+ Auf Thema antworten
Seite 851 von 901 ErsteErste ... 351 751 801 841 847 848 849 850 851 852 853 854 855 861 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 8.501 bis 8.510 von 9008

Thema: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

  1. #8501
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    16.701

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Ziemlich an den Haaren herbeigezogen, dieser "rote" Faden von Wielun und Dresden. Aber beim Grüßaugust Steinmeier darf man ohnehin nichts erwarten.
    Steinmeier weiss das ganz genau. Aber die Adressaten seiner Rede nicht.

  2. #8502
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.735

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Die WaST führt etwas über 1 Million von Wehrmacht, Polizei, SS, Todt usw., die Gesamtzahl der Vermissten wird mit 1,2 Million angegeben. Ist kein Geheimwissen. Und Bilder aus „Dresden eine Kamera klagt an“ brauchen sie mir nicht zu zeigen, war in der Bibliothek meiner Grosseltern. In meiner Kindheit waren noch Trümmer genug zu sehen.

    Hottentottenkral bezog sich darauf, dass sich hier einige Schwachköpfe einbilden, die Ordnung wäre in den letzen Kriegsmonaten völlig zusammengebrochen. Nicht einmal in Dresden war das so. Mein Grossvater arbeitete im Dresdener Goehlewerk, einem Rüstungsbetrieb, fast bis die Russen kamen.
    Im April 1945 entlassene KZ Häftlinge hatten sich noch bei den Stapo-Leitstellen zu melden.
    Möglicherweise herrschte im April 1945 noch mehr Ordnung als heute in den Palästinensergebieten. Vielleicht hätte ich Palästinenser statt Hottentotten schreiben sollen.
    Vor 25 Jahren wurden mal mehr als 2 Millionen im Zusammenhang mit dem 2ten Weltkrieg vermisste Deutsche angefuehrt. Aber einige Schiksale duerften inzwischen geklaert sein (oder wurden zu den Akten gelegt).
    Wahrheit Macht Frei!

  3. #8503
    Sonderbehandelt Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.451

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Und daraus folgt, dass zum Zeitpunkt des Angriffs keine Flüchtlinge in der Stadt waren? Das mit der Aussagenlogik solltest du nochmal üben.
    Nein. Daraus folgt das die Verwaltungsstrukturen innerhalb Dresdens auch noch 1945 intakt waren. Das bedeutete eine geordnete Registrierung, Erstversorgung, Unterbringung und Weiterleitung. Dies bedeutete keine, wie imer suggeriert wird, chaotische und vollkommen zum bersten überfüllte Stadt, wo die Menschen zu hunderttausenden auf freier Fläche campieren mussten.
    Die Flüchtlinge wurden in Luftschutzbunkern, Wirtshäusern, Privathaushalten, Hotels, Pensionen etc. untergebracht. Die ca. 6000 Flüchtlinge, die in Form von Pferdefuhrwerken zum Zeitpunkt des Angriffes in Dresden waren, ausgeschlossen. Die wurden über die ganze Stadt zum campieren verteilt.
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

  4. #8504
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    63.729

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von DUNCAN Beitrag anzeigen
    Sofern USrael weiter auf Provokations- und Kriegskurs ist, genau 8 Minuten entfernt. Diesmal werden die angelsächsischen Mörderschweine auch selbst einen gigantischen Blutzoll zahlen müssen.
    Oh, ich wußte nicht dass du darüber informiert bist, dass besonders die USA aber auch GB von den "Auserwählten" kontolliert werden.
    Deutsch wird großgeschrieben
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    KZ Auschwitz: Die Totenzahl wurde 1990 von 4 Mio um 2,5 Mio (!!) auf 1,5 Mio reduziert da Rußland die Sterbebücher herausgab
    Quadrokopter in der Bibel: https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  5. #8505
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.263

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Es scheint wohl viele Refugees gegeben zu haben die länger in der Stadt verbleiben wollten.
    Ich denke mal der Bahnhof Dresden war ein zentraler Verschiebebahnhof für Flüchtlinge. Warten auf einen Zug war bestimmt die Regel. Hinter Schlesien der erste große Bahnhof mit Anschluss in allen großen Orten ins Reich.
    Deutschland wird nicht an der Erderwärmung zu Grunde gehen.

  6. #8506
    Dämokrat Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    10.737

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Kommentare von Engländern in der "Daily Mail" bezüglich Dresden:
    Philip, Nottingham, United Kingdom, 4 minutes ago
    I would have done it to the whole country, they didnt learn the first time they caused it

    EX-RDW, evesham, United Kingdom, 4 minutes ago
    No excuse, get real millions died because of the Getmans they deserved everything they got.

    Peter, London, 6 minutes ago
    If Germany thinks England is done with them; think again... the economic advantage Brexit will give us will devastate Germany's economy; all of Europe in fact. Long live England and god save the Queen!

    RIP Democracy 111119, Vassal UK, France, 18 minutes ago
    What about Oradour? Who did that? The Germans deserved everything they got. Sadly i don't think we went far enough because they are on the rise again but via a different method for now.

    Playstation 5, Newark, United Kingdom, 1 hour ago
    This guy and his shameful opinion is sickening. I celebrate every explosion and every single bit of destruction that we caused Germany during ww2. For all our ancestors who sacrificed themselves, I wish that our country had been far more lucky and had managed to destroy them much further and to a much greater degree.

  7. #8507
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    63.729

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Die WaST führt etwas über 1 Million von Wehrmacht, Polizei, SS, Todt usw., die Gesamtzahl der Vermissten wird mit 1,2 Million angegeben. Ist kein Geheimwissen.
    Die Gesamtzahl habe ich selber auch herausgefunden, ich fragte aber nach einer Quelle für die von dir genannten 200.000 Zivilisten.

    Und Bilder aus „Dresden eine Kamera klagt an“ brauchen sie mir nicht zu zeigen, war in der Bibliothek meiner Grosseltern. In meiner Kindheit waren noch Trümmer genug zu sehen.

    Hottentottenkral bezog sich darauf, dass sich hier einige Schwachköpfe einbilden, die Ordnung wäre in den letzen Kriegsmonaten völlig zusammengebrochen. Nicht einmal in Dresden war das so. Mein Grossvater arbeitete im Dresdener Goehlewerk, einem Rüstungsbetrieb, fast bis die Russen kamen.
    Im April 1945 entlassene KZ Häftlinge hatten sich noch bei den Stapo-Leitstellen zu melden.
    Möglicherweise herrschte im April 1945 noch mehr Ordnung als heute in den Palästinensergebieten. Vielleicht hätte ich Palästinenser statt Hottentotten schreiben sollen.
    Danke für die Klarstellung. Dass zB die Polizei noch arbeitete ergibt sich zB aus der Schlußaufstellung des Polizeipräsidenten von Dresden über die 4 Angriffe am 13., 14. und 15. Februar 1945 auf Dresden, die ich gestern hier gepostet habe.
    Deutsch wird großgeschrieben
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    KZ Auschwitz: Die Totenzahl wurde 1990 von 4 Mio um 2,5 Mio (!!) auf 1,5 Mio reduziert da Rußland die Sterbebücher herausgab
    Quadrokopter in der Bibel: https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  8. #8508
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    10.477

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Kommentare von Engländern in der "Daily Mail" bezüglich Dresden:
    Die Drecks****presse "Daily Mail" ist allerdings nicht repräsentativ für alle Engländer, auch nicht die Kommentare. Siehe die Kommentarspalten in "Die Zeit" usw. Ist ähnlich da. In England regieren die - naja ihr wisst schon - und diese Bande kontrolliert dort nicht seit gestern die Presse.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  9. #8509
    Dämokrat Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    10.737

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Die Drecks****presse "Daily Mail" ist allerdings nicht repräsentativ für alle Engländer, auch nicht die Kommentare. Siehe die Kommentarspalten in "Die Zeit" usw. Ist ähnlich da. In England regieren die - naja ihr wisst schon - und diese Bande kontrolliert dort nicht seit gestern die Presse.
    Doch, das ist repräsentativ für das englische Schweinevolk. Du willst mir doch nicht erzählen, dass diese Leserkommentare von Juden stammen? Der Durchschnittlichs-Inselaffe denkt genau so.

  10. #8510
    Sonderbehandelt Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.451

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Ich denke mal der Bahnhof Dresden war ein zentraler Verschiebebahnhof für Flüchtlinge. Warten auf einen Zug war bestimmt die Regel. Hinter Schlesien der erste große Bahnhof mit Anschluss in allen großen Orten ins Reich.
    Am Hauptbahnhof selbst befanden sich zum Zeitpunkt des Angriffes ca. 6000 Personen. 2000 waren in den Luftschutzräumen des Bahnhofes untergebracht, geschätzt 4000 befanden sich auf dem übrigen Bahnhofsgelände. Der Neustädter Bahnhof beherbergte ca. 3000 Flüchtlinge.

    Ein kleiner Hinweis am Rande. Da im Zuge der "Reichsumquartierungsplanung" wurde Dresden nicht in seinen Stadtgrenzen, sondern als Ballungsraum betrachtet. Und der Ballungsraum reichte von Meißen bis Pirna entlang der Elbe.
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. houndstooth

Ähnliche Themen

  1. Nun am 17. Februar...
    Von Junak im Forum Krisengebiete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 21:28
  2. Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?
    Von redanarchist im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 13:57
  3. Störche im Februar?
    Von Schwarzer Rabe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 14:15
  4. Zum Thema Frauenpolitik: Was sich Männer alles rausnehmen
    Von ahaha im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.11.2004, 10:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 223

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

bombenteppiche

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

dresden

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

feuerstürme

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

holocaust

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

kriegsverbrechen

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben