+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

  1. #1
    marc
    Gast

    Augenzwinkern Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Die Internetzeitschrift "Edge" versammelt in einer legendären Serie Beiträge der renommiertesten Wissenschaftler der Welt. Jedes Jahr wird ihnen eine Frage gestellt. Dieser Beitrag entstand als Antwort auf die Frage: Was wird alles verändern?
    Die Kreuzung von Mensch und Tier - das ist der Tabubruch, den noch niemand wagt, auch wenn Forscher schon an Chimären aus menschlichen und tierischen Zellen arbeiten. Der Biologe Richard Dawkins plädiert dafür, sich schon einmal mit dem Gedanken anzufreunden.
    Stellen wir uns vor, wir erschaffen eine Chimäre, die zur Hälfte aus Menschen- und zur Hälfte aus Schimpansenzellen bestünde. Und wir ließen diese erwachsen werden. Das würde alles verändern!

    Noch können wir dieses Misch-Erbgut nicht tatsächlich erzeugen und auf Fleisch und Blut übertragen, weil das Techniken erfordert, die wir noch nicht besitzen. Einige meiner Leser werden sie aber vermutlich noch erleben. Ich glaube, dieses Misch-Erbgut wird es einmal geben, und der gemeinsame Vorfahre von Mensch und Schimpanse wird auf diese Weise wieder zum Leben erweckt werden.

    Ein Misch-Erbgut aus diesem rekonstruierten Vorfahren und dem modernen Menschen würde zu etwas heranwachsen, was einem wiederauferstandenen Australopithecus ähnelte - gewissermaßen einer zweiten Lucy. Und das würde - oder wage ich es zu sagen: das wird - alles verändern.

    Ich will nicht sagen, dass ich darauf hoffe, dass einer dieser Wege beschritten wird. Dazu müsste ich ausführlicher darüber nachdenken. Aber ich muss zugeben, dass ich einen freudigen Schauer empfinde, wenn ich daran denke, dass wir gezwungen werden könnten, das bisher Nichthinterfragte in Frage zu stellen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Wir benötigen das Grundrecht aufs Menschsein, auf den kompletten menschl. Genpool.
    Bereits heute werden adulte menschl. SZ vermutl. als äußerst segensreiche Produkte gegen viele z.B. alterungsbedingte "Standardbeschwerden" angeboten, die kein Gesundheitswesen bezahlen kann.
    Das wird unterschlagen.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  3. #3
    marc
    Gast

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    Wir benötigen das Grundrecht aufs Menschsein, auf den kompletten menschl. Genpool.
    Bereits heute werden adulte menschl. SZ vermutl. als äußerst segensreiche Produkte gegen viele z.B. alterungsbedingte "Standardbeschwerden" angeboten, die kein Gesundheitswesen bezahlen kann.
    Das wird unterschlagen.
    Na, das ist ja gerade die Frage, wo das "Menschsein" eigentlich anfängt, weil auch von der Antwort auf diese Frage abhängt, inwiefern ein "Grundrecht" z.B. die Verwendung von "menschl. SZ" rechtfertigt:

    In den Köpfen vieler Menschen ist eine einzellige menschliche Zygote ohne Nerven und Leidensfähigkeit unendlich heilig - einfach weil sie "menschlich" ist. Keine andere Zelle genießt diesen außergewöhnlichen Status. Aber ein solcher "Essentialismus" ist zutiefst unevolutionär.
    Geändert von marc (08.06.2009 um 15:34 Uhr)

  4. #4
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    30.662

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Aus diesen Zellen "etwas heranwachsen" zu lassen, ist, soweit ich weiß, Zukunftsmusik. Selbst "simples" Klonen ist nicht unproblematisch (Dolly ist ja aufgrund von Henschäden gestorben, wenn ich mich nicht irre.)
    Danny Vinyard: Ok, I believe in death, destruction, chaos, filth, and greed! (American History X)
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  5. #5
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Stellen wir uns vor, wir erschaffen eine Chimäre, die zur Hälfte aus Menschen- und zur Hälfte aus Schimpansenzellen bestünde. Und wir ließen diese erwachsen werden.
    Ich werf mal "Neger" und "Obama" in den Raum, bevor's jemand tut, bei dem die Gefahr besteht, dass er's ernst meint.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  6. #6
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Ich werf mal "Neger" und "Obama" in den Raum, bevor's jemand tut, bei dem die Gefahr besteht, dass er's ernst meint.
    Spaßbremse! X(
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  7. #7
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.478

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Dawkins ist ein Polemiker. Ich habe einige Bücher (u.a. 'Der blinde Urmacher') von ihm gelesen.

    Was er in letzter Zeit fabriziert und absondert ('Der Gotteswahn') oder auch dieses Gesülze vom Centaurus, ist hingewichster Scheissdreck eines senilen Opas, der seine beste Zeit längst hinter sich hat.

    p.s.
    Sein Schwachsinn fing mit dem Begriff des 'egoistischen Gens' schon an.


    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.02.2007
    Beiträge
    5.065

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Die Kreuzung von Mensch und Tier - das ist der Tabubruch, den noch niemand wagt
    Während Möter noch reine Fiktion waren, sind Rutiere der Beweis für die Existenz solcher Kreuzungen.

  9. #9
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.231

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Ich werf mal "Neger" und "Obama" in den Raum, bevor's jemand tut, bei dem die Gefahr besteht, dass er's ernst meint.
    Bei diesen Sätzen :

    Stellen wir uns vor, wir erschaffen eine Chimäre, die zur Hälfte aus Menschen- und zur Hälfte aus Schimpansenzellen bestünde. Und wir ließen diese erwachsen werden. Das würde alles verändern!
    kam mir sofort der Gedanke das sich nichts ändern würde, warum auch, benimmt sich doch so mancher Mensch sowieso wie ein Affe.
    Na und auf die äußeren Merkmale könne die Menschen wohl verzichten.
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Dawkins: "Kreuzung von Mensch und Tier als ultimativer Tabubruch"

    Unsere Spezies wird durch ihren kompletten Chromosomensatz festgelegt. Es ist Grundrecht unserer Spezies, ihn komplett zu haben. Die menschl. Keimbahn ist also nicht anzutasten.
    Menschl. SZ dienen bereits Rettung menschl. Lebens, womit der menschl. Genpool nicht angetastet wird.
    Es kann z.B. Schweine mit menschl. Immunsystem geben, die damit entsprechende Organe liefern können.
    Wir werden immer bessere Verfahren haben, auf tierische Organe zu verzichten.
    Vermutlich gibts bereits eigene dritte Zähne aus eigenen SZs.
    Da sowas vom herkömmlichen Erwerbssystem und vom daraus abgeleiteten Gesundheitssystem nicht breit darstellbar sein dürfte, erfahren wir darüber nix.
    Ich schätze, es gibt bereits eine breite Produktpalette auf der Basis adulter humaner SZs, die sogenannten "Kassenpatienten" ausgeblendet werden, deren Existenz also unterschlagen wird.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Von "Bild" entdeckt: Der erste Mensch!!
    Von Strandwanderer im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 21:04
  2. Kein Mensch ist Illegal! Die Linke erzürnt über "Abschiebungsgesetze" der EU
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2008, 13:44
  3. Ist der Mensch ein Tier?
    Von Platon im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 19.12.2006, 23:48
  4. "Der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde"
    Von Klopperhorst im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 21:43
  5. fehler der kommunistischen ideologie : " der neue mensch "
    Von spongebob goebbels im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 18:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben