+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Wien: BZÖ und FPÖ könnten aus Landtag fliegen

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    87

    Daumen hoch! Wien: BZÖ und FPÖ könnten aus Landtag fliegen

    "Ich schätze die Lage so ein, dass man korrekter Weise nur in Neuwahlen gehen kann", sagt Wiens Bürgermeister Michael Häupl zur Abspaltung der FPÖ-Spitze als BZÖ und zeigt sich über den Umstand, dass der Wiener FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auch Bundesvorsitzender der FPÖ werden könnte, geradezu erfreut: "Wenn ich's mir hätte aussuchen dürfen, wäre das in etwa mein Wunschszenario gewesen."

    Ein Scheitern beider Parteien an der 5-Prozent-Hürde in Wien halte er für wahrscheinlich, wenn man bedenkt, dass die alte FPÖ in Umfragen zuletzt auf sieben Prozent der Stimmen gekommen sei: "Halbieren sie die Zahl sieben durch zwei", so Häupl.

  2. #2
    revolutionärer nerd Benutzerbild von _mc_
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    17

    Zunge raus!

    bin gespann wie lange es die BZÖ geben wird.Die Partei ist doch überflüssig, haben doch das selbe programm wie die ÖVP wenn sie weiter nach rechts wandern dann würden die gründe für die Parteispaltung obsolet werden weil sie dann ja die gleiche Politik wie die FPÖ hätten.Also können sin ja eigentlich nur eine aggresiv Kapitalistische Neoliberale Partei werden und solche wird in Österreich nicht besonders viel zuspruch finden denke ich.
    Daher glaube ich,das es in einem jahr die Orangen gar nicht mehr geben wird.

    mfg mc

  3. #3

    Standard

    1) Entweder beide Zerfallsprodukte gehen flöten (was ich auch hoffe)

    2) Oder einer der beiden Parteien überlebt und frisst den Konkurenten auf bzw. verdrängt ihn.

    Die gesamte FPOE war eh ein Sammelbecken für Erzkonservative und Faschisten.
    Die herrschende Politik ist nicht Sachzwang-geleitet, sondern Interessen-diktiert. Sie hat Profiteure. Deren Einfluss allerdings begründet sich nicht in Wählerstimmen, sondern in wirtschaftlicher Macht.

  4. #4
    revolutionärer nerd Benutzerbild von _mc_
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    eins steht jedenfalls fest,über die 5% prozenthürde kommt keines der beiden abfallprodukte

  5. #5

    Standard

    Zitat Zitat von _mc_
    eins steht jedenfalls fest,über die 5% prozenthürde kommt keines der beiden abfallprodukte
    Das kann ich nicht voraussagen - abwarten und Tee trinken, sag ich da. ?(
    Die herrschende Politik ist nicht Sachzwang-geleitet, sondern Interessen-diktiert. Sie hat Profiteure. Deren Einfluss allerdings begründet sich nicht in Wählerstimmen, sondern in wirtschaftlicher Macht.

  6. #6
    revolutionärer nerd Benutzerbild von _mc_
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    die fpö hatte 7% jetzt teilen wir 7 durch 2 dann haben wir 3.5 und mehr als 3.5 wird wohl auck keine der beiden parteien bekommen,mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit

  7. #7

    Standard

    Zitat Zitat von _mc_
    die fpö hatte 7% jetzt teilen wir 7 durch 2 dann haben wir 3.5 und mehr als 3.5 wird wohl auck keine der beiden parteien bekommen,mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit
    Schon möglich.

    Kleine Frage: Bist du Kommi?
    Die herrschende Politik ist nicht Sachzwang-geleitet, sondern Interessen-diktiert. Sie hat Profiteure. Deren Einfluss allerdings begründet sich nicht in Wählerstimmen, sondern in wirtschaftlicher Macht.

  8. #8
    revolutionärer nerd Benutzerbild von _mc_
    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    ich denke durch den avatar ist das jetzt klar

  9. #9
    Zitat Zitat von _mc_
    ich denke durch den avatar ist das jetzt klar
    Hey, Moment mal!
    Ich bin zwar erfreut, dass ein weiterer Linker hier ist, aber bitte, nimm ein anderes Bild - das macht mich etwas konfus.
    Die herrschende Politik ist nicht Sachzwang-geleitet, sondern Interessen-diktiert. Sie hat Profiteure. Deren Einfluss allerdings begründet sich nicht in Wählerstimmen, sondern in wirtschaftlicher Macht.

  10. #10
    ewig deutsch! Benutzerbild von Ostpreussen
    Registriert seit
    07.04.2005
    Ort
    Im Land der Elche
    Beiträge
    379

    Standard

    Zitat Zitat von _mc_
    die fpö hatte 7% jetzt teilen wir 7 durch 2 dann haben wir 3.5 und mehr als 3.5 wird wohl auck keine der beiden parteien bekommen,mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit
    Und wie kommst du darauf, das es sich genau 50% teilt? Vielleicht wählen die FPÖ 6% und das BZÖ 1% oder umgekehrt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben