+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 794 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 103 503 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 7935

Thema: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

  1. #21
    Werbeträger Benutzerbild von LuckyLuke
    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    5.095

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von WALDSCHRAT
    Vergiß' aber in Deiner Gegenrede nicht, daß Dresden randvoll mit Flüchtlichgen war.

    Gruß

    Henning
    Aber nicht die Innenstadt, die hätte für soviele Flüchtlinge gar kein Platz geboten. Außerdem waren die britischen Brandbomben zwar sehr effektiv gegen Gebäude, verschafften aber vielen Menschen immer noch die Zeit aus ihnen zu fliehen,weshalb auch Goebbels meinte - zwar nicht speziell zu Dresden, sondern allgemein - dass das Hauptproblem der Angriffe die Vernichtung von Wohnraum und die Unterbringung der unzähligen Ausgebombten sei.
    MfG LL

    Schreibt (als Mod)
    in Rot

  2. #22
    Werbeträger Benutzerbild von LuckyLuke
    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    5.095

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Als die Fronten im Herbst 1944 näher rückten, passierten hier täglich im Durchschnitt 28 Militärzüge, die 20000 Soldaten transportierten. In den Überlegungen der Alliierten für einen großen Luftangriff auf Dresden, die Anfang 1945 konkrete Gestalt annahmen, spielte die Frage, wie die Verlegung deutscher Truppen an die Ostfront behindert und der Vormarsch der Roten Armee dadurch unterstützt werden könne, eine nicht zu unterschätzende Rolle.
    Die Bahnverbindung funtionierte bereits am nächsten Tag wieder reibungslos.


    MfG LL

    Schreibt (als Mod)
    in Rot

  3. #23
    alles nur aus Liebe!!! Benutzerbild von Irmingsul
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    11.672

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von Werner Fink
    Die nazis waren völlig unschuldig an krieg, vertreibung und holocaust. Witzbold!
    Das Thema ist die Bombardierung Dresdens. Nicht die Kriegsschuldfrage und Dein "Holocaust" ist hier egal!

  4. #24
    alles nur aus Liebe!!! Benutzerbild von Irmingsul
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    11.672

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von Roberto Blanko
    Jörg Friedrich ist ein Bestseller-Autor, kein Wissenschaftler.

    Gruß
    Roberto
    Sie haben vergessen zu schreiben daß er nebenbei noch Historiker ist...

  5. #25
    alles nur aus Liebe!!! Benutzerbild von Irmingsul
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    11.672

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von LuckyLuke
    Aber nicht die Innenstadt, die hätte für soviele Flüchtlinge gar kein Platz geboten. Außerdem waren die britischen Brandbomben zwar sehr effektiv gegen Gebäude, verschafften aber vielen Menschen immer noch die Zeit aus ihnen zu fliehen,weshalb auch Goebbels meinte - zwar nicht speziell zu Dresden, sondern allgemein - dass das Hauptproblem der Angriffe die Vernichtung von Wohnraum und die Unterbringung der unzähligen Ausgebombten sei.
    Die Amerikaner haben aber zunächst die Häuser mit leichten Sprengbomben abgedeckt, damit die darauf folgenden Brandbomben besser in die Häuser gelangen konnten.
    Wenn eine Stadt brennt, verbraucht das Feuer so viel Sauerstoff, daß des den Menschen, die nicht sofort verbrennen unmöglich wird zu atmen. Sie ersticken.

  6. #26
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.03.2005
    Beiträge
    1.624

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von LuckyLuke
    .....Außerdem waren die britischen Brandbomben zwar sehr effektiv gegen Gebäude, verschafften aber vielen Menschen immer noch die Zeit aus ihnen zu fliehen,weshalb auch Goebbels meinte - zwar nicht speziell zu Dresden, sondern allgemein - dass das Hauptproblem der Angriffe die Vernichtung von Wohnraum und die Unterbringung der unzähligen Ausgebombten sei.
    Eben, man wollte nur Wohnraum vernichten, die Rücksichtnahme auf die Bevölkerung war naturgemäß nicht immer möglich.

  7. #27
    alles nur aus Liebe!!! Benutzerbild von Irmingsul
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    11.672

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von Hunne
    Eben, man wollte nur Wohnraum vernichten, die Rücksichtnahme auf die Bevölkerung war naturgemäß nicht immer möglich.
    Zynisch! Wäre so als würde ich sagen in den KZs wäre bloß geheizt worden. Rücksichtnahme auf das Brennmaterial (Juden) konnte nicht genommen werden.
    Gut das mir das völlig fern liegt. Passt eben besser zu den Menschenfeinden Ihrer Sorte!!!

  8. #28
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.057

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von Irmingsul
    Sie haben vergessen zu schreiben daß er nebenbei noch Historiker ist...
    Revisionistischer Historiker, wie mir scheint.

    Gruß
    Roberto

  9. #29
    Werbeträger Benutzerbild von LuckyLuke
    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    5.095

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von Hunne
    Eben, man wollte nur Wohnraum vernichten, die Rücksichtnahme auf die Bevölkerung war naturgemäß nicht immer möglich.
    Das habe ich weder behauptet, noch gemeint. Allerdings gibt es oft -naturgemäß- Differenzen zwischen dem was man will und dem was man erreicht.

    Harris oder Churchill wäre es zu diesem Zeitpunkt des Krieges sicherlich vollkommen gleichgültig gewesen und wenn sie eine Million bei diesem Angriff getötet hätten.

    Auch für die Amerikaner war Dresden nur ein Ziel, dass wegen seiner Lage im Elbtal - vergleichbar mit Nagasaki- und in der zukünftigen sowjetischen Besatzungszone gelegen, für einen amerikanischen Atombombenabwurf "aufgespart" wurde. Allerdings war der Krieg eben schneller vorbei, als die Bombe einsatzbereit war, weswegen man diese deutsche Kulturgut eben konventionell vernichtete.
    MfG LL

    Schreibt (als Mod)
    in Rot

  10. #30
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.03.2005
    Beiträge
    1.624

    Standard AW: Dresden, 30.000 Opfer, oder 250.000 Opfer

    Zitat Zitat von LuckyLuke
    Harris oder Churchill wäre es zu diesem Zeitpunkt des Krieges sicherlich vollkommen gleichgültig gewesen und wenn sie eine Million bei diesem Angriff getötet hätten.

    Auch für die Amerikaner war Dresden nur ein Ziel, dass wegen seiner Lage im Elbtal - vergleichbar mit Nagasaki- und in der zukünftigen sowjetischen Besatzungszone gelegen, für einen amerikanischen Atombombenabwurf "aufgespart" wurde.
    Na, dann sind wir ja mal einer Meinung....!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nun am 17. Februar...
    Von Junak im Forum Krisengebiete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 21:28
  2. Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?
    Von redanarchist im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 13:57
  3. Störche im Februar?
    Von Schwarzer Rabe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 14:15
  4. Zum Thema Frauenpolitik: Was sich Männer alles rausnehmen
    Von ahaha im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.11.2004, 10:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 187

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben