+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 67

Thema: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    6.307

    Standard 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Experten sind alarmiert - und fordern eine Wende in der Finanzpolitik. "Um die Defizite auszugleichen, reicht es nicht, auf Wachstum zu setzen", sagte RWI-Forscher Heinz Gebhardt dem SPIEGEL. Die nächste Regierung müsse in großem Stil Ausgaben kürzen, Beiträge erhöhen oder Steuergelder zuschießen.


    Der Anteil der an den Staat abzudrückenden Steuern wird wohl von den derzeitigen 51 cent pro Euro weiterhin ansteigen.

    Demokratisch ist ohnehin keine Wende mehr möglich. 55% der erwachsenen Bevölkerung antworten im Allbus 2008 auf die Frage, wie viele Stunden in der Woche sie arbeiteten, mit "trifft nicht zu".

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Das Regime will eben unter allen Umständen Villa&Porsche unterbinden, es will, daß man nachwuchslos nix tut.
    10 % lassen sich derweil vom Migrationsdruck aus Elendsländern den Vermögensfaktor 320 immer weiter ausbauen.
    Dazu sind die Staatsschulden zinseszinssicheres Privatvermögen.
    Das Regime pumpt Finanzblasen in neue Schläuche, die sich zu neuen Finanzblasen auswachsen.
    Als Umlauferhitzer dient der Sozialstaat, wozu sog. "Arbeitnehmer" verheizt werden.
    Dem Wahnsinn bitte keinen Affen schieben, sondern die Entfernung der Arbeitsgesetzgebung und die Etablierung goldener Anbieternetze einfordern.
    Damit lassen sich mind. 90 % des Sozialstaats und ÖD einsparen.
    Arbeiten ist anbieten, hat mit goldenen Netzwerken Villa&Porsche zu bezwecken, wozu es mittels Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase unermesslich viel zu tun gibt.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Reich der Mitte
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Die Rentenkasse hat doch auch ein Loch von 80 Milliarden.

    Vielleicht haben Politikerschädel auch ab und zu ein paar Löcher.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.479

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Mit wie viel Geld bürgt der Staat für Banken und Konzerne? Geld dass wir zu zahlen haben wenn es doch berg ab geht, und das wird es.

  5. #5
    Dunkeldeutscher, Pack! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    8.647

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    "Um die Defizite auszugleichen, reicht es nicht, auf Wachstum zu setzen", sagte RWI-Forscher Heinz Gebhardt dem SPIEGEL. Die nächste Regierung müsse in großem Stil Ausgaben kürzen, Beiträge erhöhen oder Steuergelder zuschießen.
    Die "Experten" sind schon drollig, sie labern dauernd das was jeder schon weiss, aber einen Ratschlag was die Politik machen muss geben sie nicht, weil sie müssten dabei diejenigen nennen die die Ursache des Übels sind - felhgeschlagene Bereicherung mit bildungsfernen, assozialen Migrantenschichten in erster Linie. Dann kommen Wirtschaftsbosse dran, die mit ihren Deutschland schädigenden Entscheidungen den Wirtschftsstandort D ausplündern. Dazu zählen die Banken auch und die falschen EU-Richtlinien die gut wirtschftende Länder dauernd benachteiligen.

  6. #6
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Kool AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Marathon Beitrag anzeigen
    Die Rentenkasse hat doch auch ein Loch von 80 Milliarden.

    Vielleicht haben Politikerschädel auch ab und zu ein paar Löcher.

    Quelle?
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



  7. #7
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Kool AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Chanan Beitrag anzeigen
    Der Anteil der an den Staat abzudrückenden Steuern wird wohl von den derzeitigen 51 cent pro Euro weiterhin ansteigen.

    Demokratisch ist ohnehin keine Wende mehr möglich. 55% der erwachsenen Bevölkerung antworten im Allbus 2008 auf die Frage, wie viele Stunden in der Woche sie arbeiteten, mit "trifft nicht zu".
    Im Grunde genommen ist das alles nicht ganz neu. Die Frage, die sich daraus ergibt ist: "Sparen muss die neue Regierung! Wo aber fängt sie zu sparen an?"

    Erhöhung der MWSt? Das ist der leichteste Weg, aber sicher nicht der Beste.
    Einfrieren der Diäten der Abgeordneten? Eine Kasse für die Pensionen der Beamten einführen, damit die hohen Pensionen nicht mehr aus der Staatskasse finanziert werden?
    Ich gehe davon aus, dass die neue Regierung sehr kreativ an der Erhöhung von Steuern arbeiten wird.
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



  8. #8
    ALEA IACTA EST Benutzerbild von Commodus
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    5.445

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Silencer Beitrag anzeigen
    Die "Experten" sind schon drollig, sie labern dauernd das was jeder schon weiss, aber einen Ratschlag was die Politik machen muss geben sie nicht, weil sie müssten dabei diejenigen nennen die die Ursache des Übels sind - felhgeschlagene Bereicherung mit bildungsfernen, assozialen Migrantenschichten in erster Linie.
    Dazu müssten sie aber extremst auf der rechten Schiene Schlitten fahren. Und das geht ja mal garnicht! Schließlich müssen Rechte bekämpft werden und nicht deren Thematik auch noch Recht geben. Was das betrifft müssen wir wohl auf unseren europäischen Nachbarn hoffen.
    Es war, man kann es nicht anders nennen - ein sehr weit verbreitetes Gefühl der Erlösung und Befreiung von der Demokratie

  9. #9
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.228

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von Silencer Beitrag anzeigen
    Die "Experten" sind schon drollig, sie labern dauernd das was jeder schon weiss, aber einen Ratschlag was die Politik machen muss geben sie nicht, weil sie müssten dabei diejenigen nennen die die Ursache des Übels sind - felhgeschlagene Bereicherung mit bildungsfernen, assozialen Migrantenschichten in erster Linie. Dann kommen Wirtschaftsbosse dran, die mit ihren Deutschland schädigenden Entscheidungen den Wirtschftsstandort D ausplündern. Dazu zählen die Banken auch und die falschen EU-Richtlinien die gut wirtschftende Länder dauernd benachteiligen.
    Einer der selbstenannten Experten hat es doch gesagt :

    Der Freiburger Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen sagte dem SPIEGEL: "Wir brauchen eine neue Agenda 2010."
    Blöd nur, daß die alte Agenda 2010 schon Scheiße war.:rolleyes:

    Allerding bei der Arbeitslosen-VS glaube ich schon, daß sich da der Beitrag erhöhen wird, als logische Schlußfolgerung der steigenden Arbeitslosenzahlen.
    Geändert von henriof9 (02.08.2009 um 07:40 Uhr)
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  10. #10
    Dunkeldeutscher, Pack! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    8.647

    Standard AW: 30 Mrd. € Sozialkassenloch

    Zitat Zitat von heide Beitrag anzeigen
    Quelle?

    @heide, es sind 80 Milliarden €. Dafür braucht man keine Quelle, steht in jeder Zeitung.
    In nur 5 Jahren hat sich der jährliche Zuschuss um 10 Milliarden erhöht

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben