Umfrageergebnis anzeigen: Ist ein Arbeitszwang für Sozialleistungsbezieher gerecht?

Teilnehmer
216. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, wenn sie arbeitsfähig sind!

    126 58,33%
  • Nein, das grenzt die Armen nur noch mehr aus!

    90 41,67%
+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 312 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 54 104 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 3112

Thema: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

  1. #31
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.511

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Schon lustig wie sich die Schmarotzer ans Grundgesetz hängen wenn angedacht wird für die Unterstützung eine Gegenleistung einzufordern.

    Dabei wäre das nur logisch, das schrille Geplärre über Zwangsarbeit, KZler in Streifenklamotten etc. zeigt nur daß hier genau den Richtigenauf die Zehen getreten wird.

    Es ist ohne Frage korrekt daß eine ganze Reihe anderer Dinge in diesem Staat völlig aus dem Ruder gelaufen sind. Dies kann aber kein Grund sein einen in sich vernünftigen Ansatz in Bausch und Bogen abzulehnen.

    Wir reden hier grade nicht über Banker Boni, Politikerversorgungsanstalten und allgemeinen Subventionsirrsinn, die Menschen müssen lernen Themen auseinanderzuhalten.

    Es geht darum daß für die Unterstützung von Transferbeziehern andere arbeiten müssen denen das abgezwackt wird. Wenn die mal in der Mehrzahl auf den Trichter kommen daß sie die eigentlichen Zwangsarbeiter sind können sich die Schmarotzer warm anziehen.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  2. #32
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Zitat Zitat von henriof9 Beitrag anzeigen
    Wo steht eigentlich im Grundgesetz, daß Menschen auf Kosten der Allgemeinheit alimentiert werden müssen ?
    Das Grundgesetz wurde, nach meiner Kenntnis, diesbezüglich seit seiner Existenz nicht viel verändert und nur dadurch, daß sich die Lebensverhältnisse im Gegensatz zu vergangenen Zeiten ( Nachkriegszeit bis zu den beginnenden 80-ern ) verändert haben ist dies noch lange nicht gleichbedeutend damit, arbeitende Menschen schlechter zu stellen wie arbeitslosen Menschen.
    Ich glaube nicht, dass die Gesetzgebung das tut - höchstens in den Punkten, in denen sie eine gesetzliche Regelung unterlässt. Wer arbeitende Menschen schlechter stellt als Arbeitslose, sind Firmen, die mit Dumping- oder Drückerlöhnen oder "Praktikantenschwemme" arbeiten. Zwangsarbeit allerdings würde in jedem Falle gegen das Grundgesetz verstoßen.
    Davon mal abgesehen, sehe ich auch keinen Gewinn für uns Arbeitende drin, wenn die Sklavenarbeit wieder eingeführt. Außer man frönt so gewissen Vergeltungsaspekten.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  3. #33
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.265

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Zitat Zitat von arnd Beitrag anzeigen
    Was zahlst du für einen Stundenlohn?Im übrigen dürfte es nicht schwer sein eine Firma zu finden ,welche derartige Arbeiten übernimmt. Oder möchtest du doch eher einen billigen Schwarzarbeiter anstellen?
    Schon dieser Satz beweist das Anspruchsdenken was sehr weit verbreitet ist.
    Es gäbe so viele Möglichkeiten wo Hartzempfänger sinnvoll eingesetzt werden könnten ohne das dabei auch nur einem Unternehmen Aufträge verloren gehen würden denn, um bei Deinem Beitrag zu bleiben, wenn jemand privat Hilfe gebrauchen könnte heißt dies noch lange nicht, daß er sich auch das entsprechende Unternehmen dafür leisten kann.
    Warum soll denn ein Hartzi nicht bei Opa Krause für +- 25 € vier bis fünf Stunden bei der Gartenarbeit helfen ? Eine Firma bekommst Du unter Garantie dafür nicht unter 150 €.
    Wieviele ältere Leite bräuchten jemanden, der ihnen etwas einkauft, ihnen mal im Haushalt hilft oder sie irgendwohin begleitet ? Und da gäbe es so einiges was machbar wäre.
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  4. #34
    schnappt zu Benutzerbild von Beißer
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Ganz in deiner Nähe
    Beiträge
    16.080

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Zitat Zitat von Gellerth Beitrag anzeigen
    Wenn dein Arbeitgeber dich durch einen kostenlosen Hartzer ersetzt, dann versteht dein brauner Schädel vielleicht, worum es eigentlich geht.
    Vermutlich hast du nur Sägespäne zwischen deinen Schläfenlocken, denn dein Leserverständnis läßt doch sehr zu wünschen übrig. Ich habe für den Einsatz der Leistungsbezieher im privaten Bereich plädiert.

    Darüberhinaus wird mich mein Arbeitgeber niemals durch irgendwen ersetzen.
    Wir wollen eine neue Ordnung, die alle Deutschen zu Trägern des Staates macht und ihnen Recht und Gerechtigkeit verbürgt – verachten aber die Gleichheitslüge und verneigen uns vor den naturgegebenen Rängen.
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg

  5. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.676

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Zitat Zitat von Beißer Beitrag anzeigen
    Du bringst da etwas durcheinander. Wie reden hier von »Sozial«leistungsempfängern. Die habe ich schon bezahlt. Mit meinen Steuern.
    Und jetzt sollen die für dich persönlich arbeiten ?
    Ich zahle auch seit Jahrzehnten Steuern und Sozialabgaben ,rufe allerdings nun nicht nach meinem persönlichen Sklaven.
    Du solltest daran denken ,dass ein jeder in Not geraten kann ,auch du.

    Es geht hier aber auch darum ,dass der erste Arbeitsmarkt vollkommen aus dem Lot geraten würde.
    leben und leben lassen

  6. #36
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Dabei wäre das nur logisch, das schrille Geplärre über Zwangsarbeit, KZler in Streifenklamotten etc. zeigt nur daß hier genau den Richtigenauf die Zehen getreten wird.
    Wieso "schrilles Geplärre"? Wenn Hartz IV nur noch gegen Arbeitsleistung gewährt würde, wäre das einfach eine Zwangsarbeit. Aber vielleicht hast du ja einen euphemistischeren Begriff dafür...


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  7. #37
    schnappt zu Benutzerbild von Beißer
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Ganz in deiner Nähe
    Beiträge
    16.080

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Zitat Zitat von Agano Beitrag anzeigen
    das ist unsinn. jeder, der arbeitet und mal arbeit hatte, der zahlte in die arbeitslosenversicherung ein.
    Das ist falsch, denn Selbständige haben nie eingezahlt.

    Zitat Zitat von Agano Beitrag anzeigen
    die minderheit sind die arbeitslosen!!!! man! richard
    Ja und? Offenbar haben die Einzahlungen nicht ausgereicht. Eine richtige Versicherung geht dann in Konkurs.
    Wir wollen eine neue Ordnung, die alle Deutschen zu Trägern des Staates macht und ihnen Recht und Gerechtigkeit verbürgt – verachten aber die Gleichheitslüge und verneigen uns vor den naturgegebenen Rängen.
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg

  8. #38
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    62.389

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Zitat Zitat von henriof9 Beitrag anzeigen
    Schon dieser Satz beweist das Anspruchsdenken was sehr weit verbreitet ist.
    Es gäbe so viele Möglichkeiten wo Hartzempfänger sinnvoll eingesetzt werden könnten ohne das dabei auch nur einem Unternehmen Aufträge verloren gehen würden denn, um bei Deinem Beitrag zu bleiben, wenn jemand privat Hilfe gebrauchen könnte heißt dies noch lange nicht, daß er sich auch das entsprechende Unternehmen dafür leisten kann.
    Warum soll denn ein Hartzi nicht bei Opa Krause für +- 25 € vier bis fünf Stunden bei der Gartenarbeit helfen ? Eine Firma bekommst Du unter Garantie dafür nicht unter 150 €.
    Wieviele ältere Leite bräuchten jemanden, der ihnen etwas einkauft, ihnen mal im Haushalt hilft oder sie irgendwohin begleitet ? Und da gäbe es so einiges was machbar wäre.
    In Baden-Württemberg wäre der Winterliche Räumdienst (oder Kehrwoche) geeignet.

  9. #39
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    442

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    :rolleyes:
    Zitat Zitat von Beißer Beitrag anzeigen

    Darüberhinaus wird mich mein Arbeitgeber niemals durch irgendwen ersetzen.
    Das haben schon sehr viele gesagt

  10. #40
    The box. You opened it. Benutzerbild von Schaschlik
    Registriert seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5.784

    Standard AW: Arbeitszwang für Hartz-IV-Empfänger!

    Zitat Zitat von Beißer Beitrag anzeigen
    Du bringst da etwas durcheinander. Wie reden hier von »Sozial«leistungsempfängern. Die habe ich schon bezahlt. Mit meinen Steuern.
    Weshalb die Umstellung auf Steuerfinanzierung auch total falsch war. Würde die Finanzierung der Arbeitslosen weiterhin über die Arbeitslosenversicherung gesichert, könnte ich Dir entgegenhalten, dass Du für eine Versicherung bezahlt hast und im V-Fall selbst leistungsberechtigt bist. Durch die Steuerfinanzierung wird das verschleiert und der Entkopplung von Steuerlast und Gegenwert wird Tür und Tor geöffnet. Genau deshalb wurde das m.E. auch durchgeführt, um die Arbeitslosenunterstützung vollends argumentativ sturmreif zu schießen.

    Glaub nur nicht, Deine Steuern würden sinken wenn Hartz4 gestrichen ist. Offiziell bezahlst Du nämlich keine zweckgebundenen Steuern dafür. Bei der Arbeitslosenversicherung hätte das anders ausgesehen: Unterstützung sinkt, Kosten sinken, also muss auch der Beitrag sinken. Diese Option wurde unter Rot-Grün beseitigt und Du jubelst auch noch dazu.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hartz-IV-Empfänger sollen gemeinnützig arbeiten
    Von vampy im Forum Deutschland
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 08:29
  2. Mißfelder provoziert Hartz-IV-Empfänger
    Von henriof9 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 798
    Letzter Beitrag: 28.02.2009, 06:54
  3. Mehr Geld für Hartz-IV-Empfänger
    Von Salasa im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 20:58
  4. Nutten Hartz 4 empfänger
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.02.2007, 12:57
  5. Hartz IV-Empfänger als Bus-Kontrolleure
    Von harlekina im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.08.2006, 20:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 100

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben