+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 19 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 182

Thema: Antirassismus - Die Inquisition von heute

  1. #81
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    probstei
    Beiträge
    3.268

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Zitat Zitat von Finrod Carnesîr Beitrag anzeigen
    Ich möchte heute über dieses Thema referieren. Wir alle kennen ja Gesetze wie das AGG und die diversen Antirassismusgesetze im UK und anderen Ländern, die teilweise schon subtile "rassistische Diskriminierung" unter Strafe stellen. Wir alle kennen die Fälle, wo teilweise Kinder schon unter Rassismusverdacht kommen, weil sie kein scharfes Essen mögen. Es erinnert massiv an Inquisition, massiv an jene Gesetze, mit denen einst im Kommunismus "Konterrevolutionäre" oder eben in der Inquisitionszeit "Ketzer" verfolgt wurden. Heute ist eben der heilige Zeitgeist, gegen den nichts gesagt, der nicht kritisiert oder in Frage gestellt werden darf der Antirassismus/Antifaschismus. Wagt man es dennoch, Kritik zu üben, wird man als Rassist, als Nazi verunglimpft, in die Öffentlichkeit gezerrt und dort von einem Mob aus linksgerichteten Idioten an den Pranger gestellt und gewissermaßen gesteinigt.

    Mich widert das an. Und diese ganze Parade des Wahnsinns erdreistet sich noch, sich als modern, aufgeschlossen und gänzlich demokratisch darzustellen.
    hervorragend befunden, hervorragend zusammen gefasst, hervorrand erkannt und wieder gegeben.

    aber sowas geschieht ja nicht von ungefähr, sondern wird gezielt verwendet, eingesetzt und auf den weg gebracht, um etwas bestimmtes zu bewirken. das sind gezeilte manipulationen im grossen stile, will heissen, sie sind so gehalten, dass jeder auf dieser welt sich davon betroffen fühlt, egal, wo er sich befindet.

    massenpsychose, massenmanipulation, massenschuldgefühle heraufbeschwörend.

    wer sind die verursacher solcher gut eingefädelten experimente, die ja zum erfolg führen, ansonsten würden sie ja nicht angewendet werden? na? es ist in erster linie die CIA und andere amerikanische geheimdienste, dazu der mossad und weitere, nachahmende geheimdienste dieser welt, die hier im grossen stile tätig werden, um ihre widersinnigen ziele vorzubereiten und letztendlich durchzuführen.

    klingt pauschal, ist aber genau so.

    schlimm zu zeit für diese welt, die sich im umbruch befindet, sind unkontrollierbare geheimdienste, die ziele gewisser gruppierungen durchzusetzen versuchen, aber ihren regierungen nicht mehr gehorsam sind. geld ist macht, geld zählt und wer am meisten zahlt, der bekommt den zuschlag.

    schon alleine deshalb sollte das treibmittel, dieser nutzlose dollar auf eis gelegt werden.

    und da mittlerweile alles korrumpiert wurde, von dieser wirtschaft, ist auch klar, wohin das exisiterende desasster hinführen MUSS. stellt sich nur die frage für uns, ob das so gewollt war oder ist. und ich sage: es ist genau so gewollt und auch das ziel. stellt sich wiederum die frage, was denn damit erreicht werden soll und was das ... endprodukt sein soll.

    ich sage es euch: überall auf dieser welt moderne sklaven erschaffen, die einer gigantischen verbrecherbande dienen sollen. das ist das ziel. so meine vermutung. richard

  2. #82
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.450

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Zitat Zitat von Finrod Carnesîr Beitrag anzeigen
    Ah, verstehe. Nun, ich teile deine Meinung über den Revisionismus nicht, aber ich akzeptiere sie.
    Damit wäre eine Basis geschaffen, auf der man in eine äußerst interessante Diskussion eintreten könnte. Leider ist in der BRD-Öffentlichkeit nicht einmal dieses demokratische Minimum gegeben. Ziehe bitte jeder seine Schlüsse daraus!

  3. #83
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.306

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Mal eine grundsätzliche Frage:

    Warum sind die Begriffe Rassismus oder Rassist negativ besetzt?

    Es gibt nun einmal signifikante Unterschiede zwischen einzelnen Menschen. Und darauf sollte man doch hinweisen dürfen, ohne gleich beschimpft zu werden.

    In diesem Sinne bin ich ein Rassist, und es macht mir nicht das Geringste aus.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  4. #84
    Endglied Benutzerbild von Endverbraucher
    Registriert seit
    13.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    223

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Warum sind die Begriffe Rassismus oder Rassist negativ besetzt?
    Weil es ideologisch so gewollt ist. Rassismus ist etwas vollkommen natürliches.

  5. #85
    Ausgeschwitzt Benutzerbild von Lobo
    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    Salzkammergut
    Beiträge
    11.865

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Meinungsfaschisten allesamt. Eigentlich sollte man sich rein aus Trotz einen möglichst inkorrekten Sprachduktus zulegen.

    Es ist irrelevant wie ich andersrassige Menschen tituliere, das was zählt ist der Umgang mit ihnen. Bigotte Heuchlerbande...wie immer.
    "Die Demokratie ist die politische Waffe des Großkapitals" (Oswald Spengler)

    Protest ist, wenn ich sage, das und das paßt mir nicht. Widerstand ist,wenn ich dafür sorge, daß das, was mir nicht paßt, nicht länger geschieht.

  6. #86
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Südost
    Beiträge
    20.255

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Speiseplan Kindergarten.

    Montag : Schweinegeschnetzeltes, oder gebratene Schweineleber, Dienstag : Schweineschnitzel, oder Milzwurst, Mittwoch Schweinebraten, oder Currywurst, Donnerstag :Königsberger Klopse, oder Schweinefilet. Freitag : Schweinegoulasch, oder Schweinekamm.

    Als Leckerli gibts immer Gummitiere mit schöner Schweinegelatine.
    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  7. #87
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    24.859

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Zitat Zitat von Finrod Carnesîr Beitrag anzeigen
    Im Prinzip ist es so einfach.
    Das erinnert mich an "Radio Eriwan"

  8. #88
    Ausgeschwitzt Benutzerbild von Lobo
    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    Salzkammergut
    Beiträge
    11.865

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Zitat Zitat von Finrod Carnesîr Beitrag anzeigen
    Im Prinzip ist es so einfach.
    Es gibt doch auch an den meisten Schulen vegetarische Kost als Alternative, wenns mal Schwein gibt sollen die Musls und Juden halt Gemüse futtern, man kann sich auch über alles aufregen....irgendwie sind die doch alle bescheuert.
    "Die Demokratie ist die politische Waffe des Großkapitals" (Oswald Spengler)

    Protest ist, wenn ich sage, das und das paßt mir nicht. Widerstand ist,wenn ich dafür sorge, daß das, was mir nicht paßt, nicht länger geschieht.

  9. #89
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.450

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Mal eine grundsätzliche Frage:
    Warum sind die Begriffe Rassismus oder Rassist negativ besetzt?
    Rassismus ist Adolf ist Auschwitz ist Holocaust.

    Im französischen Fernsehen war vor ein paar Wochen eine Diskussion, bei der es um Migranten-Gewalt gegen Franzosen ging, und wo naturgemäß irgendwann das pöhse Wort vom Rassismus fällt. Unter den Diskutierenden Bernard-Henry Levy, und übergroß als eine Art Bühnenbild im Studiohintergrund das große Tor von Auschwitz.

    Die Diskussion, wohlgemerkt, hatte nicht das Geringste mit dem Dritten Reich zu tun. Was also hat Auschwitz hierbei zu schaffen?

    Ganz einfach: Alles, was der liberalkapitalistischen Neuen Weltordnung im Wege steht ist rechtsextrem, faschistisch, rassistisch, neonazistisch = Adolf ist Holocaust ist Auschwitz.

    So funktioniert die pawlow'sche Dressur der Europäer: Wenn sie Auschwitz hören und sehen, sondern sie Betroffenheitsspeichel ab und fallen in eine Art Schockstarre.

  10. #90
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.071

    Standard AW: Antirassismus - Die Inquisition von heute

    Zitat Zitat von Lobo Beitrag anzeigen
    Es gibt doch auch an den meisten Schulen vegetarische Kost als Alternative, wenns mal Schwein gibt sollen die Musls und Juden halt Gemüse futtern, man kann sich auch über alles aufregen....irgendwie sind die doch alle bescheuert.
    Eben. Ich habe oft genug in der Pause vegetarisch gegessen, wenn mich die Fleischkost angewidert hat.
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antirassismus-Strafnorm abschaffen
    Von Grotzenbauer im Forum Europa
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 12:28
  2. Anleihe bei der Inquisition - die USA auf den Weg ins Mittelalter !
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2006, 15:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 50

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben