+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

  1. #1
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.265

    Standard Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Bodo Ramelow strebt nach dem Amt des Ministerpräsidenten in Thüringen - und das ist nicht völlig aussichtslos. Jetzt steht der Linke-Politiker allerdings heftig in der Kritik: Die DDR will er nicht als Unrechtsstaat bezeichnen - und er bezweifelt, dass es an der Grenze einen Schießbefehl gab.

    SPD-Spitzenkandidat Christoph Matschie, der gerne selbst Ministerpräsident werden würde, wirft Ramelow "DDR-Propaganda" vor. Thüringens Kultusminister Bernward Müller (CDU) spricht von "Geschichtsklitterung", der Fraktionschef der Union im Erfurter Landtag, Mike Mohring, bezichtigt ihn der "unsäglichen Rumeierei". Was ist passiert?

    Die Kritik bezieht sich auf ein sehr langes Interview mit Ramelow zur DDR-Geschichte, das die "Südthüringer Zeitung" an diesem Donnerstag veröffentlicht hat. Es ist überwiegend unproblematisch, brenzlig sind allerdings die Antworten auf zwei Fragen. Auf die Frage, ob die DDR ein Unrechtsstaat gewesen sei, antwortete der Linke-Politiker, er halte die DDR "nicht für einen Rechtsstaat". Allerdings würde er den "politischen Begriff 'Unrechtsstaat' nicht verwenden". Das Arbeitsgesetzbuch etwa sei "als Gesetzestext in seiner Gesetzeslogik wesentlich besser und schlüssiger als die entsprechenden, völlig unübersichtlichen Vorschriften aus Westdeutschland" gewesen.

    Ramelow, der selbst aus Westdeutschland stammt, wurde auch nach seiner Haltung zum Schießbefehl gefragt. Er erwiderte, die Grenze sei für Menschen, die die DDR verlassen wollten, zur "tödlichen Gefahr" geworden. Richtig sei auch, "dass die tägliche Vergatterung an den Waffen bei den Grenztruppen als Anordnung, mit eben selbiger Waffe den 'Grenzdurchbruch' zu unterbinden, verstanden" werden musste. "Ob der 'Schießbefehl' allerdings als zwingende Todesandrohung im strafrechtlichen Sinne gewertet werden kann, darf mittlerweile bezweifelt werden."

    Ramelow: "Ich stehe zu jedem Wort"
    weiter zu lesen [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hier zeigt sich der Wahlkampf von seiner grotesken Seite.
    Jetzt fängt die Linkspartei an völlig durchzudrehen.
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    25.178

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    ...Ramelow: "Ich stehe zu jedem Wort"
    ein Politiker mit Rückgrat, denn sollten sie wählen.

  3. #3
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    55.258

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Das hätte was! Der erste Schritt wieder hin zur Mauer! Sehr gut! Nach 20 Jahren Irrsinn sollte man diese Ostaffen endlich wieder separieren!

    RAMELOW FOR MINISTERPRÄSIDENT!!!!!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    33

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Wo bitte bleibt der Staatsschutz?
    Das bestreiten von historisch offenkundigen Wahreheiten ist doch strafbar, oder nicht?!

  5. #5
    Er der einsam ist Benutzerbild von Sinuhe
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    328

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Zitat Zitat von henriof9 Beitrag anzeigen
    weiter zu lesen [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hier zeigt sich der Wahlkampf von seiner grotesken Seite.
    Jetzt fängt die Linkspartei an völlig durchzudrehen.
    Hallo henriof9

    Klitzekleine Korrektur:
    Dieser Verein war von Anfang an völlig durchgedreht!
    Nur ein weiterer Haufen karrieregeiler Versager der an die fetten Fleischtöpfe will!

    Gruß

    Sinuhe
    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

    Voltaire

  6. #6
    ehem. Paul Felz Benutzerbild von Paul Felz
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    51.399

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Richtig sei auch, "dass die tägliche Vergatterung an den Waffen bei den Grenztruppen als Anordnung, mit eben selbiger Waffe den 'Grenzdurchbruch' zu unterbinden, verstanden" werden musste. "Ob der 'Schießbefehl' allerdings als zwingende Todesandrohung im strafrechtlichen Sinne gewertet werden kann, darf mittlerweile bezweifelt werden."
    Das heißt nichts anderes als:

    Was heute Recht ist, darf morgen nicht Unrecht sein. Und damit hat der Mann sogar Recht.
    Genauer: was man gestern legal tun durfte oder gar mußte, darf nicht später verurteilt werden, wenn das damalig legale nun illegal ist.

    Im Jahre 2012 wird verboten "Das Merkel" zu sagen. Es werden dann alle verurteilt, die bis zur Gesetzesänderung genau das getan haben.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Na ja er sagt ja schon das es den Grenzern erlaubt war ohne mit der Wimper zu zucken zu schießen ... und stellt jegendlich in Frage ob es einen Allgemeinen Schießbefehl im Sinne von "Tötet jeden den ihr seht" gab ... .

    Ich bin weder Links noch ein Fan von Bodow Ramelow eine wirkliche Verklärung der DDR sehe ich darin jedoch nicht ... und somit sehe ich auch keinen Skandal wie manch anderer velleicht .

    Die PDS ist natürlich unwählbar schon alleine wegen der mächtigen kommunistischen Platform unter Sarah Wagenknecht .. so dramatisch finde finde ich das Interview jedoch nicht ... . Da hauen Solid Mitglieder fast jeden Tag schlimmere Sachen raus .

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Da wo die Zitronen blühen
    Beiträge
    18.847

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Das Linkengeschmeiß ist so enervierend abartig, ich kann es nicht in Worte fassen. Derselbe Bodo Ramelow, der hier seine sozialistische Heimatdiktatur verteidigt, würde wohl umgekehrt auf jeden losgehen, der die vorhergehende NS-Diktatur verteidigt. Wie armselig sind diese Leute.

  9. #9
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    55.258

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Zitat Zitat von Bootboy-Haan Beitrag anzeigen
    Wo bitte bleibt der Staatsschutz?
    Das bestreiten von historisch offenkundigen Wahreheiten ist doch strafbar, oder nicht?!
    Nicht wenn es von einem linken Politiker kommt! Oskar L.`s Hetze gegen Ausländer vor ein paar Jahren wurde kurz aufgebauscht, aber er hat noch alle Ämter und Positionen inne. Hätte eine solche Aussage ein CDU-Politiker getroffen, man hätte 48h nach der Aussage von dem guten Mann nix mehr gehört oder gelesen!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  10. #10
    KP-Opposition Benutzerbild von PSI
    Registriert seit
    01.03.2007
    Ort
    Dritter Planet d. Sonnensystems: Terra Mater
    Beiträge
    8.040

    Standard AW: Linke-Politiker Ramelow provoziert mit Zweifel an Schießbefehl

    Zitat Zitat von henriof9 Beitrag anzeigen
    Hier zeigt sich der Wahlkampf von seiner grotesken Seite.
    Jetzt fängt die Linkspartei an völlig durchzudrehen.
    Wie wär's?

    Kann man nicht mal EINZELPERSONEN bewerten?

    Ich persönlich und die meisten meiner Genossen halten von solchen Aussagen garnichts.

    PSI (Linksparteimitglied) out.....

    P.S.:

    Das sagt übriges Ramelow:
    Es ist schon erstaunlich, wie viel Wert der Pressekodex in Thüringen hat. Eigentlich verpflichten sich die Journalisten in Ziffer 1 darin, zur „wahrhaftigen Unterrichtung der Öffentlichkeit“. Klingt wirklich gut und ist auch ein guter Vorsatz. Außer bei den Redakteuren der Südthüringer Zeitung. Denn diese druckt heute von mir ein Interview und setzt als Überschrift das angeblich von mir stammende Zitat „Die DDR war kein Unrechtsstaat“. Den Beleg dafür bleibt die Zeitung selbstredend schuldig. Denn ich habe dies nicht gesagt und im Text findet sich die Aussage gar nicht. Dagegen steht dort: „Ich habe in meinem letzten Schriftsatz beim Oberverwaltungsgericht Köln darauf hingewiesen, dass ich die DDR nach meinem Verständnis nicht für einen Rechtsstaat gehalten habe. Aber dass ich den politischen Begriff „Unrechtsstaat“ nicht verwenden würde.“ Wie man daraus genau eine gegenteilige Überschrift zaubert ist beachtenswert, aber fern jeglicher korrekten journalistischen Berichterstattung. Da wird der Pressekodex gleich mal mit Füßen getreten und die Zeitung zum Instrument der Kalten Wahlkrieger. Das sich jetzt unsere politischen Kontrahenten mit Vehemenz auf mich stürzen ist dann schon wieder politisches Geschäft.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von PSI (27.02.2009 um 09:12 Uhr)
    Mitglied der Linksfraktion

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 09:53
  2. Niederlande: Linke (Moslem) Politiker wollen Hassprediger ins Land holen
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.2008, 14:28
  3. Stasi Schießbefehl ohne Rücksicht auf Kinder
    Von Hofer im Forum Deutschland
    Antworten: 279
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 20:32
  4. Bisky bezweifelt Schießbefehl
    Von senchi im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 07:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben