User in diesem Thread gebannt : Nikolaus and ceam


+ Auf Thema antworten
Seite 51 von 3525 ErsteErste ... 41 47 48 49 50 51 52 53 54 55 61 101 151 551 1051 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 501 bis 510 von 35241

Thema: gewaltiger Klimaschwindel aufgeflogen !!

  1. #501
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.533

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    Ist klar.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Leben in der Ochlokratie.

  2. #502
    FREIGEIST Benutzerbild von Ingeborg
    Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    30.725

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    Mit Spitzengeschwindigkeiten von über 80 Kilometern in der Stunde raste er über die Stadt, entwurzelte Bäume, riss Ziegel von den Dächern, warf Zäune und Gerüste um.

    Noch härter traf es den Taunus. Auf dem Feldberg saßen zeitweise bis zu 30 Personen fest.

  3. #503
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    ... gleitet sehr, sehr gut, und das bei nur 12 cm - heißts gerade im TV. Na ja, handelt sich eben nur um Schnee.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  4. #504
    FREIGEIST Benutzerbild von Ingeborg
    Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    30.725

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    hier schneits seit Freitag wie blöd

  5. #505
    FREIGEIST Benutzerbild von Ingeborg
    Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    30.725

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    GORES IRRTUM

  6. #506
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    Welches Vermögen hat Gore, welches Einkommen, welchen Energieverbrauch?
    Das sei der allgemeine Mindestanspruch.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  7. #507
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    Und noch ne Klimablase geplatzt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "GKSS: Klimawandel führt nicht zu mehr Polartiefs."

    Plop.

    Aber hier eine Schreckensmeldung:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Grünkohlernte läuft im Norden auf Hochtouren" :eek:

    Das gibt wieder heftiges Gefurze. Al Gore, übernehmen Sie ("take a nose full") :hihi:

  8. #508
    FREIGEIST Benutzerbild von Ingeborg
    Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    30.725

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Auffällig ist, dass es trotz dieser Temperaturentwicklung immer wieder alarmistische Pressemeldungen gibt, wonach neue regionale und sogar globale Temperaturmaxima erreicht worden seien. So meldete kürzlich z.B. das NASA-Goddard-Institute for Space Studies (GISS), geleitet von Al Gores Berater Dr. James Hansen, der durch eine Rede vor dem Amerikanischen Kongress schon im Jahre 1988 die aktuelle Klimahysterie und CO2-Phobie im wesentlichen losgetreten hatte, dass der Oktober 2008 der wärmste aller Zeiten gewesen sei, und dies trotz vorheriger Rekordkältemeldungen von vielen Orten. So schneite es im Oktober erstmalig in London seit über 60 Jahren. Kurz darauf musste Hansen das beschämende Eingeständnis machen, dass sich sein Institut geirrt habe und von Russland und anderen Ländern „versehentlich“ die Septemberdaten verwendet hätte. Kritischen Beobachtern ist der fast unglaubliche Umgang mit Daten durch das Hansen–Institut schon früher aufgefallen. So wurden historische Temperaturdaten mehrfach „korrigiert“ und zwar systematisch diejenigen vor 1973 nach unten die diejenigen nach 1973 nach oben.

    In vielen Arbeiten wird auf die Gefahren des Meeresspiegelanstiegs durch den Klimawandel hingewiesen, der durch Vermeidung von CO2-Emissionen verhindert werden könne. Hier sei auf ein Interview mit Nils-Axel Mörner von der Stockholm University, langjähriger Präsident der internationalen „Commission on Sea Level Changes and Coastal Evolution“ verwiesen, der keinen beschleunigten Anstieg des Meeresspiegels bestätigen und vor allem keinen Zusammenhang zwischen CO2 und Meeresspiegel erkennen kann. Im Übrigen vermeldete kürzlich das in Äußerungen von IPCC-Funktionären schon dem Untergang geweihte Bangladesh einen Landgewinn von rund 1000 km2 innerhalb der letzten 30 Jahre (Institut für Umwelt und Geographie in Dhaka).

    Aktuelle Beobachtungen wie die Zunahme der Arktischen Eisfläche um fast 30% zwischen Oktober 2007 und Oktober 2008, die ungewöhnlich kalten Winter 2007 und 2008 auf der Südhalbkugel und 2007/08 auf der nördlichen Hemisphäre (mit Ausnahme von Westeuropa) und die Antarktische Eisfläche auf Rekordniveau stehen in Einklang mit obigen Ausführungen. Das viel gehörte Argument, es handle sich dabei um kurzfristige, natürliche Schwankungen, die keinerlei Beachtung verdienten, ist unzulässig aus zweierlei Gründen:

    1) Auch kurzfristige Schwankungen haben Ursachen, die wirkungsvoller sein müssen als eventuelle Einflüsse des kontinuierlich ansteigenden CO2-Pegels.

    2) Die selektive Sensitivität der Massenmedien für jeden kurzfristigen, regionalen Temperaturpeak und jedes Extremwetterereignis rechtfertigt durchaus auch einmal das Hervorheben eines nun schon seit einigen Jahren anhaltenden Temperaturtrends in die Gegenrichtung.

    Mit dieser Arbeit denke ich, das CO2 umfassend entlastet zu haben. Wenn auch zusätzliches CO2 in der Atmosphäre viel mehr positive als negative Eigenschaften entfaltet, so soll dies keine Rechtfertigung für den sorglosen Umgang mit endlichen Ressourcen wie fossilen Energieträgern darstellen. Energiesparen ist grundsätzlich richtig. Auch Biobrennstoffe haben ihre Berechtigung, solange ihr Anbau ohne staatlichen Protektionismus (das Grundübel der Weltwirtschaft!!!) rentabel ist und keine unangemessene Konkurrenz mit der Nahrungsmittelerzeugung darstellt. Auch die Mäßigung beim Abholzen von Wäldern und die Beachtung von vernünftigen Regeln bei der Landhabilitierung, sowie die Einrichtung von Agroforstsystemen sind zum Zweck der Erhaltung der biologischen Artenvielfalt wichtig.

    Diese Entwicklungen aber unter dem Vorwand des „Klimaschutzes“ mit Milliardenbeträgen auf Kosten der Steuerzahler (und damit der produktiven Bevölkerung) dieser Erde zu betreiben und dem Lebensspender Kohlendioxyd Klimaschädlichkeit nachzusagen ist Unfug, der jetzt schon eine gefährliche Glaubwürdigkeitskrise für den seriösen Umweltschutz und für die Wissenschaft hervorgerufen hat.

  9. #509
    FREIGEIST Benutzerbild von Ingeborg
    Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    30.725

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    Reizworte: Klimagase, Klimakatastrophe.
    Letztere ist unabänderlich und kommt JETZT.
    Hier zwei links, die das glatt negiert

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das “Klimagas” CO2 ist aus physikalischen Gründen nicht in der Lage, die ihm angedichteten “Klimaveräderungen” zu bewirken.
    Daher heute mein Mantra in verkürzter Form:

    Um die ganze Klimadebatte um das CO2 ad absurdum zu führen, braucht´s keine Eisbohrkerne, Meeresspiegel messen oder Bäume zählen etc.
    Ein wenig Naturwissenschaft tut es auch:
    CO2 ist 1,53 mal schwerer als Luft (N2, O2), ein bodennahes Gas, daher liegt die Vegetationsgrenze bei 3.000 Höhenmetern.
    Ohne CO2 kein Leben ( Photosynthese)
    Das Gas CO2 absorbiert elektromagnetische Wellen. Das heisst, diese gehen durch CO2 hindurch, mit geringerer Geschwindigkeit als der Vakuumlichtgeschwindigkeit, u<v.
    Die Brechzahl, früher Brechungswinkel, von CO2 beträgt 1,0045° (Luft 1,0003°)
    Der Gehalt von CO2 an der gesamten Atmosphäre beträgt 0,035 %, also sind 99,965 % Luft.
    Auf 10.000 Moleküle Luft kommen also 3 !!! Moleküle CO2..
    Das Newton´sche Abkühlungsgesetz besagt, dass Wärme mit dem Quadrat der Entfernung abnimmt (Nachprüfbar: Hand – Herdplatte und, mit Verlaub, Hintern – brennender Kamin)
    Würde die Erdoberfläche, von der Sonne erwärmt, 360 Watt/m² abstrahlen würde, kämen in 6 Km Höhe (Grassl) ganze 36 Watt an, rückreflektiert auf die Erde 0,27 Watt.
    Der 2. Hauptsatz der Thermodynamik besagt, vereinfacht gesagt, dass Wärme niemals vom kälteren zum wärmeren Standort fliessen kann. In 6 Km Höhe beträgt die Temperatur übrigens minus 23° C.
    Nach dem oben gesagten, sehe ich keinen Grund das CO2 für einen möglichen Klimawandel verantwortlich zu machen.
    Die Sonne ( Sonnenwind, Sonnenflecken, Eruptionen, Magnetfeld der Sonne), kosmische Strahlung, Ekliptik der Erde, Erwärmung der Meere, Wolkenbildung werden nicht einbezogen, da nicht beeinflussbar.
    Dann doch lieber die Autofahrer und die Industrie. Die kann man gut zwiebeln.
    Weshalb Frau Dr. Merkel, als Physikerin und ihr Mann ist es auch, sich diesem „Klimagedöns“ angeschlossen hat, ist mir unbegreiflich.
    Bei Herrn Gabriel, je nun, sol lucet omnibus.
    Derweil sehen China und Indien gelassen zu, wie sich die westlichen Industrienationen selbst entmannen. Zwingen kann man diese Riesenländer ohnehin zu nichts.

    P.S: warum reflektiert die in 6 Km angeblich befindliche “CO2-Schicht” ausschliesslich erdwärts und die Sonneneinstrahlung nicht auch gleich wieder in den Weltraum und es wird kälter.

  10. #510
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.315

    Standard AW: KLIMAWANDEL fällt aus

    Zitat Zitat von Skaramanga Beitrag anzeigen
    U
    Aber hier eine Schreckensmeldung:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Grünkohlernte läuft im Norden auf Hochtouren" :eek:

    Das gibt wieder heftiges Gefurze. Al Gore, übernehmen Sie ("take a nose full") :hihi:
    Was? Jetzt schon? Da muß ich umplanen. Ich will diesen Winter unbedingt auf so eine Grünkohlparty. Essen kann ich ja was anderes.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ozonloch - Klimaschwindel
    Von SAMURAI im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 14:22
  2. Türkische Koks-Bande aufgeflogen
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 21:03
  3. Gewaltiger Schlag gegen Islamistische Terrorszene in GB und Kanada
    Von Sterntaler im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 18:12
  4. Fernseh-Fälschung aufgeflogen
    Von Ekki-R im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.12.2003, 06:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 284

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

erderwärmung

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

global warming

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

klimawandel

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben