+ Auf Thema antworten
Seite 1340 von 1342 ErsteErste ... 340 840 1240 1290 1330 1336 1337 1338 1339 1340 1341 1342 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 13.391 bis 13.400 von 13418

Thema: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

  1. #13391
    Mitglied Benutzerbild von Ein Neuer
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    394

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    gekürzt

    Wie soll die Türkei 150 Jahre Rückstand in dem Bereich aufholen, das ist unmöglich. Alles andere wäre auch ein Wunder.
    In 50 Jahren heisst es dann : "Wie soll die Türkei 200Jahre Rückstand aufholen".
    Das es eben nicht unmöglich ist hat z.B China gezeigt oder Japan oder Korea oder,oder oder.....

    In der Türkei geht man halbherzig an solche Dinge ran ob es an der Mentalität liegt weiss ich nicht.
    Aber Maschinenbau und Artverwandtes liegt den Türken wohl nicht.

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen

    Die Türkei ist ja ein zweite Welt Land. Das sind die Realitäten.
    Noch! Mal schauen was Erdogan draus macht.
    ..Rrrrumpel,pumpel...ich hör Atatürk in der "Kiste" rotieren.

    Gerade die Türkei hätte besseres leisten können.

  2. #13392
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    24.160

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Die Lebensqualität ist sehr gut, aber die Wirtschaft ist komplett im Eimer. Die offiziellen Zahlen dürften komplett manipuliert sein. Ich habe Kontakte überall und weiss aus erster Hand was überall los ist bei den Unternehmen. Das wird noch übel ausgehen mit Erdogan. Der hätte abdanken sollen, bevor es für ihn zu spät ist. Da ist der Zug für ihn schon längst abgefahren. Das ist übrigens kein Wunschdenken, ich weiss auch um die Stimmung bei AKP-Wählern. Das alles ist längst gekippt. Es ist nur eine Frage der Zeit ...

    Es könnte dieses Jahr sein oder nächstes. Würde mich wundern, wenn Erdogan sich bis 2023 halten kann. Bis dahin wird es die Wirtschaft definitiv nicht aushalten.

    Die Frage ist, ob es Andere besser machen...

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  3. #13393
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.420

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Ein Neuer Beitrag anzeigen
    In 50 Jahren heisst es dann : "Wie soll die Türkei 200Jahre Rückstand aufholen".
    Das es eben nicht unmöglich ist hat z.B China gezeigt oder Japan oder Korea oder,oder oder.....

    In der Türkei geht man halbherzig an solche Dinge ran ob es an der Mentalität liegt weiss ich nicht.
    Aber Maschinenbau und Artverwandtes liegt den Türken nicht.
    Der pure Maschinenbau ist gar nicht mal so schlecht (sieht man mal von gelegentlich schlampig ausgeführten Feinheiten ab). Ich kenne ein Unternehmen, das aus der Türkei die gesamte Mechanik (Maschinengestell, bewegliche Teile, Hydraulik) seiner Maschinen bezieht und sie hier steuerungstechnisch/ elektronisch komplettiert. Das könnten sie noch nicht selber, meint der GF dazu, jedenfalls könnten sie es nicht seinen hohen Ansprüchen gerecht werdend.
    Geändert von Maitre (22.07.2019 um 21:18 Uhr)

  4. #13394
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    17.002

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Ein Neuer Beitrag anzeigen
    In 50 Jahren heisst es dann : "Wie soll die Türkei 200Jahre Rückstand aufholen".
    Das es eben nicht unmöglich ist hat z.B China gezeigt oder Japan oder Korea oder,oder oder.....

    In der Türkei geht man halbherzig an solche Dinge ran ob es an der Mentalität liegt weiss ich nicht.
    Aber Maschinenbau und Artverwandtes liegt den Türken nicht.
    Soviel Technologie- und Knowhow Transfer wie Japan, Korea oder China hatte die Türkei übrigens nicht. Bei den Chinesen kommt noch sehr viel Industriespionage hinzu, sollte man nicht vergessen. Die Türkei stiehlt immerhin nicht das Knowhow wie andere, sondern lizensiert und baut es anschliessend.

    Man muss natürlich auch sagen, dass die Briten und die Amis auch kräftig Industriespionage betreiben und Deutschland hat es auch einst gemacht. Die Industrialisierung in Deutschland wurde mit Industriespionage (siehe Dampfmaschine) aus England eingeläutet. Klar haben die Deutschen auch einiges dann weiterentwickelt und es gab viele Erfindungen, aber bei der Dampfmaschine waren die Deutschen beispielsweise gescheitert. Da gibt es auch eine sehr gute Doku darüber.

    Die Türkei ist aus den Osmanischen Ruinen auferstanden und war bis dahin auch von sämtlichen Knowhow Transfer abgeschnitten und zudem im Dauerkrieg mit europäischen Ländern über 250 Jahre.

    Anfang des 20. Jahrhunderts gab es nur eine einzige Universität in der Türkei. Das kommt noch erschwerend hinzu.

  5. #13395
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    17.002

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob es Andere besser machen...
    Ich denke, ja. Wir sind nicht auf den Georgier Erdogan angewiesen. Er bezeichnet sich übrigens selbst als Georgier, ist keine Polemik von mir.

  6. #13396
    Mitglied Benutzerbild von Ein Neuer
    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    394

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Soviel Technologie- und Knowhow Transfer wie Japan, Korea oder China hatte die Türkei übrigens nicht. Bei den Chinesen kommt noch sehr viel Industriespionage hinzu, sollte man nicht vergessen. Die Türkei stiehlt immerhin nicht das Knowhow wie andere, sondern lizensiert und baut es anschliessend.


    Anfang des 20. Jahrhunderts gab es nur eine einzige Universität in der Türkei. Das kommt noch erschwerend hinzu.
    Die Verantwortlichen in der Türkei habens ganz einfach Versemmelt.
    Man hätte die gleichen Technologie Transfers haben können und wenn man überlegt was das nach dem Krieg komplett zerbombte Deutschland geschafft hat
    hätte auch die Türkei einen Wirtschaftswunderboom anleiern können.

    Aber es ist letztendlich die Sache der Türken wenn die nichts aus dem Land machen wollen.Gekonnt hätte man es allemal.

  7. #13397
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    24.160

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Ich denke, ja. Wir sind nicht auf den Georgier Erdogan angewiesen. Er bezeichnet sich übrigens selbst als Georgier, ist keine Polemik von mir.
    Er ist ein Mann der Mythen...und damit kann man einige Defizite überdecken. Aus meiner bescheidenen Sicht aber besser, als eine rein westlich-liberale Türkei. Vermutlich ist eine Kombination aus moderatem Islam, Traditionspflege und sozialer Marktwirtschaft keine schlechte Wahl. Da finden sich Alle irgendwo wieder bzw. ihr zu Hause.

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  8. #13398
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    17.002

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Er ist ein Mann der Mythen...und damit kann man einige Defizite überdecken. Aus meiner bescheidenen Sicht aber besser, als eine rein westlich-liberale Türkei. Vermutlich ist eine Kombination aus moderatem Islam, Traditionspflege und sozialer Marktwirtschaft keine schlechte Wahl. Da finden sich Alle irgendwo wieder bzw. ihr zu Hause.
    Wir sehen, dass diese ganze Religionssache vermischt mit Politik nicht funktioniert. Das driftet immer in die falsche Richtung ab. Das hatte Atatürk schon sehr früh richtig erkannt. CHP ist auch kein Vasall der USA und unter der CHP hat man die USA auch mit Zypern überrascht. Soweit ich das hier sehen kann, die CHP ist extrem USA kritisch. Demokratie und westliche Liberalität ist zunächst mal nichts falsches. Mit den Hinterwäldlern wollen wir auch nicht die kommenden Jahrzehnte rumeiern, sind der Entwicklung der Türkei nur ein Klotz am Bein.

    Erdogan hätte beweisen können, dass liberaler Islam und seine Ideologie funktioniert, er ist gescheitert. Keine Lust auf weitere Experimente.

  9. #13399
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    24.160

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Wir sehen, dass diese ganze Religionssache vermischt mit Politik nicht funktioniert. Das driftet immer in die falsche Richtung ab. Das hatte Atatürk schon sehr früh richtig erkannt. CHP ist auch kein Vasall der USA und unter der CHP hat man die USA auch mit Zypern überrascht. Soweit ich das hier sehen kann, die CHP ist extrem USA kritisch. Demokratie und westliche Liberalität ist zunächst mal nichts falsches. Mit den Hinterwäldlern wollen wir auch nicht die kommenden Jahrzehnte rumeiern, sind der Entwicklung der Türkei nur ein Klotz am Bein.

    Erdogan hätte beweisen können, dass liberaler Islam und seine Ideologie funktioniert, er ist gescheitert. Keine Lust auf weitere Experimente.

    Wie auch immer...Hauptsache, es geht halbwegs friedlich ab!

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  10. #13400
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    65.124

    Standard AW: Militärische Möglichkeiten in der Ägäis(Ägäisproblematik)

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    wenn die Iraner die Dinger bekommen sollten, könnten die uns ja evtl. von der ewigen Schuld erlösen
    Die Iraner bekommen das nicht, es war nur eine Hoffnung von #Abbas ohne einen Beweis (den ich vergeblich angefordert habe).

    Und ohne nukleare Sprengköpfe wären sie für Iran und BRD sowieso wertlos.


    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA!
    Nicole: Ein bißchen Frieden ... für diese Erde auf der wir wohnen ... das wünsch ich mir

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 71

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben