+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

  1. #1
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.996

    Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Der Berliner Kurier, den ich bisher zusammen mit der JUNGEN FREIHEIT las, driftet immer weiter nach links.
    Wer sich heute mal die Titelseite ansieht und bestimmte Innenseiten, weiß, was ich meine.
    Filmsternchen Karoline Herfurth (25) hatte Angst vor bösen Nazis, "richtigen Kerlen", wie sie selbst sagt. Allein der Anblick von einem guten Dutzend Kameraden auf der Strasse vor dem Restaurant, löste bei ihr, ihrem Freund und 2 Begleitern Panik aus. Angegriffen wurde sie nicht.

    Das alles reichte schon, um unsere rote Kamarilla in den Redaktionsstuben zu alarmieren und genüßlich loszuschreiben.
    Und das Handy funktionierte auch nicht, um die Polizei anzurufen. Furchtbar!


    Berlin - Sie hätte nie gedacht, das einmal selbst durchzumachen, diese nagende Angst vor Nazi-Schlägern. Filmstar Karoline Herfurth (25) erzählt im KURIER-Interview von ihrer nächtlichen Horror-Begegnung mit einem wütenden Glatzen-Mob.

    Sie wirkt so feinnervig und zart, regelrecht zerbrechlich – ein Feigling, wer sich an diesem Mädchen vergreift!

    Vorige Woche feierte Karoline Herfurth mit „Berlin ‘36“ Deutschland-Premiere (Kinostart am 10. September, KURIER berichtete). Sie spielt die jüdische Hochsprungmeisterin Gretel Bergmann (heute 95), die von Hitlers Männern bedroht und am Olympia-Start gehindert wurde. Im wahren Leben kennt die Schauspielerin mit den rehbraunen Augen die Angst der Gretel gut.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da wird die Mutti-Mitleidstour gefahren ("sie wirkt so zerbrechlich und zart")- Da wird das Unterbewußtsein der Leser angesprochen. Und wieder wird die Nazisuppe auf großer Flamme gekocht. Es sind Wahlen..

    Liebe Redakteure des "Kurier": " Hättet ihr auch so ein Aufsehen gemacht, wenn eine Türkengang Deutsche Schauspieler angemacht hätte? NEIN?! Warum denn nicht?........"

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Karoline Herfurth

    E:
    Geändert von Eridani (03.09.2009 um 18:59 Uhr)

    DAS IST NICHT MEHR MEIN LAND !

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.634

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Der Berliner Kurier, den ich bisher zusammen mit der JUNGEN FREIHEIT las, driftet immer weiter nach links.
    Wer sich heute mal die Titelseite ansieht und bestimmte Innenseiten, weiß, was ich meine.
    Filmsternchen Karoline Herfurth (25) hatte Angst vor bösen Nazis, "richtigen Kerlen", wie sie selbst sagt. Allein der Anblick von einem guten Dutzend Kameraden auf der Strasse vor dem Restaurant, löste bei ihr, ihrem Freund und 2 Begleitern Panik aus. Angegriffen wurde sie nicht.

    Das alles reichte schon, um unsere rote Kamarilla in den Redaktionsstuben zu alarmieren und genüßlich loszuschreiben.
    Und das Handy funktionierte auch nicht, um die Polizei anzurufen. Furchtbar!




    Da wird die Mutti-Mitleidstour gefahren ("sie wirkt so zerbrechlich und zart")- Da wird das Unterbewußtsein der Leser angesprochen. Und wieder wird die Nazisuppe auf großer Flamme gekocht. Es sind Wahlen..

    Liebe Redakteure des "Kurier": " Hättet ihr auch so ein Aufsehen gemacht, wenn eine Türkengang Deutsche Schauspieler angemacht hätten? NEIN?! Warum denn nicht?........"

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Karoline Herfurth

    E:
    Nirgendwo steht etwas ,dass irgendwer etwas bösartiges zu der Frau oder ihrem Begleiter gesagt hat.Welche Gefahr gab es denn? So kann man sich auch lächerlich machen.
    leben und leben lassen

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.770

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Bwahahaha, das trieft ja vor schleimigem Gesülze. Ist ja kaum auszuhalten.

    Unfassbar, mit welch weinerlichen Jammerartikeln die Leserschaft in diesem Schmierblatt beglückt wird.

    Fast hätten die Nazis die arme Frau bei lebendigem Leibe aufgefressen! LOL!


  4. #4
    ehem. Paul Felz Benutzerbild von Paul Felz
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    51.415

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Star? Nie von gehört. Will wohl einer werden. Da machen sich Nazis immer gut.

    Aber schön, daß die Polizisten "totaaaaal nett" waren.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.634

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Zitat Zitat von Felix Krull Beitrag anzeigen
    Bwahahaha, das trieft ja vor schleimigem Gesülze. Ist ja kaum auszuhalten.

    Unfassbar, mit welch weinerlichen Jammerartikeln die Leserschaft in diesem Schmierblatt beglückt wird.
    Die Leser ,welche solchen Schwachsinn nicht als Wichtigtuerei und Eigenwerbung einer Schauspielerin erkennen sind dämlich. Die Zeitung scheint viele dämliche Leserinnen zu haben ,deshalb druckt sie den Unfug. Eine Zeitung will in erster Linie Geld verdienen und passt sich dem Geschmack der Kunden an.
    leben und leben lassen

  6. #6
    Patriot Benutzerbild von Alion
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    5.301

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Zitat Zitat von arnd Beitrag anzeigen
    Nirgendwo steht etwas ,dass irgendwer etwas bösartiges zu der Frau oder ihrem Begleiter gesagt hat.Welche Gefahr gab es denn? So kann man sich auch lächerlich machen.
    Keiner hat irgendwas gemacht aber es reichte scheinbar schon die Anwesenheit als solche aus. Mich würde auch interessieren ob die ein Plakat beihatten "Wir sind die bösen rechten Schläger" oder wie die Dame die so zweifelsfrei zuordnen konnte.

    Der ganze Artikel ist lächerlich, die Dame brauchte wohl dringend mal wieder eine Schlagzeile.


    Alion
    Schenkt Ihnen nichts und nehmt Ihnen alles!
    "Aus Nacht,
    durch Blut,
    zum Licht!"

  7. #7
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    38.227

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Jaja Nazis überall. Wo sehen die die ganzen "Nazis"?

    Da könnte man meinen das alle 3m in Deutschland irgendwo ein Nazi steht der einen bedroht und ausweiden will. Der deutsche Michel wirds schon glauben.

    Ich empfehle ihr einen nächtlichen Besuch in einem kulturell bereicherten Stadtteil, da ist sie dann nicht mehr vor bösen Nazi Deutschen bedroht.

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.770

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Zitat Zitat von arnd Beitrag anzeigen
    Die Leser ,welche solchen Schwachsinn nicht als Wichtigtuerei und Eigenwerbung einer Schauspielerin erkennen sind dämlich. Die Zeitung scheint viele dämliche Leserinnen zu haben ,deshalb druckt sie den Unfug. Eine Zeitung will in erster Linie Geld verdienen und passt sich dem Geschmack der Kunden an.
    Durchaus richtig. Man beachte aber auch die verkommene Verlogenheit dieser "Zeitung" und der "Schauspielerin": bei aller Ablehnung von bösen Nazis sind diese aber trotzdem gut genug, um den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern und die Karriere zu beflügeln.

    Später kann sie dann in ihrer Biographie mal schreiben: "Wie ich durch Hitler Karriere machte", mit einem Vorwort von Guido Knopp: "Hitlers späte Profiteure".

    Einfach widerwärtig.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.634

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Zitat Zitat von Alion Beitrag anzeigen
    Keiner hat irgendwas gemacht aber es reichte scheinbar schon die Anwesenheit als solche aus. Mich würde auch interessieren ob die ein Plakat beihatten "Wir sind die bösen rechten Schläger" oder wie die Dame die so zweifelsfrei zuordnen konnte.

    Der ganze Artikel ist lächerlich, die Dame brauchte wohl dringend mal wieder eine Schlagzeile.


    Alion
    scheint mir auch so

    Und wenn ich mir das Foto so ansehe ,dann denke ich die Frau sollte endlich wieder mal was ordentliches essen, um etwas Fleisch auf die Rippen zu bekommen. Nahrungsentzug soll wohl auch zu Halluzinationen führen .
    leben und leben lassen

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.128

    Standard AW: Pünktlich zur Wahl : Nazi-Hysterie in den Gazetten

    Was für eine nette Schnulze, das trieft ja vor Schmalz.
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ehrenmordsaison startet pünktlich am 1. Januar.
    Von Cash! im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 13:23
  2. Einmal Hysterie für alle....
    Von RosaRiese im Forum Deutschland
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 02:05
  3. Anschlagspläne --> Hysterie
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 17:42
  4. Ewige Nazi-Hysterie bei uns
    Von Hexemer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 14:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben