+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 48

Thema: Erneuerbare Energien

  1. #21
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    72.922

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    Zitat Zitat von Deus ex machina Beitrag anzeigen
    Was meint ihr zu erneuerbaren Energie? Langfristige efolgreiche Aussicht oder doch nur ein kurzfristiger Helfer?

    Hier mal was zum Thema:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Möglichst breit streuen ist nie ein Fehler, wenn man die Versorgungssicherheit im Auge hat. In Bezug auf den Preis siehts leider anders aus. Da wäre die Konzentration auf die billigste Methode bei möglichst großer Anlage das Mittel der Wahl.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    HGÜ und breit gestreute StratosphäreEmpfangskissen.
    Unermeßlich viel saubere el. Energie damit bei 3 % Verlust je 1 000 km in goldene Anbieternetze einspeisen.
    Damit ist dem Menschheitsübel elend versauter Affenschieberei energetisch das Wasser abgegraben.
    So lassen sich Rechtsraumsbarrieren und ethnische Denkblockaden abschmelzen.
    99 % der techn.-wiss. Entwicklung stammt von Betriebslosen.
    Werden die global zu mentaler Leistungsadäquanz und zu leistungsanteiliger Profitabschöpfung befähigt, sind wir binnen 100 Jahren um 1 000 herkömmliche Jahre weiter.
    Alles muß weg, was es ausbremst.
    Die Spezies agiert extrem weit unter ihren Möglichkeiten.
    Dazu ist u.a. der Sozialstaat eingeführt, die Entwicklung zu strangulieren.
    Ein WindkraftRotor mit 82 m Durchmesser wird eben im zdf installiert.
    Der Irrsinn ist nicht erforderlich.
    Insektoide Schwarmintelligenz hat erdnahe Solarplantagen zu pflegen und laufend zu erweitern.
    Nur wenige Atomlagen dünne Fläche kann viell. bei 1 kg pro qkm über 1 % ökonomischen Wirkungsgrad bringen, womit das exponenziell ausbaubar ist.
    Geändert von politisch Verfolgter (15.01.2010 um 11:25 Uhr)
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.310

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    Zitat Zitat von Marathon Beitrag anzeigen
    Wie läuft denn das mit den Windkraftanlagen beim aktuelle erwarteten Blizzard?
    Die werden doch vermutlich abgeschaltet, weil die Windstärke zu hoch ist.
    Im Stillstand aber bilden sich bei dieser Kälte Eiszapfen auf den Rotorblättern, die eine Gefahr für die Umwelt darstellen könnten, wenn sich die Rotoren wieder in Bewegung setzen.
    Bleiben die Windräder dann abgeschaltet, bis das Eis von selber abgeschmolzen ist?
    Eine Enteisungsanalage werden die vermutlich nicht haben.
    Das Eiszapfenproblem besteht sogar bei drehenden Windrädern, da bei Niesel oder hoher Luftfeuchte und Temperaturen nahe Null alleine durch die Verdampfung durch Unterdruck auf der Blattoberseite der Rotoren Eisbildung stattfindet.

    Mein Bruder wohnt in einem Ort auf der schwäbischen Alb wo die Dinger Eisbrocken bereits um die 200 Meter weit geschleudert haben und damit ernsthaft Wohngebäude und Straßenverkehr gefährdeten.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  4. #24
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    4.118

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    Zitat Zitat von Deus ex machina Beitrag anzeigen
    Was meint ihr zu erneuerbaren Energie? Langfristige efolgreiche Aussicht oder doch nur ein kurzfristiger Helfer?
    Gibt es eine Alternative? Das fossile Zeugs ist endlich. Kernfusion ist in weiter ferne, Atomenergie politisch nicht durchsetzbar, da bleibt nur die Nutzung der Sonnenenergie in allen ihren Formen auf der Erde.

    Der Strompreis aus Windrädern und solarthermischen Kraftwerken wird mittelfristig auf unter 6Cent KW/h fallen. Biogas aus Abfallstoffen der Landwirtschaft puffert die unkontinuierliche Stromerzeugung ab, Wasserkraftwerke sind in Norwegen nahezu unbegrenzt aufzubauen, mit Geothermie deckt man den Wärmebedarf.

    In fünfzig Jahren wird die Verbrennung von fossilen Energie zur Wärmeerzeugung Geschichte sein. Alles kein Problem, die Technik ist vorhanden und es muss nur umgesetzt werden.

    MfG Q.

  5. #25
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    Zitat Zitat von Querulant Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Alternative? Das fossile Zeugs ist endlich. Kernfusion ist in weiter ferne, Atomenergie politisch nicht durchsetzbar, da bleibt nur die Nutzung der Sonnenenergie in allen ihren Formen auf der Erde.

    Der Strompreis aus Windrädern und solarthermischen Kraftwerken wird mittelfristig auf unter 6Cent KW/h fallen. Biogas aus Abfallstoffen der Landwirtschaft puffert die unkontinuierliche Stromerzeugung ab, Wasserkraftwerke sind in Norwegen nahezu unbegrenzt aufzubauen, mit Geothermie deckt man den Wärmebedarf.

    In fünfzig Jahren wird die Verbrennung von fossilen Energie zur Wärmeerzeugung Geschichte sein. Alles kein Problem, die Technik ist vorhanden und es muss nur umgesetzt werden.

    MfG Q.
    Schon einmal etwas davon gehört, das Windmühlen sich bei Flaute nicht drehen und bei Starkwind sich selber abschalten müssen, sonst fliegen sie auseinander?

    In unseren Breiten ist die einfallende Sonnenstärke etwa maximal 500 Watt pro qm!
    Falls du schon einmal etwas von einem Wirkungsgrad gehört hast, der liegt im Schnitt bei Solarzellen etwa bei etwas 15 %, somit kannst du also etwa 75 Watt pro qm umwandeln. Also lächerlich das Ganze.
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.310

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    Zitat Zitat von Querulant Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Alternative? Das fossile Zeugs ist endlich. Kernfusion ist in weiter ferne, Atomenergie politisch nicht durchsetzbar, da bleibt nur die Nutzung der Sonnenenergie in allen ihren Formen auf der Erde.

    Der Strompreis aus Windrädern und solarthermischen Kraftwerken wird mittelfristig auf unter 6Cent KW/h fallen. Biogas aus Abfallstoffen der Landwirtschaft puffert die unkontinuierliche Stromerzeugung ab, Wasserkraftwerke sind in Norwegen nahezu unbegrenzt aufzubauen, mit Geothermie deckt man den Wärmebedarf.

    In fünfzig Jahren wird die Verbrennung von fossilen Energie zur Wärmeerzeugung Geschichte sein. Alles kein Problem, die Technik ist vorhanden und es muss nur umgesetzt werden.

    MfG Q.
    Im März wird sich entscheiden ob ich aus dieser Freiflächenirrenanstalt in ein Land mit lebensfähigen Realisten umziehe.

    Bitte lieber Gott, mach...................:P
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  7. #27
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.245

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    Zitat Zitat von Querulant Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Alternative? Das fossile Zeugs ist endlich. Kernfusion ist in weiter ferne, Atomenergie politisch nicht durchsetzbar, da bleibt nur die Nutzung der Sonnenenergie in allen ihren Formen auf der Erde.

    Der Strompreis aus Windrädern und solarthermischen Kraftwerken wird mittelfristig auf unter 6Cent KW/h fallen. Biogas aus Abfallstoffen der Landwirtschaft puffert die unkontinuierliche Stromerzeugung ab, Wasserkraftwerke sind in Norwegen nahezu unbegrenzt aufzubauen, mit Geothermie deckt man den Wärmebedarf.

    In fünfzig Jahren wird die Verbrennung von fossilen Energie zur Wärmeerzeugung Geschichte sein. Alles kein Problem, die Technik ist vorhanden und es muss nur umgesetzt werden.

    MfG Q.
    Lass die Leute selber entscheiden, welchen Strom sie kaufen. Selbst wenn die fossilen Brennstoffe zu Ende gingen, wäre immer noch ein freies System die beste Wahl.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  8. #28
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    probstei
    Beiträge
    3.268

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    Zitat Zitat von Deus ex machina Beitrag anzeigen
    Was meint ihr zu erneuerbaren Energie? Langfristige efolgreiche Aussicht oder doch nur ein kurzfristiger Helfer?

    Hier mal was zum Thema:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    je grösser die selbstversorgung wird, um so konkurrenzfähiger ist sie. das ist diesen verbrechern der energiekonzerne eh ein dorn im auge.

    möchte nicht wissen, was hier schon alles verloren gegangen ist, nachdem diese verbrecher interveniert haben, um zu verhindern, dass dieser energiezweig zu goss wird.

    wir sind umgeben von verbrechern!!!! wird zeit, dass wir das erkennen und die konsequenzen daraus ziehen. dieses dreckspack hat in unserer heutigen gesellschaft nichts zu suchen.

    es gibt energieformen, da schlackern uns die ohren. unser energieproblem ist eigentlich gelöst, wird aber genau von diesen verbrechern .... verhindert. dieser menschliche dreck muss weg. richard

  9. #29
    in memoriam Benutzerbild von lupus_maximus
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Homburg/Saar
    Beiträge
    27.651

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    Zitat Zitat von Agano Beitrag anzeigen
    je grösser die selbstversorgung wird, um so konkurrenzfähiger ist sie. das ist diesen verbrechern der energiekonzerne eh ein dorn im auge.

    möchte nicht wissen, was hier schon alles verloren gegangen ist, nachdem diese verbrecher interveniert haben, um zu verhindern, dass dieser energiezweig zu goss wird.

    wir sind umgeben von verbrechern!!!! wird zeit, dass wir das erkennen und die konsequenzen daraus ziehen. dieses dreckspack hat in unserer heutigen gesellschaft nichts zu suchen.

    es gibt energieformen, da schlackern uns die ohren. unser energieproblem ist eigentlich gelöst, wird aber genau von diesen verbrechern .... verhindert. dieser menschliche dreck muss weg. richard

    So, welche Energieumwandlung meinst du denn?
    Die Me 262, war die letzte reindeutsche Technik-Meisterleistung! Unsere befreundeten Feinde haben uns 1945 von jeder Zukunft befreit! Ich bin gegen das GE in Germany, sondern mehr für das IR in Irrmany! Letzter Akt in der Trilogie: Planet der Affen! Der letzte Deutsche zündet die Kobaltbombe und es gab keine Affen und keine Menschen mehr. Lupus-Clan Projekt Neugermanien

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Erneuerbare Energien

    In unserem Erdabstand wird 100km x 100km Allfläche senkrecht zur Sonne bei 100 % Wirkungsgrad der erdnahen Solarkonstanten von jener Energiemenge durchströmt, die diese Spezies laufend verbraucht.
    Die Allfläche ist unbegrenzt, 1 % ökonomischer Wirkungsgrad genügt damit bereits zu ihrer exponenziellen Erschließung.
    Wegen Energie == Kapital ist das politisch nicht gewollt:
    es ist weder proprietär, auch nicht territorialisierbar und ebenfalls nicht kontingentierbar.
    Genau deswegen ist es massiv anzugehen.
    Es ist zudem völlig sauber und eben unbegrenzt erweiterbar.
    Dieser Strom ist zuallererst in goldene Anbieternetze einzuspeisen, die damit immer dichter und elastischer diversif zu verweben sind.
    99 % der techn.-wiss. Entwicklung stammt von Betriebslosen, die sie damit ebenfalls gewaltig exponenziell voranbringen können.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Behindert die Lobby für "regen. Energien" die Abkehr von fossilen Energieträgern?
    Von Praetorianer im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 06:38
  2. Meine hohen kriminellen Energien
    Von clavacs im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 06:52
  3. UN-Konferenz über saubere Energien
    Von carlson.vom.dach im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 09:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 12

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben