+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 56

Thema: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

  1. #41
    ALEA IACTA EST Benutzerbild von Commodus
    Registriert seit
    01.05.2009
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    5.445

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Das ist korrekt.

    Und weil das so ist wird diese EU in nicht allzu ferner Zeit mit einem knall zerplatzen, da sie nicht von Bürgerwillen sondern lediglich von der Erwartung subventionen abgreifen zu können zusammengehalten wird.

    Dummerweise geht die Kohle zur Neige.
    Hallo Don.

    Vorausgehend, daß die Macher dieses EU-Konstruktes keine geistigen Flachpfeifen sind, werden sich eben Jene auch sowohl über die politischen, als auch finanziellen Risiken Gedanken gemacht haben.

    Dieses juristisches hochkompliziertes Werk funktioniert in der Tat nur mit einem latent-uninteressiertes Mitwirken der europäischen Bürger und einer mehr oder minder intakten Wirtschaft bzw. soziale Absicherung der Erwerbslosen. Hinzu kommen noch die ständigen und schnelleren Erweiterungen, die nichts einbringen ausser Kosten und möglicher Weise auch politisch unerwünschte Einflüsse.

    Nochmal zu den Risiken. Im Zusammenhang der höchstwahrscheinlichen noch einzutretenden Finanz- u. Wirtschaftkrise und die damit verbundenen Unruhen oder gar Aufstände auf breiter Flur ....

    warum bauen sie einen Turm, welcher (wohl wissend) demnächst gesprengt wird?

    Ich meine, da sitzen hochintelligente Menschen und basteln ein Schriftstück zusammen, welches nur von einigen Juristen verstanden wird. Oder sind die in Wirklichkeit naiv und vor Gutmenschgesülze einfach nur geblendet? Oder gibt es verdeckte Pläne (von denen die Öffentlichkeit nichts weißt) für den Fall eines Umsturzversuches? Selbst diese wäre naiv.

  2. #42
    Nationalegalitarist Benutzerbild von Mithos
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    98

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Das Grundgesetz ist der scheinbar legitimierte Ewigkeits- und Rechtsanspruch des von den Siegermächten auf Deutschem Boden gepflanzten Systems, das wir seit 1949 unter dem Namen "Bundesrepublik Deutschland" kennen.

    Dabei kann auch hier wieder jeder vernünftige Deutsche dieses Grundgesetz mit all seinen Folgen derartig schnell entlarven, wenn er sich darüber klar wird, dass es nur als Übergangsgesetz gedacht war.

    Da die Deutschen nach dem Kriege geschwächt, zerstört und hungernd waren und versuchten, ihre Familien wieder zusammenzuführen und ihre Lebensräume wieder aufzubauen, konnten die Hintermänner frei arbeiten für einen endgültigen Umwandlungsprozess der Deutschen Gesellschaft, oder vielmehr: Des Deutschen Volkes. Zu diesem Zwecke nutzte man das Grundgesetz.

    Je nach Vorliebe wurde das Grundgesetz ja bisher von unseren demokratischen Freunden ergänzt und nach Lust und Laune so verändert, daß ihre deutschlandfeindliche Politik legitimiert wird. Das Krasseste aber dabei ist, dass sie diese Veränderungen und das Grundgesetz selbst immer wieder in den Himmel loben, als ob wir diesem Schandpapier irgendetwas zu verdanken hätten.

    Das einzig wirklich Gute am Grundgesetz ist der Artikel 146 und damit die Möglichkeit zum eigentlichen Zweckerfüllen des Grundgesetzes. Der Artikel 146 würde es möglich machen (natürlich unter großer Zustimmung des Volkes), endlich wieder eine echte Deutsche Verfassung zu schaffen, die ihre Legitimation nicht von Okkupationsmächten, sondern vom eigentlichen Volk erhalten und bestätigt bekommen hat.

    Dies durchzusetzen wäre auch ein großer symbolischer Akt, um die Unterstreichung der neuen Verfassung im Sinne und zum Wohle des Deutschen Volkes zu untermauern und nicht wie beim Grundgesetz einzig und allein durch Zwangsdemokratisierung und durch Okkupation den (demokratischen) Legitimationsanspruch zu propagandieren.
    Dem deutschen Volke.

  3. #43
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    7.939

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Zitat Zitat von Mithos Beitrag anzeigen
    Das einzig wirklich Gute am Grundgesetz ist der Artikel 146 und damit die Möglichkeit zum eigentlichen Zweckerfüllen des Grundgesetzes. Der Artikel 146 würde es möglich machen (natürlich unter großer Zustimmung des Volkes), endlich wieder eine echte Deutsche Verfassung zu schaffen, die ihre Legitimation nicht von Okkupationsmächten, sondern vom eigentlichen Volk erhalten und bestätigt bekommen hat.

    Dies durchzusetzen wäre auch ein großer symbolischer Akt, um die Unterstreichung der neuen Verfassung im Sinne und zum Wohle des Deutschen Volkes zu untermauern und nicht wie beim Grundgesetz einzig und allein durch Zwangsdemokratisierung und durch Okkupation den (demokratischen) Legitimationsanspruch zu propagandieren.
    Gute Idee, muss ich mal drüber nachdenken. :]

  4. #44
    GOTT MIT UNS Benutzerbild von McDuff
    Registriert seit
    26.01.2007
    Ort
    Im tiefen Süden
    Beiträge
    11.555

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Solange sich das etablierte Regime noch mittels Missbrauch des GG an der Macht halten kann, werden wir keine Verfassung bekommen, allenfalls einen vom Volk nichtl egitimierten und vom Lissabonschandvertrag dominierten Abklatsch.
    "Bund der Kaisertreuen"

  5. #45
    "Wächter" Benutzerbild von Excubitor
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    2.119

    Augenzwinkern AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Zitat Zitat von Mithos Beitrag anzeigen
    [...]Je nach Vorliebe wurde das Grundgesetz ja bisher von unseren demokratischen Freunden ergänzt und nach Lust und Laune so verändert, daß ihre deutschlandfeindliche Politik legitimiert wird. Das Krasseste aber dabei ist, dass sie diese Veränderungen und das Grundgesetz selbst immer wieder in den Himmel loben, als ob wir diesem Schandpapier irgendetwas zu verdanken hätten.

    Das einzig wirklich Gute am Grundgesetz ist der Artikel 146 und damit die Möglichkeit zum eigentlichen Zweckerfüllen des Grundgesetzes. Der Artikel 146 würde es möglich machen (natürlich unter großer Zustimmung des Volkes), endlich wieder eine echte Deutsche Verfassung zu schaffen, die ihre Legitimation nicht von Okkupationsmächten, sondern vom eigentlichen Volk erhalten und bestätigt bekommen hat.

    Dies durchzusetzen wäre auch ein großer symbolischer Akt, um die Unterstreichung der neuen Verfassung im Sinne und zum Wohle des Deutschen Volkes zu untermauern und nicht wie beim Grundgesetz einzig und allein durch Zwangsdemokratisierung und durch Okkupation den (demokratischen) Legitimationsanspruch zu propagandieren.
    Das Grundgesetz wird nicht nur nach der jeweils vorherrschenden "Geschmacksrichtung" verändert, nein, man ergeht sich scheinbar auch , wann immer nötig, in der tatkräftigen Verhinderung der Einhaltung und Durchführung des Inhalts des Art. 146 GG, zuletzt zu Beginn der 90ger Jahre des letzten Jahrhunderts. Das dokumentiert eindrucksvoll, was diejenigen, welche ständig Lobhudeleien über das Grundgesetz "ablassen", wirklich von einer echten vom Volk legitimierten Verfassung halten. Nichts nämlich, da sie dann Gefahr liefen Ihre Pfründe der Selbstbereicherung zu gefährden. Und alles, was die in irgendeiner Art gefährden könnte gilt es in deren Selbstverständnis unter allen Umständen zu verhindern...
    Genau dem muss sich die Bevölkerung mit allem Nachdruck durch immer wiederholtes Verlangen eines Verfassungsreferendums tatkräftig entgegenstellen, auch unter Zuhilfenahme der internationalen Medien. Denn nur wer sich alles bieten lässt wird manipuiert und ausgenutzt und hat letztlich kein Recht sich zu beschweren...
    Wachsamkeit, der Preis der Freiheit: "vigilantia pretia libertatis" :cool2:

  6. #46
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    1.348

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Das GG hat doch noch nie irgendjemanden interessiert. Vor allem Beamte scheißen darauf einen großen Haufen und werden von unserer hochgradig verbrecherischen Justiz sogar noch gedeckt. Es ist das Wesen einer Demokratie, dass die Justiz zum Komplizen von Verbrechern degeneriert.

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von ArtAllm
    Registriert seit
    27.05.2006
    Ort
    Schwabenland
    Beiträge
    5.644

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Äh, woher kommt die Zahl mit 15 Millionen Muslimen/10 Millionen Türken? Es gibt 15 Millionen Menschen mit MiHiGru in Deutschland, davon sind allein 5 Millionen Russlanddeutsche (damit auch die absolute Mehrheit der Deutschen mit MiHiGru).
    Das stimmt nicht.

    In der UdSSR gab es laut der letzten Volkszählung 2 Millionen Sowjetbürger deutscher Abstammung.
    Heute leben auf dem Territorium der ex-UdSSR immer noch 1 Million Menschen deutscher Abstammung.

    Diese Volksdeutschen können nicht nach Deutschland migrieren, weil sie kein Hochdeutsch schreiben können, was nicht verwunderlich ist, da die deutschen Schulen in der UdSSR nach 1941 abgeschafft wurden.

    Die Juden können nach Israel "zurückkehren", weil sie "jüdisches Blut" haben, kein Sprachtest ist erforderlich.
    Ein Volksdeutscher, der die schriftliche Hochdeutsch-Prüfung nicht schafft, ist laut dem deutschen Gesetz kein Deutscher mehr.

    Daraus ergibt sich, dass es in Deutschland höchstens 1 Million Migranten aus der ex-UdSSR gibt, die deutscher Abstammung sind.

    Es gibt zwar in Deutschland 5 Millionen Menschen, die aus der ex-UdSSR kamen, aber 4 Millionen davon sind nichtdeutsche Familienangehörigen (Schwiegersöhne, Schwiegertöchter, etc, die keine Sprachprüfung machen mussten) der Volksdeutschen, oder jüdische Kontingentflüchtlinge mit ihren nichtjüdischen Familienangehörigen.

    "Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will."


    -Arthur Schopenhauer-

  8. #48
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    864

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Zitat Zitat von Blue Max Beitrag anzeigen
    Ich bin wahrlich kein Freund der Demokratie. Ich strebe ein rechtsautoritäres Deutschland mit einer Aristokratie der Besten an.

    Trotzdem: Die BRD hat über 60 Jahre für Wohlstand und Frieden gesorgt, das muß man zugeben. Damit wird es aber bald vorbei sein, wenn die Muslime hier die Macht übernehmen (heute leben bereits 15 Millionen Muslime hier, davon 10 Millionen Türken).

    Was ich mich frage, ist, ob das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen ist. Es ist offensichtlich, daß die BRD-Demokratten das deutsche Volk abschaffen und durch einen Vielvölkerstaat ersetzen wollen.

    Demgegenüber steht die Präambel des "GG" und das Teso-Urteil des Bundesverfassungsgerichtes:

    „Das Bundesverfassungsgericht hat am 21.10.1987 entschieden: „Es besteht die Wahrungspflicht zur Erhaltung der Identität des Deutschen Volkes.“


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das steht im Widerspruch zur Entscheidung der BRD-Demokratten, Deutschland zu einem Einwanderungsland zu machen.

    Auch die Realität, daß Deutsche nur noch Menschen 2.Klasse sind ("Antidiskriminierungsgesetz", Gesundheitsversorgung, Verbot der Notwehr für Deutsche bei einem Angriff von Ausländern, u.s.w.) steht im eklatanten Widerspruch zu den Grundgesetzen und zum StGB. Vom §130er Gummiparagraph ("Volksverhetzung") mal ganz zu schweigen.

    Der soll hier aber nicht das Thema sein, dazu gibt es ja bereits genügend Stränge.

    Was meint ihr? Haben die Deutschen das Recht auf Widerstand nach Art 20 (4) GG?

    Artikel 20 (4): Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da die BRD-Demokratten das GG außer Kraft gesetzt haben, ist dies eine ernstgemeinte Frage.

    Natürlich weiß ich, daß die BRD nach wie vor besetzt ist und der Wille der One World Gangster gilt, deren Ziel die Ausrottung des deutschen Volkes und aller weißen Völker ist.

    Wehren hätte also wenig Sinn, da die Deutschen umerzogen und gehirngewaschen sind und die USA jegliche deutsche Freiheitsbestrebungen mit Gewalt unterdrücken würden.

    Es ist also eine mehr theoretische Frage.

    Sind wir Deutschen zum Tode verurteilt oder können wir noch etwas gegen unsere Vernichtung unternehmen?

    Wie können wir das Bewußtsein der Deutschen stärken?

    Was meint ihr dazu?
    Die Aussage mit dem Vielvölkerstaat könnte ihre Richtigkeit haben. Vielvölkerstaaten zerfallen willkürlich, wenn sie nicht durch eine Gewalt zusammengehalten werden. K.u. K. Österreich ist das beste beispiel. 1918 schaffte man die Monarchie (Zentralgewalt) ab und hopps erreichte man sein Ziel Österreich zerfiel in wirtschaftl. unbedeutende staaten, bei Deutschland versagte der Plan. Vielleicht will man so deutschlands Wirtschaftskraft abschwächen.

  9. #49
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.509

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    K.u. K. Österreich ist das beste beispiel. 1918 schaffte man die Monarchie (Zentralgewalt) ab und hopps erreichte man sein Ziel Österreich zerfiel in wirtschaftl. unbedeutende staaten, ....
    Die Abschaffung der Monarchie war wohl eher die Wirkung, nicht die Ursache. Schon die Schaffung von Kakanien war ja ein Akt der Verzweiflung gewesen. Die Ungarn waren dann zwar zufrieden, aber die ganzen verschiedenen slawischen Völker wollten dann natürlich auch genau so eine Extrawurst gebraten kriegen wie die Ungarn. 1918 kriegten sie die dann, aber besser ging es den meisten davon nicht.

  10. #50
    Antichrist Benutzerbild von Ruepel
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    12.084

    Standard AW: Ist das GG zu einer Gummiparagraphensammlung verkommen?

    Das "Grundgesetzt" ist ist die Hure des deutschen Parlamentarismus.
    Warum soll ich ehrlich sein,wenn ich von Banditen regiert werde?!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Berlin: Appell einer Jugendrichterin - Der Kampf einer Berliner Jugendrichterin
    Von Strandwanderer im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 10:07
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 20:25
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 11:42
  4. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 20:49
  5. Impressionen aus einer
    Von Westfale im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.01.2007, 19:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben