+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 62

Thema: Bekämpfung der Ausländerkriminalität = Bekämpfung der Ausländerfeindlichkeit

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von BMW M6
    Registriert seit
    09.02.2005
    Ort
    Oberpfalz und München
    Beiträge
    1.205

    Standard Bekämpfung der Ausländerkriminalität = Bekämpfung der Ausländerfeindlichkeit

    Hohe Ausländerkriminalität erzeugt grosse Unzufriedenheit und Feindseligkeit bei der Bevölkerung gegenüber Ausländer und Deutschen "ausländischer Herkunft".
    Leider wurde der Ernst der Lage zu spät erkannt, und jetzt ist es viel schwieriger dagegen vorzugehen. Ein gutes Beispiel dafür ist die "Abschiebung krimineller Auslaender", welche zwar im Gesetz vorhanden ist, aber in der Praxis oft nicht funkzianiert.
    Mann muss auch zugeben, dass in letzter Zeit mehr getan wird als fruher. (Günter Beckstein sei Dank)
    Aber wer die Augen verschliesst und dieses Problem verdrängt, der behindert die Integration und schadet damit den hier lebenden rechtstreuen Ausländern.


    Mein Vorschlag wäre, als aller erstes die Zuwanderung zu begrenzen, um von vornherein die Probleme zu reduzieren.

    Dazu:

    Politische Flüchtlinge auf ca 500 pro Jahr zu begrenzen; geschlechtsspezifisch Verfolgte dürfen nicht ihre Verfolger nachholen;

    Humanitäre Flüchtlinge, Bürgerkriegsflüchtlinge, kriminelle Ausländer, Terroristen dürfen nicht reingelassen werden;

    Moratorium auf Arbeitsmigration von wenig qualifizierten Arbeitskräften; (hochqualifizierter Personen mussen einen Jahresgehalt von mindestens 40000 EUR garantieren können.)

    Um für die Kosten bei einer möglichen Abschiebung aufzukommen, muss von dem Einwanderer ein Betrag von mindestens 9000 EUR auf spiezielle dafür vorgesehene Konto hiterlegt werden.

    keine Einbürgerung von kriminellen Ausländern.

    Die Rückführung der Ausländer im Sozialsystem (Beitrag von Heinrich Kraemer)


    Kritik, Vorschläge und Ergänzungen erwünscht.
    Geändert von BMW M6 (05.03.2005 um 19:58 Uhr)

  2. #2
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    54.410

    Daumen hoch!

    Zitat Zitat von BMW M6
    Hohe Ausländerkriminalität erzeugt grosse Unzufriedenheit und Feindseligkeit bei der Bevölkerung gegenüber Ausländer und Deutschen "ausländischer Herkunft".
    Leider wurde der Ernst der Lage zu spät erkannt, und jetzt ist es viel schwieriger dagegen vorzugehen. Ein gutes Beispiel dafür ist die "Abschiebung krimineller Auslaender", welche zwar im Gesetz vorhanden ist, aber in der Praxis oft nicht funkzianiert.
    Mann muss auch zugeben, dass in letzter Zeit mehr getan wird als fruher. (Günter Beckstein sei Dank)
    Aber wer die Augen verschliesst und dieses Problem verdrängt, der behindert die Integration und schadet damit den hier lebenden rechtstreuen Ausländern.


    Mein Vorschlag wäre, als aller erstes die Zuwanderung zu begrenzen, um von vornherein die Probleme zu reduzieren.

    Dazu:

    Politische Flüchtlinge auf ca 500 pro Jahr zu begrenzen; geschlechtsspezifisch Verfolgte dürfen nicht ihre Verfolger nachholen;

    Humanitäre Flüchtlinge, Bürgerkriegsflüchtlinge, kriminelle Ausländer, Terroristen dürfen nicht reingelassen werden;

    Moratorium auf Arbeitsmigration von wenig qualifizierten Arbeitskräften; (hochqualifizierter Personen mussen einen Jahresgehalt von mindestens 40000 EUR garantieren können.)

    Um für die Kosten bei einer möglichen Abschiebung aufzukommen, muss von dem Einwanderer ein Betrag von mindestens 9000 EUR auf spiezielle dafür vorgesehene Konto hiterlegt werden.

    keine Einbürgerung von kriminellen Ausländern.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    16

    Standard

    Grundsätzlich top!

    Aber: Kriminelle (und noch viel weniger) Terroristen werden derartige Absichten wohl kaum bei ihrer Einreise in ihren Antrag schreiben.
    Woher soll der Betrag von 9000Euro kommen? Flüchtlinge kommen in der Regel mit nicht viel mehr als ihrem Leben hierher.
    Zur Aufnahme humanitärer Flüchtlinge sind wir meines Wissens nach durch internationales Recht verpflichtet.
    Für Arbeitmigranten mit geringer Qualifikation gilt bereits seit 1973 der Anwerbestopp.
    Und auch das neue Zuwanderungsgesetz hat klar gereglt, dass der Anwerbestopp für Geringqualifizierte weiterhin aufrecht erhalten bleibt.

    Die Abschiebung krimineller Ausländer und Hassprediger etc. sollten aber ohne Frage verstärkt und durchgreifender angewendet werden.

    J.F.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Lord Solar Plexus
    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    2.691

    Standard

    Zitat Zitat von BMW M6
    Politische Flüchtlinge auf ca 500 pro Jahr zu begrenzen;
    Auf keinen Fall. Wer politisch vefolgt ist, hat immer ein Recht auf Asyl. Wie willst du denn mit den anderen verfahren? Zurück in den Bürgerkrieg?

    Humanitäre Flüchtlinge, Bürgerkriegsflüchtlinge, kriminelle Ausländer, Terroristen dürfen nicht reingelassen werden;
    Ich finde es unverschämt, Flüchtlinge und Teroristen in einen Sack zu werfen.

    Wie stellst du eine Vorstrafe fest, etwa bei Sudanesen? Rufst du Polizeiwache Khartum III an? Haben die ein Telefon?

  5. #5
    Foren-Veteran Benutzerbild von Gothaur
    Registriert seit
    20.12.2003
    Beiträge
    7.921

    Standard

    Zitat Zitat von Lord Solar Plexus
    Auf keinen Fall. Wer politisch vefolgt ist, hat immer ein Recht auf Asyl. Wie willst du denn mit den anderen verfahren? Zurück in den Bürgerkrieg?



    Ich finde es unverschämt, Flüchtlinge und Teroristen in einen Sack zu werfen.

    Wie stellst du eine Vorstrafe fest, etwa bei Sudanesen? Rufst du Polizeiwache Khartum III an? Haben die ein Telefon?
    Im Zweifelsfalle also für die Lüge?! So wird hinsichtlich der Visa-Affäre auch argumentiert. Unabhängig, was dies für Folgen für Deutschland hat.
    Gothaur
    Islam --> Jihad --> Islamisten Terror
    Ueberzeugung --> Konzept --> Implementierung.
    Bergauf und gegen den Wind, formen den Charakter.
    Hurra, wir verblöden, für uns bezahlt der Staat!

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Lord Solar Plexus
    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    2.691

    Standard

    Zitat Zitat von Gothaur
    Im Zweifelsfalle also für die Lüge?!
    Wenn es um Menschenleben geht? Klar. Beantwortest du zur Abwechslung auch mal meine Fragen? Oder bleibts bei dem Verdacht, dass alle Ausländer ihre Bürgerkriege erlogen haben?

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von pascha
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    799

    Standard

    gut das ihr darüber diskutiert...schlecht das am ende nur scheisse rauskommt
    deutschland ist weglauf land geworden....kommen da noch welche? oder gleicht sich das nicht aus?..hat jemand die zahlen der auswanderer und einwanderer?
    Fürchte dich nicht !
    Diese im Morgenrot einer Flamme wehende Fahne erlischt nicht
    bevor der letzte Herd in meinem Vaterland erlischt.
    Es ist der Stern in ihr,
    der meine Nation ewig erstrahlen wird.
    Es ist mein Stern und nur der meiner Nation.

    Verziehe dein Gesicht nicht,
    du zierender Halbmond.
    Lächle meinem Heldenvolk diese Kraft und diesen Zorn.
    Das für dich geflossene Blut wäre sonst vergebens.
    Die Freiheit ist der Verdienst meiner Nation,
    die sie anbetet.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Black Hawk
    Registriert seit
    01.02.2005
    Beiträge
    2.987

    Standard

    Zitat Zitat von BMW M6
    Hohe Ausländerkriminalität erzeugt grosse Unzufriedenheit und Feindseligkeit bei der Bevölkerung gegenüber Ausländer und Deutschen "ausländischer Herkunft".
    Leider wurde der Ernst der Lage zu spät erkannt, und jetzt ist es viel schwieriger dagegen vorzugehen. Ein gutes Beispiel dafür ist die "Abschiebung krimineller Auslaender", welche zwar im Gesetz vorhanden ist, aber in der Praxis oft nicht funkzianiert.
    Mann muss auch zugeben, dass in letzter Zeit mehr getan wird als fruher. (Günter Beckstein sei Dank)
    Aber wer die Augen verschliesst und dieses Problem verdrängt, der behindert die Integration und schadet damit den hier lebenden rechtstreuen Ausländern.


    Mein Vorschlag wäre, als aller erstes die Zuwanderung zu begrenzen, um von vornherein die Probleme zu reduzieren.

    Dazu:

    Politische Flüchtlinge auf ca 500 pro Jahr zu begrenzen; geschlechtsspezifisch Verfolgte dürfen nicht ihre Verfolger nachholen;

    Humanitäre Flüchtlinge, Bürgerkriegsflüchtlinge, kriminelle Ausländer, Terroristen dürfen nicht reingelassen werden;

    Moratorium auf Arbeitsmigration von wenig qualifizierten Arbeitskräften; (hochqualifizierter Personen mussen einen Jahresgehalt von mindestens 40000 EUR garantieren können.)

    Um für die Kosten bei einer möglichen Abschiebung aufzukommen, muss von dem Einwanderer ein Betrag von mindestens 9000 EUR auf spiezielle dafür vorgesehene Konto hiterlegt werden.

    keine Einbürgerung von kriminellen Ausländern.


    Kritik, Vorschläge und Ergänzungen erwünscht.

    Top, zu not gibt es auch noch andere Länder, wo die Fluchtling hinflüchten können!

  9. #9
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.141

    Standard

    Grüß Gott M6,

    Ihre Vorschläge sind nicht schlecht, dennoch fehlt diesen die entscheidende Variable:

    Die Rückführung der Ausländer im Sozialsystem, wie z.B. in Finnland.

    Viele Grüße

    p.s. Mir gefällt unser Freund Pascha hier sehr gut. Am besten in seiner Heimat, wenn er wieder seinen Esel genommen hat und wieder zum ziegen-, ähm -hirten, in die Prärie zurückgekehrt ist.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von pascha
    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    799

    Standard

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer
    Grüß Gott M6,

    Ihre Vorschläge sind nicht schlecht, dennoch fehlt diesen die entscheidende Variable:

    Die Rückführung der Ausländer im Sozialsystem, wie z.B. in Finnland.

    Viele Grüße

    p.s. Mir gefällt unser Freund Pascha hier sehr gut. Am besten in seiner Heimat, wenn er wieder seinen Esel genommen hat und wieder zum ziegen-, ähm -hirten, in die Prärie zurückgekehrt ist.

    in tiefen osten meines heimats fahren die leute daimlers...esel ist geschichte geworden...fast ausgestorben...nur zu info.
    Fürchte dich nicht !
    Diese im Morgenrot einer Flamme wehende Fahne erlischt nicht
    bevor der letzte Herd in meinem Vaterland erlischt.
    Es ist der Stern in ihr,
    der meine Nation ewig erstrahlen wird.
    Es ist mein Stern und nur der meiner Nation.

    Verziehe dein Gesicht nicht,
    du zierender Halbmond.
    Lächle meinem Heldenvolk diese Kraft und diesen Zorn.
    Das für dich geflossene Blut wäre sonst vergebens.
    Die Freiheit ist der Verdienst meiner Nation,
    die sie anbetet.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben