+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 103

Thema: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geworden?

  1. #21
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.987

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Naja, Lilith alleine war in grauer Vorzeit schon mal nicht soo ungebräuchlich in Jugenstilvillenbürgertum. Außerdem würde das sowieso zu Lili.
    Da aber Naomi dranzuhängen, und das noch mit Doppelfamiliennamen, kan nur einem Setzkastengeist entspringen.[...]
    Ich dachte bei der Paarung mit Naomi eh daran, dass man Lilith vielleicht wie im Englischen aussprechen wollte. O-Ton einer Schuelerin meines Vaters: "Ich heisse nicht Caroline. Ich heisse Kaeh-roh-lein!" Herrlich!
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  2. #22
    Mit Ach und Krach Benutzerbild von Clarholz-Weger
    Registriert seit
    22.06.2005
    Ort
    Mitten in Hessen
    Beiträge
    244

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Zitat Zitat von Chanan Beitrag anzeigen
    Jo, die in die neudeutsche Gesellschaft integrierten wollen dann lieber Abubakr und Abdallah Mohammad heißen.
    Denen muss man zu Gute halten, dass sie seit Jahrhunderten dieselben Namen verwenden, ohne der Lifestyle-Namenskomik zu verfallen.

    Die würden eher ihre Geschlechtsteile verfaulen lassen, als aus ihrem Hassan einen Tyler Durdan zu machen.

    Wenn du es dagegen wagst hier dein Kind noch Walter oder Harald zu nennen, dann biste "out" - so isses.

  3. #23
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    On the edge
    Beiträge
    30.809

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Das schlimme sind ja nicht mal die Vornamen, sondern die Kombination mit dem Nachnamen, da zieht's einem echt die Schuhe aus X(

  4. #24
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.231

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Eines meiner Kinder hat einen ganz normalen, deutschen ( ausgesprochenen), Vornamen und muss nun sehr häufig darauf hinweisen, dass der Name nicht englisch gesprochen wird. Komischerweise gehen sehr viele Leute von dieser Version aus.

    Vor einigen Wochen traf ich auf eine junge Frau, die mit ihrem kleinen Sohn unterwegs war. Sie rief sehr oft nach ihm. Tschésen....komm her!
    Ich nehme an, das Kind heißt Jason. Wie die Frau den Namen ausgesprochen hat, kann ich gar nicht richtig hinschreiben.

    Ich habe schon einmal ( oder mehrmals) geschrieben, dass meiner Meinung nach die Vorliebe für ausgefallene und/oder möglichst exotische Namen nicht bei allen Eltern vorhanden ist.
    Eines meiner Kinder ist letztes Jahr auf eine höhere Schule gewechselt, eine kath. Schule übrigens. Dort heißen die Jungs Richard, Thomas, David, Justus, Markus, Michael, Matthias etc. Und die Mädchen Cornelia und Alexandra, Sabine und Melanie.

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    19.06.2007
    Beiträge
    6.537

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Bei uns hält sich das noch in Grenzen, obwohl auch bei uns so manche englische Namen haben. Hab schon erlebt wie ein Mädchen aus dem hintersten Kuhdorf, wo fast keiner Englisch kann "Cheyenne" getauft wurde.
    Da habe ich mit meinen hebräischen, gothischen, althochdeutschen und der lateinisch-griechischen Abwandlung eines wiederum hebräischen Namens sehr Glück gehabt.

  6. #26
    Bazinga! Benutzerbild von Sheldon
    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    11.612

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Eines meiner Kinder ist letztes Jahr auf eine höhere Schule gewechselt, eine kath. Schule übrigens. Dort heißen die Jungs Richard, Thomas, David, Justus, Markus, Michael, Matthias etc. Und die Mädchen Cornelia und Alexandra, Sabine und Melanie.
    Wie die Namenswahl ausfiel kann ich mir denken. Augen zu - Bibel irgendwo aufschlagen - Finger auf die Seite und schon hatte man denn Namen.
    User, die durch ihr schändliches Verhalten das Recht verloren haben, von mir beachtet zu werden: Praetorianer, Makkabäus, Nettaktivist, Gurkenglas,Xarrion,Trantor,Rolf1973

    Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt. - Sigmund Freud

  7. #27
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.231

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Zitat Zitat von Manticor Beitrag anzeigen
    Wie die Namenswahl ausfiel kann ich mir denken. Augen zu - Bibel irgendwo aufschlagen - Finger auf die Seite und schon hatte man denn Namen.
    Eigentlich wollte ich aufzeigen, dass die allermeisten Kinder dort eher Allerweltsnamen haben, Namen, die schon lange in Deutschland gebräuchlich sind.

  8. #28
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    25.409

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Eines meiner Kinder hat einen ganz normalen, deutschen ( ausgesprochenen), Vornamen und muss nun sehr häufig darauf hinweisen, dass der Name nicht englisch gesprochen wird. Komischerweise gehen sehr viele Leute von dieser Version aus.

    Vor einigen Wochen traf ich auf eine junge Frau, die mit ihrem kleinen Sohn unterwegs war. Sie rief sehr oft nach ihm. Tschésen....komm her!
    Ich nehme an, das Kind heißt Jason. Wie die Frau den Namen ausgesprochen hat, kann ich gar nicht richtig hinschreiben.

    Ich habe schon einmal ( oder mehrmals) geschrieben, dass meiner Meinung nach die Vorliebe für ausgefallene und/oder möglichst exotische Namen nicht bei allen Eltern vorhanden ist.
    Eines meiner Kinder ist letztes Jahr auf eine höhere Schule gewechselt, eine kath. Schule übrigens. Dort heißen die Jungs Richard, Thomas, David, Justus, Markus, Michael, Matthias etc. Und die Mädchen Cornelia und Alexandra, Sabine und Melanie.
    Bei uns sind die ausgefallendsten Namen Larissa, Lorena, Svenja und Yannek.

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  9. #29
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    12.231

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    Bei uns sind die ausgefallendsten Namen Larissa, Lorena, Svenja und Yannek.
    Alles noch sehr, sehr harmlos.

  10. #30
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    30.662

    Standard AW: "Roy Justin", "Lillith-Naomi" usw. - sind deutsche Eltern vollkommen irre geword

    Hast du Probleme mit Doppelnamen?
    Danny Vinyard: Ok, I believe in death, destruction, chaos, filth, and greed! (American History X)
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Deutschland, einig Vaterland" oder "Mauer wieder her"? 20 Jahre deutsche Einheit
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 14:29
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 17:29
  3. Kann man noch auf "Deutschland" bauen! Oder sind längst alle "Terraner"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 05:15
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 13:31
  5. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben