+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

  1. #1
    Mit Schattenhaushalt Benutzerbild von roxelena
    Registriert seit
    10.01.2007
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    6.147

    Standard Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Die Linke verlangt sie seit langem - aber von wohlhabenden Deutschen hatte man diese Forderung bislang nicht gehört: Eine Gruppe vermögender Bundesbürger will eine Zwangsabgabe für Reiche einführen. So könnten 50 Milliarden Euro für Bildung, Soziales und Ökologie zusammenkommen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gibt also doch Reiche die sich vor ihrer Verantwortung der Gesellschaft gegenüber nicht davonstehlen

    Höffentlich regt das möglichst viele Gierhälse zum Umdenken an
    Für Sozialismus, gegen Militarismus in der SPD...

    Mitglied der Linksfraktion

    Guido: "I like very german Brätsausages !"

  2. #2
    Jetzt auch mit Avatar Benutzerbild von malnachdenken
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.301

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Zitat Zitat von roxelena Beitrag anzeigen
    Die Linke verlangt sie seit langem - aber von wohlhabenden Deutschen hatte man diese Forderung bislang nicht gehört: Eine Gruppe vermögender Bundesbürger will eine Zwangsabgabe für Reiche einführen. So könnten 50 Milliarden Euro für Bildung, Soziales und Ökologie zusammenkommen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gibt also doch Reiche die sich vor ihrer Verantwortung der Gesellschaft gegenüber nicht davonstehlen

    Höffentlich regt das möglichst viele Gierhälse zum Umdenken an
    Wenn die im Artikeln benannten Herrschaften helfen wollen, können sie gerne Vereine/Initiativen/etc gründen und/oder unterstützen.

    Warum sie das über eine Zwangsabgabe machen wollen, erschließt sich mir nicht ganz. Wahrscheinlich ist das nur eine PR, daß die Millionäre ja nicht so schlimm sind. Wem diese Art der PR gefällt...
    Der Liberalismus (lat. liber: frei, lat. liberalis: die Freiheit betreffend, freiheitlich) ist eine Geisteshaltung sowie die darauf aufbauende politisch-philosophische Lehre und politische Ausrichtung, die die individuelle Freiheit als normative Grundlage der Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung anstrebt.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.676

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Zitat Zitat von malnachdenken Beitrag anzeigen
    Wenn die im Artikeln benannten Herrschaften helfen wollen, können sie gerne Vereine/Initiativen/etc gründen und/oder unterstützen.

    Warum sie das über eine Zwangsabgabe machen wollen, erschließt sich mir nicht ganz. Wahrscheinlich ist das nur eine PR, daß die Millionäre ja nicht so schlimm sind. Wem diese Art der PR gefällt...
    Ich denke nicht das dies nur eine PR Aktion ist. Es gibt schon einige wohlhabende Leute ,auch in Deutschland, denen das Gemeinwohl am Herzen liegt und die in dem Spruch "Eigentum verpflichtet" nicht nur eine Phrase sehen.
    leben und leben lassen

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Fremdes Eigentum verpflichtet nur dazu, es nicht anzutasten.
    Alle dem entgegenstehenden Gesetze müssen weg.
    Arbeiten bezweckt anbieten. Es bedingt goldene Netzwerke, womit die sowieso zu 99 % von Betriebslosen stammende techn.-wiss. Entwicklung synergetisch diversif innovations-transfer-dynamisch Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase zu bezwecken hat.
    Es geht um möglichst kaufkräftige Nachfrager durch möglichst lukratives Anbieten. Die ökonomische Hebelwirkung haben Netzwerke zu ermöglichen, die laufend optimiert werden.
    Dazu fehlen die Wissenschaften, die Gesetze und die Institutionen, während die dem im Wege stehende Arbeitsgesetzgebung weg muß.
    Anbieterprofit ist user value als Managementvorgabe.
    Wer "Arbeitnehmer" zuweist, ist ein Verbrecher, der Grundrechte mit Füßen tritt.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  5. #5
    Eine Schand für 'schland Benutzerbild von Sathington Willoughby
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    Runnin' with the päck
    Beiträge
    16.048

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Zitat Zitat von roxelena Beitrag anzeigen
    Die Linke verlangt sie seit langem - aber von wohlhabenden Deutschen hatte man diese Forderung bislang nicht gehört: Eine Gruppe vermögender Bundesbürger will eine Zwangsabgabe für Reiche einführen. So könnten 50 Milliarden Euro für Bildung, Soziales und Ökologie zusammenkommen.
    Es gibt also doch Reiche die sich vor ihrer Verantwortung der Gesellschaft gegenüber nicht davonstehlen
    Höffentlich regt das möglichst viele Gierhälse zum Umdenken an
    Erstmal abwarten, was bei rumkommt.
    Man muss auch zwishcen Superrreichen und Mittelständlern unterscheiden, beide werden ja in den kleinen Hirnen der Linken zu dunklen, pösen Managergeiern veschmolzen, wobei viele Mittelständler zwar gut verdienen, dieses Geld aber auch wirklch "verdienen".
    Wer deutlich über 2 Mio. Euro im Jahr verdient, kann ruhig mal was abgeben, man sollte sich davon aber nicht zuviel versprechen.
    Besser wäre es, enn man was für die Bildung tun will, bei den Schülern anzufangen. Wenn eine Familie nicht richtig deutsch spricht, raus. Wenn SChüler öfters über die Stränge schlagen, runter von der SChule, damit der Rest wenigsten in Ruhe lernen kann.
    Man muss wieder die Grundtugenden, "mit denen man ein KZ führen kann", hochhalten, auch wenn das für einige nazionalsozialistisch wirken mag. Damit wäre viel mehr getan als nurGeld in der Gegend herumgepumpt.
    Raumschiff Genderpreis II: Die Weltmeisterschaft der Götter

    Jetzt als Taschenbuch bei BoD, Thalia, Amazon etc. lieferbar!


  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Wir benötigen das Prinzip moderierter Gruppenintelligenz der ÖD-Nobelpreisschmieden anbieterzentriert innovationstransfer-dynamisch vernetzungsoptimiert transformiert.
    Erst das bewirkt Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase, wobei sowieso 99 % der techn.-wiss. Entwicklung von Betriebslosen stammt.
    Dazu muß die grundrechtswidrige Arbeitsgesetzgebung weg.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.465

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Zitat Zitat von roxelena Beitrag anzeigen
    Die Linke verlangt sie seit langem - aber von wohlhabenden Deutschen hatte man diese Forderung bislang nicht gehört: Eine Gruppe vermögender Bundesbürger will eine Zwangsabgabe für Reiche einführen. So könnten 50 Milliarden Euro für Bildung, Soziales und Ökologie zusammenkommen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gibt also doch Reiche die sich vor ihrer Verantwortung der Gesellschaft gegenüber nicht davonstehlen

    Höffentlich regt das möglichst viele Gierhälse zum Umdenken an
    Würden wir den Ökoscheiß aus den Haushalten streichen hätten wir die 50 Mrd. auch.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  8. #8
    Legendärer Antiker Vogel Benutzerbild von leuchtender Phönix
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    Auf dem göttlichen Berg
    Beiträge
    8.853

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Sie fordern, was sonst nicht im Trend der Wohlhabenden dieser Republik liegt: eine Zwangsabgabe von fünf Prozent ab 500.000 Euro Vermögen - gleichgültig, ob sich dieses nun aus Arbeit, Kapitaleinkünften oder Erbe zusammensetzt.
    Leute mit Eigenheim (inklusive Grundstück) können in bestimmten Gegenden schnell über die 500000 kommen.

  9. #9
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    17.243

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Zitat Zitat von roxelena Beitrag anzeigen
    So könnten 50 Milliarden Euro für Bildung, Soziales und Ökologie zusammenkommen.
    Mir fehlt in dieser Aufzählung die Forschung.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.676

    Standard AW: Reiche wollen mehr Steuern zahlen

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Mir fehlt in dieser Aufzählung die Forschung.
    geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul
    leben und leben lassen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. EU-Abgeordnete zahlen nur 20% Steuern
    Von Brutus im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 18:42
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 17:07
  3. Würdet ihr es vorziehen, keine Steuern zu zahlen?
    Von lupus_maximus im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 14:06
  4. Steuern zahlen für die Ausländer
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 00:31
  5. Reiche wollen mehr Steuern zahlen
    Von Kalmit im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.12.2005, 21:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben