+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 71

Thema: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

  1. #11
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Octopus Beitrag anzeigen

    gut gebrüllt löwe !
    da können die sogenannten "neutralen" einem noch soviel erzählen wollen, das ändert nichts an diesen wahrheiten.
    Ist doch immer der gleiche Quatsch: 1937 soll Roosevelt den Deutschen angeblich den Krieg erklärt haben, aber die merkten 4 Jahre nix und schritten im Dezember 1941 selbst zur Kriegserklärung? Sorry, aber ein wenig ernstnehmen sollte man die Debatte schon.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  2. #12
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.450

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Ist doch immer der gleiche Quatsch: 1937 soll Roosevelt den Deutschen angeblich den Krieg erklärt haben, aber die merkten 4 Jahre nix und schritten im Dezember 1941 selbst zur Kriegserklärung? Sorry, aber ein wenig ernstnehmen sollte man die Debatte schon.
    1939 haben GB und F dem Deutschen Reich den Krieg erklärt, angeblich zur Rettung Polens, aber gemerkt hat keiner was davon. Was folgte, war der Sitzkrieg im Westen. Merkst Du überhaupt noch, was Du so zusammenschreibst?

  3. #13
    vernunftbegabt Benutzerbild von Bierbaron
    Registriert seit
    03.09.2007
    Beiträge
    609

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Tortilius Beitrag anzeigen
    Und ich dachte, es ist egal und völlig unwichtig , was die Polen sagen....
    Solange die deutsche Kriegsschuld relativiert wird, handelt es sich immer um belastbare Quellen! Ob die Quelle Jude, Pole oder psychisch gestört ist, darf in diesen Fällen keine Rolle spielen. Wer was anderes behauptet ist eine Siegerbestie!

    "Das Dokument konnte nach dem deutschen Sieg über Polen in Warschau gefunden und sichergestellt werden."
    Wahrscheinlich auch noch säuberlich abgelegt... Die vorliegende "Quelle" dürfte von ähnlicher Authenzität sein wie SS-Augenzeugenberichte über den Überfall auf Gleiwitz.

    Davon ab sind Diskussionen mit Brutus über den Zweiten Weltkrieg und Brutus´ "Quellen" jedenfalls sinnlos, in den endlosen Weiten des Internets haben sich Revanchisten wie Brutus bereits ihre eigene Wirklichkeit geschaffen, exklusive und vollkommen neue (weil erfundene) "Quellen" inklusive.
    Verglichen mit den Typen war Münchhausen ein Empiriker.

    Grüße
    Bierbaron

  4. #14
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    6.530

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Black Jack Beitrag anzeigen
    Diese Propaganda, wenn sie tatsächlich vorhanden war, hat nichts gebracht. Die Amis (der Senat) waren bis zu dem Angriff auf Pearl Harbor Isolationisten. Die offizielle Darstellung ist, dass dieses Dokument von den Deutschen gefälscht worden ist. Angeblich hat Potocki selbst vehement bestritten, diesen Bericht geschrieben zu haben. Auf der andren Seite stellt ihn die gleiche Quelle als jemand hin, der in Hitler keine Gefahr sah, und erst als dieser in die Tschechoslowakei einmarschiert ist, seine Meinung geändert haben sollte. Wer des Polnischen mächtig ist, kann es hier nachlesen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Insgesamt gibt es aber nur weniger Treffer bei Google unter diesem Namen, was auch bedenklich stimmt. (im polnischen Google).

    Wie auch immer. Wer dieses Dokument verfasst hat, klingt als wollte er eigenhändig die Gaskammer von Auschwitz aufbauen. Sehr antisemitisch.

    Dem zweiten Krieg ist ein schmutziges Spiel vorangegangen, keine Frage. Doch worum ging es in diesem Spiel? Das ist eine Frage an dich Brutus. Was wollte Hitler langfristig deiner Meinung nach erreichen, was waren seine Pläne? Und wieso hat er den Völkermord an Juden befohlen?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Himmler gründete im selben Jahr die Reichszentrale zur Bekämpfung der Homosexualität und Abtreibung als Sonderabteilung der Polizei. Darüberhinaus war er maßgeblich an der Ausarbeitung des Madagaskar-Planes ab 1940 zur Umsiedlung der Juden in einen anderen Staat beteiligt.

    Tondokumente lassen sich übrigens leichter fälschen als Texte, auch oder gerade mit den damaligen Mitteln. Eine militärische Rede setzt sich aus vollständig anderer Wortwahl zusammen !

  5. #15
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    1939 haben GB und F dem Deutschen Reich den Krieg erklärt, angeblich zur Rettung Polens, aber gemerkt hat keiner was davon. Was folgte, war der Sitzkrieg im Westen. Merkst Du überhaupt noch, was Du so zusammenschreibst?
    Wenn es bei dir in die Tiefe gehen soll, wird es immer schwach. In Wilhelmshaven konnten die Bürger sich z.B. sehr wohl schon rasch nach dem 1. September 1939 überzeugen davon, dass Krieg zwischen England und Deutschland herrscht. Ebenso galt das für Soldaten, die in Scapa Flow tätig waren. Auch diplomatisch sind beide Situationen überhaupt nicht zu vergleichen...
    Begrab einfach den irrsinnigen Gedanken, die Containment-Rede sei eine Kriegserklärung gewesen.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  6. #16
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.450

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Wenn es bei dir in die Tiefe gehen soll, wird es immer schwach. In Wilhelmshaven konnten die Bürger sich z.B. sehr wohl schon rasch nach dem 1. September 1939 überzeugen davon, dass Krieg zwischen England und Deutschland herrscht. Ebenso galt das für Soldaten, die in Scapa Flow tätig waren. Auch diplomatisch sind beide Situationen überhaupt nicht zu vergleichen...
    Begrab einfach den irrsinnigen Gedanken, die Containment-Rede sei eine Kriegserklärung gewesen.
    Da ich mich nicht mit fremden Ferdern schmücken möchte, weise ich darauf hin, daß die *Quarantäne-Rede als Kriegserklärung* nicht von mir stammt, sondern Dr. Dirk Bavendamm.

    Abgesehen davon steht die Alleinschuld Angloamerikas am Zweiten Weltkrieg nach den bahnbrechenden Arbeiten eines Charles Callan Tansill, Hamilton Fish, Anthony Sutton, David L. Hoggan, Curtis B. Dall, Dirk Bavendamm und Guido Giacomo Preparata ohnehin völlig außer Frage.

  7. #17
    GESPERRT
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    6.530

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Black Jack Beitrag anzeigen
    Diese Propaganda, wenn sie tatsächlich vorhanden war, hat nichts gebracht. Die Amis (der Senat) waren bis zu dem Angriff auf Pearl Harbor Isolationisten. Die offizielle Darstellung ist, dass dieses Dokument von den Deutschen gefälscht worden ist. Angeblich hat Potocki selbst vehement bestritten, diesen Bericht geschrieben zu haben. Auf der andren Seite stellt ihn die gleiche Quelle als jemand hin, der in Hitler keine Gefahr sah, und erst als dieser in die Tschechoslowakei einmarschiert ist, seine Meinung geändert haben sollte. Wer des Polnischen mächtig ist, kann es hier nachlesen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Insgesamt gibt es aber nur weniger Treffer bei Google unter diesem Namen, was auch bedenklich stimmt. (im polnischen Google).

    Wie auch immer. Wer dieses Dokument verfasst hat, klingt als wollte er eigenhändig die Gaskammer von Auschwitz aufbauen. Sehr antisemitisch.

    Dem zweiten Krieg ist ein schmutziges Spiel vorangegangen, keine Frage. Doch worum ging es in diesem Spiel? Das ist eine Frage an dich Brutus. Was wollte Hitler langfristig deiner Meinung nach erreichen, was waren seine Pläne? Und wieso hat er den Völkermord an Juden befohlen?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Textkritik (nach Udo Walendy)

    (1) "dass wir uns untereinander nie darüber (über
    die Niederschlagung des 'Röhm-Putsches' 1934) unterhalten
    haben, nie darüber sprachen", -- ist schlichtweg
    Unsinn. Natürlich hatte man sich darüber unterhalten!
    Was soll überhaupt eine solche "Information"?


    (2) Der Übergang vom "Röhm-Putsch zum nächsten
    Abschnitt,
    "Ich meine jetzt die Judenevakuierung, die Ausrottung
    des jüdischen Volkes" ist ohne Zusammenhang
    und in einer umfassenden Lageschilderung kaum real.
    Schlichtweg unmöglich ist jedoch, "Evakuierung" mit
    "Ausrottung" gedanklich mit einem Komma zu verbinden
    und somit begrifflich gleichzusetzen. Das konnte
    nur für jene Fälscher konsequent sein, die bereits beim
    sogenannten "Wannseeprotokoll vom 20.1.1942" diesen
    Sinnzusammenhang schriftlich fixiert haben.


    (3) Stilfehler, die einem Deutschen, zumal einem
    politischen Führer, kaum unterlaufen sein dürften:
    "Kameraden, die sich verfehlt haben" (falscher Ausdruck,
    sogar wiederholt), "eine in. uns wohnende Selbstverständlichkeit
    des Taktes" (seit wann kann in uns
    etwas "wohnen"?), "Geheimsaboteure'' (im Deutschen hießen sie schlichtweg "Saboteure", sie arbeiten stets
    im Geheimen), "Im deutschen Volkskörper sitzen". Was
    haben "menschliche Schwächen" mit 'Unanständigkeit"'
    zu tun? 'Die Aufgabe haben wir erfüllt" -- am 4.
    Oktober 1943? Obwohl "der Höhepunkt der Judenvernichtung"
    1944 gewesen sein soll?

    (4) "'Das jüdische Volk wird ausgerottet, sagt ein
    jeder Parteigenosse, 'ganz klar, steht in unserem Programm,
    Ausschaltung der Juden,Ausrottung machen
    wir."
    Allein mit diesem Satz ist die FäIschung eindeutig
    nachgewiesen! Dieser Satz ist für das Schicksal
    unseres Volkes so bedeutsam, daB wir uns veran-
    Iaßt sehen, um der historischen Korrektheit willen, das
    Programm der NSDAP nachzudrucken, damit sich
    jeder Leser sogleich von der Verlogenheit dieser angeblichen Äußerung Himmlers überzeugen kann. Weder
    steht etwas vom "jüdischen Volk irn Parteiprogramm
    noch von "Ausrottung", noch sprach davon "jeder Parteigenosse"!

    Auch sprach niemand von 'Schweinen" in
    diesem Zusammenhang. Das alles ist so absurd, daß
    dies ein RFSS nicht geäußert und ein Gremium höherer
    SS-Führer dies nicht stillschweigend entgegengenommen
    haben kann.


    (5) Wer Judenevakuierung mit 'Ausrottung des
    jüdischen Volkes" gleichsetzt und dieses Ziel als 'Ruhmesblatt
    unserer Geschichte" bezeichnet, das sogar kurz
    vor dem Abschluß stünde, kann kaum das 'Wissen" um
    ''100, 500 oder 1.000 Leichen, die daliegen" als das
    kennzeichnende Kriterium für das erwähnt haben, "was
    uns hart macht": Er hätte dann sicherlich schon zu
    Zahlen greifen müssen, wie z.Bsp. Dr. Bendel im IG-Farben
    Prozeß 1947 mit ''täglich 25.000" an einem Platz.
    Also auch diese Gedankenkombination kann nicht stimmen.....

    Quelle: Udo Walendy "Historische Tatsachen" Heft 45
    Lügen um Heinrich Himmler Teil 1
    Seite 22 bis 27....
    Geändert von Octopus (23.02.2010 um 17:26 Uhr)

  8. #18
    Forist Benutzerbild von Black Jack
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    ...
    Also für mich steht es klar, dass die alliierte Darstellung der geschichtlichen Ereignisse um den IIWK einseitig und ungerecht ist. Alle Länder waren damals faschistisch (Polen mit eingeschlossen) Nur wenn du Hitler, als den einzigen Gerechten von damals hinstellst, dann zeigt es, dass du genau wie die Gegenseite zu keinem differenzierten und deshalb gerechten Urteil fähig bist. Gut, ich halte dir zugute, dass manche Wahrheiten so lange vor den Deutschen unterdruckt und versteckt gehalten werden, dass man als Deutscher leicht emotional und einseitig werden kann. Aber am Ende sollte die Gerechtigkeit siegen. Verbrechen ist Verbrechen, Lüge ist Lüge, Ungerechtigkeit ist Ungerechtigkeit, egal welche Muttersprache sie spricht, ob polnisch, englisch, deutsch oder hebräisch. Hitler war eben auch ein Verbrecher. Ihn aber zu dämonisieren, wie der Westen es tut, ist pure Psycho-Propaganda. Ihn zu verharmlosen genauso.
    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Bitte um Beleg für den Untermenschen aus Mein Kampf. Der Lebensraum wird in dem Buch zwar erwähnt, hat aber mit dem Zustandekommen des Krieges und seiner Eskalation überhaupt nichts zu tun.
    Belege aus MK sind Verboten. Also bitte noch mal lesen.


    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Weil's mit Hitler nicht hinhaut, wird Himmler aus den Tonne gezogen. Dorthin kannst Du die Posener rede gleich wieder verfrachten, die ist nämlich gefälscht; vermutlich aus verschiedenen Textfetzen Himmlers nachträglich zusammengeschnitten.
    Also das ist mal wieder typisch. Die anderen fälschen alles und du bist im Besitz der Wahrheit. Und der Himmler, der war besoffen und hatte nur Scheiße gelabert. Wurde danach von Hitler mit einer Woche Hausarest bestraft.
    Kein Kommentar

  9. #19
    Forist Benutzerbild von Black Jack
    Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Octopus Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn diese Rede eine Fälschung ist, wie ist die Theorie darüber, wie sie entestanden ist, dutch Schnitttechnik oder Nachgesprochen? Für das erste stünden erst seit Kurzem die entsprechenden technischen Mittel (Redefluss, Sprachmelodie, usw.); das zweite kann der beste Imitator nicht hinbekommen. Nicht über so lange Zeit, ohne dass man eine Fälschung nicht nachweisen könnte.
    Kein Kommentar

  10. #20
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.478

    Standard AW: Polnischer US-Botschafter Potocki: "Roosevelt und Zionisten schuld an WK2"

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    In Wilhelmshaven konnten die Bürger sich z.B. sehr wohl schon rasch nach dem 1. September 1939 überzeugen davon, dass Krieg zwischen England und Deutschland herrscht. .
    Wieso in Wilhelmshaven?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 17:30
  2. "Ultrarechte Katholiken und ewiggestrige Nationalisten" sind "schuld"
    Von hardStyler im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 22:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 20

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben