User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Katholische Kirche und Homosexualität

  1. #1
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.300

    Standard Katholische Kirche und Homosexualität

    Nun, ich finde, die römisch-katholische Kirche ist im Allgemeinen nicht unbedingt schwulenfeindlich. Zumindest werden Schwule nicht exkommuniziert.

    Ich glaube, wenn durch homosexuellen Geschlechtsverkehr Kinder gezeugt werden könnten, dann würde die römisch-katholische Kirche die Homosexualität sogar begrüssen?!
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  2. #2
    Antimodernist vom Dienst Benutzerbild von Sauerländer
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Gegenwärtig...hier
    Beiträge
    24.878

    Standard AW: Katholische Kirche und Homosexualität

    Öhm....Nö.
    Keuschheit ist zwar wahrlich nicht gleich Askese, aber sie verlangt eine Kanalisierung der Sexualität im Rahmen der Ehe.
    Und Ehe gibt´s nunmal nur zwischen Mann und Frau. Ohne Zusatz.
    Mitglied der nationalbolschewistischen Front
    "Der Prinz fürchtet lediglich, nun habe er eine Revolution am Hals. Lasst uns ihm zeigen, wie furchtbar er uns unterschätzt..."
    -Harald, Brujah Primogen von New York City, zu Beginn der Zweiten Feuernacht

  3. #3
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.300

    Standard AW: Katholische Kirche und Homosexualität

    Zitat Zitat von Sauerländer Beitrag anzeigen
    Öhm....Nö.
    Keuschheit ist zwar wahrlich nicht gleich Askese, aber sie verlangt eine Kanalisierung der Sexualität im Rahmen der Ehe.
    Und Ehe gibt´s nunmal nur zwischen Mann und Frau. Ohne Zusatz.
    Naja, dass man die Homoehe nicht anerkennt und gutheisst, ist ja klar.

    Der Dekan hatte am vergangenen Freitag im Wetzlarer Dom einem homosexuellen Paar seinen öffentlichen Segen erteilt. Dies habe nicht nur bei Katholiken, sondern auch bei evangelischen Christen Irritationen und Proteste ausgelöst, erklärte das Bistum. Bischof Tebartz-van Elst habe dem Pfarrer deshalb das Amt entzogen. In den nächsten Tagen werde ein kommissarischer Bezirksdekan ernannt.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber es gibt auch deutlich schwulenfreundliche Priester in der r-k Kirche!
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  4. #4
    Antimodernist vom Dienst Benutzerbild von Sauerländer
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Gegenwärtig...hier
    Beiträge
    24.878

    Standard AW: Katholische Kirche und Homosexualität

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Aber es gibt auch deutlich schwulenfreundliche Priester in der r-k Kirche!
    Manch einer wird, statistisch gesehen, auch abseits der üblichen Witzchen in dieser Richtung selber einer sein.
    Es macht ja irgendwie auch wenig Sinn, Leuten mit Missgunst zu begegnen für Neigungen, die sie sich letztlich nicht selber ausgesucht haben.
    Rein intellektuell gesehen - dass das praktisch mitunter schon schwieriger ist, sieht man noch deutlicher am Beispiel der Pädophilie.
    Aber auch, wenn man diese Leute als Personen nicht als Böslinge verstößt, sondern letztlich als psychisch Kranke ansieht -in etwa so kann man die Offizialposition dazu wohl verstehen-, bleibt die Negation entsprechender Handlungen aufrecht.
    Schwieriger wird es natürlich, wenn diese Leute sich selber als völlig normal ansehen und es für sie einen Konflikt zwischen einer etwaigen Norm und ihrer Neigung gar nicht gibt. Das reduziert dann die (irgendwo mitleidsbasierte) Sympathie doch beträchtlich.
    Versuchungen nicht immer widerstehen zu können ist das eine - das passiert uns schwächlichen Kreaturen früher oder später allen in irgendeiner Form. Sich gar nicht erst zu bemühen - das ist eine andere Ebene.
    Mitglied der nationalbolschewistischen Front
    "Der Prinz fürchtet lediglich, nun habe er eine Revolution am Hals. Lasst uns ihm zeigen, wie furchtbar er uns unterschätzt..."
    -Harald, Brujah Primogen von New York City, zu Beginn der Zweiten Feuernacht

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Themenzusammenschluß: Mondgöttin und die katholische Kirche
    Von Mondgoettin im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 688
    Letzter Beitrag: 26.04.2009, 13:27
  2. Die katholische Kirche - eine Sekte?
    Von Pescatore im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 18:34
  3. Katholische Kirche will MTV Awards verbieten
    Von George Rico im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 16:39
  4. Muselbälger sch**** in katholische Kirche
    Von Krabat im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 274
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 19:02
  5. Zentralrat vs. katholische Kirche
    Von Nationalist im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 18:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben