+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

  1. #1
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.156

    Standard Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Der gegenwärtig in Hamburg vor Gericht stehende afghanische Intensivtäter Ahmad-Sobair Obeidi, der seine eigene Schwester mit 23 Messerstichen abgeschlachtet hat, wird gleich von zwei Anwälten verteidigt.

    Das "Hamburger Abendblatt" stellt den Wahlverteidiger - "privat bezahlt, aus dem Kreis des Mandanten" - in einem Interview vor. Er machte sich u. a. einen Namen durch die Vertretung eines Angehörigen des "Osmani-Clans", zweier albanischer Brüder, die in Hamburg ein mafioses Netz aus Zuhälterei und anderer Kriminalität errichtet hatten.

    (Auszug)
    So kämpft er auch im Fall O., als Wahlverteidiger, privat bezahlt, aus dem Kreis des Mandanten. Mord, heimtückisch und aus niedrigen Beweggründen begangen, ist angeklagt, auf Totschlag, will er hinaus. Auf verminderte Schuldfähigkeit.
    . . .
    "Man muss alles geben bei der Verteidigung, dann honoriert es auch der Mandant." Stichwort Honorare. Haben Mandate wie die von Falk und Osmani ihn reich gemacht? Bliwier lächelt vieldeutig, winkt ab: "Nein, weder reich noch wohlhabend." Sagt er. Nicht jedes Mandat würde er übernehmen. "Nazis verteidige ich nicht." Und Kinderschänder? "Kommt auf den Einzelfall an." Er hat einen Sohn (26), der ist kein Jurist. Wo zieht Bliwier Grenzen? Würde er Terroristen verteidigen? "Die Frage stellte sich bisher nicht bei mir", sagt Bliwier und fügt hinzu. "Gott sei Dank."
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Für den übelsten Kriminellen-Abschaum legt er sich ins Zeug, wenn es ordentlich in der Kasse klingelt. Aber "Nazis" (die Definition übernimmt er im Einzelfall wohl jeweils vom Staatsanwalt - oder vom "Spiegel"?) mag er nicht vertreten.

    So "verdienstvoll" kann es sein, ein Gutmensch zu sein!
    Geändert von Strandwanderer (06.01.2009 um 21:05 Uhr)
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  2. #2

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Kurze Anmerkung, die Osmanis sind albanischer Herkunft...

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.751

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Zitat Zitat von Bodenplatte Beitrag anzeigen
    Kurze Anmerkung, die Osmanis sind albanischer Herkunft...
    Sie machten ihm vermutlich ein Angebot das er nicht ablehnen konnte.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  4. #4
    Zynischer Misanthrop Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    19.474

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Zitat Zitat von Bodenplatte Beitrag anzeigen
    Kurze Anmerkung, die Osmanis sind albanischer Herkunft...
    Ist egal, alles derselbe Dreck.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  5. #5
    Si hortum habes... Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.513

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    er Anwalt hat das Prinzip seines Berufsstandes nicht begriffen. Auch die schlimmste Drecksau, also selbst ein Nazi, hat selbstverständlich das Recht auf anwaltliche Vertretung vor Gericht.
    Kein Katholik denkt, er sei ein guter Katholik;
    täte er das, wäre er ein schlechter Katholik.


    G.K. Chesterton

  6. #6
    Wüstensohn Benutzerbild von Manfred_g
    Registriert seit
    18.07.2004
    Ort
    Bayern/Arizona/Kalifornien
    Beiträge
    11.616

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Es wirkt auf mich manchmal etwas schwer verdaulich, wenn Leute in ihrem beruflichen Engagement derart parteiisch vorgehen, obwohl zugleich gerne vorgegeben wird, der Beruf verfolge eigentlich ein höheres Ziel, nämlich das Urteil über Recht und Unrecht nicht vorweg zu nehmen, sondern einem ordentlichen Prozeß zu überlassen.

    Würde dieser Anwalt es akzeptieren, in einem Notfall je an einen Arzt zu geraten, der nicht nur die politische Einstellung Mengeles besitzt, sondern auch dessen "Berufsethik"?
    "Free your mind - and your ass will follow"
    (George Clinton, 1970)

  7. #7
    Wüstensohn Benutzerbild von Manfred_g
    Registriert seit
    18.07.2004
    Ort
    Bayern/Arizona/Kalifornien
    Beiträge
    11.616

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    er Anwalt hat das Prinzip seines Berufsstandes nicht begriffen. Auch die schlimmste Drecksau, also selbst ein Nazi, hat selbstverständlich das Recht auf anwaltliche Vertretung vor Gericht.
    Genau das ist der Punkt!
    "Free your mind - and your ass will follow"
    (George Clinton, 1970)

  8. #8
    The root of all evil !!! Benutzerbild von Doc Gyneco
    Registriert seit
    09.08.2005
    Ort
    Ein Land wo man die Waffe zu Hause hat !!!
    Beiträge
    9.765

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    er Anwalt hat das Prinzip seines Berufsstandes nicht begriffen. Auch die schlimmste Drecksau, also selbst ein Nazi, hat selbstverständlich das Recht auf anwaltliche Vertretung vor Gericht.
    Alleine diese Stellungsnahme sollte diesem (Schmieren)anwalt ein Berufsverbot geben ! Das ist gegen jegliche Ethik!

    X(X(X(
    Den Hintern gegen den Himmel streckende Mondgötzen Anbeter sind in Europa unerwünscht !
    In der Mülltonne (Igno) : Agano, Cash!, Slight, Maxvorstadt, Mr Capone-E, Gabriel, Greifington !

  9. #9
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    er Anwalt hat das Prinzip seines Berufsstandes nicht begriffen. Auch die schlimmste Drecksau, also selbst ein Nazi, hat selbstverständlich das Recht auf anwaltliche Vertretung vor Gericht.
    nur gibt es davon noch sehr wenige!
    Die müssten wenn, so um die 85/90 sein, aber selbstverständlich haben auch die ein Recht auf einen Anwalt.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Rowlf
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    7.460

    Standard AW: Anwalt: Ich verteidige "Ehrenmörder" und Kinderschänder - aber keine "Nazis"!

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    nur gibt es davon noch sehr wenige!
    Die müssten wenn, so um die 85/90 sein, aber selbstverständlich haben auch die ein Recht auf einen Anwalt.
    Gibts heute nur nur noch 85-90 Jährige Nationalsozialisten? Frag mal Volksgenossen Peiper, Arthas, Würfelquelle und Nationalix wie alt sie sind.

    Oder gibt es auch keine Marxisten mehr, da Marx tot ist?
    Geändert von Rowlf (06.01.2009 um 21:12 Uhr)
    ...Hast du Ideen, oder haben Ideen dich?...

    Linksfraktion und Feminist


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Es gibt keine "Gutmenschen" mehr-Trend geht nach "rechts"
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 19:07
  2. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 15:28
  3. "Vermutlich viel Gerede, aber keine Zukunftsvision"
    Von Pinocchio im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 09:34
  4. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 16:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben