+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 18 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 179

Thema: Nordkorea ohne eigene Fans

  1. #121
    Deutschland statt BRDDR Benutzerbild von Vril
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.502

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von Gottfried Beitrag anzeigen
    Ich finde gut, dass es diesen Drecksstaat gibt. Das zeigt uns, wie scheisse Kommunismus ist.
    Wie Scheiße der Kommunismus ist hat schon die alte Sowjetunion unter Lenin/Stalin gezeigt, ebenso China unter Mao oder Kambodscha unter dem Pol-Pot/Rote Khmer Regime, das weiterhin noch so eine Diktatur zur Abschreckung existiert ist eigentlich völlig überflüssig.

  2. #122
    Laird of Glencairn Benutzerbild von Berwick
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    Schottland & Schwarzwald
    Beiträge
    8.474

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Nordkoreas Herrscher sollen sich mal selber tadeln:

    Seoul - Nach dem ernüchternden Auftritt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika ist Nordkoreas Team laut einem US-Radiosender offiziell getadelt worden. Die Mannschaft von Trainer Kim Jung Hun habe sich nach der Rückkehr in die Heimat einer sechsstündigen Kritiksitzung mit 400 Teilnehmern unterziehen müssen, darunter Sportminister Park Myoung Chul, berichtete Radio Free Asia. Kim selbst könnte sich wegen "Verrats" an dem stalinistisch regierten Land in großer Gefahr befinden. Der Sender berief sich auf einen chinesischen Geschäftsmann, der Verbindung zu Regierungsvertretern in Nordkorea haben soll.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #123
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    21.037

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von Berwick Beitrag anzeigen
    Nordkoreas Herrscher sollen sich mal selber tadeln:



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die armen Schweine...hätten sich in Südafrika "absetzen" sollen...

  4. #124
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    761

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    >> Nordkorea ohne eigene Fans


    Mit eigenen Fans hätte es aber auch Nordkorea dann höchstwahrscheinlich schaffen können. Etwa so wie das ja auch bei der diesjährigen WM14 bestens funktioniert hat, als ein nur noch mehr wenig besseres Nordkorea das ja schließlich ebenso schaffte. Sprich also DLand, mit diesem absoluten Honeckerklon Merkel an der Spitze.

    Einem Honeckerklon übrigens, der ja in seinen ersten 35 Lebensjahren in der DDR mit so einer linken Diktatur geradezu programmiert wurde ...und damit natürlich auch zu diesem bedingungslosen Gehorsam allem Linken gegenüber, bzw. natürlich auch noch zum Selbstverrat an allen eigenen Inhalten, die irgendwelchen Linken einfach immer nur nicht links genug sind.

    (Ein absoluter Honeckerklon also, der demzufolge dann natürlich auch aus der BRD-CDU wieder nur eine schon fast 500%ige Blockflöten-Partei machte. Also eine politischen Scheinvertretungspartei, die in Wirklichkeit nur noch mehr von der Sabotage gegen alles Nicht-Linke an und um sich selbst dermaßen besessen ist, dass sie an Wahltagen, wie z.B. nach der BTW13, über den von ihr selbst "erarbeiteten" Absturz des eigenen politischen Gesamtlagers (durch eine aller extremste Teamunfähigkeit einer FDP gegenüber) dann sogar noch wochenlang darüber vor Freude quasi tanzt und singt. Warum? Weil man sich anschließend dann wieder umso reibungsloser an das absolute linkspolitische Gegenteil (zur vorherigen BRD-CDU) verkaufen konnte ...was sie nämlich zu Bütteln statt zu Gegnern dieses Gegenteils macht und ihnen damit überhaupt erst diejenige Bequemlichkeit in ihrem Politjob garantiert, ohne die sie den einfach nicht mehr ertragen können! - Das nur nochmal am Rande, zur Deutlichmachung der Grundlagen hiesiger Politkonstellationen, die diejenigen einer DDR oder Nordkoreas an Krankheit ja schon fast locker überbieten können.)

    Aber zurück zum Fußball: Über die speziellen Mittel zum Weltmeistertitel hätte jedenfalls auch Nordkorea eigentlich genug verfügen müssen. Welche speziellen Mittel? Nun, neben einem gewissen spielerischen Engagement vor allem auch einen äußerst toxischen geistigen Leichenbrei als heimliche Bombardierungsmasse gegen die Gegenspieler. Einen geistigen Leichenbrei, den sich Nordkorea doch sicherlich auch schonmal vorab irgendwo in der Heimat ordentlichst zusammengedroschen und zusammenterrorisiert hatte...

    Einzigst und allein dazu noch zusätzlich nötig: Dieser vom hiesigen Links heimtückischst herausterrorisierte absolute Grad an "freiwilliger" geistiger Unterordnung aller Teile der Bevölkerung unterm linkspolitischen (oder pseudoöko-faschistischen) Oberkommando, und das möglichst selbstständig in noch immer weiter wildest gesteigertem Maße (etwa in der Art eines Austauschens der Farben der eigenen Fahne durch die der hiesig üblen linken Krankheit selbst, also in Form von nur noch mehr dreier dicker immer roter werdende nach unten zeigender Pfeile). Denn so kann ja dann sogar auch selbst noch der aller letzte linke Sabotagegeist auf die Schultern seiner Opfer hochklettern und dann auch von dort "oben" dasjenige tun, was er auch schon immer nur auf Planet Erde tat, nämlich zum Zwecke eines gewünschten Absturzes aller über ihm einen möglichst sabotierenden Dreck auf die Hirne all dieser anderen zu schmeißen. Im vorliegenden Fall dann also einen allerhöchst toxischen geistigen Leichenbrei von Kohl und Co., den sie ja lange genug herbeiterrorisiert hatten und von dem sie also auch noch so einige Kilotonnen in ihren Händen halten werden.

    Lange Rede kurzer Sinn: Auf wem auch immer dieser Leichenbrei dann landet, der implodiert dann einfach zu einer ebensolchen geistigen Mikrobe, zu der auch Kohl und Co. dann schließlich geistig implodierten. Resultat: Keiner der so betroffenen weiß dann eigentlich noch wer er ist oder was er da überhaupt soll und kann auch z.B. mit diesem runden Leder auf dem Grün nichts mehr wirklich sinnvolles anfangen, ...das sie dann also auch immer wieder gleich an die anderen auf dem Felde weitergeben. Endergebnis: Im Nu sieht es dann eben so aus wie es auch im Spiel gegen Brasilien aussah. Bilder, die quasi bis ins letzte Pixel identisch sind mit denen bei Kohls geistigem Abgang, der ja dann auch immer wieder 5-10 zu null gegen eine jede noch so dämlich linke Dummentruppe verlor. Ergo: Diese Hirntodschablone Kohls, von der die Linken heute immer noch aller reichlichst in den Händen halten, über so eine oben beschriebene allerhöchst toxische Gesamtkonstellation auf ein paar anderen Hirnen "abgeworfen", und man erlebt exaktest das gleiche nochmal z.B. auf dem Fußballfelde.

    Meine Meinung: So ein Megafoul ist auch nur in einer solch "oberlinken" Konstellation, wie in DLand mittlerweile über Kohl & Merkel Realität geworden, möglich. Über Gehirntodbreiabwurf als besondere Spielraffinesse zum Titel gelangt. Noch übel linkser geht’s ja nun wirklich nicht mehr auf der Welt. Besonders bösartig dabei: Die so geschädigten Gegner werden wohl noch Monate wenn nicht gar Jahre brauchen, sich von dieser geistigen Umnachtung überhaupt wieder zu erholen.

    Aber Hauptsache so immerhin mal wieder Fußballweltmeister geworden, werden die meisten denken. Und wenn auch nur als Teil einer elementaren linken Sabotagemaschine, die einem davor selbst das eigene PolitHirn mit aller Heimtücke (mittels Terror, Gewalt, Hetz-, Verunglimpfungs- u. Beleidigungskriegen etc.) ins Koma herunterterrorisiert hat. Ein Fußballtitel, durch den man ja sogar auch selbst noch etwas mit zum Nutznießer solcher Methoden wurde, mit dem man sich also quasi über nichts mehr selbst beschweren kann, sondern obendrein dabei mithalf, so ein hiesig (auch gegen einen selbst aktives) linkskriminelles Sabotagesystem auch noch ordentlichst mit zu schminken und aufzuhübschen. Für mich also immer noch ein absolutes Minusgeschäft.

    Fazit: Warum also sollte nicht auch mal Nordkorea Fußballweltmeister werden? Die dazu grundsätzlich notwendige (Hirntodbrei-)"Masse" hat es ja wohl, dann noch diese echte "freiwillige" Hingabe der eigenen Bevölkerung in die linke Diktatur etwas zusätzlich vertiefen, und schon könnte also auch Nordkorea das nächste mal diesen Titel hohlen. Mit DLand als diesbezügliches Vorbild plus noch event. etwas von dessen ewig dickem Fußballglück und es kann eigentlich nur klappen.

    PS. Vielleicht sollte man eine solche Konstellation, aus so einer geistig-politisch grenzenlosest krepierten CDU-Masse mit diesem absoluten Honeckerklon Merkel davor und einem übelsten linken Rattengeist darüber, international gelegentlich mal besser etwas bombardieren als deren Vertreter immer wieder nur aller artigst und debilst die Hand zu geben, wenn man morgen nicht auchmal bei irgendeiner anderen Angelegenheit dann selbst unversehens zur geistigen Protozoe implodiert sein möchte.

    (Auszug aus dem Politthriller: Die "oberlinke" Gehirnschlagsgang rekrutiert auch gerne auf dem Fußballfeld)
    Geändert von JensF (21.07.2014 um 00:59 Uhr)

  5. #125
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.442

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Schlechtes Deutsch, hirnlose Argumentation. Unlesbar und grässlicher Text ohne jede Fertigkeit der lesbaren und oder literarischen Formulierung.
    Ein Totalausfall.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark

  6. #126
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    761

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Schlechtes Deutsch, hirnlose Argumentation. Unlesbar und grässlicher Text ohne jede Fertigkeit der lesbaren und oder literarischen Formulierung.
    Ein Totalausfall.

    Blödsinn!

    Sicher hast du leider nur nicht das Hirn, einem inhaltlich mal etwas voller gepackten Text überhaupt folgen zu können.

    Das kann man ja aber von Fußballfans auch nicht unbedingt erwarten.

    Deine völlig fehlende Bezugnahme zu irgendeiner Aussage des Textes unterstreicht das nur nochmal. Genauso auch wie dein Versuch, angeblich mangelhafte Stilelemente hoffnungslos überzubewerten.

    Auch in gelegentlich mal etwas ungeschliffeneren Texten kann eine ganze Menge Wahrheit transportiert werden.


    Ansonsten, tatsächlich inhaltliche Fragen zum Text beantworte ich dir natürlich gerne.
    Geändert von JensF (21.07.2014 um 11:46 Uhr)

  7. #127
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.442

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von JensF Beitrag anzeigen
    Blödsinn!

    Sicher hast du leider nur nicht das Hirn, einem inhaltlich mal etwas voller gepackten Text überhaupt folgen zu können.

    Das kann man ja aber von Fußballfans auch nicht unbedingt erwarten.

    Deine völlig fehlende Bezugnahme zu irgendeiner Aussage des Textes unterstreicht das nur nochmal. Genauso auch wie dein Versuch, angeblich mangelhafte Stilelemente hoffnungslos überzubewerten.

    Auch in gelegentlich mal etwas ungeschliffeneren Texten kann eine ganze Menge Wahrheit transportiert werden.


    Ansonsten, tatsächlich inhaltliche Fragen zum Text beantworte ich dir natürlich gerne.
    Der Text ist einfach Mist- von vorne und von hinten.
    Mit einem solchen Textbrei gibts keine Grundlage für eine inhaltliche Auseinandersetzung.
    Es ist Blödsinn sonst nichts und dabei schlecht geschrieben.
    Mehr gibts nicht dazu zu sagen.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark

  8. #128
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.442

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Seine Steigerungen sind fast alle falsch und ein lausiges Stilmittel.
    Das hast Du doch selbst zusammengestümpert.
    Das Genöle eines gelangweilten Pubertanden.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark

  9. #129
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    761

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Seine Steigerungen sind fast alle falsch und ein lausiges Stilmittel.
    Das hast Du doch selbst zusammengestümpert.
    Das Genöle eines gelangweilten Pubertanden.
    sagt ein Fußballfan, der die Textaussagen natürlich ums Verrecken nicht zur Kenntnis nehmen will! Was damit also wiederum eher gar nichts sagt. Wenn nicht sogar schon wieder mehr das Gegenteil vom vordergründig formulierten, nämlich dass der Text doch durchaus brillant und verständlich ist, nur halt quasi irgendwie etwas unangenehm für Fußballfans zu lesen. Stimmt's nicht?


    PS. Man muss übrigens nicht immer und um quasi jeden Preis ein absoluter Fußballfan sein. Das ist doch gar nicht immer angemessen. In diesem einen Punkt bin ich also sicher schon ein bisschen weiter als du *g*.

  10. #130
    bis auf Weiteres im Wald Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    36.174

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Der Text ist einfach Mist- von vorne und von hinten.
    Mit einem solchen Textbrei gibts keine Grundlage für eine inhaltliche Auseinandersetzung.
    Es ist Blödsinn sonst nichts und dabei schlecht geschrieben.
    Mehr gibts nicht dazu zu sagen.
    Du hast das ehrlich komplett gelesen? Respekt. Ich hab grade mal den erste Absatz geschafft, bevor mein automatischer BS-preventer angeschlagen hat.
    Schwarz Rot Gold Weis Rot!
    .., and a clip of ammunition for my little armalite!
    don't get mad - get even!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Onkelz-Fans?
    Von Falkenau im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 20:19
  2. Obama Fans aufgepasst
    Von Pascal_1984 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 12:34
  3. die Fans von Egon Krenz
    Von Marine Corps im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 22:28
  4. Metallica Fans da???
    Von Mausal im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 18:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben