehen. Da hat man lieber doppelt nach einer Stelle gesucht. Ausländer gab es hier auch nicht so viel. Die lebten alle in den Zechensiedlungen und fuhren Ford Taunus. In der Schule waren maximal 1 oder 2 Türken in der Klasse und die waren zumeist in ihren türkischen Fußballvereinen aktiv. Einmal pro Saison traf man dann auf diesen Türkenverein, die ihren Ruf halt weg hatten. Aggressive Idioten halt. Anonym war bzw. ist es in der Nachbarschaft auch nicht, wenn Du nicht gerade in einer Großstadt wohnst. In Ostberlin war es sicher auch meist anonym.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #15116
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    93.449

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen das Programm "Studieren mit Kind".
    Daher war die Kinderzahl bei Akademikerfrauen auch viel höher als im freien Westen, wo sich u.a. die Ungebildeten und Dummen vermehren.

    Ich selbst bin im Studentenwohnheim aufgewachsen.

    ---
    Auch das gehört zur bundesdeutschen "Erfolgsgeschichte" von der die grüne Katrin Göring-Eckardt so schwärmt.

    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  7. #15117
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    61.354

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Auch das gehört zur bundesdeutschen "Erfolgsgeschichte" von der die grüne Katrin Göring-Eckardt so schwärmt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das geht solange, wie das Spielchen noch finanziert werden kann.
    Dummerweise finanziert ein Kind einer gebildeten Frau in Zukunft zehn Kinder einer ungebildeten Frau.
    Das wird mathematisch nicht gehen, wenn man der Auffassung ist, dass sich IQ auch vererbt.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  8. #15118
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    93.449

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Das geht solange, wie das Spielchen noch finanziert werden kann.
    Dummerweise finanziert ein Kind einer gebildeten Frau in Zukunft zehn Kinder einer ungebildeten Frau.
    Das wird mathematisch nicht gehen, wenn man der Auffassung ist, dass sich IQ auch vererbt.

    ---
    In der ideologischen, und grünen Traumwelt sieht man das so nicht !
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  9. #15119
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    18.641

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Das geht solange, wie das Spielchen noch finanziert werden kann.
    Dummerweise finanziert ein Kind einer gebildeten Frau in Zukunft zehn Kinder einer ungebildeten Frau.
    Das wird mathematisch nicht gehen, wenn man der Auffassung ist, dass sich IQ auch vererbt.

    ---
    Das eine Kind wird gar nichts finanzieren, weil das nämlich zwangsweise per Quoten zum Kartoffelbauer ausgebildet wird.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  10. #15120
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.745

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Erzähl hier keine Märchen .... Ausländer gab es in der BRD schon seit Ende der 1950 er Jahre und gutes nachbarschaftliches Verhältnis auch in der BRD ? Man sieht es in der ehm. DDR, wie alles jetzt anonym ist und keiner groß mehr die Nachbarn kennt. Alles schön übernommen vom Westen.
    Stimmt (fast) alles! Natürlich gab es Ausländer seit Ende der Fünfziger. Das waren aber ´Gast´-Arbeiter, solo und mit befristetem Arbeitsvertrag. Irgendwann wurde der familiäre Nachzug stillschweigend geduldet und derzeit wird er mit dem Ziel einer staatenlosen Gesellschaft sogar administrativ durchgesetzt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 19:13
  2. Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 08:24
  3. 60% der Wähler leben vom Staat - wieviele Jahre bleiben Deutschland bis zum Kollaps?
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:42
  4. Leute, - wollt ihr wirklich 60 Jahre alt werden?
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 16:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 132

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

brd

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ddr

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

geldforderung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

gleichberechtigung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

leben

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben