+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 56

Thema: Europäische Streitkräfte

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von aphaean
    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    australia
    Beiträge
    320

    Standard

    Mich würde die Meinung des Forums zum Thema eines einheitlichen Europäischem Militärs interessieren, insbesondere vor dem Hintergrund der Zukunftsperspektiven der EU. Welche Aufgaben sollten diesen Truppen übertragen werden? Und wie sollten sie in das Gefüge der internationalen Pakte und Organisationen eingefügt werden?

    MfG
    anna

  2. #2
    CS
    Gast

    Zunge raus!

    Hallo Apha!...megarofl...

    nun, die idee, Europa zu einen, ist ja nicht neu. Sowohl Napoleon als auch die Regierung des Deutschen reiches haben ja versucht, Europa in eine Linie zu bringen. Letztere sogar um so erfolgreicher, wobei zum beispiel die tatsache, dass die Waffen-SS aus 21 nationen bestanden hat.
    Heute, da gewisse Lobbyisten radikale mittel ergreifen, um die welt neu zu ordnen- von völkerrechtswidrigen Blockaden, angriffskriegen, dass anzetteln von unruhen via geheimdienste ist ja alles vertreten; ist eine Europäische Wehr-Macht um so nötiger.
    das problem besteht wohl eher darin, dass sich künftige Mitglieder der EU von den amerikanern einwickeln lassen- so z.bsp. polen, spanien, norwegen u.a. .
    wobei den polen mal wieder nur die rolle als vasallen-staat zukommt, wie so oft in ihrer jämmerlichen geschichte...lol

    ich halte das ansinnen der franzosen und deutschen, eine eurpäische wehr-macht zu gründen, absolut für legitim, zumal es ja bereits eine solche einrichtung formell schon gibt, nämlich die WEU, wobei dieses momentan schlicht eine protokollarische organisation ist, der nicht alle mitglieder der EU angehören.
    auch gibt es keine einheitlichen verfahren gegenüber strafzöllen und wirtschaftlichen interessen, da sich die europäer leider immer noch nicht als einheit begriffen haben.
    Spanien ist unter anderem ebenso ein kandidat wie polen.
    dass diese dann aus einer solchen politik ausgeschlossen werden, sollte deshalb niemanden wundern...

    in diesem sinne.... Counter Strike

  3. #3
    Rosenpflücker
    Registriert seit
    18.07.2003
    Ort
    Alpenfestung
    Beiträge
    2.033

    Standard

    eine europäische armee ist nur dann sinnvoll, wenn diese auch ureigenste europäische interessen vertritt.
    als kontra zur us-supermacht wäre das sogar sehr zu begrüssen.

    allerdings habe ich den verdacht, eine (zukünftige) europäische armee lässt sich alà nato nur vor den (us-)karren spannen...

    -
    .

    der gott der eisen wachsen ließ, der wollte keine knechte.
    Der Gott, der Eisen wachsen ließ,
    der wollte keine Knechte,
    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß
    dem Mann in seine Rechte,
    drum gab er ihm den kühnen Mut,
    den Zorn der freien Rede,
    dass er bestände bis aufs Blut,
    bis in den Tod die Fehde.


    e.-m. arndt, deutscher national-dichter


  4. #4
    partei- und fraktionslos Benutzerbild von O.v.Bismarck
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Ich halte weder etwas von Europa, noch etwas von einem europäischen Militär.

    Nur ein Europa unter deutscher Führung und Hegemonie wäre wünschenswert und Sinnvoll.

    Deutschland sollte sich lieber auf die eigenen Stärken verlassen, als sich von Brüssel abhängig zu machen.

    O.v.B.
    Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.

    Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  5. #5
    CS
    Gast

    Standard

    ich hab ja nichts anderes gesagt!

    in diesem sinne... Counter Strike

  6. #6
    partei- und fraktionslos Benutzerbild von O.v.Bismarck
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.447

    Standard

    Original von Counter Strike
    Hallo Apha!...megarofl...

    wobei den polen mal wieder nur die rolle als vasallen-staat zukommt, wie so oft in ihrer jämmerlichen geschichte...

    Counter Strike

    100% Zustimmung!!!

    Diese Heuchler!

    O.v.B.
    Ich bin dankbar für schärfste Kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.

    Otto von Bismarck (1815-98), preuß.-dt. Staatsmann, Gründer d. Dt. Reiches u. 1871-90 dessen erster Kanzler

  7. #7
    Großadmiral
    Gast

    Standard

    auch 100% Zustimmung!

  8. #8
    Großadmiral
    Gast

    Standard

    Wie Otto vor 2 Wochen schon sagte, nur ein Europa unter Deutscher Führung halte ich für sinnvoll.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von pavement
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.941

    Standard

    darauf werden sich die anderen europäischen ländern kaum einlassen - zurecht wie ich finde. oder was würden wir deutschen sagen, wenn die franzosen die europäische armee nur unter ihrer führung und hegemonialstellung fordern?
    Es ist ein hartes Wort und dennoch sag ichs, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrißner wäre, wie die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine Menschen, Priester, aber keine Menschen, Herrn und Knechte, Jungen und gesetzte Leute, aber keine Menschen - ist das nicht, wie ein Schlachtfeld, wo Hände und Arme und alle Glieder zerstückelt untereinander liegen, indessen das vergoßne Lebensblut im Sande zerrinnt?

    Friedrich Hölderlin

  10. #10
    Großadmiral
    Gast

    Standard

    klar werden sie sich darauf nicht einlassen, das weis ich. Doch nur unter Deutscher Führung bleibt die EU gleich mit den USA. Meinst du Briten, Polen usw...würden den Amerikanern die Stirn bieten?
    Deutschland würde, Frankreich evtl. auch. Siehe, wie sie es in Sachen Irak taten.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben