+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 28 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 275

Thema: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

  1. #21
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    17.817

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Stalin war unsere Antwort auf Hitler.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    hahaha, ist das blöd ;-)
    Die "Arbeiter"eiShice war doch überall der Nährsumpf verbrecherischer MenschheitsErniedriger.
    Ohne diesen Wahnsinn wäre der NS-Kommunismus-Wahnsinn erst gar nicht aufgekommen.
    Geändert von politisch Verfolgter (05.03.2010 um 16:14 Uhr)
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  3. #23
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Feuerfalter
    Registriert seit
    21.09.2007
    Ort
    Bei Steinmaiers und Münteferings
    Beiträge
    975

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Das ist für die veleicht noch nen Kompliement.?(

  4. #24
    Wie ein Wolf Benutzerbild von jak_22
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    48° 31′ N, 9° 3′ O
    Beiträge
    12.102

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Stalin war unsere Antwort auf Hitler.
    Das ist vor dem Hintergrund, dass sich Dschugaschwili bereits 1926/27,
    also nachdem er Kamenew und Sinowjew losgeworden ist, zum Diktator
    aufgeschwungen hat, ein etwas merkwürdig anmutender Satz.


    Ausgebrannt erkenn' ich meine tatenlose unerfüllte Leere,
    Wie ein Wolf - als wenn ich etwas suchte, das zu finden sich noch lohnte

  5. #25
    (...) Benutzerbild von Tormentor
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.999

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Sahra Wagenknecht ist einer der Gründe,warum eine Partei wie Die Linke,die mit der Besetzung des freigewordenen Raumes links von der SPD eigentlich eine wichtige,wenn auch für mich nicht interessante Rolle einnehmen könnte,auf absehbare Zeit eine wirre Truppe ohne einheitliches Konzept bleiben wird. Es kann nicht sein,dass eine Partei,die vorgibt,für Gerechtigkeit,Frieden und einen besseren Staat zu kämpfen,Leute mit wichtigen Posten bedenkt,die einen Blutsäufer und Gewaltherrscher wie Stalin verehren,nur weil er gegen Hitler Krieg führte.
    Ich will mich nicht verschanzen,
    ich will tanzen auf den Mauern!

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Zitat Zitat von roxelena Beitrag anzeigen
    Wieviele Neo-Hitlers und Neo-Goebbels gibt es eigentlich?
    Wesentlich weniger als NeoStalinisten und Radikalkommunisten... .Abgesehen davon was spielt das im Moment für eine Rolle?

    Kommst du in nem Thread in dem es um Drogenkriminalität geht auch und längst mit Raubüberfällen ab?

  7. #27
    Antimodernist vom Dienst Benutzerbild von Sauerländer
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Gegenwärtig...hier
    Beiträge
    24.878

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Stalin war unsere Antwort auf Hitler.
    Eine leicht... präventive Antwort, nichtwahr?
    Mitglied der nationalbolschewistischen Front
    "Der Prinz fürchtet lediglich, nun habe er eine Revolution am Hals. Lasst uns ihm zeigen, wie furchtbar er uns unterschätzt..."
    -Harald, Brujah Primogen von New York City, zu Beginn der Zweiten Feuernacht

  8. #28
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Sarah Wagenknecht mag vielleicht auch Neostalinisten sein. Insgesamt ist sie eine merkwürdige Person. Ich habe sie einmal live erlebt. Sie ist sehr hübsch, aber Bisky hat schon recht mit seinem Urteil "Die Frau mit den kalten Augen." Ihr ostasiatisch angehauchter Dress unterstrich das Ganze, ohne weiteres hätte ich sie mir als die Gespielin von Dr. Fu Man Chu vorstellen können. Im Publikum saßen teils schon ordentlich angeschickerte, oft frustrierte Altlinke, die ihrem Ärger Luft machten. Ein Mann hat auch ein bißchen gegen die Linke protestiert. Wagenknecht zog überprofessionell ihr Programm durch, wich den Fragen nicht aus, man merkte aber, dass ihr das Kuscheln mit der Basis nicht so liegt. Das habe ich bei anderen Spitzenpolitikern, z.B. Münte anders erlebt; dass sie durchaus noch froh sind, wenn sie beim Ortsverein die strahlenden Helden mimen können. Vielleicht spulte sie nur ihr Pflichtprogramm ab, vielleicht ist sie zu intellektuell für so was, vielleicht hat die gelernte Philosophin auch doch nur ein theoretisches Interesse an den Sorgen des kleinen Mannes.
    Das mit den Hummerschwänzen kann passieren.
    Schon immer komisch fand ich ihre Partnerwahl. Nicht mal so sehr dass ihr Mann Unternehmer ist. Vor allem war er sowohl Antiquitäten- als auch Anlagenbetrüger, hat also zwei der kapitalistischsten Verbrechen begangen, die man sich vorstellen kann.
    Na ja, ich wünsche diesem Pärchen keine Kinder, aber spannend bleibts mit Wagenknecht, was die Linke betrifft, schon. Hoffentlich kommt aber nie Ramelow auf die Idee, sich politisch enger mit ihr zusammen zu tun, oder umgekehrt. Beide sehr durchtrieben, sie könnten viel anrichten.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Sarah Wagenknecht mag vielleicht auch Neostalinisten sein. Insgesamt ist sie eine merkwürdige Person. Ich habe sie einmal live erlebt. Sie ist sehr hübsch, aber Bisky hat schon recht mit seinem Urteil "Die Frau mit den kalten Augen." Ihr ostasiatisch angehauchter Dress unterstrich das Ganze, ohne weiteres hätte ich sie mir als die Gespielin von Dr. Fu Man Chu vorstellen können. Im Publikum saßen teils schon ordentlich angeschickerte, oft frustrierte Altlinke, die ihrem Ärger Luft machten. Ein Mann hat auch ein bißchen gegen die Linke protestiert. Wagenknecht zog überprofessionell ihr Programm durch, wich den Fragen nicht aus, man merkte aber, dass ihr das Kuscheln mit der Basis nicht so liegt. Das habe ich bei anderen Spitzenpolitikern, z.B. Münte anders erlebt; dass sie durchaus noch froh sind, wenn sie beim Ortsverein die strahlenden Helden mimen können. Vielleicht spulte sie nur ihr Pflichtprogramm ab, vielleicht ist sie zu intellektuell für so was, vielleicht hat die gelernte Philosophin auch doch nur ein theoretisches Interesse an den Sorgen des kleinen Mannes.
    Das mit den Hummerschwänzen kann passieren.
    Schon immer komisch fand ich ihre Partnerwahl. Nicht mal so sehr dass ihr Mann Unternehmer ist. Vor allem war er sowohl Antiquitäten- als auch Anlagenbetrüger, hat also zwei der kapitalistischsten Verbrechen begangen, die man sich vorstellen kann.
    Na ja, ich wünsche diesem Pärchen keine Kinder, aber spannend bleibts mit Wagenknecht, was die Linke betrifft, schon. Hoffentlich kommt aber nie Ramelow auf die Idee, sich politisch enger mit ihr zusammen zu tun, oder umgekehrt. Beide sehr durchtrieben, sie könnten viel anrichten.
    Oha ein Grüner der als erstes auf das Aussehen und dann indirekt auf die Iranische Abstammung eingeht... und diese mit dem Klischee des kühlen Fernostasiaten verbindet... .Das ich das noch erleben durfte!

    Btw: Renne Claudia Roth ist hinter dir her!!!!!!!!

    Spaß bei Seite so polemisch das jetzt auch klingen mag was denkst du wäre passiert hätte jemand von der CSU eine Charakteristik abgegeben wie du in den ersten 6 Sätzen?Darauf erwarte ich nicht wirklich eine Antwort.Viel mehr soll es dir dabei helfen meine ungeheuere Frustration zu verstehen.

  10. #30
    schnappt zu Benutzerbild von Beißer
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Ganz in deiner Nähe
    Beiträge
    16.080

    Standard AW: Neostalinistin Sahra Wagenknecht

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Stalin war unsere Antwort auf Hitler.
    In die Zukunft sehen konntet ihr also auch noch?
    Wir wollen eine neue Ordnung, die alle Deutschen zu Trägern des Staates macht und ihnen Recht und Gerechtigkeit verbürgt – verachten aber die Gleichheitslüge und verneigen uns vor den naturgegebenen Rängen.
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 01:54
  2. Sarah Wagenknecht: Stalins Politik war alternativlos!
    Von Oettinger im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.12.2007, 18:50
  3. Sahra Wagenknecht im Streit mit dem ND
    Von basti im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 07:40
  4. Sarah Wagenknecht: Stalins Politik war alternativlos!
    Von Oettinger im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 18:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 17

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben