+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 149

Thema: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

  1. #11
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von Paul Felz Beitrag anzeigen
    Deutschland wird ärmer ergo dümmer. Oder andersherum.
    eine jüngere studie zur begabtenforschung ergab, dass in den führungsetagen der Deutschen wirtschaft tatsächlich weniger "hochbegabte" anzutreffen sind als im bevölkerungsdurchschnitt.
    dies ist das ergebnis lang anhaltender selbstreproduktion der vermeintlichen eliten. so etwas passiert immer in längeren perioden, ohne bemerkenswerten wandel in den gesellschaftlichen strukturen und wird gemeinhin auch als dekadenz bezeichnet.

    politiker wurde bei der untersuchung, zu recht, erst gar nicht einbezogen. deren gestaltungsmöglichkeiten werden ohnehin meist gewaltig überschätzt.


    ps.:
    die genauen zahlen finde ich eben gerade nicht.
    Geändert von twoxego (23.03.2010 um 10:59 Uhr)
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  2. #12
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.068

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von Chanan Beitrag anzeigen
    Warum sind manche Länder arm und andere reich? Der britische Intelligenzforscher Richard Lynn und der finnische Sozialwissenschaftler Tatu Vanhanen (Vater des Ministerpräsidenten Matti Vanhanen) behaupten, das hänge hauptsächlich vom Durchschnitts-IQ eines Landes ab.






    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Daß das so ist, glauben insgeheim ja sogar unsere sozialromantischen Multikultifantasten, deshalb arbeiten sie mit Volldampf daran, den IQ der verschiedenen Völker anzupassen, d. h. alle gleich dumm, und dadurch dann gleich arm zu machen.

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von Chanan Beitrag anzeigen
    Mag bei Dir so sein, ist aber nicht verallgemeinerbar. Im Schnitt verdienen Intelligente immer noch mehr als weniger Intelligente.



    Der gemessene IQ wurde in den anderen Ländern relativ zum britischen Niveau = 100 konstruiert. Die Normalverteilungen in verschiedenen Populationen differieren durchaus im Mittelwert (wäre ja auch komisch, wenn es nicht so wäre).
    Mir erklärten Wiss. (Ökonomen und Soziologen) diverser dt. Unis telefonisch einhellig, die dt. Eink./Verm.-Verteilung habe mit der mentalen Verteilung nichts zu tun.
    Also bitte die Eink./Verm.-Verteilungskurven zeigen, dann dort das Einkommen des %Rangs finden, der mit dem eigenen mentalen %Rang übereinstimmt.
    Die Übereinstimmung des eigenen Einkommens mit diesem dort gefundenen Einkommen findet nicht statt.
    Die Normalverteilung ist bei allen nur genügend großen Populationen immer normal.
    Es ist falsch, Großpopulationen zu erfinden, bei denen das nicht so sein soll.
    Wir haben eine marktwirtschaftsfeindliche Leistungsunterbindungsgesellschaft, weswegen nachwuchslos nix getan wird.
    Es macht keinen Sinn, sich erwerbslebenslang zugunsten teils sogar Anonymer relativ immer besitzloser zu arbeiten, sich dazu per Familie und Nachwuchs auch noch erpressbar zu machen.
    Alles muß aus dem ÖD weg, das einen für die Er- und Bewirtschaftung von Fremdvermögen und Fremdkrediten zuständig erklären will.
    Auch solche Gesetze sind zu entfernen.
    Eigentum und Kredite Anderer verpflichten, es nicht anzutasten.
    Der Gesetzgeber ist verpflichtet, das rechtsräumlich zu garantieren.
    Anbieterprofit bedingt zudem Netzwerkeffizienz freier Marktwirtschaft einer Leistungsgesellschaft.
    Der mentale hat in denselben Eink.-%Rang umgemünzt werden zu können.
    Dazu hat man die Klientel des ÖD zu sein, wofür z.B. die Wirtschaftswissenschaften zu dienen haben.
    Mentale Korrelationseffizienz ist der beste Garant für Anbieterprofit.
    Wird gruppenintelligent vernetzungsoptimiert mental adäquat geleistet und wird der Profit leistungsanteilig abgeschöpft, so hat man eine freiheitlich marktwirtschaftliche Leistungsgesellschaft.
    Auch in D wird Leistung unterbunden, auch hier gibts Zwangsarbeit, Enteignung, Lehnswesen und Berufsverbot.
    Positive Rückkopplung von Anbieterprofit in Nachfragerkaufkraft wird damit arbeitsgesetzlich verweigert.
    Dazu läßt das Regime per ÖD eine "zumutbare Mitwirkungspflicht" durchsetzen, was Grundlage politischer Verfolgung ist.
    Prinzipiell gilt: arbeiten ist anbieten.
    Man hat mental leistungsadäquat mit anbieten und den Profit leistungsanteilig mit abschöpfen zu können.
    Dazu sind der Rechtsraum und der ÖD samt Wissenschaften da.
    Alles muß weg, was es behindert bzw. gar unterbindet.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  4. #14
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Es ist auf jeden Fall ein nicht zu unterschätzender Indikator, ich glaube allerdings nicht, dass er alleine ausschlaggebend ist.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Das individuelle mentale Leistungsprofil hat eben bereits vorschulisch gewußt werden zu können.
    Mit goldenen Entwicklungsumgebungen hat der heranwachsende Souverän auf Anbieterprofit vorbereitet zu werden.
    Es ist Kernbestandteil individueller Selbstverwirklichung, mental adäquat zu leisten und daraus das adäquate Einkommen zu generieren.
    Das ist auch in D politisch nicht gewollt.
    Teilleistungsreduziert umverteilungs-marginalisierter Kostenfaktor von Vorteilsnehmern sein zu sollen, führt zu sozio-ökonomischen Schäden bis hin zu brennenden Vorstädten und verwüsteten Einkaufspassagen.
    Hier wird gezeigt, wie Regimes sich an der Zukunft dieser Ausrastenden vergriffen haben, indem sie mentale Leistungsadäquanz und leistungsanteilige Profitabschöpfung arbeitsgesetzlich unterbinden.
    Bitte sowas keinem Nachwuchs antun, ihn besser unterlassen.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    6.307

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    eine jüngere studie zur begabtenforschung ergab, dass in den führungsetagen der Deutschen wirtschaft tatsächlich weniger "hochbegabte" anzutreffen sind als im bevölkerungsdurchschnitt.
    dies ist das ergebnis lang anhaltender selbstreproduktion der vermeintlichen eliten. so etwas passiert immer in längeren perioden, ohne bemerkenswerten wandel in den gesellschaftlichen strukturen und wird gemeinhin auch als dekadenz bezeichnet.

    politiker wurde bei der untersuchung, zu recht, erst gar nicht einbezogen. deren gestaltungsmöglichkeiten werden ohnehin meist gewaltig überschätzt.


    ps.:
    die genauen zahlen finde ich eben gerade nicht.
    Das mag sein, das bedeutet aber nicht, dass es gesamtgesellschaftlich gesehen keinen positiven Zusammenhang gibt.

    Die produktive Mittelschicht wird hier trotzdem durch die IQ-95 bis 115 gestellt, und wenn der Durchschnitts-IQ in einem Land ~85 ist, sieht es düster aus.

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    In jedem Land ist der DurchschnittsIQ 100.
    Man hat mental adäquat vernetzungsoptimiert mit anbieten und den Profit leistugnsanteilig mit abschöpfen zu können.
    99 % der techn.-wiss. Entwicklung stammt von Betriebslosen.
    100 % von AnlegerKonstrukten stammt ebenfalls von Betriebslosen.
    Weil eben Inhaberaktivitäten nicht erforderlich sind, kann es goldene Anbieternetze geben.
    Erst damit gehts um mentale Korrelationseffizienz.
    Per "Arbeitnehmer" gehts um teilleistungsreduziert umverteilungs-marginalisiertes KostenfaktorUnwesen.
    Diese Menschen kennen zudem ihr mentales Leistungsprofil meist gar nicht.
    In armen Ländern wird noch inadäquater geleistet.
    Das Gegenteil ist eine freiheitlich marktwirtschaftliche Leistungsgesellschaft.
    Genau das ist per "Arbeitnehmer"Konstrukt unterbunden.
    Daher gilt leider:
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  8. #18
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.169

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Das Volk verhält sich wie ein Individuum. Es gibt auch Volksseelen, welche sozusagen der Mittelwert aller Charaktere der Mitglieder des Volkes sind.

    Minimalsten Abweichungen der einzelnen Individuen summieren sich in der Volkseele zu einer großen Abweichung.

    Die Individuen sind somit zufällig und austauschbar. Die Völker sind es jedoch nicht!

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  9. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    "Volksseele" ist ein unzutreffender Kunstbegriff, wie Gottesbegriffe erfunden.
    Es geht um die materiellen Selbstverwirklichungsfreiheitsgrade der Mitglieder dieser Spezies.
    Dazu ist alles austauschbar, um diese Freiheitsgrade immer besser zu erweitern.
    So müssen alle Gesetze und Institutionen weg, die das behindern oder gar unterbinden.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    6.307

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    In jedem Land ist der DurchschnittsIQ 100.
    In der zitierten internationalen Studie wurde jedoch relativ zum auf 100 normierten IQ Großbritanniens gemessen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Marx, Mammon oder Ratzinger?" - was bestimmt Weltanschauungen oder Ideologien
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 20:09
  2. Australien denkt laut nach ...Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land!
    Von GmbH im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 19:40
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 21:10
  4. Warum hieß das 3. reich 3. reich?
    Von -Thor- im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 19:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben