User in diesem Thread gebannt : schinum


+ Auf Thema antworten
Seite 1513 von 1531 ErsteErste ... 513 1013 1413 1463 1503 1509 1510 1511 1512 1513 1514 1515 1516 1517 1523 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 15.121 bis 15.130 von 15308

Thema: 40 Jahre DDR - was war das wirklich für ein Staat?

  1. #15121
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    61.354

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Das eine Kind wird gar nichts finanzieren, weil das nämlich zwangsweise per Quoten zum Kartoffelbauer ausgebildet wird.
    Das letzte Kind wird hoffentlich auswandern und den BRD-Scheißhaufen seinem Schicksal überlassen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #15122
    Mit mir zum Kampf u. Sieg Benutzerbild von dscheipi
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.588

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Das "Mädel" (aus dem Hause Honecker) war schließlich die "Ziehtochter" von Helmut Kohl (CDU) !
    Nur wenige haben damals schon ahnen können, wer, bzw. was sich hinter diesem "Mädel" verbirgt...
    .
    .
    .

    Und selbst heute wollen das die meisten immer noch nicht wahrhaben...


    ich erinnere noch sehr genau die bilder, auf denen klar zu sehen war, wie er sie als "sein mädel" behandelte, wie so ein dummchen, am kopf tätschelte usw. - sie daneben, dümmlich und sehr genau wirkend mit ihrem haferlhaarschnitt... das ging ja alles eine weile, bis sie von anderen aufgebaut wurde. cornjung kennt sich da aus.
    auf der stillen treppe: gipfelstürmer

    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  3. #15123
    Mitglied Benutzerbild von Bodensee
    Registriert seit
    29.04.2020
    Beiträge
    858

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Das Geld ist doch nur sinnlos verpufft. Dafür wurde der Osten nach der Wende geplündert.
    Ich denke heute, die Ostdeutschen hätten damals lieber einen eigenen, demokratischen Staat gegründet.
    Auf ihrem Niveau. Und ihn langsam aufgebaut.

    Dann würden wir heute eine Flucht West nach Ost erleben. So wie wir eine Flucht Nord-Süd erleben, nach Österreich.
    Es gibt bereits nennenswerte Zuzüge von West nach Ost, mit der fortsetzenden Umvolkung im Westen, die eine erhebliche Mietsteigerung zur Folge haben, werden Millionen Westler in den Osten ziehen.

  4. #15124
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    93.449

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Das "Mädel" (aus dem Hause Honecker) war schließlich die "Ziehtochter" von Helmut Kohl (CDU) !
    Nur wenige haben damals schon ahnen können, wer, bzw. was sich hinter diesem "Mädel" verbirgt...
    .
    .
    .

    Und selbst heute wollen das die meisten immer noch nicht wahrhaben...
    ich erinnere noch sehr genau die bilder, auf denen klar zu sehen war, wie er sie als "sein mädel" behandelte, wie so ein dummchen, am kopf tätschelte usw. - sie daneben, dümmlich und sehr genau wirkend mit ihrem haferlhaarschnitt... das ging ja alles eine weile, bis sie von anderen aufgebaut wurde. cornjung kennt sich da aus.
    Der eigentlich Dumme, war Helmut Kohl selbst. Er hätte erkennen müssen, was er sich da heranzüchtet.
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  5. #15125
    MitGlied Benutzerbild von Zinsendorf
    Registriert seit
    11.11.2009
    Ort
    NS-OL
    Beiträge
    2.322

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    @ Leila
    Ich stimme Dir ja weitgehend zu.
    ABER
    Warum schrieb ich wohl von SBZ und nicht von DDR?
    SBZ = sowjetisch besetzte Zone (von Deutschland)

    Dort gab es statt Marshallplan nach dem 2. Weltkrieg Demontagen und
    Reparationen nach Russland.

    Weißt Du was SDAG Wismut bedeutet?
    Uranbergbau, gab es bis zur Wende 1989.

    Alternative war möglich.
    Stichwort
    Österreich ist frei .
    Ich erinnere mich da noch an meine Schulklasse: Da gab es zwei "Klassen" von Schülern, einmal die "normalen" und die deren Väter bei der Wismut waren. Natürlich ging es da nicht um Intelligenz oder Leistung, sondern um die finanzielle Ausstattung. Es wurden damals ja extra Läden nur für die "Schachter" eröffnet, wo (auf Talon) eingekauft werden konnte, weil diese ja sonst die "normalen Läden" in kurzer Zeit leergekauft hätten. Ein Steiger verdiente das Zehnfache eines Handwerksmeisters!
    Auch sonst hatte die Wismut eigene Sanatorien, Krankenhäuser, Ferienheime bes. gern an der Ostsee... Aber leider haben damals die wenigsten die Rente erreicht, auch mein Opa ist mit 56 verstorben.
    Der Wismutbergbau hatte damals (~1955) auch einen hohen Arbeitskräftebedarf, da war es von Vorteil, dass viele Vertriebene aus Oberschlesien, Ostpreussen, Sudetenland, Ungarn... hier gut bezahlte Arbeit fanden. So wohnten wir mit einer ungarischen Familie auf einer Etage; demzufolge waren meine ersten Fremdworte halt ungarisch.
    Aber auch Ex-Knackis fanden hier eine Arbeit, es sind ja nicht alle in den Westen gegangen!

    Das führte dazu, dass akuter Wohnungsmangel herrschte, jede "Hundehütte" wurde bezogen. Da zogen Kommissionen durch die Häuser der Gemeinden und wiesen "Wohnraum" aus. Bessere Häuser, Villen wurden u. U. für das sowj. Führungspersonal "freigemacht". Meine spätere Schule war zum Beispiel bis 1953 Unterkunft für "Russen" (Sowjetsoldaten).

    Ja, wenn die DDR das Erz auf dem Weltmarkt hätte frei verkaufen dürfen, wäre die wirtschaftliche Situation bestimmt besser gewesen, hätte möglicherweise sogar - wenn überhaupt - zu einer gleichberechtigten Wiedervereinigung führen können. Noch heute zahlt ja die BRD Millionen für die Beseitigung der Wismut-Folgeschäden!
    Geändert von Zinsendorf (21.03.2021 um 10:23 Uhr)
    Verallgemeinerungen sind Lügen.
    (Gerhard Hauptmann)

  6. #15126
    Mitglied Benutzerbild von DUNCAN
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    3.259

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Ich denke heute, die ostdeutschen Volksgenossen haben 1990 mit dem Anschluss einen riesen Fehler gemacht.
    Hätten sie lieber einen neuen, eigenen Staat weitergeführt.
    Zwar richtig, leider war aber die Gier nach Bananen, Mallorca und Begrüßungsgeld zu übermächtig. Mit Speck fängt man Mäuse.
    a

  7. #15127
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    26.857

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von DUNCAN Beitrag anzeigen
    Zwar richtig, leider war aber die Gier nach Bananen, Mallorca und Begrüßungsgeld zu übermächtig. Mit Speck fängt man Mäuse.
    Welche Gier lässt dich hier verweilen? Soziale Hängematte? Hartz 4? Zeckenquartier?
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  8. #15128
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    31.201

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Smoker Beitrag anzeigen
    in der DDR gabs das mieseste Klopapier weltweit !
    Ganz im Gegenteil, dein Hintern war hinterher auf Hochglanz poliert...
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  9. #15129
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    16.566

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Leila Beitrag anzeigen
    Lieber twoxego!

    In Deinem Profil steht zu lesen: „eingekerkert in Tempelhof“. – Dies dünkt mich unwahrscheinlich.
    Gekürtzt Twox

    Liebe Leila!

    Damit ist gemeint, dass ich gegenwärtig praktisch nur aus dem Haus komme, um einzukaufen und das eben in Tempelhof oder, um noch genauer zu sein, in Lichtenrade.
    Das ist Rand Berlin und hier sagen sich Hase und der andere Hase oft gute Nacht.

    Die Frage nach Reisen mit dem Trabi dürfte rein rhetorischer Natur sein.
    Sei nicht böse aber auf Derartiges antworte ich nicht.

    GrußTwox
    "Vorsicht! Die Paranoiden beobachten Dich.“








  10. #15130
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    16.566

    Standard AW: Die ehemalige „Deutsche Demokratische Republik“

    Zitat Zitat von Leila Beitrag anzeigen
    Mir ist [Links nur für registrierte Nutzer] Satz: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ in guter Erinnerung geblieben.
    gekürzt Twox.

    Propaganda ist immer unschön.
    Es gibt sie allerdings meist nicht nur von einer Seite.

    Es wird Dich vielleicht überraschen, dass Herr Ulbricht mit dem berühmten Satz, aus seiner Sicht, gar nicht einmal so fürchterlich gelogen hat.
    Er verfolgte, zu diesem Zeitpunkt, tatsächlich eine ganz andere Absicht, nämlich zunächst Westberlin zu überrennen oder wenigstens die Kontrolle über die dortigen Flughäfen zu erlangen.
    Den Plan zum Mauerbau, sozusagen Plan B, schob er Herrn Honecker zu, um ihn ruhigzustellen. Tatsächlich waren die beiden sich, von ihrer ersten Begegnung an, spinne Feind.
    Herr Honecker mindestens ebenso begabt als Intrigant, wollte sich damit allerdings nicht abfinden.
    So flog er nach Moskau und verpetzte Herrn Ulbricht, was am Ende den Beginn seines Aufstieges und den des Abstieges Herrn Ulbrichts markierte.

    Geschichte ist oft nicht so einfach, besonders wenn man sie den Büchern der Sieger entnimmt.

    Gruß von Twox
    "Vorsicht! Die Paranoiden beobachten Dich.“








+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 19:13
  2. Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 08:24
  3. 60% der Wähler leben vom Staat - wieviele Jahre bleiben Deutschland bis zum Kollaps?
    Von Ka0sGiRL im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 06.02.2009, 15:42
  4. Leute, - wollt ihr wirklich 60 Jahre alt werden?
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 16:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 132

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

brd

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ddr

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

geldforderung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

gleichberechtigung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

leben

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben