+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Desinfomationspolitik der Behörden zur Überfremdungsproblematik

  1. #1
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.156

    Standard Desinfomationspolitik der Behörden zur Überfremdungsproblematik

    In einem beachtlichen Videokommentar äußert der stellvertrende Chefredakteur der renommierten Schweizer Zeitung "Die Weltwoche" Befremden und Kritik angesichts der Unterdrückung von Informationen über Ausländerkriminalität durch die Behörden.

    Auch die Darstellung der offiziellen Propaganda, als gäbe es kein schützenswertes Heimatrecht der angestammten Bewohner der Schweiz (Zitat: "Niemand war schon immer da."), wird von ihm kritisiert.

    Das Video erzeugt einen Hoffnungsschimmer im Kontrast zum Schweigekartell der gleichgeschalteten deutschsprachigen Presse und zur Plapperpropaganda der Linken ("Alle Menschen sind Ausländer" - "Kein Mensch ist illegal").

    zum Video: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Auftritt dieses Mannes stellt die Lohnschreiber von "Welt", "Focus" und "Spiegel", die gehorsam und emsig die Propaganda der Herrschenden nachbeten, als das bloß, was sie sind:
    Ratten, die im Laufrad des Systems um die Wette laufen, im vollen Bewußtsein, daß sie die Leserschaft belügen und betrügen.
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  2. #2
    bernhard44
    Gast

    Standard Ausländerpolitik

    «Weit entfernt von einer rationalen Diskussion der Ausländerpolitik»

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    diese Probleme bestehen ja nicht nur in der Schweiz! Und was muss sich Ändern?

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.07.2007
    Beiträge
    165

    Standard AW: Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    diese Probleme bestehen ja nicht nur in der Schweiz! Und was muss sich Ändern?
    -------------------------------------------------------------------------------------------------


    Zunächst einmal muss klargestellt werden dass eben die Ureuropäer in Europa die Hausherren sind und zu bestimmen haben wo es lang geht.
    Wenn das einem Außereuropäischen nicht passt sollte er Europa meiden und sicher nicht hier leben.

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.07.2007
    Beiträge
    165

    Standard AW: Desinfomationspolitik der Behörden zur Überfremdungsproblematik

    Zitat Zitat von Strandwanderer Beitrag anzeigen
    In einem beachtlichen Videokommentar äußert der stellvertrende Chefredakteur der renommierten Schweizer Zeitung "Die Weltwoche" Befremden und Kritik angesichts der Unterdrückung von Informationen über Ausländerkriminalität durch die Behörden.

    Auch die Darstellung der offiziellen Propaganda, als gäbe es kein schützenswertes Heimatrecht der angestammten Bewohner der Schweiz (Zitat: "Niemand war schon immer da."), wird von ihm kritisiert.

    Das Video erzeugt einen Hoffnungsschimmer im Kontrast zum Schweigekartell der gleichgeschalteten deutschsprachigen Presse und zur Plapperpropaganda der Linken ("Alle Menschen sind Ausländer" - "Kein Mensch ist illegal").

    zum Video: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Auftritt dieses Mannes stellt die Lohnschreiber von "Welt", "Focus" und "Spiegel", die gehorsam und emsig die Propaganda der Herrschenden nachbeten, als das bloß, was sie sind:
    Ratten, die im Laufrad des Systems um die Wette laufen, im vollen Bewußtsein, daß sie die Leserschaft belügen und betrügen.
    -------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wobei da dann Dein Avatar passend ist. Denn man könnte ja auch zu den Linken sagen, niemand ist ewig da also können sich die Linken und Multikultiträumer ja auch gleich erschießen.
    Aber gut dass wenigstens einer den Anfang macht und den Unsinn der Linken kritisiert.

  5. #5
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.747

    Standard AW: Desinfomationspolitik der Behörden zur Überfremdungsproblematik

    Zitat Zitat von Strandwanderer Beitrag anzeigen
    In einem beachtlichen Videokommentar äußert der stellvertrende Chefredakteur der renommierten Schweizer Zeitung "Die Weltwoche" Befremden und Kritik angesichts der Unterdrückung von Informationen über Ausländerkriminalität durch die Behörden.

    Auch die Darstellung der offiziellen Propaganda, als gäbe es kein schützenswertes Heimatrecht der angestammten Bewohner der Schweiz (Zitat: "Niemand war schon immer da."), wird von ihm kritisiert.

    Das Video erzeugt einen Hoffnungsschimmer im Kontrast zum Schweigekartell der gleichgeschalteten deutschsprachigen Presse und zur Plapperpropaganda der Linken ("Alle Menschen sind Ausländer" - "Kein Mensch ist illegal").

    zum Video: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Auftritt dieses Mannes stellt die Lohnschreiber von "Welt", "Focus" und "Spiegel", die gehorsam und emsig die Propaganda der Herrschenden nachbeten, als das bloß, was sie sind:
    Ratten, die im Laufrad des Systems um die Wette laufen, im vollen Bewußtsein, daß sie die Leserschaft belügen und betrügen.
    Dies ist im Allgemeinen bekannt, wird aber aus Angst, man könnte sich dem Vorwurf ausgesetzt sehen man sei ein Nazi, toleriert! Von daher ist dieser Entwicklung weder etwas entgegenzusetzen noch ist sie umkehrbar. Die Veränderungen, die unsere westlichen Gesellschaften in den kommenden 10-20 Jahren durchlaufen werden, sind den Regierungen wohl bekannt und man reagiert eben mit Forderungen wie, Bundeswehr im Inneren einsetzen, darauf!

    Im Grunde hat der Islam in Europa nach mehreren Anläufen in 600 Jahren gewonnen, soviel steht fest! Das einzige, was man tun kann ist den Untergang schneller herbeizuführen und bloß ja im September die CDU & SPD wählen, bloß nichts "nicht-Etabliertes".....je schneller der soziale, gesellschaftliche und ökonomische Totalcrash kommt, umso schneller kann eine neue Ordnung aufgebaut werden!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  6. #6
    ...nicht aus der Tube
    Registriert seit
    14.09.2007
    Ort
    Brighton, UK
    Beiträge
    73

    Standard AW: Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von Naturelife Beitrag anzeigen
    Zunächst einmal muss klargestellt werden dass eben die Ureuropäer in Europa die Hausherren sind und zu bestimmen haben wo es lang geht.
    Wenn das einem Außereuropäischen nicht passt sollte er Europa meiden und sicher nicht hier leben.
    Dann würde die entsprechende Partei mit der Gesetzesinitiative direkt wegen Rassismus zerfetzt werden, mal ganz abgesehen davon, dass es in Deutschland gegen das GG verstoßen würde.
    Vielmehr sollte man eine "bedarfsorientierte Zuwanderung" einführen: Ins Land gelassen werden somit nur EU-Bürger, Immigranten, die von Firmen benötigt werden und sich aus dem Ausland bewerben (freilich mit Auflagen über Mindesteinkommen und -beschäftigungsdauer) und von einer Expertenkommission zugelassene Berufs- und/oder Studiengruppen. Gebildete Menschen verursachen selten Probleme.

    Die Politik muss begreifen, dass ein leichtes Schrumpfen der Bevölkerung nicht schädlich ist, solange die Produktivität bzw die Handelsbilanz hiervon nicht betroffen sind. Das heisst, dass es eine stärkere Fokussierung auf Deutschland als High-Tech-Standort geben muss und vom Mantra des Niedriglohnsektors abgelassen wird. Wir haben NOCH eine Spitzenstellung in verschiedenen Bereichen der Umweltökonomie, des Maschinenbaus, im Automotive-Bereich. Das sind Pfunde, mit denen gewuchert werden muss, die ausgebaut werden müssen. Einfache Arbeiten können ausgelagert werden, hierbei sind wir nicht konkurrenzfähig zu Löhnen in Ländern, die kein ähnlich starkes Profil aufweisen.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    Im Wald
    Beiträge
    2.591

    Standard AW: Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    diese Probleme bestehen ja nicht nur in der Schweiz! Und was muss sich Ändern?

    Das Besiedeln von Muslimen einschränken, indem alle Leistungen gestrichen werden! Weiterhin sollte das Bleiberecht abgeschafft werden!
    Mehr Wille zur Unterbindung von linken Chaoten und Gutmenschen.

    Wir haben zu viele Kriminelle und Arbeitslose ins Land geholt. Das ist nicht mehr finanzierbar.
    Die Bevölkerung wird sich immer mehr an rechte Parteien orientieren, weil die Angst vor Armut und Gewalt immer größer sein wird.

    Die einzige Lösung wäre, wenn CDU/CSU (ohne Merkel) sich mit einer rechten Partei verbündet. Das wird die Zukunft sein!
    Luft, Feuer, Wasser und Erde bleiben die Elemente Deines Lebens.
    Alles Geld auf dieser Welt wird das nicht ändern können!

  8. #8
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von Zarah Beitrag anzeigen
    Das Besiedeln von Muslimen einschränken, indem alle Leistungen gestrichen werden! Weiterhin sollte das Bleiberecht abgeschafft werden!
    Mehr Wille zur Unterbindung von linken Chaoten und Gutmenschen.

    Wir haben zu viele Kriminelle und Arbeitslose ins Land geholt. Das ist nicht mehr finanzierbar.
    Die Bevölkerung wird sich immer mehr an rechte Parteien orientieren, weil die Angst vor Armut und Gewalt immer größer sein wird.

    Die einzige Lösung wäre, wenn CDU/CSU (ohne Merkel) sich mit einer rechten Partei verbündet. Das wird die Zukunft sein!
    Dies geht nicht!
    Die Politik hat den Morgenthauplan als Vorgabe.
    Dieser ist strikt einzuhalten!
    Wir Deutschen waren zu mächtig, dies darf nie wieder so sein!
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

  9. #9
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.410

    Standard AW: Ausländerpolitik

    Zitat Zitat von Naturelife Beitrag anzeigen
    -------------------------------------------------------------------------------------------------


    Zunächst einmal muss klargestellt werden dass eben die Ureuropäer in Europa die Hausherren sind und zu bestimmen haben wo es lang geht.
    Meinst du die Neandertaler und Homines erecti? Von denen, so dünkt mir, gibt es nicht mehr so viele...
    Geändert von Ausonius (12.08.2009 um 14:38 Uhr)


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  10. #10
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.156

    Standard AW: Ausländerpolitik

    Der "Weltwoche"-Artikel wurde hier schon thematisiert:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    :
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Weltweites Kidnapping durch US-Behörden
    Von goldrush im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 21:37
  2. Verarschung der Ausländer-Behörden.
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 11:43
  3. Tsunami-Warnung: Wie die Behörden versagten
    Von Gärtner im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 23:41
  4. China verbietet Behörden Windows
    Von Nachrichten im Forum Medien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2003, 22:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben