+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Gesetze gegen Downloads von Musik

  1. #31
    <--
    Gast

    Standard

    @ subba:

    Original von subba
    Also MP3s und Videos können meiner Meinung nach keine Viren enthalten.
    gut...

    Du musst nur vorsichtig sein, dass die Datei nicht eine Endung wie .mp3.exe hat. Es zählt immer das hinter dem letzten Punkt und wenn das .exe ist dann ist das eine ausführbare Datei die Viren enthalten könnten. Auch wenn man Software runter lädt kann man sich Viren holen...
    Ja, ich weiß, aber ich lade fast nie Software runter...

    Mir wurden dadurch schonmal zwei Festplatten formatiert. Aber solange du dich an MP3s und Videos hälst und schaust dass der Dateiname nicht mit .exe endet kann dir nichts passieren. Mit deiner IP können die auch wenig anfangen. Sie können dich theoretisch verklagen aber das machen sie nicht wenn du 50 Lieder oder so drauf hast sondern erst so ab 1000 aufwärts. Was ich dir empfehlen würde wäre einfach Kazaa so einzustellen dass niemand bei dir etwas runter laden kann. Dann können die nicht sehen wieviele Dateien du hast und folglich werden sie dich auch nicht verklagen.
    Aber dann denken die vielleicht, ich hätte ganz viele obwohl das gar nicht stimmt? Sehen die eigentlich die Namen von den Dateien oder nur wieviele?


    @ Mithrandir:

    Was ich mir eher vorstellen kann: Gewisse Firmen sind an der Verbreitung solcher Gerüchte interessiert, um Nutzer zu verunsichern...
    In dem Buch steht halt: "Doch Vorsicht: Die Musik- und Filmindustrie bekämpft die Online-Taschbören mit allen Mitteln. Dazu passt auch, dass immer mehr Viren und defekte Dateien in den Taschbörsen auftauchen, die das Downloaden von Dateien zum Risiko machen. Über bestimmte Wurm-Viren ist es zum Beispiel möglich, Informationen über das Opfer zu ermitteln und die IP-Adresse an einen zentralen Rechner zu übermitteln."

    abgesehen vom theoretisch zumindest denkbaren Ausnutzen eines Überlauf-Fehlers in der Wiedergabesoftware, Vorhandensein vorausgesetzt
    Was ist denn ein Überlauf-Fehler?


    P.S.: Ich weiß, dass ist jetzt ein dumme Frage, aber wie kann man eigentlich ein Programm zum öffnen von MP3-Dateien festlegen, dass die MP3-Datei dann standartmäßig damit geöffnet wird?

  2. #32
    urdeutsch Benutzerbild von Frank
    Registriert seit
    05.05.2003
    Ort
    Mitten in Deutschland
    Beiträge
    12.869

    Standard

    Hallo zusammen!

    Tut mir leid für euch, aber auch das vielgepriesene Linux wird TCPA enthalten. Und für die Nostalgiker mit dem Win 98: Noch funktioniert es, das ist doch aber nur eine Frage der Zeit.

  3. #33
    GESPERRT
    Registriert seit
    13.05.2003
    Beiträge
    340

    Standard

    Original von <--
    Was ist denn ein Überlauf-Fehler?
    Ein Überlauffehler tritt z.B. auf, wenn eine Zahl größer wird als der Datentyp es eigentlich zulässt.
    In üblichen Computern werden sowohl die ausführbaren Programme, als auch Daten in den RAM geladen; wenn ein Programm es zulässt, lassen sich so möglicherweise Daten in Bereiche schreiben, die eigentlich auszuführenden Code enthalten...

    Original von <--P.S.: Ich weiß, dass ist jetzt ein dumme Frage, aber wie kann man eigentlich ein Programm zum öffnen von MP3-Dateien festlegen, dass die MP3-Datei dann standarDmäßig damit geöffnet wird?
    Das hängt vom Betriebssystem ab, unter Windows98 z.B. gehst Du im Explorer auf Ansicht->Ordneroptionen-Dateitypen und kannst dann dort für die MP3-Dateien die entsprechende Anwendung für den Vorgang Öffnen auswählen.
    Manche Programme bieten in ihren eigenen Einstellungsmöglichkeiten auch komfortablere Möglichkeiten.

  4. #34
    Des Feindes Feind Benutzerbild von Halteverbot
    Registriert seit
    17.09.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    2.042

    Standard

    ich kann es natürlich verstehen, dass sogut wie jeder internetuser kazaa oder dergleichen besitzt.
    wenn man etwas kostenlos herbekommt, wieso sollte man dann etwas zahlen?
    musiker sind heutzutage sowieso nur noch kommerz schwuchteln.
    alleine schon der daniel küblböck, erstmal keine kommentare zu seinem aussehen, seinem charakter, seine sexualität und viele andere dinge die unerträglich sind, kann absolut nicht singen.
    soweit ich weiß sollte man als sänger singen können.
    naja, dann gibt es "personen", die bei einer bekakten neuen show für vorpupertierende teenies mitmachen, nicht einmal singen tanzen etc können und innerhalb weniger wochen millionen verdienen.
    armes deutschland.
    wieso soll man soetwas auch noch unterstützen und der hässlichen schwulettenfresse von küblböck auch noch mehr geld in seine rosa plüsch geldbörse jagen?
    natürlich ist dieser "bayer" *schäm* kein gutes beispiel.
    aber musiker verdienen alleine schon mit auftritten, konzerten, werbung etc geld, wieso dann auch noch endlos viel mit ihren cds?
    reicht es nicht solche lieder für einen euro legal zu erwerben?
    ich denke da würde auch einiges an geld in die kassen kommen.
    vorallem muss man nicht in die stadt fahren und eine cd kaufen, man kann sie bequem von zu hause aus runterladen, das sollte auch die quantität steigern.

    sorry für die wortwahl, aber bei solchen leuten könnte ich aussteigen.
    X( X( X(

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben